Chakra Edelsteine

Reiki mit und ohne Steine. Reikianer und Neugierige koennen sich austauschen. Fragen und Antworten - und sich und Reiki kennenlernen.
       
Benutzeravatar
Black_Onyx
Beiträge: 165
Registriert: 24.09.2009, 16:42

Chakra Edelsteine

Beitragvon Black_Onyx » 23.06.2011, 11:52

Hallo!
Habt ihr mit Chakren und Edelsteinen gute Erfahrungen machen können?
Mich würde es interessieren, welche Edelsteine man für die verschiedenen Chakren verwenden kann.
Ich bin im 1. Reikigrad eingeweiht, habe aber momentan große Probleme, meine Chakren sind dadurch sehr angeschlagen. Ich habe das Gefühl "mich selbst nicht mehr zu spüren" und kann mir kaum selbst Reiki geben, auch wenn ich es versuche spüre ich nichts.
Ach ja, ich gehe auch zur Psychiotherapie.

Liebe Grüße und Dankeschön!
+#

Benutzeravatar
Zuckerpuppe
Beiträge: 2340
Registriert: 25.07.2008, 19:23

Re: Chakra Edelsteine

Beitragvon Zuckerpuppe » 26.06.2011, 20:38

Hallo Black Onyx,

hatte in letzter Zeit zu viel Berufliches am Hals und hier nur gelegentlich mit gelesen.

Was deine Frage betrifft, kann dir im Moment hier übers Forum nur mal ein Bild (vom Netz) und die Steinnamen welche ich aus meinen Seminar-unterlagen
hinzugefügt habe anbieten.

Wenn du jemanden hast - Partner- Freundin ..... lasse dir die Steine so auflegen wie beschrieben.
Kannst aber auch die Steine auf die Chakren aufkleben, solltest du die angegebenen Steine nicht besitzen nehme einfach von der Farbe her Intuitiv die für dich passende Steine.

Lege dich einfach hin, etwas leise Wellnes - Meditations Musik im Hintergrund, einige Kerzen, eine Duftlampe mit deinem Lieblings Aroma Öl, Tel. und Türglocke abstellen und Meditiere dein Reiki kannst du dir dabei weiterhin selbst geben auch wenn du nichts spürst, es kommt trotzdem an.
Mir selbst ging es nach meiner ersten Reiki Weihe Hundsmiserabel, Dauerdurchfall (Reinigung) Tagelang ohne Grund geweint..... Keiner hat mir was getan aber ich machte irgendwie die Hölle durch. Habs dann nach ca. 2 Wochen gepackt und zu meiner Reiki Lehrerin gesagt :"so ich bin bereit zur zweiten Weihe"
Seither (vor ca. 3-4Wo) geht es Täglich aufwärts.
Energie-mäßig gesehen bin ich nicht nicht zu bremsen, arbeite Täglich 10 - 12 Stunden an neuen Seiten an meiner HP, nebenher muss ich auch noch etwas Geld verdienen :wink: und habe nur noch so ganz nebenbei 260qm Wohnfläche und nen Waaahhnsinns Garten zu Gießen und in Ordnung zu halten.

Passt alles Perfekt, hatte mein Leben / Tagesablauf noch nie so Perfekt im Griff wie seit jüngster Zeit.
Hoffe meine Zeilen geben dir etwas Aufwind, wenn du noch weitere Fragen zur Chakra Massage hast, einfach ne PN an mich.

Ach ja noch in eigener Sache; an dich meine liebe Reiki Lehrerin hier im Forum, meinen allerliebsten Dank für die fast Tägliche Telefonische Betreuung,
auch die immer wider holte Aufforderung meine Tägliche Reinigung ( nach Daniela Hills) durch zuführen , mein allerliebstes und Herzlichstes Dankeschön.

Benutzeravatar
Zuckerpuppe
Beiträge: 2340
Registriert: 25.07.2008, 19:23

Re: Chakra Edelsteine

Beitragvon Zuckerpuppe » 27.06.2011, 03:59

Danke für deine liebe PN,
hatte ich doch prompt vergessen. :oops:
Chakren - Script_1 verkl.jpg

ich wünsche dir viel Erfolg und alles liebe.
+##+

Benutzeravatar
Spiralfrau
Beiträge: 669
Registriert: 13.03.2009, 17:12

Re: Chakra Edelsteine

Beitragvon Spiralfrau » 27.06.2011, 08:09

Black_Onyx hat geschrieben:Ich bin im 1. Reikigrad eingeweiht, habe aber momentan große Probleme, meine Chakren sind dadurch sehr angeschlagen. Ich habe das Gefühl "mich selbst nicht mehr zu spüren" und kann mir kaum selbst Reiki geben, auch wenn ich es versuche spüre ich nichts.
Ach ja, ich gehe auch zur Psychiotherapie.


Hallo, liebe Black_Onyx!

Tipps zu den Steinen hast Du ja schon erhalten.

************************************************************************
Nun ein Tipp zu Reiki. Sicherlich hast Du in der Ausbildung zum 1. Reiki-Grad auch den sogenannten Chakra-Ausgleich erlernt.
Obwohl die Chakra-Lehre nichts mit Reiki zu tun hat, wird diese Möglichkeit mit Reiki die Chakren auszugleichen gern und oft genutzt.

Ich denke nicht, dass "durch Reiki" Deine Chakren "angeschlagen" sind! Habe ich Deine obige Aussage so korrekt verstanden? Nicht, dass hier jetzt jemand auf die Idee kommt, Reiki schadet dem Chakren-System!

Ich vermute eher, dass Deine persönliche Gesamtsituation dafür verantwortlich ist. Wenn Du schon zum Zeitpunkt der Einweihung in psychotherapeutischer Behandlung warst, war Dein Reiki-Lehrer darüber ja sicherlich informiert. Manchmal kann es kontraindiziert sein, in so einem Fall eine Reiki-Einweihung zu erhalten; es könnten Prozesse angestoßen werden, sozusagen "ein Fass geöffnet werden", was zu dem Zeitpunkt für den Menschen nicht in seinen Lebensplan passt. Hier ist für mich auch der Reiki-Lehrer in seiner Verantwortung für seine Schüler in die Pflicht zu nehmen!
************************************************************************

Was kannst Du nun konkret mit den Chakra-Steinen tun?
Lege sie Dir auf die verschiedenen Chakren auf. Fang mit dem Wurzel-Chakra an um Dich zunächst zu erden. (in die Hosentasche stecken - bei den anderen Chakren mit Pflaster aufkleben oder einen gebohrten Trommelstein verwenden und mit einem Seidenband an der Kleidung befestigen)
Spüre in Dich hinein.
Dies machst Du so viele Tage/Wochen, wie Du das Gefühl hast, dass der Stein Dir gut tut. Reinige in zwischenzeitlich immer und lade ihn auf (mit Reiki, Sonnen- bzw. Mondlicht) im Idealfall hast Du zwei Steine zum Wechseln.
Dann gehe zum nächsten Chakra über. Verfahre hier ebenso.

Dies kannst Du mit allen Chakren nacheinander eine Zeitlang durchführen.

Zusätzlich empfehle ich Dir mindestens einmal täglich den Chakra-Ausgleich mit Reiki durchzuführen. Frage ggfls. Deinen Reiki-Lehrer wie dies geht. Auch wenn Du vermeintlich "nichts" spürst! Reiki fließt, sofern Du korrekt eingeweiht wurdest.

Nun wünsche ich Dir von Herzen viel Freude beim experimentieren. Führe ein Tagebuch - dann erkennst Du Deinen Prozess! ++"#

Benutzeravatar
Black_Onyx
Beiträge: 165
Registriert: 24.09.2009, 16:42

Re: Chakra Edelsteine

Beitragvon Black_Onyx » 27.06.2011, 10:04

Hallo Zuckerpuppe!

Danke für das Bild +##+

Hallo Spiralfrau!

Das hattest du falsch verstanden. Meinen Chakren "geht es momentan nicht gut" und deshalb spür ich nichts, das hat nichts mit dem Reiki zutun. Reiki tut mir sehr gut, das merke ich. Ich wurde schon vor Jahren eingeweiht, seit einem Jahr geht es mir aber vermehrt schlecht.
Ich werde deinen Tipp ausprobieren und freue mich schon darauf!!

Liebe Grüße!!

lightwork
Beiträge: 1
Registriert: 08.02.2013, 13:28

Re: Chakra Edelsteine

Beitragvon lightwork » 08.02.2013, 13:33

Habt jemand Erfahrung mit Chakrenarbeit und Unterstützung durch Heilsteine? Macht Ihr zum Beispiel bestimmte Meditationen und tragt dazu abgestimmte Ketten in einer Phase, in der Ihr mit einem bestimmten Chakra energetisch zu tun habt? Meine Erfahrung ist, dass das sehr komplex ist und man eben nicht einfach wenn in einem Bereich ein intensives Gefühl ist den zugeordneten Stein tragen kann.

Wenn ich jetzt eine Blockade im Wurzelchakra habe, verstärke ich die vielleicht durch einen starken roten Stein nur, weil eigentlich irgendwo anders ein Ausgleich fehlt.

Habt hr da schon erfolgreich mit gearbeitet?

Lieben Dank!

Heilsteinfan
Beiträge: 19
Registriert: 04.02.2013, 18:23

Re: Chakra Edelsteine

Beitragvon Heilsteinfan » 12.02.2013, 22:11

Hallo lightwork,

herzlich willkommen!

Falls Du Deine Chakren erst einmal generell reinigen möchtest, bevor Du Steine hinzuziehst, möchte ich Dir einmal meine Methode vorstellen. Sie muss keineswegs für Dich richtig sein, jeder hat so seine eigene Art...aber vielleicht käme sie ja in Frage:

ich visualisiere meine Chakren in Form von Bällen. Z.B. das Wurzelchakra: ich stelle es mir als roten Tennisball vor, den ich vorsichtig in meine Hände nehme und vor meinem inneren Auge plaziere. Dann lasse ich ihn zu respektabler Größe anwachsen und betrachte ihn von allen Seiten. Ist er sauber, klar, ohne Flecken und Eintrübungen?

Falls nicht, nehme ich einen imaginären Putzlappen/Bürste zur Hand und arbeite so lange an ihm, bis er in voller Schönheit erstrahlt. Dann bringe ich ihn wieder auf Ursprungstennisballgröße und an seinen ursprünglichen Platz im Körper.

So lässt sich mit allen Chakren verfahren.

Diese Methode las ich im Internet und fand sie für mich passend. Dir wünsche ich, dass Du die für Dich richtige Art ebenfalls entdeckst.

Liebe Grüsse,
Heilsteinfan

Benutzeravatar
HeXeChiara
Beiträge: 1385
Registriert: 19.11.2011, 21:07

Re: Chakra Edelsteine

Beitragvon HeXeChiara » 25.02.2013, 22:41

Hallo
lightwork hat geschrieben:Wenn ich jetzt eine Blockade im Wurzelchakra habe, verstärke ich die vielleicht durch einen starken roten Stein nur, weil eigentlich irgendwo anders ein Ausgleich fehlt.

Habt hr da schon erfolgreich mit gearbeitet?

Lieben Dank!


Du kannst dann auch die Komplementärfarbe, in diesem Fall Grün, nehmen!
Ich reinige Chakren mit Hilfe von Energiearbeit, Steinen und Farbtherapie! Das klappt ganz wunderbar!

Zur Zeit suche ich die für mich passenden Chakrasteine zusammen. Naja eigentlich schon länger.
Rot= Granat
Orange= Karneol
Gelb= Zitrin
Grün= Malachit
blau= Chalcedon
Indigo= Lapislazuli
Violett= Amethyst

Obwohl ich es noch verbessern möchte und auf der Suche nach einem schönen lilanen Sugilith bin, in Scheibenform und vielleicht noch einen größeren Moldavit und einen größeren Larimar. Auch das Orange möcht ich noch verbessern. Mal sehen was ich da noch so finde!
Hab schon einige Varianten ausprobiert. Auch Tsesit auf allen Chakren zur Meditation ist gigantisch! +##

Benutzeravatar
HeXeChiara
Beiträge: 1385
Registriert: 19.11.2011, 21:07

Re: Chakra Edelsteine

Beitragvon HeXeChiara » 23.03.2015, 10:55

Oh ich seh grad, das meine Chakrensteine sich doch sehr verändert haben!

Rot- Feueropal, Granat und Rubin
Orange- Sonnenstein und Bernstein
Gelb- Citrin und Calcitsonnenstein
Grün- Moldavit und Smaragd
Blau- Larimar und Aquamarin
Indigo- Lapislazuli und Saphir
Violett- Sugilith

++"#

Benutzeravatar
Abraxas
Beiträge: 1712
Registriert: 17.10.2011, 17:46

Re: Chakra Edelsteine

Beitragvon Abraxas » 23.04.2015, 03:06

Ich hab da mal ne etwas doofe Frage an die Chakra-kundigen hier..
Auf Wunsch von jemanden hab ich sogenannten Chakra-Schmuck angefertigt..
Hinterher gings mir immer gar nicht gut (ohren-,Kopf- und Halsschmerzen, war sehr erschöpft) ist das normal?
Aber immer erst, wenn ich mit einem Stück fertig war, während dessen nichts außer bissl Unlust allgemein..
Ich muss dazu sagen, dass ich mich bis dato so nicht wirklich in und mit dieser Form der Energiearbeit beschäftigt habe..

Grüßle
Franzi

Benutzeravatar
Yjevy
Beiträge: 466
Registriert: 18.04.2015, 21:01

Re: Chakra Edelsteine

Beitragvon Yjevy » 26.04.2015, 13:00

ich schreib dir ne Pn Abraxas

Benutzeravatar
HeXeChiara
Beiträge: 1385
Registriert: 19.11.2011, 21:07

Re: Chakra Edelsteine

Beitragvon HeXeChiara » 26.04.2015, 20:45

Ich würd sagen, dass war zuviel geballte Energie auf einmal! Vielleicht ist da bei dir zuviel in Bewegung geraten und geöffnet worden!?

Benutzeravatar
Abraxas
Beiträge: 1712
Registriert: 17.10.2011, 17:46

Re: Chakra Edelsteine

Beitragvon Abraxas » 26.04.2015, 21:11

Huhu Chiara,

ja vermutlich, bei mir ist eh momentan soviel im Wandel und vieles was mich auch emotional sehr stresst, da war´s wohl einfach zuviel :)

Grüßle
Franzi


Social Media

       

Zurück zu „Reiki“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste