Säuretest/welche Steine 'blubern'?

Steine Fälschungen, Rekonstruktionen, und Manipulation
       
cherry
Beiträge: 76
Registriert: 16.11.2016, 09:44

Säuretest/welche Steine 'blubern'?

Beitragvon cherry » 21.11.2016, 23:13

Ich versuche mich gerade durch meine Sammlung an Magnesit/Howlith/Türkis und Marmor(gibt's in dem Gewühl noch andere mögliche Verwechslungen/Imitationen?) zu wühlen...
Kann mir jemand sagen welche Steine unter Zugabe von Essig Bläschen bilden (von den oben genannten) und welche nicht?
Ich habe den Essig auf die Bruchstellen zeschlagener Steine geheben, um Oberflächenbehandlungen zu umgehen...

Liebe Grüße
Cherry

Benutzeravatar
Obsidiane
Beiträge: 4333
Registriert: 01.02.2015, 15:20

Re: Säuretest/welche Steine 'blubern'?

Beitragvon Obsidiane » 21.11.2016, 23:17

Calcit, zum Beispiel....oder andersrum kalkhaltige....aber genau kann ich das jetzt auch nicht sagen :oops:

cherry
Beiträge: 76
Registriert: 16.11.2016, 09:44

Re: Säuretest/welche Steine 'blubern'?

Beitragvon cherry » 21.11.2016, 23:32

Das wären...? Sorry, bin in Chemie ne völlige Niete!

cherry
Beiträge: 76
Registriert: 16.11.2016, 09:44

Re: Säuretest/welche Steine 'blubern'?

Beitragvon cherry » 21.11.2016, 23:37

Stimmt es, dass Magnesit 'blubbert', Howlith dagegen Gelee-artig zerfliesst? Mal abgesehen davon, in welche Kategorie gehören die hellen mit den hellbraunen Linien? Magnesit? Howlith? Was anderes?
Dateianhänge
20161121_223638.jpg

cherry
Beiträge: 76
Registriert: 16.11.2016, 09:44

Re: Säuretest/welche Steine 'blubern'?

Beitragvon cherry » 21.11.2016, 23:38

Sie bilden unter Essig ein weni Bläschen...

Benutzeravatar
turmalin57
Beiträge: 637
Registriert: 15.10.2016, 23:37

Re: Säuretest/welche Steine 'blubern'?

Beitragvon turmalin57 » 22.11.2016, 00:29

Hallo Cheery

Wen ein wenig mehr über deine Steine wissen willst, auch Chemie und solches ist das unten eine gute Seite

mineralienatlas.de

++"#

Benutzeravatar
Obsidiane
Beiträge: 4333
Registriert: 01.02.2015, 15:20

Re: Säuretest/welche Steine 'blubern'?

Beitragvon Obsidiane » 22.11.2016, 08:54

saeuretest-auf-carbonate-t16301.html



Hmmm... deine Steine hier sind alle calciumhaltig...und auch so schon manchmal schwierig auseinanderzuhalten. :roll:

Benutzeravatar
Morgaine999
Beiträge: 6675
Registriert: 29.08.2008, 23:25

Re: Säuretest/welche Steine 'blubern'?

Beitragvon Morgaine999 » 22.11.2016, 09:05

Habe für dich gegoogelt:
Wiki:
Magnesit ist, wie die meisten Carbonate, in Säuren unter CO2-Abgabe löslich. Im Vergleich zum Calcit löst er sich allerdings nur in Pulverform in warmen Säuren.[4]

Salzsäure greift Türkis nur in erhitztem Zustand an. Organische Säuren wie Ameisen-, Zitronen- oder Essigsäure wirken dagegen auf alle Minerale der Türkisgruppe ein. Kalilauge zersetzt den Türkis ebenfalls. Vor der Lötlampe schmilzt das Mineral zwar nicht, zerfällt aber unter knisternden Geräuschen zwischen 200 und 600 °C zu einem schwarzen Pulver.
Gienger:
https://books.google.de/books?id=lzxoDQ ... re&f=false

edelsteine at sagt:Bei Kontakt mit Säuren verwandelt sich Howlith zu einer Art Gelee.

cherry
Beiträge: 76
Registriert: 16.11.2016, 09:44

Re: Säuretest/welche Steine 'blubern'?

Beitragvon cherry » 22.11.2016, 11:21

Danke Turmalin 57

Sehr interessante Seite...
Leider bin ich so schlau wie vorher : ))
Den hellen Stein mit den beigen Linien finde ich im Internet sowohl als Howlith, als auch als Magnesit ( und im schlimmsten Fall als weisser Türkis.... )
Aber ich finde nie Abbildungen von dem auf seriösen Seiten !

cherry
Beiträge: 76
Registriert: 16.11.2016, 09:44

Re: Säuretest/welche Steine 'blubern'?

Beitragvon cherry » 22.11.2016, 11:36

Danke Morgaine

Dann könnte der Helle Stein leicht gefärbter Magnesit sein?

Da ich zu Hause leider nur Essig habe, hilft es mir nicht so sehr zu wissen in was sich andere Steine sonst noch auflösen...

Ich bräuchte eher einen Vergleich all der von mir oben genannten Steinen, wie sie unter normalem Essig reagieren.

Benutzeravatar
Morgaine999
Beiträge: 6675
Registriert: 29.08.2008, 23:25

Re: Säuretest/welche Steine 'blubern'?

Beitragvon Morgaine999 » 22.11.2016, 12:01


cherry
Beiträge: 76
Registriert: 16.11.2016, 09:44

Re: Säuretest/welche Steine 'blubern'?

Beitragvon cherry » 23.11.2016, 07:52

Danke Morgaine

Ich kenn den Beitrag... und den grau geäderten Magnesit der gerne als Howlith verkauft wird : ))
Ich versuche hier rauszufinden, was der helle, leicht gelbliche Stein mit den hellbraunen Linien ist. Ist das auch ein Magnesit? Wird jedenfalls auch als Magnesit und als Howlith verkauft ( oder als weissen Türkis... ) er bildet, aufgebrochen, ein paar Bläschen unter Essig, aber nur wenig und langsam .

Benutzeravatar
Morgaine999
Beiträge: 6675
Registriert: 29.08.2008, 23:25

Re: Säuretest/welche Steine 'blubern'?

Beitragvon Morgaine999 » 23.11.2016, 09:05

Farben vom Magnesit:
farblos, weiß, gelblich, bräunlich bis schwarz

cherry
Beiträge: 76
Registriert: 16.11.2016, 09:44

Re: Säuretest/welche Steine 'blubern'?

Beitragvon cherry » 23.11.2016, 09:13

Echt? Hast du irgendwo Bilder dazu gefunden?

Benutzeravatar
Morgaine999
Beiträge: 6675
Registriert: 29.08.2008, 23:25

Re: Säuretest/welche Steine 'blubern'?

Beitragvon Morgaine999 » 23.11.2016, 09:51

ne, kannste bei Gienger, Kühni/Holst, im Okrusch, Wikipedia und bei Mineralienatlas nachlesen, und wahrscheinlich woanders auch noch ;)

Benutzeravatar
Pandoria
Beiträge: 1156
Registriert: 20.06.2012, 23:52

Re: Säuretest/welche Steine 'blubern'?

Beitragvon Pandoria » 23.11.2016, 10:33

cherry hat geschrieben:Echt? Hast du irgendwo Bilder dazu gefunden?


google... :!:

https://www.mineralienatlas.de/lexikon/ ... l=Magnesit

cherry
Beiträge: 76
Registriert: 16.11.2016, 09:44

Re: Säuretest/welche Steine 'blubern'?

Beitragvon cherry » 27.11.2016, 16:18

Danke Morgaine und Pandoria!

Ja, Bilder von Rohsteinen und auch von dem weissen grau-geäderten Magnesit finde ich zuhauf... jedoch nicht von anderem Magnesit (gefärbt und ungefärbt), zumindest keine klar deklarierten, bzw. nicht ohne dass ich dieselben Steine auch als Howlith oder gar Türkis bezeichnet finde...

Aber hab ich das richtig verstanden? Sowohl Magnesit als auch Türkis werden von Essig angegriffen und bilden Bläschen?
Was ist mit Marmor? Jaspis ?
Zu Gelee ist bisher noch keiner meiner Steine 'zerflossen' also kann ich wenigsten davon ausgehen dass ich bisher keinen Howlith zertrümmert habe : ))

Der hier hat übrigens sehr stark geblubbert, ich halte ihn aber weder für Magnesit noch für Türkis...
(Ist dieselbe Steinart auf beiden Bildern, Farbe entspricht dem blaueren)
Dateianhänge
20161123_075032.jpg
20161119_112315.jpg


Social Media

       

Zurück zu „Edelsteine und Schmuck Fälschungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste