Löschen von Informationen bei Selenit und Alabster

Edelsteine richtig Aufladen und Entladen, Reinigung der Steine.
       
Rosenquarz
Beiträge: 6
Registriert: 21.09.2007, 19:03

Löschen von Informationen bei Selenit und Alabster

Beitragvon Rosenquarz » 01.11.2007, 14:54

Hallo liebe Steinfreunde!

Ich bin das erste Mal in einem Forum und hoffe, dass ich jetzt den richtigen Weg zu euch gefunden habe. Oft habe ich einfach nur im Forum mitgelesen und mich nicht getraut euch zu schreiben. Jetzt ist es aber soweit.
Ich habe mir einen Selenit und einen Alabaster zugelegt und möchte wissen wie man die Informationen löscht. Ich habe gelesen, (Enyklopädie der Heilsteinkunde) das sie in Wasser mit Bergkristall gelegt werden sollen. Mein Bauchgefühl hat dabei gesagt "Tu es nicht!" habe es aber trotzdem getan. Mein Alabster und der Selenit sahen danach nicht mehr so schön aus. Jetzt endlich zu meiner Frage: Gibt es eine andere Möglichkeit die Informationen von diesen Steinen zu löschen und wie lade ich sie am besten auf?

Über eine Antwort würde ich mich riesig freuen. Liebe Grüße, Rosenquarz : :D

Benutzeravatar
Felixdorfer
Beiträge: 11303
Registriert: 03.05.2006, 21:28

Beitragvon Felixdorfer » 01.11.2007, 16:44

Hallo liebe Rosenquarz!

Herzlich Willkommen hier bei uns im Heilsteine Info. Forum.

Also was ich nicht ganz verstehen kann, dass sich der Gips und der Alabaster im Wasser verändert haben.
Das tut mir leid für dich, dass deine Steine jetz nicht mehr so aussehen wie früher. kann es sein dass deine Steine etwas geschönt waren???
Wie lange hast du denn die eingelgt gehabt???
Hast du schon versucht mit einem weichen Tuch (Flanell oder Frottee
die Steine etwas zu polieren. ???

Da ich ja selber schon sehr sehr lange mit Gips vor allem mit Marienglas
an mir arbeite. Sie helfen sehr gut bei Muskelverspannungen weil sie das
überschüssige Wasser aus den Muskeln abziehen. Da muss man aber sehr aufpassen, dass es nicht zu viel wird. sonst bekommt man nämlich erst recht Muskelverhärtung.

Du deiner Frage also unter Fließwasser Reinigen und im Vollmond aufladen. Leider war der erst vor ein paar Tagen.


Also man kann natürlich auch Steine und Kristall durch Besprechen oder dur Reiki ent bezw. Aufladen.

Ich würde aber Gips unter Fließwasser reinigen und wenn es keinen Vollmond gibt, dann hilft nur eines sie auf eine Bergkristallstufe oder in eine Amethystdruse zu legen.

Liebe Grüsse
vom Felixdorfer

Benutzeravatar
silkymoonrise
Beiträge: 11298
Registriert: 21.08.2006, 14:18

Beitragvon silkymoonrise » 01.11.2007, 17:31

Liebe Rosenquarz!

Erst einmal von mir ein herzliches )`?=) und schön, daß Du Dich nun einmal getraut hast, zu schreiben.

Wo ich nun von Selenit lese...

vor ein paar Tagen hatte ich ein interessantes Gespräch mit einer Steineverkäuferin und -liebhaberin. Sie ist sehr belesen und kann einem zu sämtlichen Steinen Informationen geben.

Wir sprachen auch vom Selenit.
Es ist also so, daß man dann einen Stein im Hause hat, der abgrenzt.
Je nachdem, an welche Stelle Du ihn legst, grenzt er ab.
Hieße: an Fensterbank oder Eingangstür, dann könntest einsam werden.
Weil er der Hüter ist, der Abstand schafft zwischen Dir und Anderen.

Sie erzählte es an einem Beispiel, wo 2 Generationen in einem Haus wohnen.
Dieses Haus hat ein offenes Treppenhaus, wo jeweils oben und unten ein großer Flur mit sämtlichen Wohnungstüren ist.
Die Schwiegertochter, die oben wohnt, kann also ihre Schwiegereltern unten, die sie überhaupt nicht mag, immerzu hören, weil die ihre Türen offen haben. Und sie mag das Gerede überhaupt nicht und wurde immer aggressiver in sich selber.

Nun sind Selenitstäbe angebracht worden die Treppe hoch und schon stört sie das ganze Geplapper von unten nimmer. Die Parteien gehen sich aus dem Weg, die Schwiegertochter fühlt sich nun aber wohler, weil der Selenit abschottet.

Denke mir, vielleicht kanns Jemand mal brauchen?

Liebe Grüsse
von der Sylvie

Benutzeravatar
*Blümchen*
Beiträge: 429
Registriert: 16.06.2007, 17:22

Beitragvon *Blümchen* » 01.11.2007, 20:34

Am Anfang meiner Steinleidenschaft hatte ich mir auch einen Alabaster gekauft. Die Verkäuferin sagte mir damals dass ich den Stein nicht mit Wasser reinigen soll.... da er sich dann irgendwie auflöst oder so ähnlich.
Kann mich jetzt nicht mehr genau erinnern wie sie das genau gemeint hatte.
Auf alle Fälle hatte ich mir das gemerkt.....
und habe diesen Stein nie unter Wasser gehalten.
Das ist mir jetzt grad eingefallen, als ich diesen Beitrag hier gelesen hatte.
Aber vielleicht bekam ich auch nur eine Falschinformation...
keine Ahnung. Ich mag diesen Stein sowieso nicht so besonders.

Rosenquarz
Beiträge: 6
Registriert: 21.09.2007, 19:03

Vielen Dank für eure Antworten

Beitragvon Rosenquarz » 03.11.2007, 13:50

´ß´+ wegen der späten Antwort. Erst einmal möchte ich sagen, dass ich mich sehr gefreut habe über eure Reaktionen. Das gibt mir ein gutes Gefühl, denn ich war mir nicht sicher, wie es so ist, in einem Forum zu schreiben. Hier ist meine Premiere !!! :lol:
Nun zu meinem Alabaster und Selnit, lieber Felixdorfer. Ich habe beide Steine zum Aufladen 12 Stunden in ein Glas Wasser mit kleinen Bergkristallsteinchen aufgeladen. Der Alabaster wurde farblos und porös. Der Selenit verlor seinen Glanz. Das ganze ist jetzt 2 Wochen her. Ich glaube aber, dass die Steine sich wieder erholen werden, denn der Alabaster gewinnt ganz ganz langsam seine Farbe zurück. Wie du mir empfohlen hast, werde ich die Steine jetzt polieren, entweder bei der nächsten Reinigung nur kurz abbrausen oder ins Eisfach legen (da werde ich mal nach meinem Gefühl gehen) und zum Aufladen in den nächsten Vollmond legen.
Liebe Sylvie, deine Geschichte von den 2 Generationen, die in einem Haus wohnen finde ich sehr interessant. Ich habe diesen Stein mir ins Büro gelegt, weil seit 4 Jahren 2 Kollegen ständig negativ über mich und andere Kollegen redeten und sehr schlechte Stimmung erzeugten. Besonders ein Kollege hatte intensiv gemobbt. Jetzt habe ich diese beiden Steine vor 2 Wochen auf meinen Schreibtisch gelegt und du wirst es nicht glauben, aber seit dem habe ich Ruhe. Die Kollegen sind wie ausgewechselt. Es ist ein Wunder und ich bin sehr glücklich über diese Entwicklung!
Liebe Blümchen, da dir deine Steinefrau gesagt hat, ihn nicht mit Wasser in Verbindung zu bringen, überlege ich mir, ihn bei der nächsten Reinigung ins Eisfach zu legen. Schade, dass du den Stein nicht magst. Ich werde mal darauf achten, ob er mich auch nicht zu sehr isolliert von meinen anderen Kollegen.
Ich hoffe, euch auch mal bei einer Frage helfen zu können. Liebe Grüße von Rosenquarz ´+

Benutzeravatar
silkymoonrise
Beiträge: 11298
Registriert: 21.08.2006, 14:18

Beitragvon silkymoonrise » 03.11.2007, 14:35

Liebe Rosenquarz!

Da freue ich mich aber über Deinen Erfahrungsbericht vom Büro.
Das ist auch ein gutes Anwendungsgebiet,*ggg* und wird bestimmt mancheiner einen Nutzen daraus ziehen können. :wink:

Was ich noch vergessen hatte, zu sagen/schreiben:
auch eingezogene Trennwände aus Rigips würden denselben Zweck verfolgen, meinte meine Steinifrau.

Mobbende Kollegen sind eigentlich arme Würstchen, die selber nicht mit sich im Reinen sind. Denk dann jedesmal aus tiefstem Herzen zu ihnen: "Friede sei mit Dir!".
Man kann feststellen, nach einiger Zeit lassen sie dann von einem ab, *ggg*

Liebe Grüße
von der Sylvie /()(

Rosenquarz
Beiträge: 6
Registriert: 21.09.2007, 19:03

Beitragvon Rosenquarz » 03.11.2007, 16:13

silkymoonrise hat geschrieben:
....Mobbende Kollegen sind eigentlich arme Würstchen, die selber nicht mit sich im Reinen sind. Denk dann jedesmal aus tiefstem Herzen zu ihnen: "Friede sei mit Dir!".
Man kann feststellen, nach einiger Zeit lassen sie dann von einem ab, *ggg*

Liebe Grüße
von der Sylvie /()(


Dank dir für die Tipp, ich werde es mal aus dieser Perspektive betrachten und ihnen "Frieden" wünschen und hoffe, dass ein positives Miteinander für die Zukunft bestehen bleibt. Das tut uns allen und der Firma gut.....

Liebe Grüße, Rosenquarz :)

Benutzeravatar
Ferneth
Beiträge: 75
Registriert: 16.07.2016, 20:39

Re: Löschen von Informationen bei Selenit und Alabster

Beitragvon Ferneth » 02.10.2016, 01:46

Hallo hallo Rosenquarz,
meine Antwort kommt wahrscheinlich sehr spät, aber ich habe mir heute meinen ersten Selenit-Trommelstein gekauft und musste selbst nach einer klizekleinen kurzen Zeit unter Wasser feststellen, dass er an der oberen und unteren Stelle ganz matt war. Also die Stellen an denen es nicht so sehr schimmert, sondern in meinem Fall transparent ist, und man die Risse leicht sieht.
Habe dann nach einer Weile festgestellt dass er in Verbindung mit dem leichten Körperfett meiner Hand, und dem meines Nackend wieder schöner wurde, also nicht mehr so matt aussah und somit seine Transparenz zurückhatte.
Vielleicht hilft dir das auch ;-)

Benutzeravatar
Krokodilkatze
Beiträge: 482
Registriert: 21.02.2015, 04:50

Re: Löschen von Informationen bei Selenit und Alabster

Beitragvon Krokodilkatze » 04.10.2016, 19:20

Neun Jahre später wird das Thema wiedereröffnet (ist ja nicht schlimm, hat mich nur gewundert) und deshalb möchte ich mal kurz was dazu sagen:

Alabaster und Selenit sind Gipsarten und damit wasserlöslich! Bitte diese Steine niemals in Wasser reinigen. Ich würde entweder Hämatit/Amethyst zum Entladen/Aufladen empfehlen oder auch Symbole wie die Blume des Lebens zum "energetischen Reinigen". ++"#

Über Alabaster im speziellen habe ich mal hier einen kleinen Artikel verfasst: stein-des-monats-nr-11-alabaster-mai-2016-t20966.html

Benutzeravatar
Steinkatze
Beiträge: 1862
Registriert: 19.10.2015, 13:48

Re: Löschen von Informationen bei Selenit und Alabster

Beitragvon Steinkatze » 05.10.2016, 13:00

Meinen Selenit habe ich auch schon mal unter fließendes Wasser gehalten, aber nicht lang und es hat keine Veränderung gegeben. Ich habe ihn aber auch gleich wieder abgetrocknet.


Social Media

       

Zurück zu „Reinigen, Aufladen und Entladen von Edelsteinen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast