Seelenfreundin Morle <3

Hilfe mein Papagei hat Schluckauf. Hilfe und Tipps, Lustiges und Liebevolles von und über unsere Freunde.
       
Benutzeravatar
Lillyfee
Beiträge: 473
Registriert: 10.12.2015, 19:24

Re: Seelenfreundin Morle <3

Beitragvon Lillyfee » 14.12.2016, 13:38

Na das hört dich doch toll an. ;-) mir ist noch etwas eingefallen ,zum Thema morle Beruhigung.es gibt für die Steckdose ,duftstecker.seit meine Mutter die hat meine ihre Katzen total Chillig. :D das wäre auch noch was.

Xhari
Beiträge: 177
Registriert: 10.11.2016, 16:17

Re: Seelenfreundin Morle <3

Beitragvon Xhari » 14.12.2016, 23:34

Feliway, oder? :) Stimmt, daran hab ich noch gar nicht gedacht, bzw. hatte es erst für Projekt Zweitkatze im Hinterkopf...

Sie wirkt definitiv lebhafter, wieder fast die Alte. Eben hat sie ein paar Mal heftig geniest, das hab ich bisher ja kaum gehört, dass sich mal etwas zu lösen scheint...

Da ich ziemlich sicher davon ausgehe, dass der TA mir nicht noch mal Clavaseptin mitgeben würde, und auch selbst jetzt denke, es soll mal gut sein - aber auch gern etwaige Pasteurellen, die ja sehr hartnäckig sein sollen und die man über den sichtbaren Behandlungserfolg hinaus behandeln soll laut diversen Berichten im Internet, ausrotten möchte - werde ich am Montag auch eine Weiterbehandlung mit kolloidalem Silber ansprechen, um das Risiko einer wiederkehrenden Infektion auszuschließen. Mal sehen, was die THP davon hält... naja, und eben der Wiederaufbau des Immunsystems parallel, und mal schauen was sie sonst noch an Eindrücken mitnimmt, die ihr wichtig und richtig scheinen...

Ist das schön, wieder ein bisschen über den sch*** Infekt hinausdenken zu können. Ich hatte echt Sorge, Morle wird ihn gar nicht wieder los...

Benutzeravatar
Lillyfee
Beiträge: 473
Registriert: 10.12.2015, 19:24

Re: Seelenfreundin Morle <3

Beitragvon Lillyfee » 15.12.2016, 14:56

Ja genau Feliway. ;-)
Ach schön ,das es aufwärts geht.alles liebe euch. [{³@²

Benutzeravatar
Wildflower
Moderatorin
Beiträge: 14391
Registriert: 24.03.2009, 21:03

Re: Seelenfreundin Morle <3

Beitragvon Wildflower » 16.12.2016, 12:57

Das klingt gut. Eine mobile Ärztin ist was feines. Gut, das du eine gefunden hast.
Nun hoffe ich auch, das es Mohrle bald wieder ganz gut geht.

Benutzeravatar
Steinkatze
Beiträge: 2257
Registriert: 19.10.2015, 13:48

Re: Seelenfreundin Morle <3

Beitragvon Steinkatze » 17.12.2016, 15:59

Wie schön, dass es aufwärts geht mit deiner Mohrle! +++#
Freut mich sehr zu lesen! :)

Xhari
Beiträge: 177
Registriert: 10.11.2016, 16:17

Re: Seelenfreundin Morle <3

Beitragvon Xhari » 19.12.2016, 16:42

Heute war die Tierheilpraktikerin da. Es war ein ca. 2-stündiges Gespräch zur Erstanamnese und ich habe einen guten Eindruck gewonnen. Morle wird wahrscheinlich über ihren Trinkbrunnen täglich frisch kolloidales Silber bekommen (verabredet sind 3 ml , Konzentration 25ppm auf 1,5l Wasser, davon trinkt sie i.d.R. 250 ml am Tag), zusätzlich soll sie eine Darmsanierung bekommen und Entgiftung/Stressreduzierung/Immunregulierung. Das sind Stichworte, die heute gefallen sind, es liest sich jetzt viel, aber mehr als 2-3 Mittel wird Morle nicht bekommen. Genaues weiß ich heute abend oder morgen früh, sie wird mir den Therapieplan bis dahin ausarbeiten und zukommen lassen. Ich bin gespannt...

@Morgaine, weißt du ob kolloidales Silber die Blut-Hirn-Schranke passieren kann? Da sich die Pasteurellen ja dort auch gerne ansiedeln...

Benutzeravatar
Morgaine999
Beiträge: 6328
Registriert: 29.08.2008, 23:25

Re: Seelenfreundin Morle <3

Beitragvon Morgaine999 » 19.12.2016, 17:18

Ja, soviel ich weiß passiert es auch die Blut-Hirnschranke

Xhari
Beiträge: 177
Registriert: 10.11.2016, 16:17

Re: Seelenfreundin Morle <3

Beitragvon Xhari » 19.12.2016, 17:28

Super. Das wusste sie nicht so genau, aber dann ist es ja perfekt. Ich hoffe nur, dass sich dagegen keine Resistenzen bilden, sowas sagte mir mal ein Apotheker...

Benutzeravatar
Morgaine999
Beiträge: 6328
Registriert: 29.08.2008, 23:25

Re: Seelenfreundin Morle <3

Beitragvon Morgaine999 » 19.12.2016, 18:11

Dann sollte der sich mal besser informieren, oder er hatte Angst Kunden zu verlieren. Gerade gegen KS bilden Bakterien keine Resistenzen.

Benutzeravatar
Wildflower
Moderatorin
Beiträge: 14391
Registriert: 24.03.2009, 21:03

Re: Seelenfreundin Morle <3

Beitragvon Wildflower » 20.12.2016, 08:19

Darmsanierung hatte ich ja auch schon empfohlen.
Schön, das es jetzt endlich mal losgeht. Scheinst ja jetzt jemanden gefunden zu haben, der das ohne Chemie hinzukriegen versucht. Finde ich gut.
Weiterhin alles Gute für Mohrle und viel Erfolg. :D

Xhari
Beiträge: 177
Registriert: 10.11.2016, 16:17

Re: Seelenfreundin Morle <3

Beitragvon Xhari » 20.12.2016, 08:52

Ich finde es auch gut, zumal meine Hoffnung es möge jetzt besser bleiben sich nicht so ganz erfüllt. Sie schnieft wieder mehr und wirkt auch vom Blick her leidend, zeitweise, was sie nicht tut wenn da nichts wäre... sie spielt auch wieder weniger und nur wenn ihr die Schnur oder Angel vor die Füße fällt.

Ich habe jetzt gelesen, dass man KS nicht mit Leitungswasser mischen soll, weil dann Silbersalze entstehen können, die fatale Folgen haben könnten? Dann wäre der Trinkbrunnen ja nicht die beste Idee... aber ich befürchte dass ich Morle die Eingabe mit der Spritze maximal 1-2 mal verpassen kann, und es soll für sie auch möglichst stressfrei sein, laut meiner THP, da sie sonst wieder Hormone ausschüttet die das Immunsystem runterdrücken könnten.
Was tun? :(

Benutzeravatar
Wildflower
Moderatorin
Beiträge: 14391
Registriert: 24.03.2009, 21:03

Re: Seelenfreundin Morle <3

Beitragvon Wildflower » 20.12.2016, 09:05

Kannst du es nicht in Beefsteakhack mischen? Oder mag sie keins?

Benutzeravatar
Morgaine999
Beiträge: 6328
Registriert: 29.08.2008, 23:25

Re: Seelenfreundin Morle <3

Beitragvon Morgaine999 » 20.12.2016, 10:03

Bei der Herstellung darf man kein Leitungswasser nehmen, wenn man es innerlich verwenden will, sondern entweder Destilliertes oder Batteriewasser. Dann entstehen Silbersalze.
Hinterher machts nix

Xhari
Beiträge: 177
Registriert: 10.11.2016, 16:17

Re: Seelenfreundin Morle <3

Beitragvon Xhari » 20.12.2016, 16:55

Ah, okay, danke Morgaine. Ist das Silber dann so eingebunden, dass nichts ausfallen kann? Denn die Mineralien sind ja im Leitungswasser trotzdem drin...

Edit: So, der Therapieplan ist da. Neben dem kolloidalen Silber über einen Zeitraum von 4 Wochen bekommt sie jetzt 1 Woche Nux Vomica D6 Globuli unters Futter (morgens und abends) sowie Uncaria tomentosa zur Immunmodulierung. Die THP hat ihr (und mir auch :oops: :lol: ) nach der Woche Nux Vomica Passiflora incarnata D6 zur Stressreduktion verordnet. Ich hab herzhaft gelacht, aber sie hat sooo recht, ich bin ein Nervenbündel... und für Morle bedeutet das natürlich auch mehr Stress, weil sie es unweigerlich spürt...

Das kolloidale Silber habe ich schon gekauft, Morle war eben dreimal in kurzer Folge am Brunnen und hat getrunken. Normalerweise trinkt sie einmal, es erinnert mich gerade ein bisschen an die ersten Versuche mit dem Aquamarin. Jetzt liegt sie wieder hinter mir und schnieft... aber jetzt heißts auch geduldig sein, von jetzt auf gleich kann es sich ja nicht bessern.. :)
Ich bin weiter zuversichtlich.

Xhari
Beiträge: 177
Registriert: 10.11.2016, 16:17

Re: Seelenfreundin Morle <3

Beitragvon Xhari » 24.12.2016, 14:15

Da ich mich mit Homöopathie bei Tieren nicht gut auskenne (oder eher, mit Homöopathie generell) und meine THP zwei Wochen Urlaub hat, bevor ich sie wieder erreichen kann, hier noch mal eine Frage ins Forum:

Gestern war Morle nach den Gaben von Nux Vomica, Uncaria tomentosa und nachdem sie bestimmt dreimal am Trinkbrunnen mit frischem kolloidalem Silber war, wieder mehr geschnieft und eine stärkere Flankenatmung gezeigt. Nachdem sie getrunken hatte, hat sie zweimal auch einen Würgereflex gezeigt und wirkte insgesamt so als hätte ihr etwas entweder auf den Atem oder eben auf den Magen geschlagen. Heute war sie immer nur kurz draußen bisher.

Allerdings habe ich auch festgestellt, dass in der Wohnung gestern abend eine eher schlechte Luft herrschte, bin gerade dabei zu lüften und die gefühlte Ursache zu beseitigen, kann das auch ein Grund für die Verschlechterung sein? Aufgrund meiner Arbeit war ich die letzten beiden Tage quasi 12 Stunden außer Haus und dementsprechend platt, wenn ich zurück war... jetzt hab ich aber Luft und gehe es an. :)

Wie seht ihr das, muss ich ggf. an der Behandlung etwas verändern, oder kann ich alles bedenkenlos weiter geben?

Xhari
Beiträge: 177
Registriert: 10.11.2016, 16:17

Re: Seelenfreundin Morle <3

Beitragvon Xhari » 27.12.2016, 09:42

Bitte, ich brauche dringend noch mal einen Rat. Morle hat gestern wieder geröchelt/gewürgt, das Uncaria tomentosa hab ich nach drei Gaben erst mal wieder abgesetzt da die Probleme anfingen, nachdem ich es gegeben hatte. Vorgestern und gestern hat sie es nicht bekommen, gestern fand ich ihre Atmung wirklich grenzwertig und bin unsicher, ob ich da noch warten sollte oder ob es der Tierarzt sein muss. Die Luftholprobleme zogen sich auch über die Nacht hin, sie hat einige Male geniest, musste sich wieder ganz lang strecken und hat zeitweise ordentlich "gepumpt", d.h. Flankenatmung gezeigt.

Sie frisst noch gut, ich habe sie aber nicht mehr trinken sehen gestern, also dürfte wenig bis kein kolloidales Silber aufgenommen worden sein. Auch da frage ich mich, ob es ihr eventuell schaden bzw. aktuell die Erstverschlimmerung eingetreten sein könnte (nach einer Woche?) und wie ich damit umgehen soll...

Mein häuslicher "Problemherd", den ich meinte, ist mittlerweile natürlich beseitigt. Renovierungschaos herrscht leider immer noch, da wird es ab übermorgen weitergehen und hoffentlich ab spätestens Mitte Januar das Zimmer wieder bewohnbar sein.

Benutzeravatar
Wildflower
Moderatorin
Beiträge: 14391
Registriert: 24.03.2009, 21:03

Re: Seelenfreundin Morle <3

Beitragvon Wildflower » 27.12.2016, 09:49

Also, ehrlich? Ich bin der Meinung, sie müßte dringend geröngt werden. Das mit dem mal besser und dann wieder schlechter klingt für mich nicht wirklich gut. Und es klingt für mich nicht nach Infektion. Natürlich bin ich kein Tierarzt, aber es scheint mir an der Zeit, das mal wirklich gründlich nachgesehen wird, warum es bei Mohrle so schwankt.
Wenn wirklich nichts festgestellt werden kann, müßte man noch Allergie in Betracht ziehen. Diesen Gedanken hatten wir, glaube ich , auch schon mal gehabt, oder?
Hast du schon mal Reaktionen festgestellt, wenn du ein bestimmtes Futter fütterst?

Xhari
Beiträge: 177
Registriert: 10.11.2016, 16:17

Re: Seelenfreundin Morle <3

Beitragvon Xhari » 27.12.2016, 09:57

Ich habe bisher nur festgestellt, dass sie manches Futter weniger mag/mäkelt oder gar nicht frisst, und anderes gut. Ich denke, das ist normal. Das momentan verschmähte Mac's füttere ich kaum und werde es auch erst mal nicht wieder bestellen.

Verrückterweise frage ich mich gerade: Kann es sein, dass sie irgendwo eine Mangelerscheinung hat? Sie bekommt ja das eigentlich bessere Futter, das aber (so habe ich es mal gelesen) dafür nicht so genau dosierte Zusätze hat - dafür muss man wechseln, was ich aber ja mache.. *kopfkratz*
Die Atemprobleme könnten ja letztlich auch vom Herzen stammen ggf., ich weiß gar nicht wie da eine Diagnostik aussehen müsste...

Benutzeravatar
Morgaine999
Beiträge: 6328
Registriert: 29.08.2008, 23:25

Re: Seelenfreundin Morle <3

Beitragvon Morgaine999 » 27.12.2016, 10:08

Katzen essen Fleisch, Mäuse haben keine Zusätze. Besprich dich am besten mit deiner THP.
Alles Gute für die Katze!

Xhari
Beiträge: 177
Registriert: 10.11.2016, 16:17

Re: Seelenfreundin Morle <3

Beitragvon Xhari » 27.12.2016, 10:10

Das würde ich sehr gerne, Morgaine, aber sie hat noch Urlaub bis ca. Mitte Januar und so lang kann ich schlecht warten, wenn Morle so drauf ist... Deshalb hatte ich ja die Hoffnung, ihr könnt dazu etwas sagen, ich kenne mich homöopathisch so gar nicht aus :(

Ich versuche es mal via SMS... weiß aber nicht so recht, ob dabei etwas herum kommen kann, und eigentlich habe ich auch Hemmungen, jemanden im Urlaub zu stören...

Edit noch, für Wildflower: Mir fällt es hauptsächlich abends auf, sie bekommt morgens und abends Nux Vomica unter ihr Futter, abends das kolloidale Silber und da das Uncaria nachmittags ankam, hat sie auch das abends bekommen. Deshalb der Gedanke, es liegt an entweder dem Uncaria oder dem kolloidalen Silber...
Im Moment ist sie anscheinend wieder besser drauf, liegt nicht auf der Seite sondern normal zusammengerollt, will unbedingt raus, hat seit gestern auch ein fast komplettes 200g Döschen Futter aufgenommen.Ganz normal wirkt ihre Atmung aber nie so richtig, man sieht es eigentlich immer leicht bis stärker, es wirkt nicht so "glatt".

Benutzeravatar
Morgaine999
Beiträge: 6328
Registriert: 29.08.2008, 23:25

Re: Seelenfreundin Morle <3

Beitragvon Morgaine999 » 27.12.2016, 10:37

Es wird am Nux Vomica liegen. Lass es weg und du weißt es
http://www.cysticus.de/klassische-homoe ... vomica.htm

Xhari
Beiträge: 177
Registriert: 10.11.2016, 16:17

Re: Seelenfreundin Morle <3

Beitragvon Xhari » 27.12.2016, 10:47

Ach du sch***, davon sollte sie 2x täglich 5 Globuli Dil. D6 unter das Futter bekommen. Nur für eine Woche und die ist auch fast um, Mittwoch eigentlich hätte ich auf Passiflora incarnata gewechselt. Die Katzenkralle kann sowas nicht auslösen? Oder Passiflora? Nur, damitr ich nicht wieder so etwas giftiges gebe.. :(

Benutzeravatar
Pandoria
Beiträge: 1053
Registriert: 20.06.2012, 23:52

Re: Seelenfreundin Morle <3

Beitragvon Pandoria » 27.12.2016, 10:52

auch wenn ich jetzt wieder in ein fettnäpfchen treten sollte, meine meinung dazu.

als erstes solltest du dich selber mal etwas herunter fahren, das tier bekommt es ganz genau mit wie du drauf bist und alleine dadurch bringst du deine katze schon durcheinander.

zweitens, was du dem tier zumutest ist schon echt heftig. bei jedem kleinsten muks werden medikamente ab und angesetzt. es kann nicht alles nach fünf minuten wirken, manche behandlungen brauchen einfach länger. was glaubst du, wie du dein tier mit diesem dauernden gewechsel von medikamenten durcheinander bringst. ich denke es wäre viel wichtiger, dass das umfeld mal schleunigst in ordnung gebracht wird und lass deine katze mal katze sein.

morgaine und wildflower sind erfahrene katzenhalter und haben dir schon gute und zahlreiche tips gegeben!

Benutzeravatar
Morgaine999
Beiträge: 6328
Registriert: 29.08.2008, 23:25

Re: Seelenfreundin Morle <3

Beitragvon Morgaine999 » 27.12.2016, 10:58

Mal klarstellen möchte, dass du deiner Katze mit Globulis kein Gift gibst. Es ist eine Info an den Körper zu heilen, ein Anstoß. In D6 sind natürlich mehr Partikel von der Ausgangssubstanz drinne als in C30. Aber vergiften tust du sie damit nicht. Also keine Angst. Man gibt immer das Mittel, wo im Arzneimittelbild ähnliche Symptome sind, das kann also eine Erstverschlimmerung sein. Zu den anderen Mittel google halt mal. Name und Arzneimittelbild eingeben.

Xhari
Beiträge: 177
Registriert: 10.11.2016, 16:17

Re: Seelenfreundin Morle <3

Beitragvon Xhari » 27.12.2016, 11:20

Pandoria: Wo bitte habe ich beim "kleinen Mucks" Medikamente an- oder abgesetzt? Siehst du, wie es Morle geht?
Das Umfeld wird schnellstmöglich in Ordnung gebracht. Nicht jeder kann sich Handwerker leisten, ich muss arbeiten, was bei meinem Job erstaunlicherweise gerade an Weihnachten echt stressig ist. Mein 70jähriger Vater kann auch nicht mehr permanent durchackern. Streng genommen müssten wir hier ausziehen, das Haus hat etliche Baumängel. Morle hat ihr Schniefen, ich habe des Öfteren Durchfall und auch meine Nase ist nie ganz frei. Hier ausziehen würde aber wiederum bedeuten, meiner 96jährigen Oma die Heimat zu nehmen, denn allein kann sie hier nicht mehr bleiben, sie baut seit Sommer immer mehr ab. Auch das belastet mich natürlich... und den Gedanken ihr ihr Zuhause zu nehmen, finde ich auch nicht sooo dolle, einem Tier würde ich es nicht antun wollen, wieso dann einem alten Menschen?
Dazu kommt noch, dass Morle Freigängerin ist und eine bezahlbare Wohnung mit Garten in sicherer Wohnlage zu finden dürfte schwierig werden. Ich schaue mich immer mal um, aber bisher habe ich da nichts gefunden.
Die nächste Option wäre, Morle abgeben. Ehrlich, ich hab schon mal drüber nachgedacht, weil ich sie liebe und mir auch Gedanken mache, ob sie hier krank wird. Ob ich seelisch gerade zu instabil bin, um Ruhe zu bewahren und die richtigen Entscheidungen zu treffen. Aber auch das wäre nicht wenig Stress für sie, und so schnell dürfte sich da auch niemand finden... zumal es mir andererseits echt verdammt schwer fallen würde, da bin ich ehrlich...

Es ist alles nicht so leicht! Glaubst du nicht, dass ich mir auch Vorwürfe mache? Aber gerade die letzte Woche war ich wegen Morle nicht so extrem ängstlich und musste auch viel außer Haus, so dass sie sonstigen Stress nicht so sehr mitbekommen haben dürfte. Ich gebe allerdings zu, auch die Weihnachtstage haben mich ziemlich geschlaucht nervlich.

Ich bin allen sehr dankbar für die Tipps und greife sie doch auch auf! Wildflower rät heute zum Röntgen, Morgaine zum Absetzen der Brechnuss. Ersteres ist wieder Stress für Morle und für mich, letzteres weniger. Laut Therapieplan soll es ohnehin nur bis morgen gegeben werden. Ich habe im Moment keine THP die ich fragen könnte - sie ist nicht da - was also würdest du tun? Nichts? Einfach abwarten und zusehen?

Edit: Vielen lieben Dank, Morgaine. :) Ich habe gerade nachgeschaut, bin mir wegen Uncaria (Katzenkralle) aber immer noch unsicher. Ich habe auf Wunsch meiner THP das reine Pulver hier, von dem sie einmal täglich eine Messerspitze bekommen soll. Auch das kann Würgereiz auslösen und man muss wahrscheinlich noch viel besser aufpassen, dass man es nicht zu hoch dosiert. Allerdings lese ich da nichts von Atemnot..

Falls es eine Erstverschlimmerung ist, wie gehe ich damit denn am besten um?

Benutzeravatar
Pandoria
Beiträge: 1053
Registriert: 20.06.2012, 23:52

Re: Seelenfreundin Morle <3

Beitragvon Pandoria » 27.12.2016, 12:01

Xhari hat geschrieben:Pandoria: ... das Haus hat etliche Baumängel. Morle hat ihr Schniefen, ich habe des Öfteren Durchfall und auch meine Nase ist nie ganz frei.


wenn deine nase nie ganz frei ist, wieso sollte dann die nase von deiner katze frei sein? wäre deine katze ein baby, würdest du es sicher auch nicht in dieser umgebung aufziehen, oder? mal davon abgesehen, dass auch gerade bei alten leuten, solche baumängel gesundheitliche probleme darstellen können.

jeder hat sein päckchen zu tragen und manchmal muss man wege gehen, die einem aufs erste unangenehm erscheinen, aber zurückblickend zu einem großen glück geworden sind.

alles gute für dich... ++"#

Benutzeravatar
Morgaine999
Beiträge: 6328
Registriert: 29.08.2008, 23:25

Re: Seelenfreundin Morle <3

Beitragvon Morgaine999 » 27.12.2016, 12:03

Dann wartest du einfach ruhig ab.

Xhari
Beiträge: 177
Registriert: 10.11.2016, 16:17

Re: Seelenfreundin Morle <3

Beitragvon Xhari » 27.12.2016, 12:26

Die Frage zur Atmung habe ich mir auch schon gestellt. *seufz* Ist alles nicht neu... dennoch weiß ich auch, dass es meiner Oma das Herz brechen würde. Sie hat auch diese Probleme nicht. Und ich muss zugeben, dass ich aufgrund meiner zeitweise psychischen Probleme die ohnehin vorhandenen Mängel sicher nicht verbessert habe. Es gab Zeiten, wo vieles das erledigt werden musste, liegen geblieben ist, weil ich mitten in einer Depression gesteckt habe.
Ich bin schon froh, dass dem momentan nicht so ist.. im Moment bin ich "nur" arg gestresst..

Ich hab gerade mal geschaut: Die eine Wohnung, die groß genug wäre, mit Gartennutzung und auch bezahlbar, schließt Haustiere (Hund/Katze) schon in der Beschreibung ausdrücklich aus. :-? So ist es im Grunde andauernd, entweder unbezahlbar für mich oder Tierhaltung nicht erlaubt.

Benutzeravatar
Wildflower
Moderatorin
Beiträge: 14391
Registriert: 24.03.2009, 21:03

Re: Seelenfreundin Morle <3

Beitragvon Wildflower » 27.12.2016, 13:15

Eine neue Wohnung zu finden ist sicherlich nicht einfach. Aber wenn du schon den Verdacht hast, es könnte baulich in der jetzigen Wohnung etwas im Argen liegen, könnte es natürlich tatsächlich daher kommen, das mohrle ihre Atemprobleme nicht in den Griff kriegt.
Und ja, Atemprobleme könnten auch vom Herzen kommen, aber dann müßte sie ein Herzmedikament bekommen damit es ihr besser geht. Und um das herauszufinden müßte eben das Herz angesehen werden. Durch röntgen oder vielleicht auch Ultraschall.

Und das du so aufgeregt bist, wenn es Mohrle wieder schlechter geht, kann ich sehr gut verstehen. Ich muß auch immer aufsteigende Panik unterdrücken wenn unsere Katzen sich mal anders benehmen als normal....... :-? :oops:

Xhari
Beiträge: 177
Registriert: 10.11.2016, 16:17

Re: Seelenfreundin Morle <3

Beitragvon Xhari » 29.12.2016, 19:20

Ich werde die Augen mal aufhalten, es ist nur leider nichts was sich schnell lösen lässt. Danke dir auch wieder einmal, Wildflower, für dein Verständnis und deine Hilfe. :)
Ich werde erst mal jetzt versuchen, meinem Bauchgefühl wieder mehr zu vertrauen - und es aus der Panik rauszufiltern, wenn Morles Atmung gefühlt wieder schlechter auf mich wirkt. Zu viel fragen ist auch nicht gut.
Das Absetzen von Nux vomica scheint es aber etwas verbessert zu haben, tatsächlich, mir ist letzte Nacht zwar immer noch zeitweise heftige Flankenatmung aufgefallen und auch ein Schniefen hier und da, aber es war nicht die ganze Nacht hindurch und auch nicht so langanhaltend wie am Montag abend. Wenn es irgendwie geht, möchte ich mich mit meiner THP erst besprechen bevor ich Tierarzt und Röntgen angehe. Es wäre ja wieder massiv Stress für Morle, also bleibt der Gedanke im Hinerkopf und ich hoffe, er darf dort auch bleiben.. :)

Benutzeravatar
Morgaine999
Beiträge: 6328
Registriert: 29.08.2008, 23:25

Re: Seelenfreundin Morle <3

Beitragvon Morgaine999 » 29.12.2016, 20:27

Das Nux Vomica wäre höher potenziert vielleicht besser für sie, ich verwende am liebsten C200 Potenzen, dann halt nur 1, maximal 2 Gaben pro Monat. Musst du deine THP halt mal nach fragen.

Xhari
Beiträge: 177
Registriert: 10.11.2016, 16:17

Re: Seelenfreundin Morle <3

Beitragvon Xhari » 29.12.2016, 21:03

Mache ich, sobald sie wieder da ist. Ich muss dann ja sowieso "beichten" dass ich es einen Tag weniger gegeben habe als sie es angeordnet hatte. Vielen Dank, Morgaine! :)

Benutzeravatar
Wildflower
Moderatorin
Beiträge: 14391
Registriert: 24.03.2009, 21:03

Re: Seelenfreundin Morle <3

Beitragvon Wildflower » 11.01.2017, 10:45

Was gibt´s Neues von Mohrle?

Wir hatten vergangenen Samstag auch etwas Aufregung mit Pata. Er nieste schon seit einiger Zeit immer mal wieder, aber an dem Samstag war sein Niesen plötzlich so ein merkwürdiges Geräusch zwischen niesen und husten. Natürlich zu der Zeit wo der am nächsten liegende Tierarzt seit 10 Minuten zu hatte..... Also mußten wir den Tierarzt nehmen, der weiter weg war, der aber auch um 12 schloß. Und wir mußten mit dem Bus fahren...... Ich gebe zu, ich war schon in Panik, das wir nun übers Wochenende im Ungewissen sein würden weil wir des nicht mehr rechtzeitig schaffen würden. Darum kann ich deine Panik wegen Mohrle auch gut verstehen.
Der Tierarzt hat Pata untersucht und nichts auffälliges feststellen könne. Lunge, Herz und Lymphknoten waren in Ordnung. Er hatte die Vermutung, das es ein Virus ist und hat eine Spritze zur Stärkung des Immunsysthems gegeben.
Ich hatte kurz vorher schon selber angefangen gehabt, Pulver zur Stärkung zu füttern, das hatten wohl noch nicht angschlagen gehabt.
Er hat dann am Samstag noch ein paar mal geniest gehabt, aber es ist weniger geworden. Ganz weg ist es noch nicht.

Xhari
Beiträge: 177
Registriert: 10.11.2016, 16:17

Re: Seelenfreundin Morle <3

Beitragvon Xhari » 11.01.2017, 11:42

Morle hängt seit gestern wieder ein bisschen durch, leider. Ich war die Zeit davor sehr optimistisch, habe vorgestern noch mit der THP telefoniert, die aus dem Urlaub zurück war. Der Plan war, Morle noch eine Woche mit kolloidalem Silber weiter zu behandeln und es dann abzusetzen und zu schauen, ob sie ohne zurecht kommt. Alles andere weiter wie gehabt.

Als ich gestern nach Hause kam, atmete Morle ziemlich heftig. Sie hat gestern mehrfach geniest, zeigt eigentlich auch seit längerem wieder klaren Ausfluss (der ja laut 2. TA aber kein Schnupfen ist) an Nase und ab und zu Auge, und gefällt mir, ganz ohne dass ich mich gerade übermäßig verrückt mache, nicht wirklich. Ich würde gerne sagen, ach, da ist nichts, warte ab, aber ich hab nicht das Gefühl dass das eine gute Idee wäre.

Morgen geht es deshalb in die leider sehr entlegene Tierarztpraxis, die Morle schon in der Tierheimzeit behandelt hat. Ich finde es total doof, dass ich damit in die homöopathische Behandlung reingrätsche, werde mich mit meiner THP auch noch abstimmen, aber ganz ehrlich - Stress hin oder her, dieses Auf und Ab ist zermürbend und ich mache mir ernsthaft Gedanken, dass ich den Zeitpunkt, wo ich mit ihr gehen müsste verpasse, wenn ich das Gefühl "eigentlich würde ich jetzt gerne gehen" wieder unterdrücke, weil sie ja noch rumläuft und frisst, rausgeht und normal Kot/Urin absetzt.

Ich weiß es nicht. Lieber wäre mir, es müsste nicht sein, völlig klar. Ich habe nicht mal wirklich das Geld, wieder mit ihr loszuziehen, und es nervt mich auch, dass ich da jetzt in eine alternativmedizinische Behandlung reingrätsche. Vorgestern ist Morle total aktiv gewesen, war mehrfach draußen unterwegs, hat gespielt etc. Gestern dann diese heftige Atmung und heute morgen kam sie mir auch noch nicht wirklich besser vor. Mal sehen, was der Tag bringt. Ein Termin für morgen 16:30 Uhr steht, dann wird auch die Tierärztin da sein, die sie im Tierheim immer behandelt hat.

Mit meiner THP werde ich noch telefonieren, vielleicht können wir zumindest mal besprechen, was untersucht werden sollte und welche Behandlung nicht mit ihrer total kollidiert... *seufz*

Man kann mich jetzt meinetwegen wieder als unmöglich beschimpfen, es geht mir hier um Morle. Ich möchte nicht wirklich etwas neues beginnen, obwohl das momentane auch noch nicht wirklich weit aus den Startlöchern raus ist, aber was soll ich denn tun?

Das momentane Baustellen-Zimmer wird btw. wohl Anfang nächster Woche endlich wieder bezogen. Damit haben wir dann wenigstens wieder alle Räume zur Verfügung. Das wird hoffentlich auch dazu beitragen, dass wir beide wieder besser durchatmen können.

Edit: Noch ergänzend dazu, wieso Tierarzt? Ich habe ganz einfach momentan Bedenken, dass es reicht, wenn ich die THP frage, da sie Morle nicht wirklich untersucht hat. Wir haben im Gespräch zusammen gesessen, Morle hat sie aber eher von weitem gesehen. Deshalb wäre ich schon ruhiger, wenn sich das noch mal jemand ansieht, Morle abtastet und abhört. Vielleicht dann auch mal schallt oder röntgt. :(

Benutzeravatar
Wildflower
Moderatorin
Beiträge: 14391
Registriert: 24.03.2009, 21:03

Re: Seelenfreundin Morle <3

Beitragvon Wildflower » 11.01.2017, 11:59

Dieses Auf und Ab bei Mohrle würde mich auch wahnsinnig machen. Man macht sich so große Sorgen.....
Eine gründliche Untersuchung mit Röntgen, ect, wäre vielleicht angesagt, aber ich weiß auch, das das verdammt teuer werden kann und wenn man dann das Geld nicht hat, macht man sich vielleicht noch Vorwürfe. :(
Ich wünsche dir das diese Tierärzin nun endlich mal herausfindet, was Mohrle fehlt.


Social Media

       

Zurück zu „Tiere und Edelsteine. Tierkrankheiten Hausmittel, Bilder und Geschichten.“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast