Erfahrung mit Klangschalen und Steinen?

       
Benutzeravatar
Labradora
Beiträge: 40
Registriert: 05.11.2016, 08:05

Erfahrung mit Klangschalen und Steinen?

Beitragvon Labradora » 18.12.2016, 10:40

Guten Morgen allerseits,

es ist der 4. Advent und ich denke darüber nach, mir zu Weihnachten eine Klangschale zu schenken. Bei Gienger habe ich gelesen, dass Klangschalen ebenfalls zum Reinigen von Steinen verwendet werden können, und ich bin ein musikalischer Mensch. Die Idee gefällt mir.
Ich habe mich ein bisschen eingelesen, welche Schalen einen Planetenton haben, der mir bei der Hörprobe gefällt und gleichzeitig für mich selbst förderlich wäre (und zu meinen Stein-Anliegen passt). Ich habe 3 Schalentypen für mich gefunden und würde als 1. Schale mal eine mit Jupiter-Planetenton testen. Infrage käme auch eine Merkur- oder Alphawellen-Schale.

Nun meine Frage an euch: Das Wort "Klangschale" findet sich nicht im Forum, aber evtl. hat trotzdem die eine oder der andere schon mal damit experimentiert. Hat es für euch funktioniert? Ich weiß z.B. nicht, ob man möglichst viele Obertöne hören sollte oder nicht - mich irritieren zu "schräge" Obertöne ein wenig. Manchmal klingeln mir dann die Ohren.
Ich werde auf alle Fälle eine der Schalen testen, aber wenn ihr noch Tipps habt, was ich berücksichtigen sollte, dann her damit. :idea:

Schöne Grüße
Labradora

Benutzeravatar
Wildflower
Moderatorin
Beiträge: 14239
Registriert: 24.03.2009, 21:03

Re: Erfahrung mit Klangschalen und Steinen?

Beitragvon Wildflower » 18.12.2016, 11:37

Kuck mal, vielleicht findest du hier etwas search.php?keywords=Klangschalen

Benutzeravatar
Morgaine999
Beiträge: 6258
Registriert: 29.08.2008, 23:25

Re: Erfahrung mit Klangschalen und Steinen?

Beitragvon Morgaine999 » 18.12.2016, 11:51

Ich würde eine Klangschale immer direkt vor Ort ausprobieren, der Ton sollte dir gefallen und sollte nicht klirren. Und ich würde mich dabei nicht auf Planetentöne festlegen.

Benutzeravatar
Labradora
Beiträge: 40
Registriert: 05.11.2016, 08:05

Re: Erfahrung mit Klangschalen und Steinen?

Beitragvon Labradora » 18.12.2016, 12:56

Danke euch beiden. Ausprobieren vor Ort geht nicht, ich habe nichts in der Nähe. Ich muss mich auf die Klangproben bei einigen Anbietern verlassen. Und Wildflower, nein, in den Threads stehen auch nur Fragen.
Na gut, vielleicht probiere ich es eben einfach und poste dann meine Erfahrungen.

Snowhawk
Beiträge: 94
Registriert: 30.11.2016, 23:06

Re: Erfahrung mit Klangschalen und Steinen?

Beitragvon Snowhawk » 18.12.2016, 14:14

Ich hab mir kürzlich ne Klangschale zugelegt.
An dem Testen kommst wirklich nicht vorbei.

Meine Klangschale hat verschiedene Töne... Hauptton und Nebenton der sehr lange geht. Je nach stärke.
Musst wirklich ein paar (sogar gleichgebaute) in Ruhe durchtesten.

Da ist es auch egal, ob der Ton dies und das bezwecken soll. Wenn du nicht dazu schwingst bzw. es dir nicht gefällt bringt es nichts.
Die Töne bei den Aufnahmen nehmen meistens nur grob den Hauptton auf und nicht das Nebenschwingen das viel länger geht. Das leise unscheinbare Nebenschwingen welches auch so lange geht ist das Wichtigste überhaupt und das kannst nur schwer aufnehmen. Leider wirklich nicht vergleichbar per Aufnahme.

Man sollte sich wirklich die Mühe und die Zeit dafür nehmen.
Ansonsten geht das nur mit hin und her schicken.

Dort wo ich die Schale kaufte war es auch ein wenig teurer als im Internet, aber leider geht das nur so wenn sie für dich sein soll.
Sass wie ein keines Kind am Boden und schwingte mich durch die Schalen +++#
Als Geschenk wird es auch problematisch, da der Ton der beschenkten Person gefallen muss, falls die Klangschale wirklich esoterisch gedacht sein soll und nicht als Gimmik.

Mein Rat: Wenn nicht sofort kannst und nichts in der Nähe ist, auch die Finger sitzen und nen Ausflug planen. Es lohnt sich wirklich statt einfach irgendeine zu kaufen. Auch wenn sie dir gefallen sollte, wirst du nie erfahren, ob eine andere Klangschale dich noch mehr verzückt hätte.

PS: Hab mir mal kurz Planetenchalen angesehen (z.B. Mond)... da gibt es ja auch verschiedene Grössen und Töne... Bis da die Richtige per Aufnahme gefunden hast?

Benutzeravatar
Labradora
Beiträge: 40
Registriert: 05.11.2016, 08:05

Re: Erfahrung mit Klangschalen und Steinen?

Beitragvon Labradora » 18.12.2016, 15:28

Liebe Snowhawk,

ich beneide dich; bei mir in der Nähe finde ich keinen Laden, der Klangschalen hat (nur Anbieterinnen für Klangmassagen). Vermutlich muss ich da mal in eine Stadt wie Berlin oder München, in einem meiner Urlaube.
Aber ich habe jetzt mit Kopfhörer sehr viele Hörproben angehört und mich nach einigen Stunden :-? für eine Schale entschieden, wo ich den mitteltiefen Grundton und die Obertöne als für mich harmonisch empfinde - meine Anfangsschale sozusagen, die auch gut zu meinen Steinen passen könnte. Alles weitere muss dann warten.
Das ist ein Geschenk an mich selbst, also kann ich da wenig falsch machen. Und ich werde mir zusätzlich eine kleine Klangmassage schenken.

Wo hast du denn deine Schale gefunden, in einem Esotherik- oder in einem Musikgeschäft?

LG
Labradora

Snowhawk
Beiträge: 94
Registriert: 30.11.2016, 23:06

Re: Erfahrung mit Klangschalen und Steinen?

Beitragvon Snowhawk » 18.12.2016, 16:38

Esoterikgechäft...
Hab da ein kleines Räuchergeschäft in Zürich gefunden, welche auch Schalen hatten. Zwar ein paar Euro teurer, dafür konnte ich sie mir anhören. Ist ne relativ Kleine, handbeschlagen tibetisch ohne Schnickschnakmuster :)

Evtl. kannst du mal beim Klangmassagen Anbieter anfragen :)

Benutzeravatar
Labradora
Beiträge: 40
Registriert: 05.11.2016, 08:05

Re: Erfahrung mit Klangschalen und Steinen?

Beitragvon Labradora » 04.01.2017, 12:17

Mittlerweile war ich bei einer Klangmassage (toll, kann ich nur weiterempfehlen) und die Masseurin wusste leider auch keinen Laden mit Schalen in der Nähe.
Ich habe jetzt aus dem Internet 2 Planetentonschalen mit einem sehr schöner Klang und guten Obertönen; der Klang stimmt überein mit den Hörproben. Die Masseurin meint, solche Schalen schwingen eher nicht nach unten, sondern nach oben. Für eine Klangmassage auf einem Körperteil bringen sie mir also nichts, da spüre ich fast nichts. Aber dafür eignen sie sich vermutlich umso mehr zum Reinigen meiner neuen Steine von Fremdinformationen: Ich bekomme beide Schalen wirklich gut zum "Singen" und damit Wasser zum Sprudeln und Edelsteine zum Vibrieren. :D

Ich habe ein gutes Gefühl dabei, besser als bei Hämatit. Also für mich das Fazit: Planetentonschalen mit ihrer nach oben abgegebenen Schwingung sind gut zum Reinigen - und beruhigen nebenher auch noch mich selbst.

Benutzeravatar
Ferneth
Beiträge: 77
Registriert: 16.07.2016, 20:39

Re: Erfahrung mit Klangschalen und Steinen?

Beitragvon Ferneth » 04.01.2017, 16:39

Huhu Labradora,
ahh das Reinigen mit Klangschalen macht mir persönlich einen Riesen Spaß! Freut mich dass deine zwei zu dir gefunden haben!! Mittlerweile stehen 3 bei mir, eine ganz kleine, eine mittlere und die große, welche ich mir so sehr wünschte. Diese war auch aus den Internet, mit einer Klangprobe. So lange der Verkäufer ein gutes Aufnahmegerät hat und dir der Ton gefällt, finde ich kann da nicht wirklich was schief gehen. Gut, die Schwingungen spürt man über's Internet natürlich nicht, aber man kann sie sich einigermaßen vorstellen.
Es wird meistens gesagt dass hohe Töne besser reinigen, aber ich empfand das letztens änderst. Als ich meine Steinchen das erste Mal mit der großen Schale "besungen" habe, deren Klang mir am meisten gefällt, hatten sie ihren Zauber wieder so richtig zurück. Was dir gut tut oder sich richtig anfühlt, ist für die Steine dann vermutlich auch das richtige. :D


Social Media

       

Zurück zu „Sonstige Esoterik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste