Seelenfreundin Morle <3

Hilfe mein Papagei hat Schluckauf. Hilfe und Tipps, Lustiges und Liebevolles von und über unsere Freunde.
       
Xhari
Beiträge: 144
Registriert: 10.11.2016, 16:17

Re: Seelenfreundin Morle <3

Beitragvon Xhari » 11.01.2017, 15:39

Danke, Wildflower. Den Kontakt mit meiner THP habe ich jetzt auch aufgenommen, sie hatte auch Verständnis. Das erleichtert mich sehr, da ich mich ja selbst nicht wohl dabei fühle, in die Behandlung rein zu grätschen. Morle liegt gerade auf ihrem Kratzbaum und schläft, heute morgen hat sie des öfteren den Liegeplatz gewechselt und kam nicht wirklich zur Ruhe. Die Atmung ist mal stärker, mal flach, mal normal, auch das spricht denk ich dafür, das Ganze nicht zu ignorieren wie die "Ab's" bisher. Sie verdreht sich aktuell immer mal ein bisschen oder zuckt im Schlaf, ganz ruhig ist es also auch jetzt nicht wirklich. Die Wahrscheinlichkeit, dass ich nicht mal bis morgen warte, ist nicht gerade klein.. ringe da noch mit mir.

Xhari
Beiträge: 144
Registriert: 10.11.2016, 16:17

Re: Seelenfreundin Morle <3

Beitragvon Xhari » 12.01.2017, 01:52

Nachdem Morle gegen 23:00 Uhr einen seltsamen Laut von sich gegeben hat und ich immer noch unsicher war, ob sie Fieber haben könnte, war ich jetzt beim Notdienst. Ich bin positiv beeindruckt. Der TA war nett, hat sich wirklich viel Zeit genommen und Morle mal ganz anders - gründlicher - abgetastet und untersucht. Er war sehr souverän, ruhig und einfühlsam im Umgang mit ihr, sie hat sich viel gefallen lassen. Der Befund war, dass sich die Atemwege verengt anhören und die Kehlkopfregion sich auch verändert anfühlt. Er hat auch von einem eventuellen Geschwulst gesprochen. Ich hoffe jetzt sehr, dass sich das als harmlos heraus stellt, für eine genauere Untersuchung müsste sie aber in Narkose gelegt werden.

Ich habe Salbutamol (?) zum Inhalieren für sie mitbekommen und soll jetzt mal 4 Tage lang testen, ob sich dadurch etwas verändert. Die Gebühr war trotz Notdienst echt niedrig, gut für meinen angeschlagenen Geldbeutel. Und er scheint auch Alternativmedizin offen gegenüber zu stehen, er sagte die Behandlung könnte ich so weiter fortsetzen. Also nix mit reingrätschen in den Therapieplan, das erleichtert mich erst mal.

Die Inhalation ist allerdings jetzt erst mal ein Versuch. Er sagte, wenn dann ist sie gerade dabei, eine Allergie zu entwickeln, hier zuhause klingt es teils aber nicht schön - scheint also jetzt tatsächlich am Umfeld zu hängen. :( Naja, es schadet ohnehin nichts, mich umzusehen. Die passende Wohnung für Morle und mich wird ja nicht gerade um die Ecke warten.

Trotz allem, was jetzt eventuell wieder ansteht bin ich gerade froh, durch mein Ringen und dann doch fahren einen Tierarzt kennen gelernt zu haben, der seinen Befund in Ruhe und gut erklärt, nicht gleich wahnsinnige Gebühren verlangt und auch mit der felligen Kundschaft sehr einfühlsam umgeht. Und der auch kein Problem damit hat, wenn sich Medizin und Naturheilkunde ergänzen. Ich glaube, da könnte ich Morle wieder in guten Händen fühlen, und er ist auch gar nicht allzu weit weg. Wird auf alle Fälle weiter getestet. :)

Benutzeravatar
Wildflower
Moderatorin
Beiträge: 14047
Registriert: 24.03.2009, 21:03

Re: Seelenfreundin Morle <3

Beitragvon Wildflower » 12.01.2017, 08:17

Das ist schön, das du einen Tierarzt gefunden hast, der auch mal andere Untersuchungen in Erwägung zieht als Standart. Und ich hoffe, das Medikament schlägt an.
Sollte Mohrle eine Allergie entwickeln, beginnt die lange Suche, worauf. Da du von dem schlechten Zustand der Wohnung geschrieben hast, wäre das Naheliegendste Schimmelpilz. Oder es könnten chemiche Stoffe sein, die aus Möbel, Teppiche, ect, ausdünsten und die man nicht unbedingt riechen muß.

Xhari
Beiträge: 144
Registriert: 10.11.2016, 16:17

Re: Seelenfreundin Morle <3

Beitragvon Xhari » 12.01.2017, 19:13

Es könnte auch der Staub sein, den ich im Wohnzimmer gerade schlecht entfernen kann, oder analog das, was von der Baustelle rüberstauben könnte (obwohl ich natürlich sorgsam drauf achte, die Türen geschlossen zu halten und anschließend sauber zu machen). Es könnte das neue Katzenstreu sein, das extrem staubt (habs eben ausgetauscht - leider wieder gegen ein unbekanntes, Coshida vom Lidl leider mit Duftstoff, es soll aber staubarm sein). Es könnte auch eine Kombination aus alledem sein.
Ich hatte die letzten paar Male Spülmittel mit Balsam, habe erst später gemerkt dass Aloe vera mit drin ist. Zwar werden Morles Näpfe alle klar nachgespült, aber auch das hab ich soeben meiner Großmutter geschenkt und eines ohne Aloe gekauft. Ich werde jetzt reihum testen, was ihr so auf die Atmung geschlagen hat, und hoffe es ist ein relativ leicht behebbares Problem...

Heute wurde im Schlafzimmer der PVC-Boden verlegt. Samstag wird tapeziert. Ich hoffe, dass ich spätestens am Montag wieder in den Raum ziehen kann und dass dann auch vieles wieder besser wird... :(

Benutzeravatar
Steinkatze
Beiträge: 2017
Registriert: 19.10.2015, 13:48

Re: Seelenfreundin Morle <3

Beitragvon Steinkatze » 12.01.2017, 20:38

Ich benutze das von Lidl schon geraume Zeit und es ist tatsächlich sehr staubarm.
Meine beiden Katzen haben es gut angenommen und es gab auch keine Probleme. Auch nicht bei Fiolka, die ja so eine winzige Nase hat und ab und zu durchschnaufen muss, wenn die Nase mal "zu" ist.

Xhari
Beiträge: 144
Registriert: 10.11.2016, 16:17

Re: Seelenfreundin Morle <3

Beitragvon Xhari » 13.01.2017, 01:15

Danke dir, Steinkatze. :) Ich hoffe, Morle nimmt es an und verträgt es. Das neue Streu war an sich das Cats Best Öko Plus, es hat gute Bewertungen und ich fands interessant weil man es auch kompostieren könnte. Es staubt aber schon sehr, und ich möchte jetzt schauen ob es besser wird, wenn ich die Staublast reduziere. Ich glaube schon, dass das momentan ein Problem sein könnte.

Benutzeravatar
Lillyfee
Beiträge: 416
Registriert: 10.12.2015, 19:24

Re: Seelenfreundin Morle <3

Beitragvon Lillyfee » 13.01.2017, 08:47

Hi xhari!

Ich habe für meine miezies gerne das holzstreu genommen.der Duft nach Holz war auch immer sehr angenehm.das staubt gar nicht.alles liebe weiterhin. [{³@²

Benutzeravatar
Wildflower
Moderatorin
Beiträge: 14047
Registriert: 24.03.2009, 21:03

Re: Seelenfreundin Morle <3

Beitragvon Wildflower » 13.01.2017, 09:00

Ich benutze auch Cat´s best und finde nicht, das es übermäßig staubt (ich habe dazu allerdings nur den Vergleich von den Katzenstreus von früher, die extrem staubten). Ich finde gut, das es eine Klumpstreu ist, ich die festen Sachen übers Klo entsorgen kann und das ich die komplette Streu nur 1 Mal im Monat austauschen muß.
Streu mit "Duft" finde ich schrecklich und auch die Katzen sollen es angeblich nicht so gerne mögen (aber wenn sie keine andere wahl haben.... :-? )

Xhari
Beiträge: 144
Registriert: 10.11.2016, 16:17

Re: Seelenfreundin Morle <3

Beitragvon Xhari » 13.01.2017, 20:25

Sie haben ja immer noch die Wahl, nicht ins Klo zu pinkeln sondern andernorts, wenn das Streu nicht gefällt... machen ja auch nicht wenige Katzen. Ich muss gerade einfach schauen, was eventuell dazu beitragen könnte, deshalb ist das CBÖP erst mal weg.

Benutzeravatar
Junikind
Beiträge: 2257
Registriert: 09.06.2012, 21:47

Re: Seelenfreundin Morle <3

Beitragvon Junikind » 13.01.2017, 23:03

hast du schon mal BioCats Classic versucht. ist auch eine Klumstreu nehme es schon jahrelang für meine Katzen und wenn ich mal Notgedrunken ein anderes nehme schauen sie immer wenig begeistert aus der Wäsche.

Benutzeravatar
Morgaine999
Beiträge: 6145
Registriert: 29.08.2008, 23:25

Re: Seelenfreundin Morle <3

Beitragvon Morgaine999 » 13.01.2017, 23:19

meine waren ja immer freigänger ab babyzeit, aber anfangs habe ich am liebsten catsan ultra klumpstreu genommen. Staubte überhaupt nicht. Jeden tag das ausgeschiedene rausgefischt und gut war.

Xhari
Beiträge: 144
Registriert: 10.11.2016, 16:17

Re: Seelenfreundin Morle <3

Beitragvon Xhari » 14.01.2017, 00:56

Super, danke euch allen, da kann ich noch vieles ausprobieren. Ich habe gelesen dass das DM Holzstreu staubärmer ist als das Cats Best, stimmt das?

Ich würd sie jetzt ja gern in den Freigang lassen, sie wollte vorhin auch raus. Draußen kann sie vielleicht freier durchatmen, aber für heute Nacht sind hier Sturmböen bis Windstärke 8 angekündigt und das ist mir auch wieder zu gefährlich. :/

Benutzeravatar
Wildflower
Moderatorin
Beiträge: 14047
Registriert: 24.03.2009, 21:03

Re: Seelenfreundin Morle <3

Beitragvon Wildflower » 14.01.2017, 08:26

Bei Sturm würde ich sie nicht raus lassen. Hat sie selber auch nichts von. Sie würde nur irgendwo in einem Versteck liegen und warten bis der Sturm aufhört.

Benutzeravatar
Viola
Beiträge: 2432
Registriert: 19.03.2013, 13:18

Re: Seelenfreundin Morle <3

Beitragvon Viola » 14.01.2017, 09:37

Hallo,
ich verstehe nichts von Katzen, aber mir geht gerade durch den Kopf, dass ich meine Kinder nicht rausgelassen habe bei Kälte, wenn sie irgendwas auf der Brust hatten. Ich habe immer wieder festgestellt, dass eisige Luft dann nicht guttut.
Liebe Grüße
Viola

Benutzeravatar
Wildflower
Moderatorin
Beiträge: 14047
Registriert: 24.03.2009, 21:03

Re: Seelenfreundin Morle <3

Beitragvon Wildflower » 14.01.2017, 10:05

Normalerweise ist bei Atemwegserkrankung frische Luft sehr gut (Kinder müssen dann entsprechend warm angezogen werden), außer bei Fieber, da sollte man/Tier doch lieber zu Hause bleiben.

Benutzeravatar
Steinkatze
Beiträge: 2017
Registriert: 19.10.2015, 13:48

Re: Seelenfreundin Morle <3

Beitragvon Steinkatze » 14.01.2017, 21:14

Viola hat geschrieben:Hallo,
ich verstehe nichts von Katzen, aber mir geht gerade durch den Kopf, dass ich meine Kinder nicht rausgelassen habe bei Kälte, wenn sie irgendwas auf der Brust hatten. Ich habe immer wieder festgestellt, dass eisige Luft dann nicht guttut.
Liebe Grüße
Viola


Sehe ich auch so, denn den Fehler habe ich selber mal gemacht und zwar nach einer Lungenentzündung, die schon weg war. Es war mildes Frühlingswetter und ich machte einen wirklich kleinen Spaziergang ohne mich anstrengen zu müssen und plopp, hatte ich einen Rückfall mit 3 Wochen Bettruhe :(
Lieber vorsichtig sein. Frische Luft bekommt man auch beim Lüften der Wohnung.

Xhari
Beiträge: 144
Registriert: 10.11.2016, 16:17

Re: Seelenfreundin Morle <3

Beitragvon Xhari » 14.01.2017, 21:59

Morle tut das draußen sein gut. Über Tag hat sie jetzt viel geschlafen, heute abend geht sie raus und ich glaube, sie ist ein bisschen besser drauf. Heute habe ich wegen des Tapezierens noch nicht die Möglichkeit gehabt, sie inhalieren zu lassen, dennoch ist sie jetzt recht munter. Ich weiß nicht mal, ob das Salbutamol wirklich viel verändert hat. *kopfkratz* Heute abend ist sie genauso unterwegs wie gestern, auch ohne die Inhalation.

Benutzeravatar
Wildflower
Moderatorin
Beiträge: 14047
Registriert: 24.03.2009, 21:03

Re: Seelenfreundin Morle <3

Beitragvon Wildflower » 17.01.2017, 15:19

Was macht Mohrle?

Xhari
Beiträge: 144
Registriert: 10.11.2016, 16:17

Re: Seelenfreundin Morle <3

Beitragvon Xhari » 17.01.2017, 22:32

Ich weiß es nicht. Heute habe ich im Garten etwas erbrochenes gefunden, allerdings hat sie auch seit heute morgen nichts gefressen (mäkelig - Futter hatte sie genug). Das Futter abends frisst sie meist. Noch hat sie davon... etwa ein drittel, würde ich sagen, intus... sie ist im Moment im Wohnzimmer, ich im gerade halbwegs eingeräumten Schlafzimmer, das heute endlich wieder beziehbar ist. Ich freu mich total auf mein Bett... :)
Für Morle war das Gewusel und Geräume aber wohl unheimlich. Ich denke, sie kommt gleich wenn ich mich hinlege, auch her.

Edit: Kaum schreibe ichs, sitzt sie hinter mir auf dem Boden und putzt sich.

Benutzeravatar
Steinkatze
Beiträge: 2017
Registriert: 19.10.2015, 13:48

Re: Seelenfreundin Morle <3

Beitragvon Steinkatze » 17.01.2017, 23:30

Ab und zu passiert das, denn heute hat mich Lilly auch mit einem "Kotzi" beglückt.
Vielleicht war Morle nur etwas gestresst. Ja, mäkelig sind meine ja auch... seufz.

Benutzeravatar
Wildflower
Moderatorin
Beiträge: 14047
Registriert: 24.03.2009, 21:03

Re: Seelenfreundin Morle <3

Beitragvon Wildflower » 18.01.2017, 08:36

Jo, die Mäkelphase haben meine beiden auch gerade mal wieder :roll:
Ab und zu kotzen ist normal, solange es klar ist und nur ewentuell verschluckte Haare dabei raus kommen (oder das gerade gefressene Gras). Wenn aber Futter mit rauskommt, ist das nicht so normal.

Oh Mann, ich würde mich freuen, wenn es Mohrle endlich wieder gut gehen würde.
Doch, da du schreibst, das das Chaos so allmählich am verschwinden ist, wer weiß, vielleicht war es ja wirklich genau das, was Mohrle gestört hat........

Xhari
Beiträge: 144
Registriert: 10.11.2016, 16:17

Re: Seelenfreundin Morle <3

Beitragvon Xhari » 18.01.2017, 13:32

Das im Garten gesehene sah gelblich ohne Bröckchen aus - und festgefroren. Theoretisch kanns auch von einer anderen Katze kommen. Ich gehe mal davon aus, dass Morle einfach zu lang gemäkelt hat, wenn wir Hunger haben und nichts essen, müssen wir ja irgendwann auch brechen... Magensäure :(
Über Nacht frisst sie dafür eine ganze Dose, und da sie nachts nicht raus kann und ich hier in der Wohnung nichts finde, gehe ich davon aus, dass das Futter drin bleibt. Ich werde jetzt einfach mal schauen, ob sich das Ganze wieder beruhigt. Der Renovierungsstress zumindest ist jetzt geschafft, ich hoffe auch sehr, dass sich damit alles wieder gut einpendelt. Morle ist schon wieder aufs Kopfkissen kuscheln gekommen (das hat sie im Wohnzimmer nicht gemacht, sie lag dort eher etwas erhöht in meiner Nähe) und über das Bett getobt. Im Moment scheint sie draußen unterwegs zu sein.

Der einzige Wermutstropfen: Durch die erweiterte Wohnung verteilt sich die Wärme anders, und die beiden E-Heizungen brauchen Zeit, die Luft aufzuwärmen. Ab und an ist es doch recht kühl hier.

Benutzeravatar
Morgaine999
Beiträge: 6145
Registriert: 29.08.2008, 23:25

Re: Seelenfreundin Morle <3

Beitragvon Morgaine999 » 18.01.2017, 14:20

Liebe Xhari, du neigst sehr dazu deinen Liebling zu vermenschlichen, und deutest vieles in Richtung krankhaft aus, was vielleicht gar nicht so ist... das ist zwar lieb gemeint, aber nicht so entspannend für euch beide, denke ich mal.
Eine Katze ist ein Tier, mit Pelz und wenn es zu kalt ist kommt sie von selber rein, oder will nicht raus. Wenn sie draußen ist jagt sie, frisst also auch anderes, Frischfleisch mit Haut, Haaren, Knochen und Zähnen. Ab und an kotzen sie dann auch...auch von ihrem eigenen Gewölle, dass sie sauber lecken und dabei verschlucken. Sie sind mal ganz ruhig, mal sehr unruhig, fressen viel und manchmal weniger. Manchmal atmen sie schneller, manchmal langsamer, träumen auch wie wir....schnarchen können sie auch ;)
Versuch vielleicht einfach mal lockerer zu werden....

Xhari
Beiträge: 144
Registriert: 10.11.2016, 16:17

Re: Seelenfreundin Morle <3

Beitragvon Xhari » 19.01.2017, 08:22

Danke, Morgaine. :) Du hast schon recht, dass ich ziemlich unentspannt bin, was Morle angeht, leider seit der heftigen Krankheit Ende 2015. Da hatte ich wirklich Angst, sie stirbt mir weg, weil das Fieber über Tage nicht runter gehen wollte, und dann kam ständig der Schnupfen zurück und ich hatte wieder Sorge, dass es so schlimm wird wie gehabt.
Nachdem ich das Erbrochene gefunden habe, hatte ich zugegebenermaßen erst mal wieder Angst. Ich habe mich aber selbst beruhigen können, dass es vielleicht einfach nur an den etwas seltsamen Fresszeiten liegt, denn abends bis nachts eine Dose Futter fressen und dann tagsüber das neu hingestellte Futter ignorieren ist schon seltsam. Das meinte ich damit: Wenn Morle über Tag hungert, kann es ja gut sein dass sich der Magen meldet und sagt "Füll mich". Wenn ich richtig Hunger habe und nichts esse, muss ich auch spucken. Gestern haben wir es besser hin bekommen, sie hat regelmäßiger gefressen. Heute morgen war sie auch schon wieder am Futter. Über Tag habe ich gestern nichts erbrochenes mehr gefunden. Dafür niest sie wieder - gestern war es hier noch eher kalt, heute morgen geht es, finde ich.

Benutzeravatar
Wildflower
Moderatorin
Beiträge: 14047
Registriert: 24.03.2009, 21:03

Re: Seelenfreundin Morle <3

Beitragvon Wildflower » 19.01.2017, 08:43

Xhari hat geschrieben: denn abends bis nachts eine Dose Futter fressen und dann tagsüber das neu hingestellte Futter ignorieren ist schon seltsam..


Absolut nicht. Das kenne ich von unseren Katzen auch (und kann einen manchmal in den Wahnsinn treiben.....) :roll:

Xhari
Beiträge: 144
Registriert: 10.11.2016, 16:17

Re: Seelenfreundin Morle <3

Beitragvon Xhari » 25.01.2017, 19:10

In den letzten Tagen hat Morle wieder eine Schniefnase und des öfteren geniest. Sie hatte auch wieder Tage, wo sie sich lang ausgestreckt hat (aber auf eine Weise, die mir nicht den Eindruck erweckte, dass es Wohlgefühl ist). Daher habe ich das zwischendurch abgesetzte (gemäß Therapieplan THP! nicht dass hier wieder der Eindruck entsteht, dass ich das eigenmächtig mache) kolloidale Silber noch mal gegeben. Auch das Uncaria tomentosa, aber ehrlich gesagt - sie wirkt auf mich besser, wenn sie es nicht bekommt, einige Probleme sehe ich erst seit ich das Pulver zum ersten Mal gegeben habe. Meiner THP ist wichtig, dass Morle es bekommt. Vielleicht ist es auch richtig, und sie äußert mit der Gabe "nur" verstärkt Symptome, die auf eine Idee und Hoffnung zutreffen, die ich gerade habe:

Morle hat ja eine Zeit lang eher mehr gefressen, trinkt recht viel (wenn auch nicht zu viel), seit ich sie habe kratzt sie sich schon immer mal, ob sie gerade Plagegeister hat oder nicht. Seit dem letzten Tierarzt-Besuch in der Notfallsprechstunde habe ich im Hinterkopf, dass Morles Kehlkopf sich verändert anfühlt. Der Tierarzt sagte dazu, es müsse kein Tumor sein, es könne auch die Schilddrüse sein.

Korrigiert mich wenn ich falsch liege:

-vermehrtes Fressen (eine Zeitlang 1 1/2 Dosen NaFu am Tag!)
-vermehrtes Trinken (ca 250 ml pro Tag mindestens)
-bestehender Juckreiz, gerade im Bereich der Kehle kratzt sie sich derzeit oft
-Zeitweise langgestrecktes Liegen / Atemprobleme
-gelegentlich Schluck- / Würgereiz

Passt das nicht alles auf ein Schilddrüsenproblem? Dazu dann die Aussage des TA...
Er meinte, um nachsehen zu können müsste er sie in Narkose legen. Ich denke aber, um die Schilddrüse abzuklären müsste ein Blutbild erst mal ausreichen, wenn er gleich ein großes macht weiß ich auch, ob andere Organe betroffen sind. Die Nieren wären mir da angesichts des Trinkverhaltens auch nicht unwichtig.

Es mag ja sein, dass ich übervorsichtig bin, aber ich sehe einfach immer noch, dass Morle nicht ganz die Alte ist. Und mit diesem Gedanken, Schilddrüse, habe ich endlich mal die Hoffnung, dass sich das Ganze aufklärt und behandeln lässt...

Ich weiß nicht, ob der Infekt überstanden ist, da sie auch wieder eine Schnief- und Triefnase hatte, aber dem sollte das Kolloidale Silber ja Abhilfe schaffen. Zur Verstärkung der Schilddrüsensymptomatik durch Uncaria Tomentosa habe ich meine THP eben angeschrieben. Mal sehen, was sie dazu sagt, und auch zum Thema großes Blutbild...

Benutzeravatar
Wildflower
Moderatorin
Beiträge: 14047
Registriert: 24.03.2009, 21:03

Re: Seelenfreundin Morle <3

Beitragvon Wildflower » 26.01.2017, 08:32

Ich wollte gestern schon nachfragen, wie es Mohrle geht.......

Bei vergrößerter Schilddrüse kann man das Gefühl haben "einen Kloß im Hals" zu haben. Könnte sein, das eine Katze darauf mit Würgereiz reagiert. Vermehrtes Fressen und vermehrtes trinken kann (muß anber nicht) auf Diabetes hinweisen. Ich würde den Arzt mal auf diesen Verdacht ansprechen. Man müßte das eigendlich mit einem großen Blutbild herausbekommen.
Kratzen an der Kehle. Ja, vielleicht will sie "einen Kloß" wegkratzen.
Großes Blutbild würde ich auf jeden Fall machen lassen. So lange, wie es Mohrle jetzt schon schlecht geht, das kann einfach keine "einfache Infektion" mehr sein, meiner Meinung nach.
Komisch, das noch kein Tierarzt ein Blutbild hat machen lassen.

Benutzeravatar
Morgaine999
Beiträge: 6145
Registriert: 29.08.2008, 23:25

Re: Seelenfreundin Morle <3

Beitragvon Morgaine999 » 26.01.2017, 08:54

auf alle fälle muss er ultraschall machen

Benutzeravatar
Wildflower
Moderatorin
Beiträge: 14047
Registriert: 24.03.2009, 21:03

Re: Seelenfreundin Morle <3

Beitragvon Wildflower » 26.01.2017, 09:01

Bei Schilddrüse, ja.

Xhari
Beiträge: 144
Registriert: 10.11.2016, 16:17

Re: Seelenfreundin Morle <3

Beitragvon Xhari » 26.01.2017, 11:21

Okay, den Ultraschall spreche ich dann gleich mit an, danke euch. :)
Es ist im Endeffekt auch komisch, dass das noch keiner getan hat. Mein erster TA hat Ende 2015, als es losging, mal eines machen lassen, da waren "nur" die Entzündungswerte hoch und das hat man dann ja nach Tagen mit Amoxiclav in den Griff bekommen.
Alle anderen Werte waren wohl okay. Aber das bleibt ja nicht auf alle Ewigkeit so, genauso wenig wie die Bakterienflora auf den Mandeln auf ewig gleich bleiben wird - da hatte er auch gesagt, das Antibiogramm könnte ich mir sparen, wenn so etwas im Tierheim schon mal gemacht worden wäre. Es ist nun nicht so, als hätte ich etwas gegen geringere Tierarztkosten, aber eventuell ist das dann doch Sparen am falschen Ende..

Morle geht es nicht richtig schlecht, sie ist aber einfach nicht die Alte... es wäre sehr schön, wenn sich da jetzt mal ein Anpack finden ließe und es auch gut behandelbar ist. Niereninsuffizienz z.B. kann man ja nur aufhalten, aber nicht therapieren. :(

Benutzeravatar
Wildflower
Moderatorin
Beiträge: 14047
Registriert: 24.03.2009, 21:03

Re: Seelenfreundin Morle <3

Beitragvon Wildflower » 26.01.2017, 11:53

Ja, es wäre wirklich schön, wenn du endlich wüßtest, was mit Mohrle los ist.

Was ist denn ein Antibiogramm?

Xhari
Beiträge: 144
Registriert: 10.11.2016, 16:17

Re: Seelenfreundin Morle <3

Beitragvon Xhari » 26.01.2017, 12:11

Der Mandelabstrich bzw. wurden die dabei gefundenen Keime in vitro auf mögliche Resistenzen gegen Antibiotika getestet. Im Grunde ist es, denke ich, eher eine Sache die man pro hartnäckiger Infektion einmal machen lassen müsste, weil die Mandel-Keimflora bestimmt nicht immer gleich bleibt und sich ja auch Resistenzen verändern können...

Benutzeravatar
Wildflower
Moderatorin
Beiträge: 14047
Registriert: 24.03.2009, 21:03

Re: Seelenfreundin Morle <3

Beitragvon Wildflower » 26.01.2017, 12:42

Ach so.

Xhari
Beiträge: 144
Registriert: 10.11.2016, 16:17

Re: Seelenfreundin Morle <3

Beitragvon Xhari » 28.01.2017, 14:11

Ich bekomme langsam die Krise... :/
Der TA hat Abstriche nehmen wollen, kein Blutbild. Das hat er mir gut begründet und erklärt, ich bin damit auch einverstanden - Nasenabstrich, Augenabstrich, Rachenabstrich.

Nase und Auge hat halbwegs gut funktioniert, Morle hat sich aber natürlich extrem gewehrt, je mehr er machen wollte. Beim Rachenabstrich hat sie dann kurzerhand den Tupfer zerbissen und Teile davon verschluckt. Alles weil er ihr die Narkose ersparen wollte. -.- Ich hab noch vorher gesagt, wäre es nicht besser, sie jetzt doch zumindest ein bisschen zu beruhigen? Es fiel mir nämlich echt schwer zu sehen, wie sie immer panischer wurde... :(

Die Folgebehandlung nimmt er komplett auf seine Kappe, hat sie dann doch kurz sediert und geröntgt. Mir hat er ein Kontrastmittel mitgegeben, das ich unters Futter mischen soll, sowie seine Handynummer, damit ich zu jeder Tages- und Nachtzeit anrufen kann. Aber die Sorgen um den blöden Tupfer und was da jetzt eventuell nachkommen kann, hätte ich nicht gebraucht. Musste heute meine Kollegin bitten, für mich einzuspringen. Eventuell muss ich dann morgen dafür arbeiten, was es nicht viel besser macht, denn das Teil kann ja sonstwo sein und sonstwann rauskommen. Drückt bitte die Daumen, dass das gut ausgeht. :cry:

Ansonsten: Er geht von einem chronischen Schnupfen aus und möchte das noch mal genau diagnostizieren. Finde ich auch gut. Man kann wohl auch dann noch viel machen, wenns chronisch ist. Ich bin hin und her gerissen, er macht ja viel um seinen Fehler wieder wett zu machen. Scheint auch sonst an sich gut zu sein.. .aber kann und will ich Morle zumuten da weiter hinzugehen? Ich bin nicht sicher, was sie davon jetzt mitgenommen hat. Sie wollte heute morgen schon nicht und hat sich beim Einfangen heftigst gewehrt. :/ Aber einen Infekt hat sie noch/wieder sitzen, das ist sicher...

Benutzeravatar
Wildflower
Moderatorin
Beiträge: 14047
Registriert: 24.03.2009, 21:03

Re: Seelenfreundin Morle <3

Beitragvon Wildflower » 28.01.2017, 15:45

Oh Mann, kann nicht mal etwas gut funktionieren :(

Ich finde es aber anständig, das er die Folgebehandlungskosten übernimmt. Ich bin zwar kein Tierarzt, denke aber, das Wattestück kommt mit dem Kot wieder raus.
Aber ich verstehe nicht, warum er dir Kontrastmittel mitgegeben hat. Wofür soll das gut sein? Normalerweise wird es verabreicht wenn man röntgen will.

Ich würde auf jeden Fall für die Folgeuntersuchung wieder zu ihm gehen. Er weiß ja, was er verbockt hat und kann entsprechend reagieren.

Chronischer Schnupfen wäre natürlich auch möglich. Bin auf die Diagnose gespannt (bin mir nicht sicher, ob unsere Fischi nicht auch so etwas in abgeschwächter Form hat..... :-? )

Dir wünsche ich natürlich, das du dich wieder beruhigt hast. Eine Überlegnung: wie wäre es, wenn du beim nächsten Mal Abstrich Mohrle von einer Tierarzthelferin halten läßt und ewentuell sogar das Zimmer verläßt. Ich könnte mir nämlich vorstellen, das du so in Panik bist, das Mohrle das spührt und denkt, sie müsse sich jetzt verteidigen weil etwas gefährliches passiert.


Social Media

       

Zurück zu „Tiere und Edelsteine. Tierkrankheiten Hausmittel, Bilder und Geschichten.“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Xhari und 0 Gäste