Seelenfreundin Morle <3

Hilfe mein Papagei hat Schluckauf. Hilfe und Tipps, Lustiges und Liebevolles von und über unsere Freunde.
       
Xhari
Beiträge: 187
Registriert: 10.11.2016, 16:17

Re: Seelenfreundin Morle <3

Beitragvon Xhari » 04.12.2016, 21:30

Die Notdienst-Apotheke hatte tatsächlich auch Schüsslersalze! :) Ich hab jetzt erst mal 3 und 4 für Morle und 7 für mich geholt. Bei der Dosierung für Katzen bin ich unsicher, pro Erwachsener eine Tablette, für einen Säugling soll man maximal ein Drittel der Dosis eines Erwachsenen nehmen. Ich hab ihr jetzt 1/4 Tablette von beidem unter das Futter gemischt, das dürfte okay sein, oder?

Bin gespannt auf die "Heiße 7" :D

Benutzeravatar
Lillyfee
Beiträge: 495
Registriert: 10.12.2015, 19:24

Re: Seelenfreundin Morle <3

Beitragvon Lillyfee » 04.12.2016, 22:01

Ich gebe meiner Hündin 3 mal täglich je 2 Tabletten.eine halbe jeweils kannst du ruhig hin geben.das ist ja sehr stark potenziert.

Benutzeravatar
Lillyfee
Beiträge: 495
Registriert: 10.12.2015, 19:24

Re: Seelenfreundin Morle <3

Beitragvon Lillyfee » 04.12.2016, 22:09

Guck mal hier.wenn etwas akut ist ,wie bei deiner Maus ,dann gibt man bis zur Besserung sogar erstmal im Stundentakt.ich mache dann immer im halben Stundentakt und gehe dann auf eine Stunde hoch.bis ich merke jetzt geht es ,dann 3 mal täglich. ;-)
Dateianhänge
IMG_0173.JPG

Xhari
Beiträge: 187
Registriert: 10.11.2016, 16:17

Re: Seelenfreundin Morle <3

Beitragvon Xhari » 04.12.2016, 22:36

Im Moment schnieft sie wieder ziemlich. Anhaltend sogar, nicht nur ein bisschen und dann wirds besser.
Es ist aber auch saukalt hier... Ich hab ihr im Lieblingskörbchen eine Heizmatte eingeschaltet, ob sie die dauerhaft mag, muss sich noch rausstellen. Ach mensch... :/

Ich habe mal gegooglet:

http://www.dhu.de/tiere/tierhalter/aktu ... erung.html

Ich habe ihr jetzt eine ganze Tablette von beiden Salzen ins Futter gedrückt. Das AB hat sie genommen, das gab es vorher separat. Mal schauen was sie davon über Nacht frisst, und ob es hilft...
Jede Stunde bekomme ich definitiv nicht hin. Bei Morle irgend etwas mit Zwang zu versuchen ist kaum möglich. Es ist wie gesagt schon schwierigm wenn ich ihr mal ein einfaches SpotOn gegen Ungeziefer geben will...
Es wird hier wohl auf morgens und abends eine Tablette rauslaufen müssen. :(

Benutzeravatar
Lillyfee
Beiträge: 495
Registriert: 10.12.2015, 19:24

Re: Seelenfreundin Morle <3

Beitragvon Lillyfee » 05.12.2016, 00:07

O.k.die Salze schmecken süß ,vielleicht hast du Glück und sie nimmt sie freiwillig,so wie sie sind?bei lilly klappt das prima.sie kommt immer angerannt ,wenn sie ihre Dose hört oder wenn ich sage Tabletten. :D ;-)

Xhari
Beiträge: 187
Registriert: 10.11.2016, 16:17

Re: Seelenfreundin Morle <3

Beitragvon Xhari » 05.12.2016, 06:37

Ich kanns versuchen, glaube aber nicht so recht dran. Sie nimmt auch das AB nicht so, es soll wohl gut schmecken und manch eine Katze frisst es anstandslos wie ein Leckerli.

Außerdem habe ich es so verstanden, dass Katzen keinen echten Geschmackssinn für "süß" haben, weswegen Zucker in ihren Futtersorten eigentlich komplett idiotisch ist (da es ja im Grunde nur schadet), aber bei vielen Schrottfuttersorten zugegeben wird, um sie fürs Auge des Menschen apetitlicher zu machen. Sonst würde man ja eventuell wahrnehmen, dass die Mahlzeit fürs geliebte Viech kaum Fleisch, dafür aber jede Menge gemahlene Schlachtabfälle beinhaltet... :-?

Also in wie weit die Süße der Tabletten Morle dazu verlocken kann, sie so zu fressen, weiß ich nicht. Wichtig ist schon mal, dass sie nicht unangenehm schmecken. Ich werd nachher mal Leberwurstpaste besorgen, wenn ich die Salze mörsere und mit drunter gebe, könnte es gehen...

Morle klingt gefühlt heute morgen wesentlich belegter. Sie hatte Salze im Futter und ich hab ihr auch ein Wasserschälchen damit hingestellt. Eine Erstverschlimmerung scheint also da zu sein, ich hoffe nur dass es dann bald in die andere Richtung weitergeht und bin mal vorsichtig optimistisch. :)

Benutzeravatar
Lillyfee
Beiträge: 495
Registriert: 10.12.2015, 19:24

Re: Seelenfreundin Morle <3

Beitragvon Lillyfee » 05.12.2016, 10:23

O.k.man soll dann für 3 Tage mit den Salzen aufhören und dann mit einer niedrigeren Dosis wieder anfangen ,dann ist die erstverschlimmerung weg.das ist ein Zeichen ,das sie wirken. ;-)

Benutzeravatar
Lillyfee
Beiträge: 495
Registriert: 10.12.2015, 19:24

Re: Seelenfreundin Morle <3

Beitragvon Lillyfee » 05.12.2016, 10:24

Habe ich nicht gemacht muss jeder für sich entscheiden.

Xhari
Beiträge: 187
Registriert: 10.11.2016, 16:17

Re: Seelenfreundin Morle <3

Beitragvon Xhari » 05.12.2016, 11:49

Ich hab ihr wieder was unter ihr Ftter gemischt und lasse es mal stehen und sie entscheiden. Tiere haben ja meistens einen ganz guten Instinkt. :) Wenn sie es nicht anrührt, lasse ich die Tabletten heute abend erst mal weg.

Benutzeravatar
Morgaine999
Beiträge: 6501
Registriert: 29.08.2008, 23:25

Re: Seelenfreundin Morle <3

Beitragvon Morgaine999 » 05.12.2016, 12:07

Schüssler salze oder andere homöopatische mittel machen nur sinn, wenn die schleimhaut die information, die man dem körper damit geben möchte, aufnehmen kann. In Futter verpackt geht das nicht.
Eine bessere möglichkeit ist, es unter das wasser zu rühren, mit plastiklöffel. Das wird eigentlich kein problem sein, man muss ja nicht einen liter hinstellen ;) Oder es in eine spritze füllen und ins mäulchen drücken. Abstand zu futter sollte mindestens 15 min sein.

Xhari
Beiträge: 187
Registriert: 10.11.2016, 16:17

Re: Seelenfreundin Morle <3

Beitragvon Xhari » 05.12.2016, 12:16

Danke, Morgaine. :) Leider nimmt Morle das Wasser nicht an (das hab ich ja auch versucht) und Spritze ins Mäulchen geht bei ihr nicht. Im Tierheim hatten zwei Pflegerinnen die liebe Not, ihr Augensalbe zu verabreichen. Selbst zu zweit und Katze in Teppich eingerollt war das nicht zuverlässig machbar. Morle vertraut mir nicht so sehr, dass ich ihr irgend etwas einflößen darf, sobald ich sie festhalten will wehrt sie sich und die Behandlung kann ich dann komplett vergessen. Ich möchte ihr auch den Stress nach Möglichkeit nicht antun.

Auf der DHU-Seite steht aber, dass man die Salze auch ins Futter mischen kann? Ich hoffe einfach mal, dass sie sie doch verarbeiten kann...

Um eine optimale Wirkung zu erzielen, sollten die Tabletten mit der Mundschleimhaut in Kontakt kommen. Dies gelingt am besten, indem man die Tabletten in ein wenig lauwarmem Wasser auflöst und mit einer Einwegspritze (ohne Nadel) dem Tier direkt ins Maul gibt.
Alternativ können die Tabletten auch ins Futter gemischt oder über einen Leckerbissen verabreicht werden. Dabei kann man die Tabletten, falls erforderlich, auch zerkleinern oder zerreiben.

Benutzeravatar
Morgaine999
Beiträge: 6501
Registriert: 29.08.2008, 23:25

Re: Seelenfreundin Morle <3

Beitragvon Morgaine999 » 05.12.2016, 12:34

Naja, marketing.... In meiner homöopathie ausbildung hab ich s halt noch klassisch gelernt ;)

Xhari
Beiträge: 187
Registriert: 10.11.2016, 16:17

Re: Seelenfreundin Morle <3

Beitragvon Xhari » 07.12.2016, 07:16

Nachdem ich jetzt erst mal zwei Tage das Gefühl hatte, es verschlimmert sich etwas, war Morle gestern abend gut drauf. Sie frisst 1-2 Tabletten jeden Tag, abhängig davon wie viel sie generell futtert, aber das über den Tag verteilt. Sie hat gestern nur einmal niesen müssen und das Schniefen habe ich auch als wesentlich leiser empfunden. Vielleicht wirkts trotz Gabe mit dem Futter, und trotz der geringen Dosierung. Vielleicht macht es aber auch nur mich ruhiger (oder die heiße 7 wirkt schon *g*) aber auch das ist ja für Morle eine Hilfe. Ich war nämlich tendenziell schon wieder auf der Suche nach Tierarzt Nr. 3.

Heute bekommt sie die letzten beiden Clavaseptin-Tabletten und ich wünsche mir sehr, dass der Wegfall des Antibiotikums nichts verändert und das Schniefen und die Flankenatmung nach und nach über die Salze oder gerne auch andere immunstabilisierende Mittel verschwinden.Wenn du dazu andere Ideen hast, die über Futterbeimischung besser funktionieren könnten, nehme ich die auch gerne an. :)

Benutzeravatar
Wildflower
Moderatorin
Beiträge: 14548
Registriert: 24.03.2009, 21:03

Re: Seelenfreundin Morle <3

Beitragvon Wildflower » 07.12.2016, 08:06

Das ist schön, das es Mohrle besser zu gehen scheint :D
Wenn du kein Antibiotikum mehr gibst, solltest du Mohrles Darm wieder aufbauen. Durch die Langzeittherapie mit Antibiotika werden die "guten Bakterien" nicht mehr in ausreichender Zahl vorhanden sein.
Ich habe unseren Katzen dafür Seealgenmehl und Spirulina ins Futter gegeben.

Benutzeravatar
Lillyfee
Beiträge: 495
Registriert: 10.12.2015, 19:24

Re: Seelenfreundin Morle <3

Beitragvon Lillyfee » 07.12.2016, 08:07

Hey das hört sich toll an. +## mach ruhig weiter so.das wird schon ,da bin ich mir sicher.ich schwöre auf auf die Salze.alles liebe für euch und halte uns auf dem laufenden. [{³@²

Benutzeravatar
Morgaine999
Beiträge: 6501
Registriert: 29.08.2008, 23:25

Re: Seelenfreundin Morle <3

Beitragvon Morgaine999 » 07.12.2016, 09:14

Hast du eigentlich schon mal kolloidales silber ausprobiert? Das hat bei meiner alten katze damals sehr gut gegen schnupfen gewirkt.

Xhari
Beiträge: 187
Registriert: 10.11.2016, 16:17

Re: Seelenfreundin Morle <3

Beitragvon Xhari » 07.12.2016, 13:33

Kolloidales Silber hab ich mal angedacht, meine Apothekerin hat mich da ziemlich verschreckt, weil es wohl unangenehm riecht und schmeckt und ich Morle ja unter Zwang nichts einflößen kann. :/ Ob sie das freiwillig fressen würde?

Benutzeravatar
Morgaine999
Beiträge: 6501
Registriert: 29.08.2008, 23:25

Re: Seelenfreundin Morle <3

Beitragvon Morgaine999 » 07.12.2016, 13:54

es schmeckt verdünnt eigentlich nach nix. Kommt ja auch auf die ppm an. Ich mache es selber, immer 50ppm, weil die Wirkung nach 3 Wochen beginnt abzunehmen, nach sechs wochen ists dann ganz aus. ich habs ins trinkwasser getan und die katzen haben es supergut getrunken, die mit katzenschnupfen war auch eine für die geschichte: wie verabreiche ich meiner katze eine pille ;)

Benutzeravatar
Morgaine999
Beiträge: 6501
Registriert: 29.08.2008, 23:25

Re: Seelenfreundin Morle <3

Beitragvon Morgaine999 » 07.12.2016, 13:57

Kühni empfiehlt in seinem buch für katzen 2x5-10ml, 25ppm, pro Tag

Xhari
Beiträge: 187
Registriert: 10.11.2016, 16:17

Re: Seelenfreundin Morle <3

Beitragvon Xhari » 07.12.2016, 17:56

Danke dir, Morgaine. Da sie heute schon mehrfach niesen musste, ist es gut das im Hinterkopf zu haben. Ein bisschen Angst habe ich aufgrund der anfänglichen Unterdosierung und der Flankenatmung schon, dass noch nicht alle Bazillen besiegt sind.

Benutzeravatar
Lillyfee
Beiträge: 495
Registriert: 10.12.2015, 19:24

Re: Seelenfreundin Morle <3

Beitragvon Lillyfee » 07.12.2016, 20:44

So schnell geht das nicht.mach ruhig weiter.bei chronischen Krankheiten,kann sich das echt hin ziehen.

Xhari
Beiträge: 187
Registriert: 10.11.2016, 16:17

Re: Seelenfreundin Morle <3

Beitragvon Xhari » 07.12.2016, 21:17

Ich frage mich halt, ob sie weiter AB bräuchte... und ob TA Nr. 2 es weiter verschreiben würde, obwohl er ja der Meinung war, es wäre schon von Anfang an nicht nötig gewesen, trotzt hochgradig vorhandener Erreger und geröteter, geschwollener Mandeln... :-?

Benutzeravatar
Morgaine999
Beiträge: 6501
Registriert: 29.08.2008, 23:25

Re: Seelenfreundin Morle <3

Beitragvon Morgaine999 » 07.12.2016, 21:26

Ant-bio-tika.....
Also ich würde es nur im lebensbedrohlichen Zustand geben, wenn es dann auch wirklich was nutzt, Also nach Antibiogramm etc. Wenn nicht mal der Tierarzt es geben würde schon mal gar nicht... Probiers lieber mit KS. Achte auf das Herstellungsdatum, wie gesagt nur 3 Wochen sicher haltbar, maximal mit immer sich vermindernder Wirkung bis 6 Wochen. Und nicht im Kühlschrank auf bewahren!

Xhari
Beiträge: 187
Registriert: 10.11.2016, 16:17

Re: Seelenfreundin Morle <3

Beitragvon Xhari » 07.12.2016, 22:28

Es gab ja ein Antibiogramm. :) Sie hatte/hat(?) hochgradig Pasteurella Multocida und dazu wenig vorhanden E.coli mit Verdacht auf ESBL/AmpC. Gegen letzteres waren nicht alle AB wirksam, das zuerst gespritzte Convenia zum Beispiel nicht. Mein Tierarzt wollte gleich mit harten Bandagen ran und über 3-4 Wochen Chloramphenicol geben, weil seiner Erfahrung nach nichts anderes gegen die resistenzbildenden E.-coli helfen soll, das Antibiogramm gab dann aber doch ein paar mehr Mittel her, die auch helfen können, unter anderem das jetzt versuchte Clavaseptin. Nur hat er das zu niedrig dosiert (vielleicht weil das Convenia noch wirkte?), so dass Morle erst seit 1 1/2 Wochen die vom Hersteller vorgeschlagene Dosis für ihr Körpergewicht bekommt. Sie sollte das Clavaseptin über 3 Wochen nehmen, die sind heute um... aber wie gesagt... erst 1 1/2 Wochen bekommt sie die passende Dosierung.

Wegen der Chloramphenicol-Geschichte war ich bei einem zweiten Tierarzt. Das wollte ich ihr nicht geben - auch wenn der bisher behandelnde TA auf mein Nachhaken von den 3-4 auf 2 Wochen runter gegangen ist. Die Risiken sind mir zu hoch dafür, dass im Labortest auch andere AB gegen beide Erreger gewirkt haben.

Dieser 2. Tierarzt hat nur das Antibiogramm gesehen und eine Katze, die wirklich schwer zu diagnostizieren ist. Seiner Meinung nach käme sie mit den Bazillen klar, trotz der hochgradig vorhandenen Passteurellen und der geröteten, geschwollenen Mandeln, die der erste TA gesehen hatte, solange kein gelblich-grünes Sekret austritt. Er sagte im Grunde wäre die Infektion dann nicht mal eine bakterielle und schlug vor, wenns noch mal auftritt, versuchsweise mit Cortison zu behandeln. Morle war dort normal, ängstlich wegen der Situation und angespannt, aber sie wirkte nicht krank. Sie hatte kein Fieber, hier frisst sie normal, trinkt viel, geht raus... wenn das Niesen / Schniefen und die Flankenatmung nicht wären, würde ich sagen, alles prima.

Aber:
Morle wirkt immer relativ fit, solange sie nicht wirklich den Kopf unter dem Arm trägt. Letztes Jahr um diese Zeit hatte sie wochenlang nur ein leichtes Schniefen/Niesen, hing dann aber gestern vor einem Jahr durch, lag nur rum, war teilnahmsloser als ich sie sonst kenne und fraß kaum bis gar nicht. Ich musste, weil es Sonntag war, den mobilen Notdienst rufen. Die Tierärztin stellte 41°c Fieber fest und hat mich noch beruhigt, weil ich solche Gewissensbisse hatte, dass ich nicht eher reagiert habe - sie meinte, die Symptome wären so minimal vorhanden, dass sie sich wohl auch keine Sorgen gemacht hätte. Morle hatte wenig klaren Nasenausfluss und leicht verknöste (schwarz) Augenwinkel. Und eben 41°C Fieber, über mehrere Tage, das erst mit AB-Gabe weg ging.

Anderes Beispiel: Ganz zu Anfang, als ich sie etwa 4 Wochen hatte, hat Morle meinen breitblättrigen Gummibaum, den ich damals hatte, angefressen (der ist natürlich danach rausgeflogen!). Auch an einem Wochenende.
Montags fing sie an zu erbrechen. Der Tierheim-TA hat Blut abgenommen, um Organschäden auszuschließen, und ihr etwas für den Magen gegeben. Ich sollte zwei Tage später noch mal wiederkommen, damit sie noch eine Spritze bekommt, sie schien fit, wurde abgetastet und gründlich untersucht, der TA war zufrieden. Aber sie fraß nichts, was ich ihm auch gesagt hatte. Einen Tag drauf hat sie sich morgens dreimal erbrochen, also bin ich mit ihr zur Praxis. Sie wurde noch mal abgetastet, dann geröntgt. Und siehe da: Pfropf im Darm, beinahe Darmverschluss (sie hat hier durchaus Kot abgesetzt, auch wenn der zeitweise etwas flacher wirkte als gewöhnlich - es war also nicht wirklich sichtbar und ich kannte sie ja auch damals noch kaum). Bei der OP haben sie dann auch noch ein paar Rückstände des Gummibaums im Magen gefunden.

Es ist nicht leicht, bei ihr zu sehen, wie es ihr wirklich geht. Deshalb bin ich auch so schnell beim Tierarzt mittlerweile, wenn sie erste Anzeichen zeigt dass etwas nicht stimmen könnte - und natürlich ist es dann meist kaum wahrnehmbar. :-?
Dass sie bei dem Antibiogramm, hier zuhause deutlich blubberig klingenden Atemwegen und roten, geschwollenen Mandeln kein AB brauchte, glaube ich einfach nicht. Meine Erfahrungen mit ihr zeigen etwas anderes.

Pasteurellen sollen ziemlich hartnäckige Biester sein, die man länger behandeln sollte als die üblichen 10 Tage. 3 Wochen sind da an sich schon passend, soweit ich mich informiert habe, aber von diesen 3 Wochen war Morle 1 1/2 Wochen antibiotisch unterdosiert, erst die letzten 1 1/2 Wochen hat sie die richtige Dosis bekommen. Bei den resistenzbildenden E-Coli dürfte eh klar sein, dass die sehr hartnäckig sein könnten.

Verstehst du, wieso ich mir Gedanken mache und beiden Tierärzten hier nicht blind vertrauen mag?

Benutzeravatar
Morgaine999
Beiträge: 6501
Registriert: 29.08.2008, 23:25

Re: Seelenfreundin Morle <3

Beitragvon Morgaine999 » 07.12.2016, 23:03

Ja ich verstehe das. Man leidet auch immer so mit, ist ja mit Kindern nicht anders.
Nur ist meine Erfahrung dass Antibiotika alle anderen guten Bakterien eben auch plattmachen, das Immunsystem schwächen.
Koloidales Silber killt auch Bakterien, Pilze und Viren und hat eben nicht die Nebenwirkungen. Ich stelle es mit dem Ionic Pulser selber her. Die Anschaffung lohnt sich bei Kindern und Tieren, bei Ibäh meist etwas billiger. Und das Buch von Kühni dazu...

Xhari
Beiträge: 187
Registriert: 10.11.2016, 16:17

Re: Seelenfreundin Morle <3

Beitragvon Xhari » 07.12.2016, 23:29

Naja, das vetrackte ist ja, dass sie es schon bekommen hat, und wenns erst jetzt richtig wirken kann, wäre es doof es verfrüht abzusetzen... das war jetzt eher mein Gedanke...
Kolloidales Silber werde ich definitiv ausprobieren, das Buch von Kühni hab ich schon als e-book auf dem Tablet (normalerweise bin ich da altmodisch, aber das schien mir, als wir noch nicht mit AB zugange waren, die schnellste Option zu sein dranzukommen ^^) und zumindest für den Anfang habe ich hier eine Apotheke in der Nähe, die es potenzieren kann. Ich denke, das ist die bessere Option, um es mal auszuprobieren, wenn ich es dann häufiger nutze, kann ich mir immer noch überlegen ob ichs selbst ansetzen will. Aber da ich weder homöopathisch noch schulmedizinisch wirklich sattelfest bin, neige ich eigentlich eher dazu, jenen zu vertrauen die wissen (sollten), was sie tun... :-? es wäre mir auch deutlich lieber, ich hätte wieder einen TA dem ich voll vertraue. Oder einen guten Tierhomöopathen... würd ich auch nicht ausschließen. :)

Benutzeravatar
Morgaine999
Beiträge: 6501
Registriert: 29.08.2008, 23:25

Re: Seelenfreundin Morle <3

Beitragvon Morgaine999 » 08.12.2016, 00:03

Ja, bei Kindern würde ich jetzt ein Jahr lang Symbioflor oder alternativ Bactoflor geben, müsste für Katzen ja auch so etwas geben um den Darm und damit das Immunsystem wieder aufzubauen?

Xhari
Beiträge: 187
Registriert: 10.11.2016, 16:17

Re: Seelenfreundin Morle <3

Beitragvon Xhari » 08.12.2016, 00:09

Ein Jahr? :shock: Uff... sie hat nicht mal Durchfall bisher... *kopfkratz*
Es gibt Symbiopet, das dürfte vergleichbar sein?

Benutzeravatar
Morgaine999
Beiträge: 6501
Registriert: 29.08.2008, 23:25

Re: Seelenfreundin Morle <3

Beitragvon Morgaine999 » 08.12.2016, 00:27

ja vermutlich ist das vergleichbar. Hab mal gegoogelt, was von " zwischen 4-6 Wochen und dauerhaft" gefunden, also ich würde es sehr lange geben.

Xhari
Beiträge: 187
Registriert: 10.11.2016, 16:17

Re: Seelenfreundin Morle <3

Beitragvon Xhari » 08.12.2016, 05:23

Danke, Morgaine. :) Ich hab schon wieder etwas Angst. sie bekommt seit gegen Mitternacht hörbar schwerer Luft. Es scheint mir als hätte sie doch von dem hingestellten Schüsslersalz-Wasser getrunken, nicht alles, aber gut die Hälfte... es dürften so pi mal Schnauze 200-300 ml heißes Wasser und je eine Tablette 3 und 4 gewesen sein, von der Auflösung her, getrunken hat sie es natürlich nachdem es kalt war, etwa 100-150 ml. Könnte das der Auslöser sein, wenns eigentlich nur so überhaupt wirken kann? Und wie lang kann man das kolloidale Silber geben?

Benutzeravatar
Morgaine999
Beiträge: 6501
Registriert: 29.08.2008, 23:25

Re: Seelenfreundin Morle <3

Beitragvon Morgaine999 » 08.12.2016, 09:36

Die arme. Das KS kannst du geben bis es gut ist, also keine Begrenzung. Ich habs den Tieren als Sunny mit Giardien zu uns kam wochenlang ins Wasser gegeben, zur vorbeugung auch und bei Sunny gegen die Giardien .

Xhari
Beiträge: 187
Registriert: 10.11.2016, 16:17

Re: Seelenfreundin Morle <3

Beitragvon Xhari » 08.12.2016, 13:54

Ich bin jetzt, weil es mir keine Ruhe ließ, noch mal zum 2. Tierarzt, habe auch in Ruhe mit ihm über meine Bedenken wegen des Cortison geredet. Er sagte seinerseits schon, dass sie das Clavaseptin wegen der anfangs zu geringen Dosierung vielleicht besser noch mal 10 Tage nimmt, das ist natürlich noch mal 10 Tage weitere Belastung aber es ist mir dennoch lieber, als es eventuell verfrüht abzusetzen, wenn sie eh schon damit gefüttert wurde. Das würde ja auch nicht gerade helfen, Resistenzen zu vermeiden wenn man es denn wirklich noch mal braucht...

Das kolloidale Silber behalt ich auf alle Fälle in der Hinterhand, aber einmal begonnen ist es mir lieber, das jetzt mal gründlich durchzuziehen.

Benutzeravatar
Wildflower
Moderatorin
Beiträge: 14548
Registriert: 24.03.2009, 21:03

Re: Seelenfreundin Morle <3

Beitragvon Wildflower » 09.12.2016, 09:12

Und was für einen Eindruck hast du von diesem Tierarzt?

Xhari
Beiträge: 187
Registriert: 10.11.2016, 16:17

Re: Seelenfreundin Morle <3

Beitragvon Xhari » 09.12.2016, 20:54

Bis auf die Sache, dass er ihr fürs nächste Mal eher Cortison geben wollte, einen guten. Aber vielleicht habe ich ihn da auch falsch verstaden und ganz sicher bin ich auch zu nervös. Als ich gestern da war habe ich ihn auf die Sache mit dem Cortison noch mal angesprochen und ihm erklärt, was ich hier auch geschrieben habe... wie schwer es ist, bei Morle etwas zu diagnostizieren. Er hat das gut aufgenommen, sagte aber auch, dass die Infektion letztes Jahr nicht unbedingt in den oberen Atemwegen gewesen sein muss, sondern sonstwo im Körper. Damit hat er ja nicht unrecht... :oops:
Im Moment hätte sie jedenfalls kein Fieber und auch sonst könnte er nicht gerötetes, geschwollenes sehen. Er hat sie wesenrlich gründlicher angeschaut als mein erster TA, der nicht mal ins Mäulchen geschaut, sondern sie nur abgehört hat. Aber da sie anfangs zu wenig AB bekommen hat, fand er es besser, noch mal 10 Tage dranzuhängen. Gestern abend hatte sie diese Schwierigkeiten wie vorgestern auch nicht mehr, aber dass sie sie vorgestern hatte kann eigentlich kaum am AB gelegen haben. Sie hatte morgens zwar gefühlt weniger intus, aber abends wieder die normale Dosis und es setzt lt. vetpharm schnell beide Wirkstoffe frei.

Xhari
Beiträge: 187
Registriert: 10.11.2016, 16:17

Re: Seelenfreundin Morle <3

Beitragvon Xhari » 13.12.2016, 23:18

Es gibt Neuigkeiten. :)
Nachdem ich gestern schon dachte, jetzt fängt Morle an und hängt so richtig durch ( sie wollte gestern kaum raus, was sehr ungewöhnlich ist) habe ich mit einer Tierheilpraktikerin in der Nähe telefoniert. Das Gespräch war gut und wir haben für Montag einen Termin hier bei Morle und mir ausgemacht, da sie eine mobile Praxis hat.
Irgendwie hatte ich ein besseres Gefühl, war optimistischer nach dem Gespräch, dass da jetzt am Montag mal jemand genau hinsieht und nicht nur nach Standardsymptomen geht. Kaum zu Hause, kam Morle mir entgegen, fraß gut, hat gespielt, hat mich angemaunzt und kam schmusen. Schoss mal wieder quer durch die momentan nutzbaren Räume durch. SO kenne ich sie langsam wieder. <3 +## Und habe irgendwie ein gutes Gefühl diesmal, dass es auch so bleiben wird... ich denke, die AB-Verlängerung war gut, hoffe dass wir es damit bald ausgestanden haben und freue mich nichts desto trotz auf den Montag. Wenns nicht mehr so sehr um eine akute Erkrankung gehen muss, möchte ich sie jetzt auf jeden Fall gern stärken und ihr Immunsystem richtig gut in Schwung bringen. Stressabbau ist mir auch wichtig, damit wir die restliche Renovierung gut überstehen und irgendwann im Frühjahr/Sommer vielleicht Katzi 2 einziehen kann.
Ich hab ein gutes Gefühl bei der ganzen Sache und freue mich auch sehr, dann jemanden zu haben der sich wirklich gut auskennt (anders als ich) wenn der Schnupfen nochmal zum Problem werden sollte und ich zum kolloidalen Silber greife.. für die rein eigenmächtige Gabe ohne fachliche Begleitung fühle ich mich irgendwo nicht sattelfest genug in den alternativen Heilmethoden verankert.

Danke euch allen fürs mit hoffen und die guten Tipps und Gedanken, die hier immer wieder ankamen. [{³@²


Social Media

       

Zurück zu „Tiere und Edelsteine. Tierkrankheiten Hausmittel, Bilder und Geschichten.“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste