Mein Türkis-Desaster 1

Steine Fälschungen, Rekonstruktionen, und Manipulation
       
cherry
Beiträge: 76
Registriert: 16.11.2016, 09:44

Mein Türkis-Desaster 1

Beitragvon cherry » 19.11.2016, 12:38

Ich habe zu Hause einige 'Türkise' die mich echt ratlos machen, was das sein könnte...

Ich hoffe ihr könnt mir helfen!

Hier mal der erste ( schärfer geht leider nicht)

Der rote Fleck auf dem letzten Bild...

Vielen Dank schon mal : ))
Bin gespannt auf eure Antworten!

Liebe Grüße
Cherry
Dateianhänge
20161119_112819.jpg
20161119_112315.jpg
20161119_112233.jpg

Benutzeravatar
Morgaine999
Beiträge: 6145
Registriert: 29.08.2008, 23:25

Re: Mein Türkis-Desaster 1

Beitragvon Morgaine999 » 19.11.2016, 15:26

Könnte Howlith sein.
Scharfe Fotos wären zur Bestimmung von Vorteil, da Bestimmung von Fotos sowieso eine ziemlich unsichere Sache ist...

Benutzeravatar
Steinkatze
Beiträge: 2017
Registriert: 19.10.2015, 13:48

Re: Mein Türkis-Desaster 1

Beitragvon Steinkatze » 19.11.2016, 16:30

Hier mal zum Vergleich zwei Bilder von meiner Türkiskette, die mir eine liebe Freundin aus Tucson zugeschickt hat, die sie von ihrer Großmutter, einer waschechten Indianerin, geschenkt bekam.
Ich war echt von den Socken! +++#

DSC08344a.jpg

DSC08345a.jpg

cherry
Beiträge: 76
Registriert: 16.11.2016, 09:44

Re: Mein Türkis-Desaster 1

Beitragvon cherry » 21.11.2016, 23:29

Danke Steinkatze!

Sind deine Türkise echt? Solche hab ich auch zu Hause...

Die Bilder von mir sind so scharf wie's gieng... Der Stein sieht auch in echt irgendwie unscharf aus, kann es nicht anders ausdrücken : ))
Die schwarzen Linien sind wie verpixelt... Ich hab heute eines der kleineren Steinchen zerschlagen (!) Im inneren war der Stein leicht glitzernd und von derselben intensiven Farbe wie aussen , die schwarzen Linien nicht vorhanden ( wirklich nur an der äusseren Oberfläche sichtbar) und unter Beigabe von Essig hat er sofort Bläschen gebildet...
Leider hab ich keine Ahnung ob echter Türkis auch Bläschen bilden würde...
Aber allgemein schien mir die Struktur im Inneren irgendwie zu gleichmässig.

Würde Marmor auch Bläschen bilden?

Liebe Grüsse
Cherry

Benutzeravatar
Obsidiane
Beiträge: 3637
Registriert: 01.02.2015, 15:20

Re: Mein Türkis-Desaster 1

Beitragvon Obsidiane » 22.11.2016, 08:32

Schau mal hier rein:
topic20569.html

Benutzeravatar
pezzottait
Beiträge: 1233
Registriert: 07.10.2009, 16:50

Re: Mein Türkis-Desaster 1

Beitragvon pezzottait » 22.11.2016, 10:02

Hallo cherry,

habe mich einmal intensiv mit türkisen Steinen auseinandergesetzt, hier das Ergebnis:
http://www.als.co.at/FTIR-Spektroskopie ... Steine.pdf

Ich denke, die Bläschenbildung ist auf einen Magnesit/Calzit zurückzuführen. Manche Hersteller sind in dieser Disziplin echt gut und für einen Laien kaum noch von einem echten Türkis zu unterscheiden.

LG pezzottait

cherry
Beiträge: 76
Registriert: 16.11.2016, 09:44

Re: Mein Türkis-Desaster 1

Beitragvon cherry » 22.11.2016, 11:45

Danke Obsidiane

Wenn du deinen Türkis (der schöne Anhänger oben in deinem Link) unter die Lupe nimmst, ist die Oberfläche da leicht Durchscheinend?

Und danke Pezzottait

Hilft mir aber auch nicht wirklich... Meiner sieht aus wie ne Mischung aus deinem gefärten Magnesit und dem Türkis...

Benutzeravatar
Obsidiane
Beiträge: 3637
Registriert: 01.02.2015, 15:20

Re: Mein Türkis-Desaster 1

Beitragvon Obsidiane » 22.11.2016, 23:17

cherry hat geschrieben:Wenn du deinen Türkis (der schöne Anhänger oben in deinem Link) unter die Lupe nimmst, ist die Oberfläche da leicht Durchscheinend?

Kann ich leider nicht sagen, ist hinten auch Silber.

liste-original-faelschung-t21433.html

Hier hab ich noch andere Aufnahmen von diesen Steinen.

Was Pezzo meint, vermute ich mal...
schau Dir vom Magnesit mal die Adernführung zum Türkis an, die Farbe ist da egal.

Benutzeravatar
Steinkatze
Beiträge: 2017
Registriert: 19.10.2015, 13:48

Re: Mein Türkis-Desaster 1

Beitragvon Steinkatze » 22.11.2016, 23:34

cherry hat geschrieben:Danke Steinkatze!

Sind deine Türkise echt? y


Ja, sie sind zu 100% echt :)

Leider ist das Blau/Türkis wegen meiner Cam etwas zu blau geraten, die macht blaustichige Bilder.
Wenn die Sonne irgendwann mal wieder scheinen sollte, mache ich noch mal bessere Bilder.

cherry
Beiträge: 76
Registriert: 16.11.2016, 09:44

Re: Mein Türkis-Desaster 1

Beitragvon cherry » 23.11.2016, 09:11

Danke für den Link!

Da sowohl Magnesit als auch Howlith ebenfalls 'andersfarbige' Linien aufweisen, hilft mir das leider auch nicht viel...

Zerschlagen hat es auf den Bruchstellen starke Bläschen gebildet mit Essig , und unten links sieht man den hellen Fleck wobdercstein dadurch etwas angegriffen wurde.
Die Brichstellen glitzern leicht

Die Dunklen Linien sind im Inneren nicht sichtbar. Unter der Lupe erkennt man wenige schwarze Pünktchen.
Dateianhänge
20161123_075032.jpg

Benutzeravatar
Morgaine999
Beiträge: 6145
Registriert: 29.08.2008, 23:25

Re: Mein Türkis-Desaster 1

Beitragvon Morgaine999 » 23.11.2016, 09:56

Die Bilder sind einfach nicht gut genug um irgendetwas zu erkennen. Vielleicht ist es Zement, gefärbt.

Benutzeravatar
Steinkatze
Beiträge: 2017
Registriert: 19.10.2015, 13:48

Re: Mein Türkis-Desaster 1

Beitragvon Steinkatze » 23.11.2016, 21:56

Heute war das Licht besser und die Farben kommen so hin wie auf dem Bild :)
Die einzelnen Steine sind unterschiedlich in der Farbe, manche sind kräftiger gefärbt, manche etwas blasser.
DSC08349b.jpg

cherry
Beiträge: 76
Registriert: 16.11.2016, 09:44

Re: Mein Türkis-Desaster 1

Beitragvon cherry » 27.11.2016, 16:35

:lol: Zement? Sowas gibt's? Schärfere Bilder bekomme ich leider nicht hin...

Die schwarzen Linien sehen aber eindeutig nicht nach anderer Gesteinsart aus, also keine 'Adern' , sondern sehen aus wie der Rest. Im Inneren sieht der Stein wie gesagt sehr einheitlich aus...

Hat jemand von euch schon mal einen echten Türkis zerbrochen? Oder fallen lassen... sieht der im Inneren gleichmässig aus? Oder so durchzogen wie an der Oberfläche?

Vielen Dank für deine Bilder Steinkatze! Türkis kann also auch eine helle Matrix haben? Nicht nur dunkel?

Liebe Grüsse
Cherry

Benutzeravatar
Steinkatze
Beiträge: 2017
Registriert: 19.10.2015, 13:48

Re: Mein Türkis-Desaster 1

Beitragvon Steinkatze » 27.11.2016, 20:48

So genau kann ich dir das nicht sagen, dafür weiß ich zu wenig über den Türkis, aber er kann in der Farbe schon unterschiedlich aussehen.
Wahrscheinlich, je nach Fundort.
Zerbrochen ist mir zwar noch keiner, aber ich denke, dass sich die dunklen Teile auch im Inneren fortsetzen.

Benutzeravatar
Morgaine999
Beiträge: 6145
Registriert: 29.08.2008, 23:25

Re: Mein Türkis-Desaster 1

Beitragvon Morgaine999 » 27.11.2016, 21:03

ja, die Chinesen fälschen Türkis auch durch zementartikes Pulver.
http://www.epigem.de/themen/tuerkis.html

cherry
Beiträge: 76
Registriert: 16.11.2016, 09:44

Re: Mein Türkis-Desaster 1

Beitragvon cherry » 27.11.2016, 21:32

{}@@²³

Da muss man ja schon Chemiker sein heutzutage um zwischen echtem Türkis und unechtem zu unterscheiden...

Danke Morgaine, das war ein sehr interessanter, aber gleichzeitig etwas entmutigender, Link ;-)

Türkis, Magnesit, Howlith und Jaspis scheiden auf jeden Fall mal aus... und bei Marmor vermute ich würde man die zugesetzte Farbe deutlicher erkennen :roll:

Hat sonst noch jemand eine Idee was es aein könnte?

Liebe Grüsse
Cherry

Benutzeravatar
manfred
Administrator
Beiträge: 4008
Registriert: 15.03.2004, 21:56

Re: Mein Türkis-Desaster 1

Beitragvon manfred » 28.11.2016, 09:06

Die helleren und gleberen Farben werden ja eigentlich nicht gefälscht.
Hauptsächlich bei den sehr blau/ türkisfarbenen Steinen wird das gemacht,
also werden diese zusammengeklebten Blöcke zu Türkisperlen geschliffen.
( Von so einfachen Geschichten wie gefärbtem Magnesit spreche ich jetzt nicht. )

Und wenn echt viel Mutter oder anderes Gesteins drin ist ist es meist auch echt.

Und diese zusammengeklebten Blöcke sind auch nicht billig, kosten auch 300 USD je kg ungeschliffen, ( kann aber fuer Chinesen deutlich billiger sein )
Und diese bestehen ja auch aus zerbröseltem Türkis.
Und da sowieso aller Türkisschmuck stabilisiert ist um ein zerbröseln zu verhindern ist das vielleicht dann auch nicht mehr so ganz schlimm.

cherry
Beiträge: 76
Registriert: 16.11.2016, 09:44

Re: Mein Türkis-Desaster 1

Beitragvon cherry » 28.11.2016, 11:21

Danke Manfred +#

Zumindest hab ich eine leise Ahnung welche meiner Türkise... naja, zumindest aus echtem Gestein bestehen :P

Weisst du per Zufall was diese Imitation hier sein könnte? Ich hab das Material noch nie gesehen.... so langsam glaub ich tatsächlich an die Zement-Theorie... würde Zement auch Bläschen bilden unter Essig?

Liebe Grüße
Cherry

Benutzeravatar
Morgaine999
Beiträge: 6145
Registriert: 29.08.2008, 23:25

Re: Mein Türkis-Desaster 1

Beitragvon Morgaine999 » 28.11.2016, 13:15

Lies dir mal bei Wiki durch woraus Zement besteht.

cherry
Beiträge: 76
Registriert: 16.11.2016, 09:44

Re: Mein Türkis-Desaster 1

Beitragvon cherry » 28.11.2016, 22:51

:lol:

Danke Morgaine! Auf die Idee wär ich nie gekommen...
+##

Da Zement unter anderem aus Kalk besteht, würde er Bläschen bilden?

´+´´<<>

cherry
Beiträge: 76
Registriert: 16.11.2016, 09:44

Re: Mein Türkis-Desaster 1

Beitragvon cherry » 28.11.2016, 22:52

... und erst noch stärker als Magnesit?

Xhari
Beiträge: 142
Registriert: 10.11.2016, 16:17

Re: Mein Türkis-Desaster 1

Beitragvon Xhari » 04.12.2016, 01:10

Ob stärker als Magnesit, weiß ich auf Anhieb nicht, aber Kalk bildet ja schon in Kontakt mit Wasser Bläschen, wenn du Wasser auf Kalk gießt und nicht umgekehrt Kalk in Wasser einrührst. Das Ganze kocht dann schön vor sich hin und wird im Nullkomma nix unbrauchbar.

Essig ist ein prima Kalklöser. Da hier Säure auf tendenziell basische Substanz trifft, können dabei auch Bläschen entstehen. Je nachdem, wie viel Wasser der Essig enthält, durchaus auch ein paar mehr. :)

cherry
Beiträge: 76
Registriert: 16.11.2016, 09:44

Re: Mein Türkis-Desaster 1

Beitragvon cherry » 06.12.2016, 17:06

Hallo Xhari

Das mit dem Kalk ist mir schon klar :D
Aber ich frage nach Zement... wenn der sich sooo stark in Esdig auflösen würde, hätte ich schon lange keinen Balkon mehr :lol:

Benutzeravatar
pezzottait
Beiträge: 1233
Registriert: 07.10.2009, 16:50

Re: Mein Türkis-Desaster 1

Beitragvon pezzottait » 06.12.2016, 21:24

cherry hat geschrieben:... wenn der sich sooo stark in Esdig auflösen würde, hätte ich schon lange keinen Balkon mehr ...

´+´*´+
LG pezzottait

Xhari
Beiträge: 142
Registriert: 10.11.2016, 16:17

Re: Mein Türkis-Desaster 1

Beitragvon Xhari » 07.12.2016, 19:53

:lol: Entschuldige, dann hatte ich deine Frage falsch verstanden. Ich denk schon, dass Zement auch Bläschen werfen kann, du tauchst deinen Balkon ja selten bis gar nicht in einen riesigen Bottich mit Essigwasser, sondern wischst mal damit drüber, oder? :) Da fallen eventuelle Bläschen natürlich nicht auf.

cherry
Beiträge: 76
Registriert: 16.11.2016, 09:44

Re: Mein Türkis-Desaster 1

Beitragvon cherry » 07.12.2016, 20:59

:lol:

Das hat auch wieder was!

Was meint ihr nun zu dem 'Türkis' da oben... könnte echt so was wie Zement sein?

Ich hab mit der Lupe nochmal ganz genau hingeschaut, da hab ich ne Art gaaanz winzige runde Löcher in dem....äh...Gestein (?) gefunden... Luftbläschen??


Social Media

       

Zurück zu „Edelsteine und Schmuck Fälschungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast