Karten legen

Pendeln mit Pendel, Tensor und Wünschelrute usw. Kartenlegen und Runen.
       
Benutzeravatar
Lillyfee
Beiträge: 494
Registriert: 10.12.2015, 19:24

Karten legen

Beitragvon Lillyfee » 01.03.2016, 15:10

Hallihallo ihr lieben!

Wer von euch wäre so lieb und würde mir mal die Karten legen?Ich bräuchte mal dringend eine Entscheidungshilfe.Lg Dani! ´+´´<<>

Benutzeravatar
Lizzy
Beiträge: 2575
Registriert: 07.10.2011, 09:28

Re: Karten legen

Beitragvon Lizzy » 30.09.2016, 12:34

Hallo Zusammen,

auf das Thema kamen keine Rückmeldungen. Vermutlich halten sich hier wenig KartenlegerInnen auf ??? Nun hab ich aber trotzdem auch eine Frage zum Thema.

Ich habe die Tage mit Level 2 meiner Priesterinnen-Ausbildung begonnen. Die ersten Aufgaben beziehen sich auf das Motherpeace Kartendeck. Nun hab ich keinerlei Erfahrungen mit Tarotkarten, da ich bisher nur meine Runenlegungen gemacht habe.
Zum Kennenlernen soll ich nun immer wieder mal 1-3 Karten ziehen und mich mit diesen näher beschäftigen.

Ich habe mich für 2 Karten entschieden und heute morgen damit begonnen. Nun zog ich die "10 der Schwerter" und die "Priesterin der Schwerter". Dass aus dem riesen Stapel ausgerechnet zweimal Schwerter rausgekommen sind, hat mich erstmal stutzig gemacht.
Nun hab ich mir Gedanken gemacht und auch das informative Buch zu dem Deck zu Rate gezogen - muss ja die Karten irgendwie kennenlernen.
Hier stoße ich also auf Transformation, Sprung ins kalte Wasser, alles wird umgekrempelt, eigene Pläne müssen losgelassen werden - anfangs hart, später befreiend. Und das gleich zu Beginn :shock:

Transformation und Sprung ins kalte Wasser können sich ja durchaus auf meinen Priesterinnenkurs beziehen und den Start mit den Tarotkarten und die transformierenden Erlebnisse während meines Studiums.
Und ansonsten: kann alles sich auf alltägliche Fragen beziehen,z.B. Thema Beikosteinführung, Schlaf im eigenen Zimmer - da hab ich natürlich Pläne, letztendlich entscheidet so was die kleine Maus.
Kann sich auf meinen Beruf beziehen. Momentan ist für mich der Lehrerjob nicht das, was ich nach der Elternzeit weitermachen möchte. Habe noch keine großartigen anderen Ideen und weiß auch nicht ob die zwei Karten nun tatsächlich heute gezogen die kommenden 2-3 Jahre abdecken sollen/wollen.
Kann sich auf meinen kleinen Nebenjob beziehen. Da geht mir sowieso schon seit einiger Zeit im Kopf rum ob das noch Sinn macht.
Kann sich auch auf das zukunftsweisende Personalgespräch beziehen, das mein Mann heute hat. Was die mit ihm planen, wusste er auch nicht genau. Sollte eher Richtung leitende Tätigkeit gehen, wobei er das gar nicht so dringend möchte - schließlich ist er noch keine 30. Eine Entscheidung dort betrifft natürlich auch mich. Werden da meine Pläne durchkreuzt (wobei ich momentan eigentlich gar keine Pläne habe) ????

Wer kennt sich aus mit Tarot - vielleicht sogar mit diesem Deck - und möchte mir dazu noch ein paar Gedanken mitgeben?


Social Media

       

Zurück zu „Pendeln, Kartenlegen, Karten und Runen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste