RUNENORAKEL - habt ihr selbstgemachte?

Pendeln mit Pendel, Tensor und Wünschelrute usw. Kartenlegen und Runen.
Benutzeravatar
HeXeChiara
Beiträge: 1379
Registriert: 19.11.2011, 21:07

Re: RUNENORAKEL - habt ihr selbstgemachte?

Beitragvon HeXeChiara » 21.11.2011, 20:14

blackmoon-vagabond hat geschrieben:Hallo!

Schön, dass es hier wieder weitergeht, das freut mich!

Sooo schwierig ist das nicht mit dem Einbrennen, vor allem nicht bei Holz und ähnlichem, da das Material ja weich und brennbar ist.
Man kann Runen sogar auf Knochen brennen. Ich beweise...
Das hier gezeigt Runenorakel ist aus Gelenkknochen von Rotwild mit ein- bzw. aufgegebrannten Runen, der Beutel aus Rehleder und verziert mit Rehhufen eines fehlfarbigen Rehbocks. ALLES ist Handarbeit von mir.

Runenorakel Wild I.jpg


Runenorakel Wild II.jpg


VLG
*blackmoon-vagabond*



Die gefallen mir auch sehr. Der Lederbeutel ist genial, Wirklich klasse!

Benutzeravatar
Sutsamadori
Beiträge: 2466
Registriert: 08.04.2011, 18:32

Re: RUNENORAKEL - habt ihr selbstgemachte?

Beitragvon Sutsamadori » 21.11.2011, 22:23

Hallo!

@Blackmoon-Vagabond:
WOW!!! das ist ja TRAUMHAFT!!

@all:
ich hab jetzt beschlossen auch ein eigenes zu machen! :mrgreen:

Benutzeravatar
Laminar
Beiträge: 873
Registriert: 03.05.2011, 10:08

Re: RUNENORAKEL - habt ihr selbstgemachte?

Beitragvon Laminar » 22.11.2011, 07:41

Ich hatte auch mal vor mir welche zu machen und habe das mit einem Bekannten besprochen. Vom einbrennen der Zeichen hat er mir unbedingt abgeraten, weil man dann das Element Feuer dazunimmt. Warum das aber nicht gut ist, weiß ich nicht mehr.

BMV

Re: RUNENORAKEL - habt ihr selbstgemachte?

Beitragvon BMV » 22.11.2011, 08:27

Ich glaube, das ist so eine persönliche Ansichtssache mit dem Element Feuer. Siehe z.B. auch beim Räuchern, wie *Synergy* und ich unterschiedlich die Elemente zuordnen. Wenn man mit natürlichen Materialien arbeitet, komme ich zwangsläufig mit den Elementen "in Konflikt".

Benutzeravatar
Sutsamadori
Beiträge: 2466
Registriert: 08.04.2011, 18:32

Re: RUNENORAKEL - habt ihr selbstgemachte?

Beitragvon Sutsamadori » 22.11.2011, 19:03

So hab jetz einige steinchen gesammelt! Morgen werd ich sie beschriften :D

BMV

Re: RUNENORAKEL - habt ihr selbstgemachte?

Beitragvon BMV » 22.11.2011, 22:35

Vergiss dann nicht, uns deine Werke zu zeigen!!! :D

Benutzeravatar
Sutsamadori
Beiträge: 2466
Registriert: 08.04.2011, 18:32

Re: RUNENORAKEL - habt ihr selbstgemachte?

Beitragvon Sutsamadori » 23.11.2011, 17:40

Hallo Blackmoon_Vagabond!

Ja natürlich stell ichs dann rein! :D
Aber muss noch bis morgen warte, da ich heute keine zeit hatte.

Benutzeravatar
Sutsamadori
Beiträge: 2466
Registriert: 08.04.2011, 18:32

Re: RUNENORAKEL - habt ihr selbstgemachte?

Beitragvon Sutsamadori » 03.12.2011, 11:43

Huhu Ihr!

Sodala nachdem ich jetzt endlich mal zeit hatte,
hab ich endlich meine runden gemacht :
Sutsamadori´s Stones 004.JPG
Sutsamadori´s Stones 004.JPG (106.68 KiB) 2311 mal betrachtet


Sie sind echt super geworden, und auch total stark.
Ich hab micht total gewundert, warum die normarlen
Kieselsteinchen plötzlich so eine starke ausstrahlung hatten. +##

BMV

Re: RUNENORAKEL - habt ihr selbstgemachte?

Beitragvon BMV » 03.12.2011, 13:22

SUUUPER !!! :D

Benutzeravatar
Sar-Ina
Beiträge: 887
Registriert: 16.10.2011, 21:19

Re: RUNENORAKEL - habt ihr selbstgemachte?

Beitragvon Sar-Ina » 03.12.2011, 13:31

Da hast dir ganz tolle steinchen zusammengesammelt ..sieht toll aus

Benutzeravatar
HeXeChiara
Beiträge: 1379
Registriert: 19.11.2011, 21:07

Re: RUNENORAKEL - habt ihr selbstgemachte?

Beitragvon HeXeChiara » 03.12.2011, 22:39

Wow die sehen toll aus! Gefallen mir sehr gut! +#

Benutzeravatar
Lizzy
Beiträge: 2567
Registriert: 07.10.2011, 09:28

Re: RUNENORAKEL - habt ihr selbstgemachte?

Beitragvon Lizzy » 14.09.2012, 11:20

Bei mir geht es hier nun auch mal wieder weiter. Die Runen haben mich wieder einmal gerufen. Ich hatte auch schon im Kopf wie mein erstes eigenes Runenset aussehen soll. Nur hatte ich keine Ahnung wo ich die Steine finden soll. Der spontane Kurzurlaub an der Ostsee schien sich anzubieten...hab nen Haufen Steine mitgebracht, echt tolle, bunte, große und kleine ein total gemischter Haufen. Aber irgendwie war ich enttäuscht. Sie waren nicht das was ich mr für Runen vorgestellt hatte. Jetzt lagen sie erst mal ne Weile frisch gewaschen auf dem Balkon...und plötzlich war mir klar, dass sie einfach Runensteine sein wollten! Keine perfekten wie ich mir das erst vorgestellt hab. Sondern kleine bunte Steinchen mit ihrer eigenen Rune.

Ich habe mich dann mit den Steinen hingesetzt (es waren ein paar mehr als es Runen gibt) und jeden Runennamen so lange vor mich hingesprochen bis mir
1.klar war wie die Rune ihren Namen ausgesprochen haben will
2. die Rune gezeigt hat welchen Stein sie denn bitte haben möchte

ich hab dann alle Zeichen einfach mit einem dicken Edding drauf geschrieben.

Es war sehr spannend. Bei jedem Namen eine Gänsehaut und ein Kribbeln in den ganzen Armen. Manchmal ging es schnell den passenden Stein zu finden, manchmal hat's gedauert. Einmal hat sich meine Hand ganz unangenehm verkrampft, als ich einen falschen Stein nahm. Hinterher war ich total erschöpft, hatte Kopfweh und habe gefroren.

Jetzt werde ich mir heute Abend mal eine Rune ziehen, die mich über die kommende Woche begleiten soll. Ich werde sie in einem Beutel tragen und erst nach der Woche schauen, was es ist. Wenn es jemanden hier interessiert (wir hatten ja ein paar mal kleine Anfänge von threads zum Thema Runen hier) kann ich gerne hier nach und nach die Runenbeschreibungen so wie man sie in den Büchern finden kann festhalten und ein bisschen berichten was mir damit auffiel (wenn mir was auffällt :wink: ). Vielleicht findet sich ja hier ein Grüppchen zum Austausch zusammen.

Liebe Grüße +# von Lizzy

Und damit ihr Euch vorstellen könnt wie das jetzt aussieht:
Dateianhänge
Runensteine_6.JPG
Runensteine_2.JPG
Runensteine_7.JPG

Benutzeravatar
Juli
Beiträge: 818
Registriert: 29.07.2011, 17:53

Re: RUNENORAKEL - habt ihr selbstgemachte?

Beitragvon Juli » 14.09.2012, 12:57

Hallo Lizzy,
ich fänd es sehr interessant, wenn du deine Erfahrung mit der jeweiligen Rune und deren eigentliche Bedeutung hier festhalten würdest :)

Benutzeravatar
Lizzy
Beiträge: 2567
Registriert: 07.10.2011, 09:28

Re: RUNENORAKEL - habt ihr selbstgemachte?

Beitragvon Lizzy » 14.09.2012, 18:28

Fein +# dann werd ich nächstes Wochenende wenn die erste Rune ihre Arbeit getan hat mal anfangen.

Benutzeravatar
pale moon
Beiträge: 656
Registriert: 29.10.2011, 16:48

Re: RUNENORAKEL - habt ihr selbstgemachte?

Beitragvon pale moon » 15.09.2012, 10:38

auja, ein tolles thema,
mich haben die richtigen steine auch noch nicht gefunden :roll:
aber vorsicht Lizzy, der edding geht schnell ab,
vielleicht ein wenig klarlack oder nagellack auf die zeichen :wink:
und wenn du schreibst, dass dich die runen gerufen haben,
dann haben wir das gleiche buch, echt interessant :D
liebe grüße
pale-moon
+##+

Benutzeravatar
Lizzy
Beiträge: 2567
Registriert: 07.10.2011, 09:28

Re: RUNENORAKEL - habt ihr selbstgemachte?

Beitragvon Lizzy » 16.09.2012, 12:51

Ja, das scheint so...wobei ich schon ein paar Bücher gelesen habe.

Ruf der Runen - Igor Warneck (anscheinend das beste Buch für Anfänger)
Die Blätter von Yggdrasil - Freya Aswynn (hab ich hier schonmal beschrieben)
Helrunar - Jan Fries (über das hab ich auch was reingestellt)
Runen - Edred Thorsson (kleines schmales Buch, aber nicht so einfach zu lesen. Hier werden viele Rituale beschrieben, die manchmal schon etwas "abgedreht" rüberkommen)

Und es ist halt wie mit den Steinen...man muss sich dann das alles so sortieren, wie es einem stimmig vorkommt.

Benutzeravatar
Steinelfe
Beiträge: 2935
Registriert: 20.09.2012, 19:19

Re: RUNENORAKEL - habt ihr selbstgemachte?

Beitragvon Steinelfe » 13.10.2012, 22:10

Liebe Lizzy,

ich finde es total klasse wie du zu deinen Runen gekommen bist und wie sie den weg zu den jeweiligen steinen gefunden haben. die Mühe machen sich viele nicht mehr und ich bin da keine ausnahme. Hatte bisher auch keine Runen, aber wie du schon gesehen hast habe ich jetzt wunderschöne aus bergkristall.

Ich finde es bewundernswert und richtig toll wenn man sich so mit einem thema verbinden kann.

Danke euch allen für diese tollen beiträge

Benutzeravatar
Lizzy
Beiträge: 2567
Registriert: 07.10.2011, 09:28

Re: RUNENORAKEL - habt ihr selbstgemachte?

Beitragvon Lizzy » 14.10.2012, 09:50

Hallo Steinelfe +#

ich glaub bei diesen Theman kommt man ohne etwas Zeit und Mühe gar nicht so richtig ran. Ich merk das auch mit den Steinen. Klar kann man sich immer wieder welche kaufen und sie hinlegen daheim und ihr Aussehen bewundern. Aber wenn man diese ganze Steinheilkunde so richtig verstehen will...welche Farbe wie wirkt, ob es jetzt trigonal oder primär oder was weiß ich noch alles ist, wie manche Steine miteinander verwandt sind... da muss man sich auch ganz schön reinlesen. Ich hab auch immer noch ein Tütchen voller Steine wo ich einfach noch keinen Namen dazu rausgefunden hab. Es braucht seine Zeit. So geht mir das mit den Runen auch. Es hat lange Zeit gebraucht, bis ich die Bücher daheim mal gelesen hatte, dann hat's gedauert bis ich drauf kam dieses Set aus den Steinen zu machen und jetzt wird's auch wieder dauern bis ich alle 24 mal ne Weile getragen hab und weiß was sie bei mir bewirken können. Aber es ist einfach spannend - und dafür verwende ich gerne Zeit.
Toll finde ich auch, wie alles miteinander kombiniert werden kann. Gestern habe ich bei meiner Mama in der Praxis einen Nachmittag zum Thema Chakren mitgemacht. Da hab ich einiges erfahren, ich konnte selbst rausfinden welches Chakra bei mir gerade nicht "rund läuft" und hab gelernt wie man selbst einen Ausgleich machen kann. Zu den Chakren werden wieder Steine zugeordnet. Und bei den Themen der Chakren sind mir dann auch ein paar passende Runen eingefallen. Es hängt einfach alles zusammen und das macht es glaub ich auch so aufwendig und kompliziert. Aber es ist beeindruckend :)

Benutzeravatar
Steinelfe
Beiträge: 2935
Registriert: 20.09.2012, 19:19

Re: RUNENORAKEL - habt ihr selbstgemachte?

Beitragvon Steinelfe » 14.10.2012, 10:08

Hallo Lizzy,

ja das kann ich verstehen. Ich war letzten Donnerstag zu einem Vortrag über die Energie der Steine und Zahlen. Der absolute Hammer. Und ich habe die Zahlen auch schon ausprobiert - aus Verzweifelung - Da ich heute früh kaum laufen konnte, weil ich solche schmerzen im Bein Habe. Jetzt habe ich ne Zahlencombination auf dem bein stehen kann aber wieder laufen. Bevor jetzt wer schreit ich soll zum Arzt gehen. Ich weiß woher das bei mir kommt. Hängt mit der taruma-arbeit zusammen. Da krampft die Mukulatur regelmäßig, zu mindest ist das bei mir so. Da ich schon Magnesit trage habe ich eben noch die Zahlen ausprobiert. Konnte es kaum glauben.

Jedenfalls ist es bei den Runen auch so bei mir. Es zieht sich sehr lange hin. Ich denke , dass liegt auch daran das docht ne ziemlich große Energie hinter steht.

Mit den Steinen beschäfftigen wir uns ja hier alle sehr ausgiebig. Ich bin da ja auch noch nen Steintester (also beim Blindtest von Steine)... So wie du das mit den Runen gerade machst. :-)

Wenn ich wieder nen Draht zu den Runen habe werde ich das auch mal probieren. Momentan rechne ich grad meine verschiedenen zahlen aus und schaue was da wo klemmt.

Benutzeravatar
Lizzy
Beiträge: 2567
Registriert: 07.10.2011, 09:28

Re: RUNENORAKEL - habt ihr selbstgemachte?

Beitragvon Lizzy » 14.10.2012, 11:46

:shock: Zahlen? Das hab ich ja noch nie gehört. Was es alles gibt. Spannend.

Ja, ich muss sagen ich hab mich an die Runen auch erst nicht so richtig ran getraut, weil eben so viel dahintersteckt. Die Energie und diese ganzen Bedeutungen und die Zusammenhänge zu den Göttern... ich wollte eben nicht einfach da was anfangen und womöglich "herumstümpern" und Ärger mit Odin bekommen...auch wenn das vielleicht blöd klingt, aber ich hab da einfach das Gefühl an den Geschichten könnt auch was dran sein (z.B. an der Wilden Jagd während den Rauhnächten)...bisher hatte ja auch jede Rune so ihre Auswirkungen auf meinen Wochenablauf. Deshalb geh ich das langsam und mit dem nötigen Respekt an.

Styx
Beiträge: 1350
Registriert: 30.04.2011, 08:09

Re: RUNENORAKEL - habt ihr selbstgemachte?

Beitragvon Styx » 06.10.2015, 09:17

Huhu,

Ich habe neulich soviel Holunderholz geschenkt bekommen, dass ich nicht glaube, alles verräuchern zu können. Beim verarbeiten für meine Räucherstoffe kam mir dann die Idee, ein Runenorakel daraus zu machen.

runenholunder.jpg
Runen Holunderholz mit Brandgravur


Die leere Rune Wyrd gehört sie nun dazu oder nicht? ++´´ß

Lg die Styx
Zuletzt geändert von Styx am 06.10.2015, 10:37, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Lizzy
Beiträge: 2567
Registriert: 07.10.2011, 09:28

Re: RUNENORAKEL - habt ihr selbstgemachte?

Beitragvon Lizzy » 06.10.2015, 09:25

Hallo Styx,

die sind ja toll :shock: was ganz Besonderes.
Danke für's Zeigen.

Styx
Beiträge: 1350
Registriert: 30.04.2011, 08:09

Re: RUNENORAKEL - habt ihr selbstgemachte?

Beitragvon Styx » 06.10.2015, 09:41

+._-{###

Ich denke Holundra eignet sich, als Schwellenbaum, gut dafür.

Blackmoon-Vagabond

Re: RUNENORAKEL - habt ihr selbstgemachte?

Beitragvon Blackmoon-Vagabond » 06.10.2015, 10:55

Ah ja, das war der Thread! Damals habe ich meine Fotos gelöscht. Aber ich kann sie ja nochmal nachreichen, wenn ihr wollt?

@ *Styx* - Das ist ja mal eine klasse Idee, diese Runen-"Ringel"!

Eigentlich gehört die leere Rune (oder Karte bei Orakeln) auch dazu, so kenne ich das.

Styx
Beiträge: 1350
Registriert: 30.04.2011, 08:09

Re: RUNENORAKEL - habt ihr selbstgemachte?

Beitragvon Styx » 06.10.2015, 11:00

Blackmoon-Vagabond hat geschrieben:Ah ja, das war der Thread! Damals habe ich meine Fotos gelöscht. Aber ich kann sie ja nochmal nachreichen, wenn ihr wollt?

@ *Styx* - Das ist ja mal eine klasse Idee, diese Runen-"Ringel"!

Eigentlich gehört die leere Rune (oder Karte bei Orakeln) auch dazu, so kenne ich das.

+._-{### schön
Ja wollen wir ;-)

Blackmoon-Vagabond

Re: RUNENORAKEL - habt ihr selbstgemachte?

Beitragvon Blackmoon-Vagabond » 06.10.2015, 11:04

Ich habe nur noch eines, im Moment. Das ist auch das, welches hier im Zusammenhang fehlt.
Mein aufwändigstes aus den Gelenkknochen von Rotwild. Pro Tier gibt es nur zwei, also musste ich lange Läufe sammeln...
Mit den Hufen eines fehlfarbigen Rehbocks (braun) als Zierde am Beutel. Es sollen aber vielleich noch Grandeln dazu.
Jedenfalls ist das so mein Jagdorakel...

Runenorakel Knochen.jpg

Styx
Beiträge: 1350
Registriert: 30.04.2011, 08:09

Re: RUNENORAKEL - habt ihr selbstgemachte?

Beitragvon Styx » 06.10.2015, 11:12

Ist das auch eine Brandgravur? Mit Knochen ein Runenorakel zumachen, kam mir neulich auch in den Sinn. Ich habe allerdings noch nicht die "richtigen Knochen" dafür gefunden(ich kann mich nicht entscheiden ;-) ). Und auch keine Erfahrung mit diesen Material.

Deine Runen sehen toll aus, und bestimmt sehr gute Helfer in bestimmten Situationen. [{³@²

Benutzeravatar
Lizzy
Beiträge: 2567
Registriert: 07.10.2011, 09:28

Re: RUNENORAKEL - habt ihr selbstgemachte?

Beitragvon Lizzy » 06.10.2015, 11:56

[quote="Blackmoon-Vagabond"
Eigentlich gehört die leere Rune (oder Karte bei Orakeln) auch dazu, so kenne ich das.[/quote]


Hallo Blackmoon,

warum gehört sie für Dich dazu? Welche Bedeutung hat in Deinem Runenset die leere Rune? Ich arbeite immer ohne. Würde mich aber interessieren, wie das die sehen, die mit ihr arbeiten.

Blackmoon-Vagabond

Re: RUNENORAKEL - habt ihr selbstgemachte?

Beitragvon Blackmoon-Vagabond » 06.10.2015, 14:30

Ja, es ist auch eine Brandgravur, die auf Knochen aber etwas schwieriger zu machen ist.

Manchmal gibt es keine Antwort - allgemein oder zeitweise - das kann eine leere Rune bedeuten oder soetwas wie "alles ist möglich, alles ist offen".
Oder, dass es der falsche Zeitpunkt ist und deswegen gibt es keine Botschaft.

Benutzeravatar
Lizzy
Beiträge: 2567
Registriert: 07.10.2011, 09:28

Re: RUNENORAKEL - habt ihr selbstgemachte?

Beitragvon Lizzy » 06.10.2015, 14:50

Ok, das macht natürlich Sinn - keine Antwort bzw. alles ist offen. So kann man es tatsächlich sehen.

Ich habe in meinen Runenbüchern oft gelesen, dass die leere Rune eben aus historischer Sicht nicht zum ursprünglichen Futhark gehört. Deshalb hab ich auch noch nicht den Drang verspürt mit ihr zu arbeiten.

Für mich hat das bei den Runen auch viel damit zu tun,welche Art von Legung ich mache.

Wenn ich die Rauhnachtsrunen ziehe ist tatsächlich alles offen. Was ich aus der Rune mache im betreffenden Monat ist immer mir selbst überlassen. Es kann "gut" aber auch "schlecht" sein. Das heißt man erkennt erst im Nachhinein ob die Rune im Laufe des Monats gekippt ist oder sich gerade aus einem gekippten Zustand wieder aufgerichtet hat.
Das ist wie wenn ich eine Wochenrune mit mir rumtrage. Da habe ich auch schon die Erfahrung gemacht, dass "zu viel" von einer Rune/Energie das Ganze sozusagen umkippen lässt oder ich eine Art Ausgleich brauche.

Zu den Feiertagen im Jahreskreis nutze ich gerne die Legemethoden von Jeanne Ruland als Anhaltspunkt (Das goße Buch der Legemethoden). Hier kommt es für mich auf die Fragestellung an.
Heißt es zum Beispiel "Was hindert mich an..." / "Wo unterliege ich gerade einer Täuschung" / "Woran muss ich noch arbeiten" - dann ist es für mich so, dass ich die entsprechende Rune immer auf dem Kopf stehend deute.
Wenn es dagegen um etwas geht, das mich begleitet, stärkt o.ä., dann deute ich die Rune grundsätzlich aufrecht stehend.


Wer arbeitet denn hier eigentlich sonst noch alles mit Runen? Und wie seht Ihr das? Es gibt zwar auch hierfür andere Foren, aber ich denke wir haben hier auch Platz für Runenarbeiter ;-) wäre schön, wenn wir hier auch ein kleines interessiertes Grüppchen hätten wie z.B. beim Räucher-Thema.

Blackmoon-Vagabond

Re: RUNENORAKEL - habt ihr selbstgemachte?

Beitragvon Blackmoon-Vagabond » 06.10.2015, 15:37

Eigentlich müsste man sich ja schon die Frage stellen, welches Runenalphabet das "richtige" ist, denn es gibt verschiedene. Die ethnologische Antwort ist sowieso die, dass es kein "richtig" und "falsch" gibt, wenn es um Traditionen geht. Diese sind nicht fixiert, sondern wandelbar.

Styx
Beiträge: 1350
Registriert: 30.04.2011, 08:09

Re: RUNENORAKEL - habt ihr selbstgemachte?

Beitragvon Styx » 06.10.2015, 15:41

Die Wyrd Rune nehme ich immer mit. Allerdings hab ich auch oft gelesen, das sie eigentlich nicht dazugehört. Deshalb frage ich.

;-)

Blackmoon-Vagabond

Re: RUNENORAKEL - habt ihr selbstgemachte?

Beitragvon Blackmoon-Vagabond » 06.10.2015, 17:32

Das ist es ja nun, "dass sie eigentlich nicht dazugehört". Wer oder was schreibt das fest? Bestenfalls eine Tradition aus einer bestimmten Zeit, aber Zeiten und Traditionen ändern sich, von daher gehört sie je nach Sichtweise halt doch dazu und das ist dann genauso richtig.

Benutzeravatar
Lizzy
Beiträge: 2567
Registriert: 07.10.2011, 09:28

Re: RUNENORAKEL - habt ihr selbstgemachte?

Beitragvon Lizzy » 06.10.2015, 18:20

Das stimmt. Es ist halt hier wieder wie bei vielen dieser Themen. Es ist für jeden so richtig, wie es sich richtig anfühlt. Andere machen es anders. Wenn einer im Forum fragt wie man am Besten neue Steine auflädt kommen ja auch 100 Ideen dazu weil jeder es anders macht, aber es für jeden genauso funktioniert.

Blackmoon-Vagabond

Re: RUNENORAKEL - habt ihr selbstgemachte?

Beitragvon Blackmoon-Vagabond » 06.10.2015, 19:11

Das ist der Unterschied zwischen "früher" und heute. Damals waren spirituelle Systeme ein gesellschaftlicher Faktor, der alle auf dieselbe Weise betraf - heute ist es etwas ganz stark Individuelles geworden. Kultur ist ein Prozess... ;-)


Social Media

       

Zurück zu „Pendeln, Kartenlegen, Karten und Runen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast