Wie reinige ich eine Amethystdruse?

Edelsteine richtig Aufladen und Entladen, Reinigung der Steine.
       
Benutzeravatar
CocosKitty
Beiträge: 395
Registriert: 10.05.2011, 12:38

Wie reinige ich eine Amethystdruse?

Beitragvon CocosKitty » 09.12.2016, 12:33

Hallo,

meine Frage steht ja bereits im Titel. :) Ich wüsste gerne, wie ich meine Amethystdruse reinigen kann. Mit der Zeit sammelt sich halt Staub auf den Kristallen und ich würde meine Druse gerne einmal reinigen. Kann ich diese einfach in der Badewanne mit dem Duschkopf abbrausen? :oops: Ich hab irgendwie Angst, dass ich die Druse dadurch beschädige, weil außenrum ist ja noch das Muttergestein. Trocknet dieses denn vollständig wieder oder passiert irgendwas, wenn ich mit Wasser daran gehe? In der Sonne möchte ich die Druse nicht unbedingt trocknen, da Sonne Amethyst ja bekanntlich ausbleicht. Außerdem ist es zu dieser Jahreszeit schwierig mit Sonnenlicht. ;-)

Ich würd mich über Tipps freuen und bedanke mich schon jetzt für eure Antworten! ++"#

Benutzeravatar
Morgaine999
Beiträge: 6068
Registriert: 29.08.2008, 23:25

Re: Wie reinige ich eine Amethystdruse?

Beitragvon Morgaine999 » 09.12.2016, 13:00

ich wasche meine ganz normal mit wasser.

Benutzeravatar
Viola
Beiträge: 2368
Registriert: 19.03.2013, 13:18

Re: Wie reinige ich eine Amethystdruse?

Beitragvon Viola » 09.12.2016, 13:07

Hallo Cocoskitty,

abbrausen ist glaube ich kein Problem. Auch das Muttergestein außenrum verträgt das. Ich denke, dass das hier auch schon öfters von den meisten so bejaht wurde und wird.
Zum Trockenfönen gab es letztens ein paar Meinungen, die das kritisch sehen. Aber aus dem persönlichen Bauchgefühl heraus.
Zum Abspülen kannst du destilliertes Wasser nehmen, dann gibt es keine Kalkflecken, wenn du die Druse von alleine trocknen lassen willst.
Amethyst benutze ich zum Reinigen und Entladen von Tiefeninformationen von meinen Heilsteinen. Ich habe mich auch schon gefragt, was man diesen Aufladestationen dafür Gutes tun kann. Einige sind der Meinung, dass das überhaupt nicht nötig ist, andere gehen sogar soweit, die ganze Reinigungs- Ent- und Aufladegeschichte zu belächeln.
Daher: Falsch machen kann man so gut wie nix (außer ins Sonnenlicht, aber da dauert das dann auch, bis die Kristalle wirklich richtig ausbleichen).
Von meinem Geführ her reicht abspülen aus. Aber was ich persönlich vom Gefühl her schön finde, ist die Aufladestation dem Mondlicht auszusetzen.
Da hätte ich auch eine Frage dazu, ob es bei den Minusgraden was ausmacht, die Amethyste dem Frost auszusetzen? Von wegen Kristallgitter ziehen sich zusammen, was ich mal gelesen habe. Da ist mein Gefühl unsicher. Vielleicht klärt sich die Frage ja im Rahmen anderer Anworten auf deine Frage.
Vielen Dank.
Liebe Grüße
Viola

Benutzeravatar
CocosKitty
Beiträge: 395
Registriert: 10.05.2011, 12:38

Re: Wie reinige ich eine Amethystdruse?

Beitragvon CocosKitty » 09.12.2016, 13:29

Danke für eure Antworten. :)

Ja das mit dem Mondlicht und im Zusammenhang mit der Kälte/Frost würde mich auch interessieren. Weil dann könnte ich meine Druse ja mal über Nacht auf den Balkon stellen, wenn wieder Vollmond ist. :D

Benutzeravatar
Obsidiane
Beiträge: 3536
Registriert: 01.02.2015, 15:20

Re: Wie reinige ich eine Amethystdruse?

Beitragvon Obsidiane » 09.12.2016, 13:57

Viola hat geschrieben:Da hätte ich auch eine Frage dazu, ob es bei den Minusgraden was ausmacht, die Amethyste dem Frost auszusetzen?


++´´ß Nur so ein Gedanke: Waschen und dann raus....mancher Gartenstein platzt im Winter durch Kälte, Wasser...wieder auftauen und wieder kalt...
....meinem Gartenschneequarz hat es allerdings bisher noch nicht´s ausgemacht, eher dem Granit.

Snowhawk
Beiträge: 76
Registriert: 30.11.2016, 23:06

Re: Wie reinige ich eine Amethystdruse?

Beitragvon Snowhawk » 09.12.2016, 15:15

Waschen und gleich raus? Dann dehnt sich das Wasser aber aus und gefriert. Könnte doch Sprengwirkung haben?

Ich selbst reinige meine Geode in einem 1 Stündigen Bad in der Badewanne (nicht wegen einwirken sondern wegen der Energie).
Danach halte ich sie unter fliessendes Wasser.

Dann mit Tuch abtrocknen und hinstellen und den Rest trocknen lassen.

Dann auf Vollmond warten (kann sie ja schon 1-2 Tage vorher reinigen).
Trocken sehe ich weniger das Problem des Springens.

Varianten des Ladens ohne Frost im Winter:

Variante 1: Wer ein Fenster hat, den Mond durchs Fenster wirken lassen ++"#

Variante 2: (Auch wenn sie direktes UV nicht erträgt) ganz Kurz in Morgensonne oder Abendsonne (wenns fast ein Aufgang oder Untergang ist) im Winter rausstellen... So 10min.

Variante 3: eine etwas andere Art (auch sehr gut für schwerere Drusen geeignet):
Bergkristalle in Sonne laden und dann in Druse stellen. Amethyst wird auch durch Bergkristall geladen. So dient dein Bergkristall als eine Arte Batterie an der sich die Druse auflädt (ähnlich Akkupacks für Handys) Bei Bedarf dies mehrmals im Monat wiederholen. So kriegt deine Druse auf indirektem Weg wieder die Energie. Wenns Hell ist Bergkristall laden, dann am Abend über Nacht in Druse rein. Kann man mehrmals wiederholen, bis man das Gefühl hat, es reicht. Bei grossen Drusen denke ich, sind Bergkristallgruppen dann besser in der Wirkung als einzelne Kristalle. Vorsichtig Füllen.
laden.jpg


Variante 4: Ein Kristallnetz erstellen mit Druse in der Mitte und Bergkristallen die auf sie zeigen.

Irgendwann ist es dann ja wieder wärmer :)


Social Media

       

Zurück zu „Reinigen, Aufladen und Entladen von Edelsteinen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast