Heilstein bei sehr heftigen migräneanfällen?

Edelsteine und ihre Bedeutung und angeblichen Wirkungen. Hilfe für Krankheiten suchen.

Heilstein bei sehr heftigen migräneanfällen?

Beitrag C.C. » 04.01.2011, 21:58

hallo Leute,

es geht um einen sehr sehr guten Freund von mir. Er hat seit einem Alter von 15 Jahren immer wieder sehr starke Migräneanfälle. Keine kopfschmerzen sondern wirkliche migräne.
Nun möchte ich ihm einen Stein schenken, der hoffentlich die Migräne zumindest mindert.
Spontan hätte ich für ihn an bergkristall gedacht. meint ihr das währe eine passende entscheidung?

Liebe grüße und Danke für eure Mühe

C.C.
Benutzeravatar
C.C.
 
Beiträge: 185
Registriert: 01.12.2010, 19:50

Re: <strong> Heilstein </strong> bei sehr heftigen migränean

Beitrag Schwarzschelm » 04.01.2011, 22:19

MoinMoin C.C.!

Hm, also hier im Forum kam öfters mal der Hinweis auf Rhodochrosit, der von mehreren bereits für Positiv bei Migräne befunden wurde. Was mich selbst erstaunt hatte - ich hab auch Migräne mit Aura und Lichtempfindlichkeit und allem drum und dran - irgendwann merkte ich nachmittags, dass ich wieder einen blinden Fleck auf dem rechten Auge bekam (damit fängts bei mir immer an) und meine Fingerspitzen taub wurden. Ich hatte grade ein poliertes Opalglas (diese hübschen, schimmernden Deko-Teile) auf dem Wohnzimmertisch liegen, hab es in die Hand genommen und mich auf die Couch gelegt.
Normalerweise muss ich mit geschlossenen Augen so lange ruhig liegen, bis es vorbei ist. Medis helfen nicht mehr.
Tja. Plötzlich wachte ich auf, es fehlten irgendwie drei Stunden vom Tag und ich hatte überhaupt nichts von meiner akuten Migräne mitbekommen. Eigentlich kann ich während einer Migräneattacke nicht schlafen vor Kopfschmerzen, Übelkeit und dergleichen.
Aber dieses Mal? Ich hatte immer noch das Opalglas in der Hand.
Ob es daran lag? Ich weiß es nicht. Das Opalglas ist jedenfalls einen Versuch wert und weit günstiger als ein Rodochrosit (der aber alleine wegen seiner Schönheit ein sehr empfehlenswerter Stein ist ´´+ßß+ )

Wichtig ist aber auch, dass der Stein deinem Freund gefällt. Meist finden ja nicht wir zu den Steinen, sondern die Steine zu uns. Es ist ja häufig so, dass uns gerade der Stein anspricht, den wir gerade brauchen ++"#

Vielleicht kann dir das ja schon helfen +##+

LG Julia
Benutzeravatar
Schwarzschelm
 
Beiträge: 1375
Registriert: 07.04.2010, 18:21

Re: <strong> Heilstein </strong> bei sehr heftigen migränean

Beitrag Annette » 04.01.2011, 22:21

Bei akuten Migräneanfällen ist der Rhodochrosit der Stein erster Wahl. Bergkristall kann auf jeden Fall immer dazu genommen werden. Magnesit und Amethyst helfen auch die Anfälle zu lindern, vor allem langfristig. +#
Benutzeravatar
Annette
 
Beiträge: 745
Registriert: 14.02.2009, 00:21
Wohnort: Niederrhein

Re: <strong> Heilstein </strong> bei sehr heftigen migränean

Beitrag C.C. » 04.01.2011, 22:28

ui danke ihr zwei für die blitzschnellen antworten :)
hm dann kauf ich mal einen Rhodochrosit und opalglas. und dann schlepp ich ihn mit ihn einen Steineladen :)
da wird sich schon was finden.

@ julia: hast du das regelmäßig oder total überraschend?
ich werd mir gerade wieder bewusst, wie gut ich es doch hab.
bei mir wirken tabletten allgemein nie.
ich hab schmerztabletten gernerell schon die 4-fache dosis, wie eigentlich für mein alter und mein gewicht empfohlen. und? nix....
sch*** tabletten. da helfen halt doch nur meine lieblingssteine. die haben wenigstens keine gemeinen nebenwirkungen. :)
Benutzeravatar
C.C.
 
Beiträge: 185
Registriert: 01.12.2010, 19:50

Re: <strong> Heilstein </strong> bei sehr heftigen migränean

Beitrag Schwarzschelm » 04.01.2011, 22:40

MoinMoin C.C.!

Eigentlich kommt es immer ganz plötzlich. Seit ich meine Antiepileptika schlucke, ist es aber weniger geworden, Gott sei Dank. Allerdings kann ich meiner Erfahrung nach abschätzen, wann ich einen Migräneanfall bekommen könnte.
Na ja, die Ankündigung ist eben nur der blinde Fleck auf dem Auge, der immer größer wird. Das kann sich dann von einer halben Stunde über zwei ganze hinweg ziehen, dann ist der blinde Fleck ausgefasert und fast weg und dann gehen die Kopfschmerzen los. Mein Befinden bewegt sich dann auch im steten Abwärtskreisel, der sich durch Meditation aber auch sehr gut abfangen lässt.
Einer Freundin von mir, die auch regelmäßig an Migräneanfällen leidet, hat Autogenes Training geholfen.
Das sind jetzt noch zwei unsteinige Anregungen ++"#

LG Julia
Benutzeravatar
Schwarzschelm
 
Beiträge: 1375
Registriert: 07.04.2010, 18:21

Re: <strong> Heilstein </strong> bei sehr heftigen migränean

Beitrag C.C. » 04.01.2011, 23:54

hallo julia,
also wir versuchen mal zusammen zu meditieren. hat er mir versprochen, dass er es versuchen möchte --> nach viel viel überredungsarbeit :)
aber autogenes training findet er nicht so wirklcih berauschend. männer halt^^ immer und überall was zu meckern anstatt es einfach mal zu probieren.

es freut mich, dass es wenigstens etwas besser ist bei dir. manchmal ist glück und unglück schon sehr ungerecht verteilt. manche trifft es immer...

liebe grüße und schlaf noch schön ++"#

C.C.

p.s. heißen deine anti epileptika zufällig topamax?
Benutzeravatar
C.C.
 
Beiträge: 185
Registriert: 01.12.2010, 19:50

Re: <strong> Heilstein </strong> bei sehr heftigen migränean

Beitrag irma » 05.01.2011, 08:38

ich würde es mal mit mehr Flüssigkeit versuchen, so verrückt wie es klingen mag; seid dem ich 3-4 liter am Tag trinke, sind meine Migräneattacken weg; ich merke allerdings schon mittags, ob ich genügend getrunken habe; wenn nicht, bekomme ich Migräne, wenn ja, bekomme ich keine; und ich rede wirklich von 3-4 litern am Tag

auf baldige besserung

lg Irma
Benutzeravatar
irma
 
Beiträge: 623
Registriert: 15.07.2010, 08:21
Wohnort: Hessen, aber verbunden immernoch mit Niedersachsen

Re: <strong> Heilstein </strong> bei sehr heftigen migränean

Beitrag panica » 05.01.2011, 13:39

Beim akuten Migräneanfall Rhodochrosit im Nacken auflegen, am Ansatz vom Schädel. Magnesit kann man zusätzlich nehmen, hilft aber eher im Vorfeld sich zu entspannen so daß es erst gar nicht zu schlimmen Attacken kommt.

LG und gute Besserung, panica
panica
 
Beiträge: 1241
Registriert: 25.02.2009, 17:35

Re: <strong> Heilstein </strong> bei sehr heftigen migränean

Beitrag C.C. » 05.01.2011, 13:45

danke liebe irma und liebe panica :)
ich werde alles weitergeben.
vielen dank für eure mühe und eure tipps :) +._-{###

liebe grüße
eure C.C.
Benutzeravatar
C.C.
 
Beiträge: 185
Registriert: 01.12.2010, 19:50

Re: <strong> Heilstein </strong> bei sehr heftigen migränean

Beitrag foreverad » 06.01.2011, 22:00

also ich finde den Bergkristall Grffel (Massagestab) super genial bei wirklich heftigen Kopfschmerzen...Probiert das doch mal aus mit kreisenden Bewegungen in den Shläfen und schon wird es besser :)
foreverad
 
Beiträge: 19
Registriert: 03.01.2011, 13:32
Wohnort: Nürnberg

Re: <strong> Heilstein </strong> bei sehr heftigen migränean

Beitrag C.C. » 06.01.2011, 22:38

dankeschön foreverad ++"#
wir werden es auf jeden fall versuchen...
ich seh schon, da fließt jetzt erstmal ein kleines vermögen in steine :)
sind so massagestäbe arg teuer? mit was muss cih da ungefähr rechnen?

Liebe grüße
C.C.
Benutzeravatar
C.C.
 
Beiträge: 185
Registriert: 01.12.2010, 19:50

Re: <strong> Heilstein </strong> bei sehr heftigen migränean

Beitrag winter2009 » 06.01.2011, 22:44

hi c.c.,

hast du eine kleine bk spitze daheim? mit dem stumpfen ende (die spitze von dir abgewandt) damit an der schläfe kreisen. versuch das doch mal, bevor du viel geld ausgibst.

gruß
birgit
winter2009
 
Beiträge: 717
Registriert: 29.12.2009, 06:50
Wohnort: Neumarkt

Re: <strong> Heilstein </strong> bei sehr heftigen migränean

Beitrag C.C. » 07.01.2011, 00:10

aaah danke birgit +._-{### +._-{### +._-{###
das find cih super. probieren wir auf jedenfall aus!
dankeschön nochmal :)
Benutzeravatar
C.C.
 
Beiträge: 185
Registriert: 01.12.2010, 19:50

Re: <strong> Heilstein </strong> bei sehr heftigen migränean

Beitrag winter2009 » 07.01.2011, 13:16

noch ne idee: statt bk einen amethyst ausprobieren.
es gibt amethystquarz bruch(roh)steinchen, damit könnte es auch funktionieren. damit hättet ihr den amethyst gegen kopfschmerzen und den quarz zur verstärkung in einem.

gruß
birgit

p.s. die sind auch für wirklich wenig geld zu bekommen. ;)
winter2009
 
Beiträge: 717
Registriert: 29.12.2009, 06:50
Wohnort: Neumarkt

Re: <strong> Heilstein </strong> bei sehr heftigen migränean

Beitrag C.C. » 07.01.2011, 17:43

Ja an Amehtyst hab ich auch gedacht. kay wir probieren das auf jeden falls :)

Liebe grüße
Lisa
Benutzeravatar
C.C.
 
Beiträge: 185
Registriert: 01.12.2010, 19:50

Re: <strong> Heilstein </strong> bei sehr heftigen migränean

Beitrag C.C. » 08.01.2011, 16:13

Hallo Leute,
mal noch eine frage.
und zwar hab ich gerade meinen Flourit wieder "entdeckt". und musste an meinen BF denken. Weiß nich wieso, könnte der Flourit auch gegen MIgräne helfen? war irgendwie so ein gefühl... :)

schon im Vorraus +._-{###
BILD1087.JPG
Benutzeravatar
C.C.
 
Beiträge: 185
Registriert: 01.12.2010, 19:50

Re: <strong> Heilstein </strong> bei sehr heftigen migränean

Beitrag Felixdorfer » 08.01.2011, 18:24

Hallo Lisa!

Also bei der Migräne ist es ziemlich unterschiedlich je nach dem Welche Ursache sie hat.

Wenns z.B. der Kreislauf ist da könnte auch ein Hämatit am Schambein Aufgelegt helfen, besonders wenns
vor der Periode ist. Aber aufpassen, es sollte ein echter Hämatit und kein gepresster Hämatin sein.
Auch mit Amethystdrusenstücke ca. 2,5 bis 3 cm breit und etwa 7 cm lang mit em man wie mit einem Kamm
von der Kopfmitte aus nach hinten in den Nacken und nach vor bis zur Nasenwurzel streicht und dann vom Scheitel
seitlich links und Rechts bis zum Ohr runter. wenn man das drei bis 5 x wiederholt das bringt auch Linderung.

Da aber ehrer wenn starke Nackenvberspannungen die Ursache sind.

Wegen deinem Fluorit kann ich dir nichts dazu sagen, aberwenn du das Gefühl hast er könntew dir helfen,
dann versuch es doch ganz einfach damit.

lg.
vom Felixdorfer
Benutzeravatar
Felixdorfer
 
Beiträge: 11226
Registriert: 03.05.2006, 21:28
Wohnort: Felixdorf

Re: <strong> Heilstein </strong> bei sehr heftigen migränean

Beitrag C.C. » 08.01.2011, 22:32

Hallo,
Dankeschön für die vielen neuen Tipps.
Also er is zwar manchmal zickig, aber seine periode hat er noch nicht ;)
Tschuldigung, wenn es falsch rübergekommen ist, aber es ging um meinen besten freund.
Vielleicht hast du das auch allgemein gemeint.
:mrgreen:

Einen schönen abend wünsch ihc noch!

Lisa
Benutzeravatar
C.C.
 
Beiträge: 185
Registriert: 01.12.2010, 19:50

Re: <strong> <strong> Heilstein </strong> </strong> bei sehr

Beitrag foreverad » 09.01.2011, 11:25

C.C. hat geschrieben:dankeschön foreverad ++"#
wir werden es auf jeden fall versuchen...
ich seh schon, da fließt jetzt erstmal ein kleines vermögen in steine :)
sind so massagestäbe arg teuer? mit was muss cih da ungefähr rechnen?

Liebe grüße
C.C.



WIr haben ja hier einen Steinladen und er verlangt für einen BK Massastab 19€ Länge so 15 - 20 cm mit abgerundeter schöner Spitze, das man sich auch nicht verletzt ;)
foreverad
 
Beiträge: 19
Registriert: 03.01.2011, 13:32
Wohnort: Nürnberg

Re: <strong> Heilstein </strong> bei sehr heftigen migränean

Beitrag C.C. » 09.01.2011, 13:24

hallo,

ja 19 euro ist ja noch okay :)
eine schülerin verdient nunmal nich so viel :(
aber für die steine reichts immer :D
Benutzeravatar
C.C.
 
Beiträge: 185
Registriert: 01.12.2010, 19:50


Zurück zu Steinheilkunde - Wirkung und Bedeutung von Edelsteinen

Wer ist online?

Steine Freunde in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron