Lamprophyr s - Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

       
Benutzeravatar
Ilse
Beiträge: 1403
Registriert: 21.01.2015, 12:02

Re: Lamprophyr s - Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitragvon Ilse » 25.03.2017, 12:34

Kurz und knapp, super schön +._-{### fürs Zeigen

Lamprophyr
Beiträge: 126
Registriert: 14.12.2015, 11:21

Re: Lamprophyr s - Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitragvon Lamprophyr » 25.03.2017, 21:03

Wie angekündigt seht Ihr noch ein paar Porphyrkugeln aus der Kaolingrube
Und bis zum nächsten Beitrag
Viele Grüße an die +##
Lamprophyr
Dateianhänge
IMG_2415 (640x447).jpg
Porphyrkugel Kaolingrube
IMG_2415 (640x447).jpg (167.1 KiB) 534 mal betrachtet
IMG_2204 (640x460).jpg
Porphyrkugel Kaolingrube
IMG_2204 (640x460).jpg (180.24 KiB) 534 mal betrachtet
IMG_2202 (640x473).jpg
Porphyrkugel Kaolingrube
IMG_2202 (640x473).jpg (171.85 KiB) 534 mal betrachtet
IMG_2385 (640x409).jpg
Porphyrkugel Kaolingrube
IMG_2385 (640x409).jpg (124.28 KiB) 534 mal betrachtet
IMG_2411 (640x472).jpg
Porphyrkugel Kaolingrube
IMG_2411 (640x472).jpg (190.09 KiB) 534 mal betrachtet
IMG_2199 (640x486).jpg
Porphyrkugel Kaolingrube
IMG_2199 (640x486).jpg (169.02 KiB) 534 mal betrachtet
IMG_2381 (640x465).jpg
Porphyrkugel Kaolingrube
IMG_2381 (640x465).jpg (168.56 KiB) 534 mal betrachtet
IMG_2201 (640x470).jpg
Porphyrkugel Kaolingrube
IMG_2201 (640x470).jpg (191.96 KiB) 534 mal betrachtet
IMG_2418 (640x416).jpg
Porphyrkugel Kaolingrube
IMG_2418 (640x416).jpg (167.45 KiB) 534 mal betrachtet
IMG_2413 (640x473).jpg
Porphyrkugel Kaolingrube
IMG_2413 (640x473).jpg (200.66 KiB) 534 mal betrachtet

Benutzeravatar
Ilse
Beiträge: 1403
Registriert: 21.01.2015, 12:02

Re: Lamprophyr s - Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitragvon Ilse » 25.03.2017, 21:11

Ein großes Vergnügen die Bilder anzuschauen +._-{###

Benutzeravatar
Obsidiane
Beiträge: 4158
Registriert: 01.02.2015, 15:20

Re: Lamprophyr s - Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitragvon Obsidiane » 25.03.2017, 21:22

Wie immer beeindruckend! +._-{###

Benutzeravatar
Steinkatze
Beiträge: 2516
Registriert: 19.10.2015, 13:48

Re: Lamprophyr s - Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitragvon Steinkatze » 26.03.2017, 00:28

Die sind ja toll! Nr. 4 und 7 sind das Rauchquarze?

Lamprophyr
Beiträge: 126
Registriert: 14.12.2015, 11:21

Re: Lamprophyr s - Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitragvon Lamprophyr » 26.03.2017, 18:24

Ja es sind klare Quarze ,die zum Teil rauchig sind. Diese sind dort selten ind den Kugeln zu finden.

Benutzeravatar
turmalin57
Beiträge: 567
Registriert: 15.10.2016, 23:37

Re: Lamprophyr s - Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitragvon turmalin57 » 26.03.2017, 18:40

Allesamt Wunderschön +++# . Schade finde ich bei mir in der Umgebung keine so tollen Knollen.

Lamprophyr
Beiträge: 126
Registriert: 14.12.2015, 11:21

Re: Lamprophyr s - Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitragvon Lamprophyr » 26.03.2017, 19:15

Hallo Turmalin
Ich weiß,in der Schweiz gibt es keine bzw ganz wenige Fundpunkte mit Achatkugeln :?: . Doch dafür gibt es viele andere Mineralien und Fossililien-Fundpunkte
und wunderschöne Bergkristalle.

Lamprophyr
Beiträge: 126
Registriert: 14.12.2015, 11:21

Re: Lamprophyr s - Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitragvon Lamprophyr » 01.04.2017, 21:32

Hallo, liebe +##
Ein toller Frühlingstag mit fast sommerlichen Temperaturen. Eine Auto und Fahradtour führte mich in die Gegend von Königsbrück. Hier gibt es viele
Gerölle die die Ur-Elbe abgelagert hat. Natürlich sind diese auch vermischt mit Geröllen von der Eiszeit. Liegen reine Elbegerölle vor ,dann fehlt der
Feuerstein. Ich hatte Glück und ein großes Feld war noch nicht bearbeitet. Und ich fand Kieselholz -und ein Stück hat eine beachtliche Größe von 20cm.
Es ist nicht immer auf den ersten Blick ersichtlich ,ob man Kieselholz oder Kieselschiefer (Lydit) gefunden hat. Ich dazu Bildbeispiele angefügt.
Kieslschiefer ist ein Sedimentgestein -entstanden aus den Kieselskeletten von Radiolarien. Auf den Fotos ist eine gute Sedimentschichtung zu sehen.
Viele Kieselschiefer sind mit weißem Quarz durchzogen,also tektonisch umgeformt. Eine Sedimentschichtung sagt also aus,das eine tektonische Veränderung
nicht stattgefunden hat. Deswegen die Ähnlichkeit mit Holz.
Ja und dann lag da etwas -das wie ein Ei aussah. Es war aber Stein, nicht schwer,weiß und wohlgeformt. Was mag das wohl sein :?: Später fand ich noch so ein
Gebilde aber mit einer teilweisen Umhüllung. Fast klare mit Streifen versehende Quarzkiesel gab es viele und zwei davon habe ich mal mitgenommen
und mit Hinterlicht fotografiert. Ich werde sie auch mal mal schleifen und polieren.
Gruß
Lamprophyr
Dateianhänge
P4010057 (640x335).jpg
P4010057 (640x335).jpg (222.9 KiB) 469 mal betrachtet
P4010059 (640x387).jpg
Kieselholz (Daxylon)
P4010059 (640x387).jpg (294.04 KiB) 469 mal betrachtet
P4010055 (640x480).jpg
Kieselschiefer (Lydit)
P4010055 (640x480).jpg (374.51 KiB) 469 mal betrachtet
P4010062 (640x508).jpg
Kieselholz (Daxylon
P4010062 (640x508).jpg (198.99 KiB) 469 mal betrachtet
P4010061 (640x480).jpg
Kieselschiefer (Lydit)
P4010061 (640x480).jpg (170.29 KiB) 469 mal betrachtet
P4010047 (640x480).jpg
P4010047 (640x480).jpg (270.56 KiB) 469 mal betrachtet
P4010064 (640x510).jpg
P4010064 (640x510).jpg (211.59 KiB) 469 mal betrachtet
P4010067 (640x411).jpg
Quarzkiesel
P4010067 (640x411).jpg (163.72 KiB) 469 mal betrachtet
P4010069 (640x480).jpg
Quarzkiesel
P4010069 (640x480).jpg (167.3 KiB) 469 mal betrachtet
P4010068 (640x480).jpg
Quarzkiesel
P4010068 (640x480).jpg (151.4 KiB) 469 mal betrachtet

Benutzeravatar
Morgaine999
Beiträge: 6609
Registriert: 29.08.2008, 23:25

Re: Lamprophyr s - Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitragvon Morgaine999 » 01.04.2017, 23:46

Top!

Benutzeravatar
turmalin57
Beiträge: 567
Registriert: 15.10.2016, 23:37

Re: Lamprophyr s - Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitragvon turmalin57 » 02.04.2017, 00:54

Interessante Ausbeute von deinem Ausflug. Tolle Sache so ein Acker wen noch nichts angebaut ist. 8)

+._-{### für das zeigen der Tollen Bilder und Steine.

Benutzeravatar
Obsidiane
Beiträge: 4158
Registriert: 01.02.2015, 15:20

Re: Lamprophyr s - Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitragvon Obsidiane » 02.04.2017, 18:44

Wie immer spannend! +._-{###

Benutzeravatar
Steinkatze
Beiträge: 2516
Registriert: 19.10.2015, 13:48

Re: Lamprophyr s - Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitragvon Steinkatze » 03.04.2017, 00:46

Was für tolle Funde! Kieselholz und Kieselschiefer könnte ich bestimmt nicht auseinader halten :)

Benutzeravatar
Feenstein
Beiträge: 230
Registriert: 29.03.2017, 13:54

Re: Lamprophyr s - Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitragvon Feenstein » 03.04.2017, 10:27

Super Fundstücke :)

LG
Feenstein

Lamprophyr
Beiträge: 126
Registriert: 14.12.2015, 11:21

Re: Lamprophyr s - Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitragvon Lamprophyr » 20.04.2017, 19:56

Hallo,liebe +##
Melaphyrkugeln mit Füllungen von Fundstellen aus dem Stadtgebiet -Zwickau Planitz. In diesem Ortsteil erreicht eine Melaphyrdecke teilweise
die Erdoberfläche. Und hier wurden -werden Achatkugeln gefunden bei Aushubarbeiten jeglicher Art,also nur in temopären Aufschlüssen
Zwickau ist eine Bergstadt, denn hier wurde Steinkohle abgebaut. Die Anfänge waren etwa im 10. Jahrhundert und 1978 wurde der letzte Schacht
geschlossen. Auch Untertage wurde der Melaphyr des Rotliegenden durchfahren
Dateianhänge
IMG_2296 - Kopie (640x444).jpg
Melaphyrkugelkugel Zwickau Planitz
IMG_2296 - Kopie (640x444).jpg (148.42 KiB) 365 mal betrachtet
IMG_2294 - Kopie (640x469).jpg
Melaphyrkugel Zwickau Planitz
IMG_2294 - Kopie (640x469).jpg (191.94 KiB) 365 mal betrachtet
IMG_2293 - Kopie (640x462).jpg
Melaohyrkugel Zwickau Planitz
IMG_2293 - Kopie (640x462).jpg (158.04 KiB) 365 mal betrachtet
IMG_2292 - Kopie (640x450).jpg
Melaphyrkugel Zwickau Planitz
IMG_2292 - Kopie (640x450).jpg (135.64 KiB) 365 mal betrachtet
IMG_2290 - Kopie (640x410).jpg
Melaphyrkugel Zwickau Planitz
IMG_2290 - Kopie (640x410).jpg (150.41 KiB) 365 mal betrachtet
IMG_2289 - Kopie (640x455).jpg
Melaphyrkugel Zwickau Planitz
IMG_2289 - Kopie (640x455).jpg (139.02 KiB) 365 mal betrachtet
IMG_2288 - Kopie (640x452).jpg
Melaphyrkugel Zwickau Planitz
IMG_2288 - Kopie (640x452).jpg (139.84 KiB) 365 mal betrachtet

Benutzeravatar
turmalin57
Beiträge: 567
Registriert: 15.10.2016, 23:37

Re: Lamprophyr s - Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitragvon turmalin57 » 20.04.2017, 20:01

Ich mag solche Kugeln sehr. Da kann man schon von den Fotos süchtig werden danach.

Schöne Stücke, +._-{### für das zeigen. ++"#

Benutzeravatar
Viola
Beiträge: 2548
Registriert: 19.03.2013, 13:18

Re: Lamprophyr s - Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitragvon Viola » 20.04.2017, 20:59

Hallo,
ja, Samuel, da stimme ich dir voll und ganz zu!
Vielen Dank fürs Zeigen, Lamprophyr!
Liebe Grüße
Viola

Benutzeravatar
Morgaine999
Beiträge: 6609
Registriert: 29.08.2008, 23:25

Re: Lamprophyr s - Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitragvon Morgaine999 » 20.04.2017, 22:52

Ja die sind toll :)

Benutzeravatar
Wildflower
Moderatorin
Beiträge: 14676
Registriert: 24.03.2009, 21:03

Re: Lamprophyr s - Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitragvon Wildflower » 21.04.2017, 07:05

Finde ich auch.

Benutzeravatar
Obsidiane
Beiträge: 4158
Registriert: 01.02.2015, 15:20

Re: Lamprophyr s - Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitragvon Obsidiane » 21.04.2017, 07:12

Dankeschön! +##
Ausser den Fotos natürlich, gefallen mir auch immer deine Geschichten. +._-{###

Benutzeravatar
Steinkatze
Beiträge: 2516
Registriert: 19.10.2015, 13:48

Re: Lamprophyr s - Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitragvon Steinkatze » 21.04.2017, 16:16

Das sind auch wieder super Funde! Es ist bestimmt spannend, wenn man nicht weiß was drin ist. Wie bei Ü-Eier :mrgreen:

Lamprophyr
Beiträge: 126
Registriert: 14.12.2015, 11:21

Re: Lamprophyr s - Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitragvon Lamprophyr » 13.05.2017, 19:04

Hallo,liebe +##
Zurück von einer mehrtägigen Exursionsfahrt. Das Ziel war die tschechische Republik unterhalb des Riesengebirges. Natürlich wurden
Steinbrüche -Halden und andere Fundstellen für Achate und Granate aufgesucht.
Heute möchte ich Euch Funde von dem Altbergbau bei Rokytnice zeigen. Rokytnice -etliche Skilifte zeigen an -hier ist im Winter
allerhand los. Und direkt neben einer Skiliftwiese befinden sich Altberbauhalden. Hier wurden Kupfer und auch etwas Silber abgebaut.
Ich fand schöne Mangandendriten, auch Malachit und Kupferkörner und etwas blauen Azurit.
Der gefundene Malachit ist das typische Sekundärmaterial dieser Haldenfundstelle- als Malachitüberzug und auch körnig massiv.
Auf einem Foto ist noch Schnee auf den Gebirgshöhen zu sehen,und ein Specht hat tüchtig recht große Höhlungen in den Stamm
einer Fichte gehämmert.
Bis zum nächsten Exursionsbeitrag -vom Seifen in einem Bach auf rote Granate-
Gruß Lamprophyr
Dateianhänge
Bergbau Rokytnice (640x460).jpg
Bergbau Rokytnice (640x460).jpg (170.58 KiB) 311 mal betrachtet
P5020027 (480x640).jpg
Tafel Altbergbau Rokytnice
P5020027 (480x640).jpg (331.5 KiB) 311 mal betrachtet
P5020028 (640x480).jpg
P5020028 (640x480).jpg (367.79 KiB) 311 mal betrachtet
P5070048 (640x480).jpg
Mangandendrit
P5070048 (640x480).jpg (203.1 KiB) 311 mal betrachtet
P5130055 (640x480).jpg
Mangandendrit
P5130055 (640x480).jpg (253.4 KiB) 311 mal betrachtet
P5130056 (640x480).jpg
Mangandendrit
P5130056 (640x480).jpg (315.7 KiB) 311 mal betrachtet
P5130066 (640x480).jpg
Mangandendrit
P5130066 (640x480).jpg (283.89 KiB) 311 mal betrachtet
P5130069 (800x499).jpg
Malachit
P5130075 (640x458).jpg
Malachitüberzug
P5130075 (640x458).jpg (238.23 KiB) 311 mal betrachtet
P5130076 (640x504).jpg
Kupferkörner -Azurit- Malachit
P5130076 (640x504).jpg (237.6 KiB) 311 mal betrachtet

Benutzeravatar
turmalin57
Beiträge: 567
Registriert: 15.10.2016, 23:37

Re: Lamprophyr s - Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitragvon turmalin57 » 13.05.2017, 20:05

Schöne Fund sind das . ++"#
+._-{### Für das zeigen.

Benutzeravatar
Morgaine999
Beiträge: 6609
Registriert: 29.08.2008, 23:25

Re: Lamprophyr s - Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitragvon Morgaine999 » 13.05.2017, 20:16

klasse funde! danke für die Doku!

Benutzeravatar
Steinkatze
Beiträge: 2516
Registriert: 19.10.2015, 13:48

Re: Lamprophyr s - Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitragvon Steinkatze » 14.05.2017, 00:19

Wow, das hat sich ja sichtlich gelohnt! Danke für die tollen Bilder. Die Dendrtiten sind super! Aber auch die Anderen :)

Benutzeravatar
Obsidiane
Beiträge: 4158
Registriert: 01.02.2015, 15:20

Re: Lamprophyr s - Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitragvon Obsidiane » 14.05.2017, 22:38

Danke für deinen Bericht! +._-{### +##
....Ich glaube ich weiss wo Du als nächstes hinfährst.... :D
war aber selber nicht dort....

Lamprophyr
Beiträge: 126
Registriert: 14.12.2015, 11:21

Re: Lamprophyr s - Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitragvon Lamprophyr » 19.05.2017, 18:37

Hallo,liebe +##
Heute nun das Ergebnis vom -Seifen- in dem Fluß Kalensky potok unterhalb von Horni Olesnice (Vestrev). Der größere Ort der Umgebung ist Hostinne.
Die Pyrope sind brennend rot und wurden auch im Tagebau abgebaut. Heute erinnert ein Teich daran. Doch im Bach können noch Porype durch Seifen der alluvialen Flußsedimente gewonnen werden. Die primäre Ursprungsstelle ist nicht bekannt. Doch kann man auch
Gold ,Saphire ua edle Steine finden. Ich fand aber nur die funkelnden Pyrope.
Dateianhänge
P5010009 (640x480).jpg
Der Bach Kalensky potok
P5010009 (640x480).jpg (397.37 KiB) 288 mal betrachtet
P5190003 - Kopie (800x563).jpg
Granate (Pyrop)
P5190004 (640x480).jpg
Granate (Pyrop)
P5190004 (640x480).jpg (259.41 KiB) 288 mal betrachtet

Benutzeravatar
Wildflower
Moderatorin
Beiträge: 14676
Registriert: 24.03.2009, 21:03

Re: Lamprophyr s - Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitragvon Wildflower » 19.05.2017, 18:41

"Nur" ist gut.......

Benutzeravatar
Morgaine999
Beiträge: 6609
Registriert: 29.08.2008, 23:25

Re: Lamprophyr s - Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitragvon Morgaine999 » 19.05.2017, 18:51

einfach toll!!

Benutzeravatar
Steinkatze
Beiträge: 2516
Registriert: 19.10.2015, 13:48

Re: Lamprophyr s - Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitragvon Steinkatze » 19.05.2017, 22:29

:shock: Boahhhh, Die sind wunderschön! So was finden ist doch der Hammer! :shock:

Benutzeravatar
Obsidiane
Beiträge: 4158
Registriert: 01.02.2015, 15:20

Re: Lamprophyr s - Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitragvon Obsidiane » 21.05.2017, 00:39

:shock: Phantastisch!
....es gibt noch so nen Fluss.....

Lamprophyr
Beiträge: 126
Registriert: 14.12.2015, 11:21

Re: Lamprophyr s - Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitragvon Lamprophyr » 21.05.2017, 18:42

Ja, Obsidiane
es gibt noch einen anderen Bach. Diesen werde ich aber bald aufsuchen.....
Der primäre Ursprung der Granate ist der Rest eines Vulkans mit Namen -Linhorka- Doch im Detail davon, wenn ich dort war.
Einverstanden :?:

Benutzeravatar
Steinkatze
Beiträge: 2516
Registriert: 19.10.2015, 13:48

Re: Lamprophyr s - Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitragvon Steinkatze » 21.05.2017, 20:10

Da sind wir wieder sehr gespannt drauf! :D

Benutzeravatar
Obsidiane
Beiträge: 4158
Registriert: 01.02.2015, 15:20

Re: Lamprophyr s - Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitragvon Obsidiane » 22.05.2017, 13:19

Einverstanden :D
Freu mich auf den Bericht.
....ich meinte aber einen in Tirol....

Lamprophyr
Beiträge: 126
Registriert: 14.12.2015, 11:21

Re: Lamprophyr s - Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitragvon Lamprophyr » 16.06.2017, 18:25

Hallo,liebe +##
Ich kann Euch heute von der angekündigten Exursion zum böhmischen Mittelgebirge berichten,um die berühmten Pyrope zu suchen.
Das Navi brachte mich sicher zu dem kleinen Ort-Stare-bei Dremcice, wo sich in unmittelbarer Nähe der Rest eines Maarvulkans
befindet. Linhorka heißt er,jetzt ein unscheinbarer Hügel. Doch in seinem Brezienschlot verbirgt er noch ......Mengen der Pyrope.
Entstanden ist Linhorka im Tertiär,als in diesem Gebiet mächtige vulkanische Aktivitäten das Landschaftsbild prägte.Wenn man von
Usti nach Prag fährt sieht man etliche große und kleine spitze Vulkankegel (Foto) Das Gebiet war einst von einem Meer bedeckt. Sandsteine und Tonschichten belegen das. Doch in diesen Schichten gab es örtlich auch Wasseransammlungen,durch die als das Meer
schon längst verschwunden war, das aufsteigende Magma drang. Das Wasser erhitzte sich urplötzlich zu übersättigten Hochdruckdampf
(1 l Wasser- 1000 l Dampf). All das dehnte sich explosionsartig aus und es entstand ein tiefer großer Krater. Das war im Zusammenhang mit anderen geologischen Faktoren die Geburtsstunde der Granaten. Auch war der Linhorka ein paar hundert Meter höher als heute. Er
wurde mit der Erdzeit langsam durch Verwitterung abgetragen. Und so findet man heute in der Umgebung in Regenrinnsalen,auf Felder,
und Bäche die feuerroten Pyrope. Aber auch Zeugnisse der Meeresablagerungen gibt es -kleine Muscheln u.a.
Doch auch edle Steine kann man finden wie Spinelle .Ilmenit,Saphire.....
Und ich habe einen solchen Stein beim seifen entdeckt. Er ist grün und ich wage keine Deutung?ß :?: :!:
Dateianhänge
Vulkankegel - Kopie (640x378).jpg
Ein Vulkankegel
Vulkankegel - Kopie (640x378).jpg (139.04 KiB) 199 mal betrachtet
P6130005 (640x480).jpg
Der Berg Kuzov . wo der Granat führende Bach
vorbeifließt
P6130005 (640x480).jpg (222.75 KiB) 199 mal betrachtet
P6130004 - Kopie (640x480).jpg
Der Bach Zejdlik
P6130004 - Kopie (640x480).jpg (352.53 KiB) 199 mal betrachtet
P6170024 (800x561) (640x449).jpg
Pyrope mit dem grünen Stein
P6170024 (800x561) (640x449).jpg (260.63 KiB) 199 mal betrachtet
P6150005 (640x461).jpg
Pyrope
P6150005 (640x461).jpg (271.52 KiB) 199 mal betrachtet


Social Media

       

Zurück zu „Heimische Steine, Mineralien Eigenfunde“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast