Nikotingestank bei Bergkristallgruppe

Edelsteine richtig Aufladen und Entladen, Reinigung der Steine.
Jaspis
Beiträge: 9
Registriert: 17.05.2017, 18:11

Nikotingestank bei Bergkristallgruppe

Beitragvon Jaspis » 17.05.2017, 18:24

Hallo alle zusammen!

Ich bin neu hier im Forum und das ist mein erster Post.
Ich habe auch gleich zwei Fragen an euch und hoffe, dass jemand mir weiterhelfen kann. :-)

Ich habe eine Bergkristallgruppe bestellt. Heute kam sie an und schon während ich das Paket öffnete, kam mir ein ganz unangenehmer Geruch entgegen. Die Polsterung aus Zeitungspapier stank schon sehr stark nach Nikotin und auch die Sicherheitsfolie, die um den Stein herumgewickelt war. Als ich dann den Stein in den Händen hielt, wollte ich meiner Nase nicht trauen. Sogar der Stein stinkt nach Nikotin! Ich habe fünf Minuten lang fließendes Wasser darüber fließen lassen, ohne überhaupt einen Erfolg erzielt zu haben.
Sogar meine Hände stanken nach der Aktion!! :-(

Jetzt ist meine Frage, wie bekomme ich dieses Nikotin bloß vom Stein runter?? Es ekelt mich extrem an. Ich bin Nichtraucherin und was solche Gerüche angeht, extrem empfindlich.
Und meine zweite Frage wäre: Ist die Kraft der Kristallgruppe durch die Ummantelung des Nikotins und der Schadstoffe beeinträchtigt bzw. hat er überhaupt noch seine Heilungskrätfe?

Was sind eure Gedanken dazu?
Über Antworten würde ich mich sehr freuen!
Vielen Dank! <3

Benutzeravatar
Morgaine999
Beiträge: 6609
Registriert: 29.08.2008, 23:25

Re: Nikotingestank bei Bergkristallgruppe

Beitragvon Morgaine999 » 17.05.2017, 18:33

nimm spülmittel und weiche bürste

Jaspis
Beiträge: 9
Registriert: 17.05.2017, 18:11

Re: Nikotingestank bei Bergkristallgruppe

Beitragvon Jaspis » 17.05.2017, 19:01

Ernsthaft?!? Mit Spülmittel an einen Edelstein??
Geht er nicht davon kaputt oder wird stumpf??

Was ist mit den Schadstoffen, die in den Stein gelangt sind?

Benutzeravatar
Morgaine999
Beiträge: 6609
Registriert: 29.08.2008, 23:25

Re: Nikotingestank bei Bergkristallgruppe

Beitragvon Morgaine999 » 17.05.2017, 19:02

;)
da gelangen keine schadstoffe hinein ;)
und wenn du sie nicht haben willst , dann schenk sie mir :mrgreen:

Benutzeravatar
Wildflower
Moderatorin
Beiträge: 14676
Registriert: 24.03.2009, 21:03

Re: Nikotingestank bei Bergkristallgruppe

Beitragvon Wildflower » 17.05.2017, 19:06

Spülmittel sind heutzutage sehr milde. Ich "wasche" auch alle neuen Steine mit Spülmittel :)

Jaspis
Beiträge: 9
Registriert: 17.05.2017, 18:11

Re: Nikotingestank bei Bergkristallgruppe

Beitragvon Jaspis » 17.05.2017, 19:14

Vielleicht versuche ich es mal.
Sollte ich den Stein dann kurz "einweichen" lassen?
Oder wäre das zu viel des Guten?

Aber ich habe bedenken wegen der eingedrungenen Schadstoffe.
Was hat das für Auswirkungen auf den Stein?
Ich rede hier nicht über ein wenig Zigarettengeruch. Der Stein, Verpackung etc. riecht alles krass penetrant nach Nekotin. So etwas entsteht definitiv nicht in einem gewöhnlichen Raucherhaushalt. Da muss schon ordentlich etwas über Jahre in die Luft gegangen und sich auf den Stein abgesetzt haben. Anders kann ich es mir nicht erklären.
Gedanken dazu?

Benutzeravatar
Wildflower
Moderatorin
Beiträge: 14676
Registriert: 24.03.2009, 21:03

Re: Nikotingestank bei Bergkristallgruppe

Beitragvon Wildflower » 17.05.2017, 19:18

Nimm ´ne Nagelbürste, oder ähnliches, und schrubb ein wenig. Nikotion kann hartnäkig sein, aber er ist nicht in den Stein eingedrungen.
Um welchen Stein handelt es sich denn?

Jaspis
Beiträge: 9
Registriert: 17.05.2017, 18:11

Re: Nikotingestank bei Bergkristallgruppe

Beitragvon Jaspis » 17.05.2017, 19:22

Es handelt sich um eine Bergkristallgruppe.

Bei einer starken Raucherwohnung reicht es z.B. nicht einfach neu zu tapezieren, da das Nekotin sogar in das Gemäuer (!) reingeht. Auch z.B. Laminatböden sind nicht mehr zu reinigen, da die Schadstoffe dort nicht mehr herauszubekommen sind.
Ich glaube, Nekotin wird sehr unterschätzt.

Benutzeravatar
Morgaine999
Beiträge: 6609
Registriert: 29.08.2008, 23:25

Re: Nikotingestank bei Bergkristallgruppe

Beitragvon Morgaine999 » 17.05.2017, 19:49

kannst ihn auch mit soda schruppen. in den stein eindringen kann nix, nur in spalten, das spülste und schrubbste ja raus

Benutzeravatar
Wildflower
Moderatorin
Beiträge: 14676
Registriert: 24.03.2009, 21:03

Re: Nikotingestank bei Bergkristallgruppe

Beitragvon Wildflower » 18.05.2017, 07:15

Aber der Geruch verschwindet trotzdem nach einiger Zeit aus den Räumen. Dauert nur.
Und bei der Bergkristallgruppe brauchst du keine Angst zu habne, da liegt der Nikotin nur obenauf. Ich würde mit einer (Zahn-?) Bürste die Zwischenräume schrubben.

Benutzeravatar
wettersetin
Beiträge: 378
Registriert: 09.04.2017, 10:52

Re: Nikotingestank bei Bergkristallgruppe

Beitragvon wettersetin » 18.05.2017, 08:14

Oder mal auf den Fischmarkt mitnehmen :lol:

Benutzeravatar
Wildflower
Moderatorin
Beiträge: 14676
Registriert: 24.03.2009, 21:03

Re: Nikotingestank bei Bergkristallgruppe

Beitragvon Wildflower » 18.05.2017, 08:23

Warum das denn? Damit er nach Fisch riecht? :-?

Benutzeravatar
wettersetin
Beiträge: 378
Registriert: 09.04.2017, 10:52

Re: Nikotingestank bei Bergkristallgruppe

Beitragvon wettersetin » 18.05.2017, 08:34

Weiss ja nicht was ihr für Gerüche behagen :D

Jaspis
Beiträge: 9
Registriert: 17.05.2017, 18:11

Re: Nikotingestank bei Bergkristallgruppe

Beitragvon Jaspis » 18.05.2017, 13:01

"Oder mal auf den Fischmarkt mitnehmen"
"Weiß ja nicht was ihr für Gerüche behagen"

Was sind das denn bitte für Antworten?? :-(

Anscheinend scheinen wohl Nekotin-Gerüche für den Durchschnittsmenschen normal zu sein.
Für mich ist es nicht normal und ich bin traurig darüber, dass ich mir so eine teure Bergkristallgruppe gekauft habe und sie nun so schlimm riecht.

Ich dachte, dass ich in diesem Forum vielleicht etwas mehr Verständnis und Ratschläge bekomme...

Ich habe sie jetzt über 12h in Spülmittel einwirken lassen und es hat nichts gebracht.
Einen weiteren Versuch werde ich noch starten und wenn der nicht klappt, dann werde ich sie zurückschicken müssen.

Falls irgendwer mitliest und Erfahrung mit diesem Problem hat, würde ich mich über eine baldige Antwort freuen! Danke

Benutzeravatar
Obsidiane
Beiträge: 4158
Registriert: 01.02.2015, 15:20

Re: Nikotingestank bei Bergkristallgruppe

Beitragvon Obsidiane » 18.05.2017, 13:42

Hey, wir sind ja auch nur Menschen die mal einen Spass machen.....
Ich kann mir aber denken, dass Dir das nicht gefällt, da Du ja ein ernsthaftes Problem hast.
Probier´s mal mit nach dem Waschen lüften, im Garten an einem schattigen Platz.
Hatte das Problem mit Steinen noch nicht.

Benutzeravatar
wettersetin
Beiträge: 378
Registriert: 09.04.2017, 10:52

Re: Nikotingestank bei Bergkristallgruppe

Beitragvon wettersetin » 18.05.2017, 13:53

Evtl. hilft Kukident, habe dies irgendwo gelesen es sei gut für die Reinigung ;-)

Das mit dem Fischmarkt war nicht ernst gemeint, aber Nichtraucher riechen denn Nikotin einfach eher. Bin selber Nichtraucher und habe teilweise auch Probleme damit. Wenn ich auf die ÖV warte und ein Raucher sich neben mich stellt! ;-)

Aber das wird vermutlich schwierig, wenn der Ladenbesitzer oder wo sie Du her hast ein starker Raucher ist. ;-)

Benutzeravatar
LaLitho
Beiträge: 2248
Registriert: 20.12.2011, 11:45

Re: Nikotingestank bei Bergkristallgruppe

Beitragvon LaLitho » 18.05.2017, 14:13

Moin.

Und wenn du die Stufe reklamierst und sie zurückgibst? Einen so intensiven Geruch würde ich schon als ernstlichen Mangel bezeichnen.

lg
-Leni

Benutzeravatar
Wildflower
Moderatorin
Beiträge: 14676
Registriert: 24.03.2009, 21:03

Re: Nikotingestank bei Bergkristallgruppe

Beitragvon Wildflower » 18.05.2017, 15:41

Hast du es denn auch mal mit abschrubben versucht? Nicht nur einweichen. Das Wasser ist ja irgendwann kalt und dann löst sich das Nikotin nicht.

Benutzeravatar
Obsidiane
Beiträge: 4158
Registriert: 01.02.2015, 15:20

Re: Nikotingestank bei Bergkristallgruppe

Beitragvon Obsidiane » 18.05.2017, 17:56

topic20180.html
So jetzt hab ich's wieder...
Wusste doch da war schon mal was...

Benutzeravatar
Morgaine999
Beiträge: 6609
Registriert: 29.08.2008, 23:25

Re: Nikotingestank bei Bergkristallgruppe

Beitragvon Morgaine999 » 18.05.2017, 19:05

Grab ihn ansonsten in gut abgelagerten Kompost ein, soll helfen, aber ich denke gute Gartenerde tut es auch. Die Bakterien werden das Nikotin abbauen.

Benutzeravatar
Wildflower
Moderatorin
Beiträge: 14676
Registriert: 24.03.2009, 21:03

Re: Nikotingestank bei Bergkristallgruppe

Beitragvon Wildflower » 18.05.2017, 19:30

Echt? :shock:

Benutzeravatar
Morgaine999
Beiträge: 6609
Registriert: 29.08.2008, 23:25

Re: Nikotingestank bei Bergkristallgruppe

Beitragvon Morgaine999 » 18.05.2017, 19:41

echt

Benutzeravatar
turmalin57
Beiträge: 567
Registriert: 15.10.2016, 23:37

Re: Nikotingestank bei Bergkristallgruppe

Beitragvon turmalin57 » 18.05.2017, 20:51

Hallo Jaspis
Jetzt sage ich mal als Strahler etwas zu unserem tollen Bergkristall. Als erstes finde ich es nicht gerade von der feinen Art wen etwas gekauftes nach Nikotin stinkt. Aber du musst den Bergkristall nicht mit Samthandschuhen anfassen. Alles was du brauchst um Glas zu reinigen, kannst auch beim Bergkristall brauchen.
Meistens kommt der Bergkristall auch nicht sauber aus der Kluft und wird gewaschen, geschruppt, mit Hochdruck und Dampf abgestrahlt oder wen es gar schlimm ist wird mit verdünnter Säure gearbeitet.
Der Tipp von Morgaine mit dem Kompost wird beim Nikotin auf jeden fall gehen.(Echt) 8) Kannst die Gruppe aber auch eine weile in einem Laubhaufen, der feucht, ist vergraben. +++#

Benutzeravatar
Abraxas
Beiträge: 1712
Registriert: 17.10.2011, 17:46

Re: Nikotingestank bei Bergkristallgruppe

Beitragvon Abraxas » 18.05.2017, 21:10

Mahlzeit und nun ein Tipp aus einem Raucher - und Räucherhaushalt ;)

post187990.html#p184145

inklusive Fotos und Erfahrungsbericht ;)

++"# [{³@²

liebs Grüßle
Eure Franzi

Jaspis
Beiträge: 9
Registriert: 17.05.2017, 18:11

Re: Nikotingestank bei Bergkristallgruppe

Beitragvon Jaspis » 18.05.2017, 22:05

Danke erst mal an alle für eure so zahlreichen Tipps!

Das habe ich ja schon gar nicht mehr erwartet. Um so schöner ist die Überraschung!
Ich glaube, manchmal muss man einfach nur verstanden werden, dann fühlt sich jede blöde Situation schon irgendwie besser an. <3

Die Idee mit dem Kompost ist interessant. Da ich aber keinen Garten habe (5. Stock in der Innenstadt von Hamburg) und in näherer Umgebung auch niemanden kenne, der einen Garten des Vertrauens hätte, fällt diese Option schon mal leider weg.

Die beiden Links zu dem Problem sind auch wirklich interessant. Ich werde sie mir gleich einmal genauer durchlesen und auch die anderen Antworten werde ich mir dankbar durch den Kopf gehen lassen! :-)

Ich werde euch berichten, wie es ausgegangen ist.
Danke an alle <3

Benutzeravatar
Steinkatze
Beiträge: 2516
Registriert: 19.10.2015, 13:48

Re: Nikotingestank bei Bergkristallgruppe

Beitragvon Steinkatze » 18.05.2017, 23:12

Wenn Gebissreiniger geht, warum nicht auch mal mit ganz gewöhnlicher Zahnpasta per Zahnbürste versuchen?

Benutzeravatar
Morgaine999
Beiträge: 6609
Registriert: 29.08.2008, 23:25

Re: Nikotingestank bei Bergkristallgruppe

Beitragvon Morgaine999 » 18.05.2017, 23:21

die enthält schleifmaterial, nicht so gut denke ich

Benutzeravatar
Wildflower
Moderatorin
Beiträge: 14676
Registriert: 24.03.2009, 21:03

Re: Nikotingestank bei Bergkristallgruppe

Beitragvon Wildflower » 19.05.2017, 06:21

Jaspis hat geschrieben:5. Stock in der Innenstadt von Hamburg


Hummel, Hummel! ;-)

Benutzeravatar
Obsidiane
Beiträge: 4158
Registriert: 01.02.2015, 15:20

Re: Nikotingestank bei Bergkristallgruppe

Beitragvon Obsidiane » 19.05.2017, 10:13

Den Tipp mit vergraben kannte ich auch noch nicht +._-{### .
Wenn kein Garten, so als Gedanke, Blumentopf mit Gartenerde, auf Balkon oder im Bad... ;-)

Benutzeravatar
wettersetin
Beiträge: 378
Registriert: 09.04.2017, 10:52

Re: Nikotingestank bei Bergkristallgruppe

Beitragvon wettersetin » 19.05.2017, 10:19

Ist auch eine Frage wie gross die Stufe ist :mrgreen:

Benutzeravatar
turmalin57
Beiträge: 567
Registriert: 15.10.2016, 23:37

Re: Nikotingestank bei Bergkristallgruppe

Beitragvon turmalin57 » 19.05.2017, 10:31

Obsidiane hat geschrieben:Den Tipp mit vergraben kannte ich auch noch nicht +._-{### .
Wenn kein Garten, so als Gedanke, Blumentopf mit Gartenerde, auf Balkon oder im Bad... ;-)

Oder Badewanne füllen mit Kompost für Stufen ab einem Kilo +++# :mrgreen: +++#

Jaspis
Beiträge: 9
Registriert: 17.05.2017, 18:11

Re: Nikotingestank bei Bergkristallgruppe

Beitragvon Jaspis » 19.05.2017, 15:14

An Wildflower: "Hummel, Hummel" ?? :-D

An Turmalin57: Was ist ein "Strahler"?

Die Bergkristallgruppe ist schon ein ziemlicher Brocken. :-)
Schön groß (von der Breite und der Tiefe) und dazu auch noch ebenmäßig flach und die Kristalle gucken alle ganz brav nach oben. :-D
Da lässt sich alles mögliche an Steine drauflegen, ohne dass es runterpurzelt.
Es ist auch schon fast zu schön, um wahr zu sein. :-)
Sie erhält gerade ihr zweites, sanftes Bad und zieht und es wird immer mal wieder warmes Wasser dazugegeben, so dass das Wasser nicht kalt wird.^^
Danach sehe ich dann weiter. ;-)

Benutzeravatar
Obsidiane
Beiträge: 4158
Registriert: 01.02.2015, 15:20

Re: Nikotingestank bei Bergkristallgruppe

Beitragvon Obsidiane » 19.05.2017, 17:04

Turmalin57 war ein Strahler. Das sind in der Schweiz diejenigen, die ein Patent haben zum Mineralien sammeln und verkaufen. Strahler ist die Berufsbezeichnung.
...Ich hoffe ich hab alles richtig erklärt...

Benutzeravatar
Wildflower
Moderatorin
Beiträge: 14676
Registriert: 24.03.2009, 21:03

Re: Nikotingestank bei Bergkristallgruppe

Beitragvon Wildflower » 19.05.2017, 17:46

Jaspis hat geschrieben:An Wildflower: "Hummel, Hummel" ?? :-D



Oh, du bist zugezogen, nicht gebürtig in Hamburg? Dann hättest du nämlich wissen müssen, das die Antwort darauf "Mors,Mors" lautet ;-) :mrgreen:
Ist so ein Gruß zwischen Hamburgern die sich "in der weiten Welt treffen".

Benutzeravatar
wettersetin
Beiträge: 378
Registriert: 09.04.2017, 10:52

Re: Nikotingestank bei Bergkristallgruppe

Beitragvon wettersetin » 19.05.2017, 18:41

Jaspis hat geschrieben:An Wildflower: "Hummel, Hummel" ?? :-D

An Turmalin57: Was ist ein "Strahler"?

Die Bergkristallgruppe ist schon ein ziemlicher Brocken. :-)
Schön groß (von der Breite und der Tiefe) und dazu auch noch ebenmäßig flach und die Kristalle gucken alle ganz brav nach oben. :-D
Da lässt sich alles mögliche an Steine drauflegen, ohne dass es runterpurzelt.
Es ist auch schon fast zu schön, um wahr zu sein. :-)
Sie erhält gerade ihr zweites, sanftes Bad und zieht und es wird immer mal wieder warmes Wasser dazugegeben, so dass das Wasser nicht kalt wird.^^
Danach sehe ich dann weiter. ;-)


Wo bleibt das Foto von diesem "stinke Mocken" :roll:


Social Media

       

Zurück zu „Reinigen, Aufladen und Entladen von Edelsteinen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste