Ozean-Wasser

Gesundes Wasser. Mineralien und Steine - Wassersteine und Wasserqualität.
       
Benutzeravatar
Steinelfe
Beiträge: 2946
Registriert: 20.09.2012, 19:19

Ozean-Wasser

Beitragvon Steinelfe » 07.04.2013, 12:41

ja, ich schon wieder +ßß´´

ich habe mich nicht ans Prehnitwasser getraut deswegen mache ich jetzt Ozean-Wasser

Hintergrund ich muss ein wenig die entgiftung unterstützen und eben auch meiner Leber helfen nach den ganzen Medikamenten. mich zieht es zu den ozeanern. habe auch nen schönen flachen denn könnte ich aufkleben, aber das pflaster zieht mir immer etwas haut mit runter und das ist schon sensetivpflaster... :-(

Also dachte ich mir ich mach das als wasser.

Momentan knallt der Körper schon so ganz gut den dreck wieder raus und da habe ich den stein nur getragen.

wie immer: schreibt gerne auch eure Erfahrungen dazu

Benutzeravatar
lovelyangel
Beiträge: 2381
Registriert: 30.11.2007, 10:36

Re: Ozean-Wasser

Beitragvon lovelyangel » 07.04.2013, 13:17

Auf welche weise knallt dein körper das raus wen ich fragen darf?

Benutzeravatar
Flutterby
Beiträge: 2231
Registriert: 22.09.2012, 14:11

Re: Ozean-Wasser

Beitragvon Flutterby » 07.04.2013, 13:20

Zur Entgiftung wäre vielleicht auch ein Anhänger oder ein Handschmeichler aus Malachit hilfreich... +#

Benutzeravatar
Steinelfe
Beiträge: 2946
Registriert: 20.09.2012, 19:19

Re: Ozean-Wasser

Beitragvon Steinelfe » 07.04.2013, 13:30

na es geht umer den darm ganz viel raus
kein durchfall aber ich geher oft aufs örtchen

Benutzeravatar
lovelyangel
Beiträge: 2381
Registriert: 30.11.2007, 10:36

Re: Ozean-Wasser

Beitragvon lovelyangel » 07.04.2013, 13:50

Das wollte ich hören.
Durchfall kan ich nicht gebrauchen ;-)
Dan werde ich das auch mal probieren. Hab hier eine wunderschöne scheibe die genau unter ein glas wasser passt.
Entgiftung ist im frühjahr immer gut !

Benutzeravatar
Lizzy
Beiträge: 2575
Registriert: 07.10.2011, 09:28

Re: Ozean-Wasser

Beitragvon Lizzy » 09.04.2013, 12:23

Ich hab mir vorhin auch ein Ozean-Wasser angesetzt. Bzw. bei mir ist es ein Tee mit Ozeaner und Heliotrop. Ein ganz neuer Versuch. Aber was will man sonst machen, wenn man gleich am zweiten Arbeitstag nach den Ferien kränkelnd daheim rumhängt. Nachdem ich die letzte Nacht vor lauter Halsschmerzen kaum ein Auge zugekriegt hab, sitz ich jetzt etwas grippig mit nem dicken Kopf hier.
Die Wohnung hab ich den ganzen Vormittag gut durchgelüftet, das Schlafzimmer frisch mit Lavendelduft und Steinwasser besprüht. Und jetzt nach ich heut ne Tee-Kur und schau , dass ich den Mist loskrieg bevor er richtig loslegt.

Benutzeravatar
Steinelfe
Beiträge: 2946
Registriert: 20.09.2012, 19:19

Re: Ozean-Wasser

Beitragvon Steinelfe » 12.04.2013, 11:34

also ich muss sagen, vorsicht

ich habe ca nen halben liter ozean wasser getrunken und es hat 3 tage nachgewirkt.
nicht nur das mein darm alles rausgeworfen hat was raus soll ich glaube der hat "frühjahrsputz" gemacht.

mir ging es dabei gut. sonst bin ich oft sehr schlapp wen ich entgifte aber hier ist es okay.

also ich würde sagen man trinkt vielleicht erstmal nun nen kleines glas pro tag morgens und das für eine woche.

am ersten tag wollte ich unbedingt wieder fleisch essen, habe es aber nicht gemacht und jetzt bin ich drüber weg. esse lieber gemüse.

ob das vom entgiften kommt weiß ich nicht genau habe es aber bei anderen kure schon immer mal gehabt. nur nicht so ausgeprägt.

Vielleicht ist das ja nen ansatzpunkt für den ein oder anderen von euch.

Benutzeravatar
Lizzy
Beiträge: 2575
Registriert: 07.10.2011, 09:28

Re: Ozean-Wasser

Beitragvon Lizzy » 12.04.2013, 16:41

Also bei mir hat der angesetzte Tee auch ganz gut gewirkt. Es war ja kein reines Ozean-Wasser, aber ich hab schon gemerkt, dass der Körper damit einiges loswerden kann. Der Heliotrop hat auch seine Arbeit gemacht und ich hab zum Glück keinen richtigen Schnupfen bekommen.

Benutzeravatar
Abraxas
Beiträge: 1711
Registriert: 17.10.2011, 17:46

Re: Ozean-Wasser

Beitragvon Abraxas » 17.04.2013, 14:12

Ich werf das mal hier mit rein weils gut zum Thema passt,

ich hab mir auch vor kurzem Wasser mit Ozi´s angesetzt erst nur mit Ozi´s und später noch einen Aquamarin dazu, im Vergleich hab ich festgestellt, dass das Wasser mit Aquamarin vile stärker wirkt (hab mehr Energie, bin bissl Stressresistenter muss auch einmal öfter auf Örtchen und negativ ist mir aufgefallen, dass ich sehr viel mehr schwitze als üblich bei dem Wetter :-? )
und interessanterweise hat das Ozi+Aqua-Wasser nen leichten Nachgeschmackt von Minze :shock: (ähnlich den Kaugummis einer bekannten Marke in weißer Packung) während das reine Ozi-Wasser ganz normal nach Mineralwasser schmeckt..

Geht euch das ähnlich?

ganz liebs Grüßle

Franzi

Benutzeravatar
Steinelfe
Beiträge: 2946
Registriert: 20.09.2012, 19:19

Re: Ozean-Wasser

Beitragvon Steinelfe » 17.04.2013, 15:31

Hey Franzi,

das schwitzen vielleicht wegen dem entgiften?
darf ich fragen wozu du den aquamarin einsetzt?
ich würde meinen ja mit ins wasser tun, weiß nur nicht ob sichs verträgt.

Wieviel trinkst du von dem wasser?

Benutzeravatar
Abraxas
Beiträge: 1711
Registriert: 17.10.2011, 17:46

Re: Ozean-Wasser

Beitragvon Abraxas » 17.04.2013, 17:31

Huhu Elfchen :D

das kann sein, dass das damit zusammenhängt, weil das schwitzen ist echt nicht mehr normal :-? vorallem nachts ist es schlimm obwohl ich bei offenem Fenster und sehr dünner Decke schlaf..

Den Aquamarin hab ich wegen der Allergien und der Augen(sind momentan oft überanstrengt) mit reingemacht, mit reinem Aquamarinwasser hab ich schon seit Jahren gute Erfahrungen, da brauch ich trotz Pollensaison kaum Medis ;)

Ich trink morgens, mittags(soweit möglich) und abends jeweils 0,25l.

ganz liebs Grüßle Franzi

Benutzeravatar
lovelyangel
Beiträge: 2381
Registriert: 30.11.2007, 10:36

Re: Ozean-Wasser

Beitragvon lovelyangel » 17.04.2013, 21:11

Ich bin vor 10 tage auch angefangen mit oceanwasser.
Nach 6 tage bekam ich juckenden haut ausschlag an meine elbogen innerseite.
Ich trinke trotdem weiter, ich denke es ist auch entgiftung. Werde ab morgen auch chrysopras reinachen. Mal sehen wass das gibt.

Benutzeravatar
Lizzy
Beiträge: 2575
Registriert: 07.10.2011, 09:28

Re: Ozean-Wasser

Beitragvon Lizzy » 18.04.2013, 13:34

Ich hab gestern im Steineladen auch extra nen Aquamarin besorgt. Mein Freund hat eigentlich jedes Jahr ziemlich Probleme mit Heuschnupfen und nachdem dieses Jahr ja wegen des späten Frühjahrs schon davor gewarnt wurde, dass es Allergiker besonders schwer haben weil alles auf einmal blüht, gibt es ab jetzt Aquamarinwasser -und -tee.

Benutzeravatar
Flutterby
Beiträge: 2231
Registriert: 22.09.2012, 14:11

Re: Ozean-Wasser

Beitragvon Flutterby » 18.04.2013, 20:32

Ihr habt mich jetzt so neugierig gemacht, dass ich mir eben eine bunte "Ozeanjaspis"-Mischung auf einer allseits bekannten Internetplatform bestellt hab.
Lauter kleine Ozis, die einfach ideal für ein Edelsteinwasser sind. +._-{### für die interessante Idee. LG Jutta +##

Benutzeravatar
kristall69
Beiträge: 5072
Registriert: 08.04.2012, 17:10

Re: Ozean-Wasser

Beitragvon kristall69 » 03.05.2013, 20:36

dieser Thread hat auch mich neugierig gemacht und trinke seit 2 Tagen ++"#

Benutzeravatar
kristall69
Beiträge: 5072
Registriert: 08.04.2012, 17:10

Re: Ozean-Wasser

Beitragvon kristall69 » 14.05.2013, 21:10

kleiner Bericht meiner persönlichen Erfahrungen:

- definitiv wird die Darmtätigkeit angeregt ( Entgiftung)
- schon nach kurzer Zeit hatte ich mehr Appetit auf die "Gesunden" Sachen und der Heisshunger auf Ungesundes verschwand :D
--> könnte eventuell mit verändertem Darmmillieu zusammenhägen ???? Heisshunger soll ja auch im starken Zusammenhang mit dem vorhandenen Bakterienstämmen zusammenhängen....??? extrem bei Süssigkeiten zu bemerken !!

Würde gerne auch von Euch lesen , welche Erfahrungen ihr gemacht habt +##

Benutzeravatar
helmut
Beiträge: 3117
Registriert: 04.02.2010, 20:52

Re: Ozean-Wasser

Beitragvon helmut » 14.05.2013, 21:22

ich hoffe nur, ihr nehmt dafür nur steine ohne politur....

das könnte nämlich auch der grund für durchfälle sein.

ansonsten: Brennesseltee aus frischen jungen die gerade wachsen entgiftet auch sehr gut.

Mann muss zwar auch öfter auf-s Örtchen, aber nur für Pfützerles ;-)

Benutzeravatar
kristall69
Beiträge: 5072
Registriert: 08.04.2012, 17:10

Re: Ozean-Wasser

Beitragvon kristall69 » 14.05.2013, 21:30

Hallo Helmut

Nein, es gibt KEINEN Durchfall !!
das wäre auch eine Wirkung die nicht wirklich wünschenswert ist :roll: :roll:

und durchfall durch Trommelstein-Wasser habe ich bisher noch nicht erlebt, was nichts heissen soll ;-)
Hatte letztens einen "tollen" Lapislazuli erstanden ... :lol: mit dem hätte ich nur blaues Wasser trinken können :lol: :lol:

Brennessel ist wirklich Klasse, danke für den Tip, ich selber LIEBE Brennessel-Tee von frischen !! Brennesseln , ist einfach lecker

Dann geben ich noch den Tip Löwenzahn dazu +## auch eine Super Frühjahrskur, als Tee, Salat, Frischpflanzensaft.....

Lichtvolle Grüße
Tanja

Benutzeravatar
helmut
Beiträge: 3117
Registriert: 04.02.2010, 20:52

Re: Ozean-Wasser

Beitragvon helmut » 14.05.2013, 21:42

wenn trommelsteine dann bitte abkochen ( löst paraffin ) und danach mit spüli saubermachen.
das 3 x wiederholen und danach klarspülen.

an jedem noch so perfekten trommelstein sind schleifmittel und politurmittelrückstände, bei den billigen trommlern
aus indien gerne auch altes maschinenöl / verunreinigtes paraffin.

ich hab hier orangencalcittrommler, ohne politur....... wer mal abführen will: gegen port schick ich 5 stück umsonst :oops:

die sind voller schwefelsäurerückstände. die hatt ich mal bei meinem sprunggelenkbruch im wasser
und durfte 2 tage rennen.. mit krücken :roll:

Benutzeravatar
kristall69
Beiträge: 5072
Registriert: 08.04.2012, 17:10

Re: Ozean-Wasser

Beitragvon kristall69 » 14.05.2013, 21:55

Autsch :shock:

Benutzeravatar
helmut
Beiträge: 3117
Registriert: 04.02.2010, 20:52

Re: Ozean-Wasser

Beitragvon helmut » 14.05.2013, 22:02

sogar bei den "speziellen" wassersteinen ohne politur sollte eine gründliche reinigung erfolgen.

die werden leicht angetrommelt um kanten zu brechen. gibt "korrekte" anbieter
aber es ist genug ware am markt , die auch schleifmittelrückstände aufweist.

es ist auch so, dass viele trommleln sowohl für das eine, als auch für das andere genutzt werden ohne vorher gross gereinigt zu werden. will ach garnicht gross ausholen. einfach den tip befolgen dann kann steinwasser auch genossen werden

Benutzeravatar
Radegunde
Beiträge: 290
Registriert: 17.08.2009, 14:32

Re: Ozean-Wasser

Beitragvon Radegunde » 15.05.2013, 14:12

Hallo zusammen,
aber mit der Reagenzglasmethode dürften doch Polier- oder Maschinenölrückstände :shock: auf dem Trommelstein kein Problem sein, oder?
Oder ist das auch auf der Informationsübertragungsebene zwar nicht direkt giftig aber doch eher weniger wünschenswert? ++´´ß

Grüssle
Radegunde

Benutzeravatar
Lizzy
Beiträge: 2575
Registriert: 07.10.2011, 09:28

Re: Ozean-Wasser

Beitragvon Lizzy » 15.05.2013, 20:11

Nein, die Reagenzglas- und die Einleitungsmethode sind da völlig problemlos, da kann man eigentlich alles nehmen.

Benutzeravatar
Mineralicon
Beiträge: 1020
Registriert: 21.02.2013, 00:08

Re: Ozean-Wasser

Beitragvon Mineralicon » 19.05.2013, 08:44

ich denke, ihr habt mittlererweile alle das hier gelesen:
wassersteine-aus-der-sicht-eines-mineralogen-t16410.html

Herstellung von Ozeaner-Wasser; ganz konkret mit dem Einlegen der Steine direkt ins Wasser; eine absolut irrsinnige Prozedur.

soll ich analog zu meiner "Wassersteine-Mineralogie-Grundlagen-Abhandlung" etwas über die komplexe Chemie von sphärolitischen Ozeanern schreiben? So, dass jedem sofort die Lust an Ozeaner-Wasser vergeht ? Da kann man durchaus ins Detail gehen... von feinsten (nicht entfernbaren), in Poren eingedrungenen Cer-Oxid Rückständen aus dem Schleifprozess ... bis hin zu Schwermetall-Verbindungen, die einen Teil der natürlichen Ozeaner-Chemie wiederspiegeln....etc....etc......und so eine Prognose für den langfristigen "Genuss" von Ozeaner-Wasser machen :mrgreen:
Oder...soll ich es lieber bleiben lassen ? ;-)

Ich denke, es ist allerhöchste Zeit, sich vom direkten Einlegen der Steine ins Wasser zu verabschieden. Und ich halte es für sehr wichtig, das hier in diesem Forum ganz klar und deutlich zum Ausdruck zu bringen.
Vor allem für alle Neuen und die vielen stillen Gäste, die hier nur mitlesen.
Lizzy benutzt eine Bergkristallspitze.....Radegunde sprach von der Reagenzglasmethode.....in beiden Fällen gibt es keinen direkten Kontakt mit dem Wasser.....
Alles andere...ist Selbstmord auf Raten.
Zuletzt geändert von Mineralicon am 19.05.2013, 09:19, insgesamt 4-mal geändert.

Benutzeravatar
Mineralicon
Beiträge: 1020
Registriert: 21.02.2013, 00:08

Re: Ozean-Wasser

Beitragvon Mineralicon » 19.05.2013, 09:06

Noch einen Nachtrag zu Radegunde:
Für alle mir bekannten Kristallheiler spielen diese Rückstände in Bezug auf die Informations- und Energieübertragung keine Rolle.
Selbstverständlich nur wenn kein direkter Kontakt mit dem Wasser stattfindet.
Die eigentliche Informationsübertragung ist ein sehr subtiler Prozess. Der Stein ist dafür von Natur aus eigentlich immer bereit; egal in welcher bearbeiteter Form er vorliegt.
Daran ändert auch z.B. ein Schliff des Steines nichts. Das ist energetisch und kristallographisch sehr gut zu erklären. Jeder, der das Gegenteil behauptet hat keine wirkliche Ahnung von der Materie....
Es ist vor allem eine energetische Frage des Mediums, das die Übertragung begleitet bzw. einleitet. Und das Medium seid ihr selber. Alles andere "macht der Stein sozusagen von ganz alleine".

Benutzeravatar
Mineralicon
Beiträge: 1020
Registriert: 21.02.2013, 00:08

Re: Ozean-Wasser

Beitragvon Mineralicon » 19.05.2013, 09:13

++"# ++"# ++"#

Benutzeravatar
Radegunde
Beiträge: 290
Registriert: 17.08.2009, 14:32

Re: Ozean-Wasser

Beitragvon Radegunde » 19.05.2013, 11:50

Danke lieber Mineralicon!
Ich hatte mal überlegt, mir eine Brunnenschüttung zu kaufen, aber das lass' ich jetzt lieber bleiben! +._-{###

Grüssle
Radegunde

Benutzeravatar
Steinelfe
Beiträge: 2946
Registriert: 20.09.2012, 19:19

Re: Ozean-Wasser

Beitragvon Steinelfe » 20.05.2013, 07:10

Danke für die Info´s

da war es also keine Entgiftung sondern wohl ehr eine leichte Vergiftung.

also ab sofort nur noch indirekte Verfahren.

feuerland
Beiträge: 2
Registriert: 06.11.2013, 18:35

Re: Ozean-Wasser

Beitragvon feuerland » 07.11.2013, 23:50

habt ihr einen tipp wo ich im internet gute, saubere steinqualität kaufen kann?

bevorzuge rohe steine. hab das gefühl das die noch "echter und natürlicher" sind. kann aber auch einbildung sein :)

kann mir noch jemand was zum ozeanwasser sagen? hab grad den vorherigen thread gelesen und es wird dauernd zwar von "ozean" geschrieben, aber nix über zubereitung

Benutzeravatar
Schnee_eule
Beiträge: 3615
Registriert: 30.01.2009, 18:44

Re: Ozean-Wasser

Beitragvon Schnee_eule » 08.11.2013, 08:30


Benutzeravatar
Labradora
Beiträge: 40
Registriert: 05.11.2016, 08:05

Re: Ozean-Wasser - gibt es Neues?

Beitragvon Labradora » 19.11.2016, 20:15

Liebe Leute,

ich finde Ozeanachat eigentlich ganz toll und habe mir diesen alten Thread durchgelesen. Eigentlich möchte ich weiterhin eher Rohsteine direkt ins Wasser legen - so kommt es mir einfach direkter vor. Aber Mineralicon schrieb vor ein paar Jahren:

Mineralicon hat geschrieben: Herstellung von Ozeaner-Wasser; ganz konkret mit dem Einlegen der Steine direkt ins Wasser; eine absolut irrsinnige Prozedur....
soll ich analog zu meiner "Wassersteine-Mineralogie-Grundlagen-Abhandlung" etwas über die komplexe Chemie von sphärolitischen Ozeanern schreiben? etc.

Das klang erst einmal allgemein, die Beschreibung war dann aber für bearbeitete Steine.
Wie sieht es also mit unbearbeiteten Rohsteinen aus? Spricht auch da so viel dagegen, sie direkt ins Wasser zu werfen?

Schöne Grüße
Labradora


Social Media

       

Zurück zu „Wassersteine, Edelsteinwasser zum Trinken mit Mineralien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste