Pendel Regeln

Pendeln mit Pendel, Tensor und Wünschelrute usw. Kartenlegen und Runen.
       
Benutzeravatar
Guardian_Angel
Beiträge: 339
Registriert: 31.05.2013, 20:12

Pendel Regeln

Beitragvon Guardian_Angel » 02.08.2013, 22:27

Hallo liebe Foris,

Ich war heute in meinem Steinladen in Fulda mit ner guten Freundin. Steintechnisch und auch Steinbuchtechnisch sind wir beide auch super happy fündig geworden.
Aber einer der Hauptgründe, warum ich hin wollte war, um mich wegen eines Pendelbuches mal beraten zu lassen.
Habe mir in Berlin ja ein Pendel zugelegt.
Ich möchte das Ganze ja eher so intuitiv lernen, aber hätte trotzdem gern die Regeln an die Hand, weil kann ja mal passieren, dass man vorher vergisst zu fragen, ob man das fragen darf.

Also nachgefragt, dann auch die Pendelbücher (die nicht wirklich viele waren, aber das war irgendwo zu erwarten) entdeckt aufgrund der Verkäuferin und hatte dann zwei zur Auswahl: "Pendeln mit Engeln" oder "Pendeln als Lebenshilfe". Ich habe mich für letzteres entschieden, aber nochmal nachgefragt, ob das auch wirklich die Regeln beinhaltet. Wurde mir zugesichert, jetzt bin ich durch den Einleitungsteil durch, hab nur noch die Pendeltafeln vor mir (die mich momentan noch kein Stück interessieren) und Regeln? Wo seid ihr?

Das ist wirklich schade, ist der Laden doch ansonsten so positiv.

Und nun zu meiner eigentlichen Frage. Wen die Vorgeschichte nicht interessiert kann gerne direkt hierher springen +##

Jetzt dachte ich mir ich frage euch mal und ihr erzählt mir aus euren Erfahrungen und Büchern oder oder oder.
Ich dachte mir, man könnte diesen Thread vllt nutzen, um die Pendel Regel, was man fragen darf und was nicht, hier zusammen zu sammeln, damit verlorene Seelen wie ich, alles kompakt zum nachgucken haben^^

Also ich kenne bis jetzt ehrlichgesagt nur eine Regel, die mir glaub ich in dem Laden, wo ich mein Pendel kaufte nahegelegt wurde, die ich jetzt einfach mal hier als erste aufführe:

1. Man darf nur wirklich ernstgemeinte Fragen mit dem Pendel stellen.

Ich hoffe der Thread findet Anklang bei euch und bei mir lichten sich bald die Fragezeichen.
Oder habt ihr vielleicht ein Buch, dass ihr einem Anfänger wie mir, der schon ganz gut zurecht kommt, aber sich vorrangig für die Regeln interessiert, empfehlen könnt?

Ganz liebe Grüße
Eure Guardian_Angel

Benutzeravatar
Radegunde
Beiträge: 290
Registriert: 17.08.2009, 14:32

Re: Pendel Regeln

Beitragvon Radegunde » 03.08.2013, 10:28

Hallo Guardian_Angel,
also mit dem Pendeln ist es im Prinzip ganz einfach:
Du fragst Dein Pendel, wie es zukünftig ausschlagen wird, wenn die Antwort "ja" ist, wie es ausschlagen wird, wenn sie "nein" ist, wie es ausschlagen wird, wenn die Antwort "weiss ich nicht" ist und wie es ausschlagen wird, wenn die Antwort "will ich nicht sagen" ist.
Also wenn Du irgendwann eine Frage stellen solltest, die Du nicht stellen dürftest, wird das Pendel "will ich nicht sagen" signalisieren.
Bevor Du anfängst zu pendeln, wäre es gut, auf einer Prozent-Tabelle auszupendeln, wie hoch Deine Pendelfähigkeit in diesem Moment ist: Wenn es niedriger als sagen wir mal 75 % ist (weil z.B müde, krank, oder sonst wie nicht in topform), das Pendel beiseite legen und ein anderes Mal wieder versuchen.
(Aber auch, wenn es 100% anzeigt, heisst das natürlich nicht, dass Deine Pendelangaben 100%ig stimmen - häufig wird das Pendel ja eben auch durch Wunschdenken beeinflusst ;-) )

Viele Grüsse
Radegunde

Benutzeravatar
HeXeChiara
Beiträge: 1384
Registriert: 19.11.2011, 21:07

Re: Pendel Regeln

Beitragvon HeXeChiara » 03.08.2013, 17:22

Ich pendel rein nach Gefühl ohne irgendwelche Tafeln! Da ist man meiner Meinung nach zu fixiert und eingeschrenkt! Vor jedem Pendeln nach den Richtungen fragen Ja, Nein und zur Zeit keine Antwort. Vorher kurz in die Stille gehen und zu sich selber finden. Eine passende Atmosphäre auch als Würdigung und Achtung des Pendels ist angebracht und immer schön hinterher bedanken. Und fragen zu sich selber sind immer kontraproduktiv und sollten nicht gestellt werden, da das Unterbewusstsein dann eine große Rolle bei den Ausschlägen des Pendels spielt. ;-)
So ist nur meine Meinung! [{³@²

Benutzeravatar
hellemondseite
Beiträge: 2151
Registriert: 12.04.2007, 17:48

Re: Pendel Regeln

Beitragvon hellemondseite » 04.08.2013, 10:20

Hallo schn das sich wieder mal jemand fürs Pendeln interessiert. Schau doch mal hier wurde auch schon einiges Übers Pendeln geschrieben.
Hier ne Gute erklärung von unserem Forum. pendeln-erlernen-t2823.html
Viel Freude weiterhin daran.

Benutzeravatar
Guardian_Angel
Beiträge: 339
Registriert: 31.05.2013, 20:12

Re: Pendel Regeln

Beitragvon Guardian_Angel » 04.08.2013, 12:34

hellemondseite hat geschrieben:Schau doch mal hier wurde auch schon einiges Übers Pendeln geschrieben.
Hier ne Gute erklärung von unserem Forum. pendeln-erlernen-t2823.html


Ich glaube irgendwie ist nicht so ganz rübergekommen, was ich wollte.
Das Pendeln an sich habe ich verstanden. Den Link habe ich mir auch als erstes durchgelesen, als ich mein Pendel endlich hatte und auch vorher schon.
Ich suche keine Anleitung wie man pendelt.

Ich bin auf der Suche nach den Regeln, was man alles nicht fragen darf beim Pendeln.

HeXeChiara hat geschrieben: hat geschrieben:Ich pendel rein nach Gefühl ohne irgendwelche Tafeln! Da ist man meiner Meinung nach zu fixiert und eingeschrenkt!


Als ich mir das Buch gekauft hatte gings mir auch nicht um diese Pendeltafeln. Ich kann damit auch nix anfangen, zumal da auch nicht wirklich erklärt ist, wie man damit umgehen soll. Das Pendel schlägt ja immer in zwei Richtungen aus, woran entscheidet man dann, welche Antwort jez gilt?

Radegunde hat geschrieben:und wie es ausschlagen wird, wenn die Antwort "will ich nicht sagen" ist.


Die Antwort habe ich jetzt auch "eingestellt", obwohl ich ja eher so der Verfechter des "Ja" und "Nein" und das wars bin +##

Jetzt bin ich zwar etwas mehr auf der sicheren Seite, aber ich würde trotzdem noch gerne die Regeln wissen, was man nicht fragen darf.
Kann mir da jemand weiter helfen oder, wie ich schon oben gebeten habe, ein Buch nennen, wo das drin steht?

LG Guardian_Angel

Benutzeravatar
Pandoria
Beiträge: 1131
Registriert: 20.06.2012, 23:52

Re: Pendel Regeln

Beitragvon Pandoria » 04.08.2013, 14:15


Benutzeravatar
HeXeChiara
Beiträge: 1384
Registriert: 19.11.2011, 21:07

Re: Pendel Regeln

Beitragvon HeXeChiara » 04.08.2013, 15:02

Warum solltest du etwas nicht fragen dürfen? Das versteh ich nicht so ganz! Du solltest nur keine Fragen stellen, die dich betreffen denn da spielt dein Unterbewusstsein dann mit rein. (Sorry was für ein Satz...)

Benutzeravatar
Guardian_Angel
Beiträge: 339
Registriert: 31.05.2013, 20:12

Re: Pendel Regeln

Beitragvon Guardian_Angel » 04.08.2013, 15:42

Oke jez muss ich wohl doch mal ein Beispiel bringen.

Meine Nachbarin pendelt auch.
Und ich hatte in der ersten Klasse mal einen Unfall wobei ich die Ecke meines rechten Schneidezahns verloren habe und seit dem ne künstliche hatte.
Einige Jahre später habe ich sie gefragt, ob sie das Pendel fragen kann, ob mich eine gewisse Person, die damals hinter mir stand, versehentlich geschubbst hat.
Hat sie gefragt, ich hatte meine Antwort, aber das hätte sie nicht gedurft.

Ist es jetzt etwas klarer?

Schwammig formuliert ist es so, dass ich nicht sachen über andere fragen darf, aber wie, unter welchen Umständen und Aspekten das will ich wissen.

Benutzeravatar
Lizzy
Beiträge: 2575
Registriert: 07.10.2011, 09:28

Re: Pendel Regeln

Beitragvon Lizzy » 04.08.2013, 16:29

Ich pendel zwar nicht, mache aber Legungen mit Runenkarten. Da heißt es auch, dass man nicht für andere eine Legung machen soll, wenn die nichts davon wissen. Ich darf Legungen auf Wunsch machen. Da muss dann die Person, die eine Legung für sich haben will auch nicht unbedingt dabei sein. Aber ich darf nicht mit Person X eine Legung über Person Y machen (auch wenn sich Person X vielleicht um Y Sorgen macht und deshalb da irgendwas rausfinden will). Die Person um die es geht muss immer Bescheid wissen und ihre Erlaubnis geben, dass eine Legung gemacht werden soll.
Ich vermute das ist beim Kartenlegen ganz allgemein auch so ??? Oder dann wohl auch so beim Pendeln.

Gast1505
Beiträge: 2080
Registriert: 01.11.2013, 18:36

Re: Pendel Regeln

Beitragvon Gast1505 » 22.03.2015, 15:09

Da man ja überall Steine-Pendel kaufen kann: Wollte ich fragen ob die diversen Steine auch einen Einfluss haben oder nur das Pendel als solches?

Benutzeravatar
Rosenöl
Beiträge: 607
Registriert: 21.01.2015, 12:39

Re: Pendel Regeln

Beitragvon Rosenöl » 22.03.2015, 18:15

stormy hat geschrieben:Da man ja überall Steine-Pendel kaufen kann: Wollte ich fragen ob die diversen Steine auch einen Einfluss haben oder nur das Pendel als solches?


Ich kann´s mir eigentlich nicht vorstellen. Ich glaub, das ist einfach ne intuitive Sache, dass man sich das Pendel mit einem Edelstein kauft, es sollte ja was dranhängen, aber Einfluss haben dürfte es sicherlich nicht.
Da hat man´s mit dem Tensor dann doch leichter, da nur ein Korkgriff dran ist und da muß man sich keine Gedanken machen +# ...ach, obwohl, die gibts ja auch schon mit Edelsteingriff ;-) +##


liebe Grüße
Rosenöl ++"#

Benutzeravatar
Yjevy
Beiträge: 466
Registriert: 18.04.2015, 21:01

Re: Pendel Regeln

Beitragvon Yjevy » 20.04.2015, 16:19

HeXeChiara hat geschrieben:Warum solltest du etwas nicht fragen dürfen? Das versteh ich nicht so ganz! Du solltest nur keine Fragen stellen, die dich betreffen denn da spielt dein Unterbewusstsein dann mit rein. (Sorry was für ein Satz...)



Ich find es eher umgekehrt. +# Frage nur das, was dich betrifft! Was gehen mich andere Leute an? Außer sie bitte dich um darauf zu pendeln.

Du bist beim Pendeln im Kontakt mit der geistigen Welt. Deswegen darf man manche Sachen halt einfach nicht wissen. Du kannst ja dann fragen ob du es wissen darfst, falls keine oder die falsche Antwort kommt.

Benutzeravatar
silkymoonrise
Beiträge: 11286
Registriert: 21.08.2006, 14:18

Re: Pendel Regeln

Beitragvon silkymoonrise » 20.04.2015, 21:50

... ohne den ganzen Thread zu lesen (sorry ;-) )
mal kurz meine Praxis dazu:

- Nicht ins Totenreich hineinpendeln (also auch nicht die Frage, wann sterbe ich oder XYZ).
- Und beim Pendeln beachten, dass man es sich quasi wie einen Briefkasten vorstellen muß, den man öffnet.
Und da macht man ja auch nicht fremde Post auf. Sowas rächt sich, wenn es nicht erlaubt ist.

Dies lehrte mir meine damalige "Pendellehrerin", eine Geistheilerin.

Liebe Grüße

Sylvie

Benutzeravatar
Yjevy
Beiträge: 466
Registriert: 18.04.2015, 21:01

Re: Pendel Regeln

Beitragvon Yjevy » 20.04.2015, 22:02

Das System schütz sich in sich selbst. Unbefugte die das System missbrauchen wollen werden keine korrekten Antworten bekommen.

Benutzeravatar
silkymoonrise
Beiträge: 11286
Registriert: 21.08.2006, 14:18

Re: Pendel Regeln

Beitragvon silkymoonrise » 20.04.2015, 22:08

.. oder es passieren schlimme Dinge, wie mir damals. +´++ß +ßß´´

Benutzeravatar
Sutsamadori
Beiträge: 2471
Registriert: 08.04.2011, 18:32

Re: Pendel Regeln

Beitragvon Sutsamadori » 20.04.2015, 22:21

silkymoonrise hat geschrieben:.. oder es passieren schlimme Dinge, wie mir damals. +´++ß +ßß´´


ach, erzähl doch mal! +##+ falls dirs nix ausmacht. ;-)

Benutzeravatar
Yjevy
Beiträge: 466
Registriert: 18.04.2015, 21:01

Re: Pendel Regeln

Beitragvon Yjevy » 20.04.2015, 22:22

Jaaaa erzählen :D *hibbel* *Popcorn hol*

Benutzeravatar
silkymoonrise
Beiträge: 11286
Registriert: 21.08.2006, 14:18

Re: Pendel Regeln

Beitragvon silkymoonrise » 20.04.2015, 22:58

Och, ihr zwei Hasen! {²@³@{ {²@³@{
Ich will ins Bett. :lol:

Es ist schon lange Jahre her, und ich wills auch nicht wieder richtig hochholen, bin froh, dass das ausgestanden ist.
Nur andeutungsweise: 1 Tag drauf, nachdem ich über eine mir sehr nahestehende, lebende Person eine Frage ins Totenreich hinein stellte, krachte sein Bus mit einem Auto fast frontal zusammen.
Komischerweise hatte ich an dem Tag länger gearbeitet , wie sonst, will gerade die Hauptstraße überqueren, als ich sehe, wie ein total vorne demolierter Bus abgeschleppt wird. Gucke nichtsahnend auf die Autonummer und mich trifft bald der Schlag!
Gottlob ist ihm nichts passiert!
Tags drauf erzähle ich das meiner Arbeitskollegin. Da sagt sie: "Weißt Du, wer der Fahrer des Autos war? Das war mein Onkel. Er hat beim Fahren einen Herzinfarkt bekommen und ist tot".

Anzumerken ist noch, dass in dem Alter, was ich auspendelte, der 1. Herzinfarkt kam...

Was noch alles geschah, habe ich verdrängt. Jedoch hab ich es allein nicht mehr wegbekommen, da mußten Geistheilerinnen dran.
"Die Geister, die ich unbewußt rief, wurde ich damals alleine nicht mehr los."

Deshalb ist Schutz beim Pendeln auch oberstes Gebot.
Und halt der Anstand, zu wissen, was sich nicht zu pendeln gehört.

Sodele, nun aber Heia, Ihr Lieben. ;-)

Schlaft auch gut.

´´+´´ {]µ[ {]µ[

Benutzeravatar
Sutsamadori
Beiträge: 2471
Registriert: 08.04.2011, 18:32

Re: Pendel Regeln

Beitragvon Sutsamadori » 20.04.2015, 23:29

Hola die Waldfee! :shock:

Danke fürs teilen und Gute Nacht! +##+

Benutzeravatar
Yjevy
Beiträge: 466
Registriert: 18.04.2015, 21:01

Re: Pendel Regeln

Beitragvon Yjevy » 20.04.2015, 23:31

Ich denke, er hätte den Herzinfarkt sowieso bekommen.

Es war nur 'ZuFALL' für dich, dass du das genau am Vorabend gependelt hast, um dir zu beweisen, dass es höhere Ebenen gibt. Und du die 'Erlaubnis' hast es zu wissen. So sehe ich das.

Allerdings muss man selbstsicher gegenüber diesen Wesen sein. Wenn einem Panik, Angst und Zweifel einholen, ist es wohl besser in 3D weiter zu leben +#

Schutz ist auch eine geistige Sache die man im Bewusstsein regelt. Eben klar Grenzen zu ziehen. Es ist irgendwie wie im Tierreich. Angriff - Gegenangriff - Dominanz - Gleichstellung.


Social Media

       

Zurück zu „Pendeln, Kartenlegen, Karten und Runen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste