Polier-WAHN bei Kristallen ..... ???

Steine Fälschungen, Rekonstruktionen, und Manipulation
Blackmoon-Vagabond

Polier-WAHN bei Kristallen ..... ???

Beitragvon Blackmoon-Vagabond » 15.07.2016, 16:55

In letzter Zeit frage ich mich zunehmend, warum man eigentlich im Bereich Kristalle, die aber nicht unbedingt ausgefallene Formationen wie Elestials, Kathedralen usw. aufweisen, fast nur noch rundherum polierte und an der Basis abgeschnittene, also mit Standfläche versehene Exemplare bekommt???
Das wird doch immer schlimmer!?
Sicher, es ist einzusehen, dass bei besonderen Einschlüssen poliert wird, damit man diese sehen kann.
Aber muss man schon ALLES polieren - sozusagen die von sich aus schöne Natur dann noch "verschönern" wollen und damit eigentlich "verschlechtern"?

Kürzlich sah ich einen wahnsinnig herrlichen 'Lightning Strike' Kristall - dem nur die betreffende Fläche natürlich gelassen war! Zum SCHREIEN... :cry:

Ich habe selbst zwei teilpolierte Kristalle, aber ich merke, dass ich mit diesen ganzen rundherum geformt-genormten Kristallen nicht klarkomme. Irgendwie geht deren Persönlichkeit dabei verloren, so empfinde ich das. Es ist gefühlt nur noch "Massenware", alle sehen gleich aus und "künstlich".

Wie sehen das andere Steinfreunde eigentlich?

Benutzeravatar
Steinkatze
Beiträge: 2427
Registriert: 19.10.2015, 13:48

Re: Polier-WAHN bei Kristallen ..... ???

Beitragvon Steinkatze » 15.07.2016, 17:08

Wenn ich mir deine "besonderen" Kristalle so ansehe, finde ich, dass sie unpoliert viel schöner aussehen.
Ich habe ja auch ein paar Rohkristalle bei denen ich nicht auf die Idee käme sie zu polieren.
Aber ich muss auch gestehen, dass ich Anhänger im Allgemeinen lieber poliert trage, bis auf meinen Schörl, der ist unpoliert und das bleibt auch so.

Benutzeravatar
Morgaine999
Beiträge: 6501
Registriert: 29.08.2008, 23:25

Re: Polier-WAHN bei Kristallen ..... ???

Beitragvon Morgaine999 » 15.07.2016, 17:11

vor allem weiß man bei den unpolierten das sie echt sind und nicht aus einem Block zugeschnitten wurden ;)

Benutzeravatar
Wildflower
Moderatorin
Beiträge: 14546
Registriert: 24.03.2009, 21:03

Re: Polier-WAHN bei Kristallen ..... ???

Beitragvon Wildflower » 16.07.2016, 07:05

Ich denke, die polierten sind hauptsächlich für die Kundschaft, die sich die Kristalle nur "der Schönheit wegen" ins Regal stellen.
Und weil sich "Schönheit" eben besser verkaufen läßt. Die Sache mit er (langweiligen) Perfektion :roll:

Benutzeravatar
Morgaine999
Beiträge: 6501
Registriert: 29.08.2008, 23:25

Re: Polier-WAHN bei Kristallen ..... ???

Beitragvon Morgaine999 » 16.07.2016, 08:32

Jo, und wer keine Ahnung von nix hat merkt ja auch nicht dass es größtenteils geschnittene Kristalle sind.

Benutzeravatar
Krokodilkatze
Beiträge: 533
Registriert: 21.02.2015, 04:50

Re: Polier-WAHN bei Kristallen ..... ???

Beitragvon Krokodilkatze » 16.07.2016, 11:32

Interessantes Thema. Mir ist der Polierwahn auch aufgefallen, leider. :( :evil:

Wobei ich zugeben muss...ich habe auch so "superpolierte" Kristalle und auch ein, zwei bei denen ich "Schnitzerei" vermute :roll: , aber ich liebe sie trotzdem. Besonders bei Bergis mit Einschlüssen fahre ich zugegeben schon auf poliert ab. (Wobei die Standfläche bräucht's jetzt nicht umbedingt...)

Allerdings (jetzt kommt das aber) mag ich ganz generell auch Kristalle "in Natur" lieber, besonders bei etwas außergewöhnlicheren Formen/Farben. Ich mag besonders Kristalle die fast gesandstrahlt aussehen, also matt, besonders wenn es (leider nicht immer der Fall wie bei so vielem) von Natur aus so ist. Sind mir fast die liebsten.

Und ich muss sagen das für mich Schnitt- und "Superglanzpolitur"-Kristalle eine (wenn auch nicht umbedingt schlechte) fast schon, naja, künstliche oder zumindest "sterilisierte" Energie haben, besonders im Vergleich zu naturbelassenen. Bei den Schnittkristallen ist die Künstlichkeit natürlich am markantesten. Die "nur" polierten Kristalle haben schon noch eine gute "natürliche" Energie, aber sie ist oft härter und "kälter" (für mich) als die von naturbelassenen.

Meistens kaufe ich "Superpolitur" (oder ganz selten mal geschnitten, natürlich manchmal unwissenderweise :roll: ) eher der optischen Schönheit wegen. Für Energiearbeit und Heilung stehe ich da nicht so drauf.

Große Ausnahme: Kristall mit Einschluss egal welcher Art, die mag ich supergerne poliert einfach weil ich es liebe wenn man das Innenleben sehr gut sieht.

Wobei ich auch davon etwas abgekommen bin und inzwischen "naturbelassen mit poliertem Sichtfenster" als guten Mittelweg für mich gefunden habe. Gibt es leider nicht allzu oft und wird scheint mir mit dem Polierwahn seltener... :( Davon besitze ich auch...nur einene Kristall soviel ich spontan weiß.

Wahnsinnig spannendes Thema finde ich, +._-{### für's Ansprechen.

Styx
Beiträge: 1350
Registriert: 30.04.2011, 08:09

Re: Polier-WAHN bei Kristallen ..... ???

Beitragvon Styx » 16.07.2016, 14:37

Selbst bei Kristallschädel poliere ich nur an, auf Cer verzichte ich eigentlich komplett. Ich finde Naturstein schöner und verzichte daher auf Hochglanz. Bei Achaten finde ich es in Ordnung die gesägte Fläche zu polieren, aber komplett sieht dann auch wieder zu gekünstelt aus. Was ich aber noch viel schlimmer empfinde sind geharzte oder säurepolierte Steine. Und Drusen die einen Zementsockel haben. :-?

Wie man allerdings auf die Idee kommt einen Lightning Strike zu polieren, ist mir schleierhaft.

Ich habe lange überlegt, ob ich aus einen Moldavit überhaupt etwas machen sollte, da der sein typischen Charakter verliert.

Blackmoon-Vagabond

Re: Polier-WAHN bei Kristallen ..... ???

Beitragvon Blackmoon-Vagabond » 16.07.2016, 17:11

Ich sage mal, das Anfertigen eines Kristallschädels (oder etwas anderes in der Art) ist etwas völlig anderes!
Das ist ja irgendwie etwas Konkretes und Neues, und etwas Eigenes, das einen Stein definitiv NICHT "entwertet".

Wie gesagt macht es bei besonderen Einschlüssen natürlich schon Sinn.

Nur bei den Naturkristallen, die man einfach als solche haben will, da wird es so langsam unerträglich. Warum man den glänzenden Bergkristall mit all seinen Oberflächenfeinheiten von Dreiecken über Linien oder anderen Markings dann halt glattmachen muss, kapiere ich nicht!?

Ich wollte mir letztens vielleicht einen oder zwei größere Rauchquarze aus Brasilien anschaffen, aber die sind alle poliert und unten abgeschnitten und bei einem schönen Elestial ist dann immer noch mindestens die Rückseite poliert... :cry: {}@@²³ Mein gewohnter Händler hat zur Zeit nichts, andere Händler haben nur 'polished'... :roll:

Benutzeravatar
Morgaine999
Beiträge: 6501
Registriert: 29.08.2008, 23:25

Re: Polier-WAHN bei Kristallen ..... ???

Beitragvon Morgaine999 » 16.07.2016, 17:34

Finde ich auch dass Schnitzen von Kunstwerken nix zu tun hat mit gefälschten Kristallen, die dann als Naturspitzen verkauft werden oder mit angeblichen Phantomen, die durch die Wand dann ins Nirvana verlaufen..... Und wenn eine Naturspitze nen Crash hat und poliert wird siehts zwar schöner aus, aber ist nicht mehr Natur ;) Erst die Schrammen machen uns doch auch zu dem was wir sind :)

Blackmoon-Vagabond

Re: Polier-WAHN bei Kristallen ..... ???

Beitragvon Blackmoon-Vagabond » 16.07.2016, 18:40

Bei Naturkristallen muss man einfach auch mit paar Bergungsspuren leben, wirklich optisch oder energetisch negativ empfinde ich die nicht.

Styx
Beiträge: 1350
Registriert: 30.04.2011, 08:09

Re: Polier-WAHN bei Kristallen ..... ???

Beitragvon Styx » 16.07.2016, 19:10

Ich habe ja hier ein Rauchquarz bekommen, ein wirklich schöner Stein. Unter der Kruste ist auch einiges zu erkennen, was ich eigentlich nicht wegschleifen möchte. Nur, wie bekommt man die Kruste sonst weg?

DSC05599.JPG


DSC05601.JPG

Blackmoon-Vagabond

Re: Polier-WAHN bei Kristallen ..... ???

Beitragvon Blackmoon-Vagabond » 16.07.2016, 20:06

Ich glaube, das ist jetzt so ein Kristall, bei dem man durch Polieren schon etwas erreicht - wenn man ihn lieber ohne Überzug und dafür mit Innenleben möchte.
Je nachdem, was es ist, werden für soetwas wohl auch Säuren eingesetzt. :-(

Benutzeravatar
Morgaine999
Beiträge: 6501
Registriert: 29.08.2008, 23:25

Re: Polier-WAHN bei Kristallen ..... ???

Beitragvon Morgaine999 » 16.07.2016, 20:38

wenn es calcit ist müsste es ja mit salzsäure gehn

Blackmoon-Vagabond

Re: Polier-WAHN bei Kristallen ..... ???

Beitragvon Blackmoon-Vagabond » 16.07.2016, 20:43

Mit Salzsäure geht wohl das meiste runter - der Ton am Kugelpyrit beispielsweise auch.

Benutzeravatar
Obsidiane
Beiträge: 4058
Registriert: 01.02.2015, 15:20

Re: Polier-WAHN bei Kristallen ..... ???

Beitragvon Obsidiane » 17.07.2016, 00:04

Interessantes Thema!
Ich liebe ja meine Trommelsteine, also poliert, merke aber auch,
dass mich manche Steine in Natur mehr ansprechen, wie der Rosenquarz,
der liegt so viel besser in der Hand.

Blackmoon-Vagabond

Re: Polier-WAHN bei Kristallen ..... ???

Beitragvon Blackmoon-Vagabond » 17.07.2016, 05:59

Meine Trommelsteine liebe ich auch...

Ich denke bei dem Thema wirklich an Kristalle.

Benutzeravatar
Morgaine999
Beiträge: 6501
Registriert: 29.08.2008, 23:25

Re: Polier-WAHN bei Kristallen ..... ???

Beitragvon Morgaine999 » 17.07.2016, 08:14

Genau, Trommelsteine sind in der Regel Bruchstücke von Kristallen oder Gesteinen, die man in einer Trommel rundgeschliffen hat. (Wobei sie teilweise schon durch Erdbewegungen oder im Meer grob rund geschliffen wurden.)
Kristalle sind der sichtbare Ausdruck einer inneren Welt aus räumlichen Symmetrien, sagt Mineralienatlas so schön. Sie haben eine von der Chemie und Gitterstruktur abhängige Form, von Flächen begrenzt.
Bei den gefakten Kristallen, die man zuhauf auf Messetischen findet, empfindet ein Carver diese Form an einem Bruchstück nach.

Blackmoon-Vagabond

Re: Polier-WAHN bei Kristallen ..... ???

Beitragvon Blackmoon-Vagabond » 17.07.2016, 08:53

Danke für die Erklärung, das hätte ich nicht so treffend formulieren können! :-)

Benutzeravatar
Anschi
Beiträge: 1926
Registriert: 21.12.2009, 17:32

Re: Polier-WAHN bei Kristallen ..... ???

Beitragvon Anschi » 17.07.2016, 14:00

Interessantes Thema!
Woran kann kann eigentlich "geschnittene" Kristalle erkennen?

Einen Vorteil sehe ich aber schon in den "perfekten" Kristallen,viele werden erstmal durch dessen "Schönheit" angesprochen und landen so
überhaupt erst bei Kristallen oder Mineralien.Je mehr man sich damit beschäftigt desto mehr schätzt man auch unbehandlete Kristalle.
Und "echt" sind sie ja schon,z.b. Bergkristall bleibt Bergkristall ,ob getrommelt, natur oder poliert.
Und auch die entspannende Wirkung wenn man sie anschaut und sich ihrer Schönheit erfreut darf man auch nicht vergessen...

Blackmoon-Vagabond

Re: Polier-WAHN bei Kristallen ..... ???

Beitragvon Blackmoon-Vagabond » 17.07.2016, 14:38

Damit hast du durchaus Recht!

Das mit der "Echtheit" meint wohl auch eher, ob beispielsweise dann eine "Dow"-Spitze natürlich oder halt so zugeschliffen ist.
Hier sehe ich schon einen deutlichen Unterschied.

Benutzeravatar
Anschi
Beiträge: 1926
Registriert: 21.12.2009, 17:32

Re: Polier-WAHN bei Kristallen ..... ???

Beitragvon Anschi » 17.07.2016, 18:32

Blackmoon-Vagabond hat geschrieben:...ob beispielsweise dann eine "Dow"-Spitze natürlich oder halt so zugeschliffen ist.
Hier sehe ich schon einen deutlichen Unterschied.


Ja klar,das ist ja fast schon Betrug...da die meisten ja davon ausgehen das wenigstens beim polieren die Ursprungsform erhalten bleibt...

Benutzeravatar
Feueropale
Beiträge: 5284
Registriert: 29.08.2012, 09:57

Re: Polier-WAHN bei Kristallen ..... ???

Beitragvon Feueropale » 17.07.2016, 19:00

Mal eine laienhafte Frage wenn beschliffen dann glatt und gleichförmig?Mit Bergungsspuren dann natürlichen Ursprungs habe ich das richtig zugeordnet es geht um Bergkristalle ? Oder auch andere Kristalle ?

Windfee
Beiträge: 6885
Registriert: 18.03.2011, 22:48

Re: Polier-WAHN bei Kristallen ..... ???

Beitragvon Windfee » 17.07.2016, 19:15

Feueropale hat geschrieben:Mal eine laienhafte Frage wenn beschliffen dann glatt und gleichförmig?Mit Bergungsspuren dann natürlichen Ursprungs habe ich das richtig zugeordnet es geht um Bergkristalle ? Oder auch andere Kristalle ?

Nein, so einfach kann man das nicht sagen, es gibt auch natürliche Kristalle, die sehr glatt sind und wie poliert aussehen, - z.B. Brandberg-Kristalle.

Benutzeravatar
Feueropale
Beiträge: 5284
Registriert: 29.08.2012, 09:57

Re: Polier-WAHN bei Kristallen ..... ???

Beitragvon Feueropale » 17.07.2016, 19:18

Windfee hat geschrieben:
Feueropale hat geschrieben:Mal eine laienhafte Frage wenn beschliffen dann glatt und gleichförmig?Mit Bergungsspuren dann natürlichen Ursprungs habe ich das richtig zugeordnet es geht um Bergkristalle ? Oder auch andere Kristalle ?

Nein, so einfach kann man das nicht sagen, es gibt auch natürliche Kristalle, die sehr glatt sind und wie poliert aussehen, - z.B. Brandberg-Kristalle.

Oh je das ist eine Wissenschaft für sich, dann verlasse ich mich auf spontanen Einkauf was mir optisch gefällt ;-)
Dann ist das für mich so schöne Teil poliert
Dateianhänge
P1060788.JPG
P1060790.JPG

Blackmoon-Vagabond

Re: Polier-WAHN bei Kristallen ..... ???

Beitragvon Blackmoon-Vagabond » 17.07.2016, 21:20

Ja *Feueropale*, der ist poliert. Ob es mal ein Naturkristall war oder ob er "ausgeschnitten" wurde, kann ich aber nicht beurteilen.

Wie *Windfee* sagte, können Naturkristalle sehr glatt sein, aber meistens findet man irgendwo an den Seiten Oberflächenstrukturen, wenn auch nur wenig.
Hier mal ein Foto von Oberflächenstrukturen (sehr viele, aber typisch!) eines natürlichen Kristalls mit Kathedralenwachstum (einer meiner "Zukünftigen").

Oberfläche 1.jpg

Benutzeravatar
Anschi
Beiträge: 1926
Registriert: 21.12.2009, 17:32

Re: Polier-WAHN bei Kristallen ..... ???

Beitragvon Anschi » 17.07.2016, 21:26

Ausnehmend schönes Stück!

Blackmoon-Vagabond

Re: Polier-WAHN bei Kristallen ..... ???

Beitragvon Blackmoon-Vagabond » 17.07.2016, 21:54

+._-{###

Er hat auch noch einen größeren Bruder... ;-)

Benutzeravatar
Morgaine999
Beiträge: 6501
Registriert: 29.08.2008, 23:25

Re: Polier-WAHN bei Kristallen ..... ???

Beitragvon Morgaine999 » 17.07.2016, 22:02

Ja genau, unpolierte Kristalle weisen eben irgendwo doch immer Strukturen auf, die ihr Wachstum erkennen lassen. Z.B. diese lemurier. Das sind wachstumsrillen, wie winzige treppenstufen. Auch brandberg Kristalle haben erkennbares kristallwachstum.

Benutzeravatar
Steinkatze
Beiträge: 2427
Registriert: 19.10.2015, 13:48

Re: Polier-WAHN bei Kristallen ..... ???

Beitragvon Steinkatze » 17.07.2016, 22:59

Können wir den großen Bruder auch mal sehen? ;-)

Windfee
Beiträge: 6885
Registriert: 18.03.2011, 22:48

Re: Polier-WAHN bei Kristallen ..... ???

Beitragvon Windfee » 17.07.2016, 23:09

Sehr schöner Kristall ++"#

Diese beiden könnten auch fast Brüder davon sein ;-) :mrgreen:

Rauch Sp1.JPG

Rauch Sp2.JPG

Benutzeravatar
Feueropale
Beiträge: 5284
Registriert: 29.08.2012, 09:57

Re: Polier-WAHN bei Kristallen ..... ???

Beitragvon Feueropale » 18.07.2016, 09:05

Danke schön für das aufklärende Foto der Struktur :-) ein Klasse Mineral dank an Euch Beide [{³@²
Auch bei mir habe ich solche finden können wenn auch nur bei sehr Kleinen . {}@@²³ und ich habe gedacht da wurde nicht ordentlich poliert.Nach wie vor gefallen mir beide Varianten, die polierten leuchten so schön .Nun da ich den Unterschied kenne kann ich mehr darauf achten beim Einkauf.Spontan fällt mir auf, das ich wie bei bei meinem letzten kleinen bergkristall einen ungeschliffenen gekauft habe Zufall?

Benutzeravatar
Morgaine999
Beiträge: 6501
Registriert: 29.08.2008, 23:25

Re: Polier-WAHN bei Kristallen ..... ???

Beitragvon Morgaine999 » 18.07.2016, 10:29

Hier mal ein gefakter Phantom-Dow: Was fällt euch auf?
Fake.jpg

Blackmoon-Vagabond

Re: Polier-WAHN bei Kristallen ..... ???

Beitragvon Blackmoon-Vagabond » 18.07.2016, 15:52

Und hier mal zum Vergleich so ein glänzender Kristall mit ganz glatten Flächen, die man sich im Licht auch mal genauer ansehen kann - was fällt euch auf? :D

DSCN0150.JPG

DSCN0149.JPG

DSCN0148.JPG

Benutzeravatar
Feueropale
Beiträge: 5284
Registriert: 29.08.2012, 09:57

Re: Polier-WAHN bei Kristallen ..... ???

Beitragvon Feueropale » 18.07.2016, 19:47

Morgaine999 hat geschrieben:Hier mal ein gefakter Phantom-Dow: Was fällt euch auf?
Fake.jpg

hm meinst du die unterschiedlichen Schleifseiten oder die Phantomstreifen bin bisl ratlos :oops: bitte auflösen ;-)

Benutzeravatar
Feueropale
Beiträge: 5284
Registriert: 29.08.2012, 09:57

Re: Polier-WAHN bei Kristallen ..... ???

Beitragvon Feueropale » 18.07.2016, 19:50

Blackmoon-Vagabond hat geschrieben:Und hier mal zum Vergleich so ein glänzender Kristall mit ganz glatten Flächen, die man sich im Licht auch mal genauer ansehen kann - was fällt euch auf? :D

Glatt ja aber nicht so spiegelglatt wie z.B. bei meinem hier vorgestellten meinst Du das ?


Social Media

       

Zurück zu „Edelsteine und Schmuck Fälschungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste