Wer macht mit? Liste erstellen von Steinen die oft gefälscht

Steine Fälschungen, Rekonstruktionen, und Manipulation
Schneewittchen

Wer macht mit? Liste erstellen von Steinen die oft gefälscht

Beitragvon Schneewittchen » 09.12.2011, 12:52

Hallo!

Wie wäre es wenn wir eine Liste zusammentragen welche Steine oftmals gefälscht sind und dabeischreiben worauf man achten muss? Oder gibt es das hier schon?

Meine zB so:

- Onyx: es gibt nur schwarzen Onyx, oftmals wird Onys auch in gelb oder grün angeboten, das ist jedoch Marmoronyx, kein original schwarzer Onyx. In anderen Ländern werden gefärbte Achate auch "onyx" genannt, sind aber nicht die original Onyx wie wir sie in Deutschland bezeichnen würden. Onyx hat feine Bänderungen in grau oder weiss, reinschwarze Onyxe sind sehr selten. Es werden oft Steine als Onyx verkauft die in Wirklichkeit gefärbte Achate, Obsidian oder .... sind.

- Türkis: ist oft stabiliesiert ( was nötig ist, da er sonst auseinanderfällt nach paar Wochen ), rekonstruiert ( das heisst es ist echter Türkis der zermahlen wurde und wieder zusammengesetzt wurde ) oder reproduziert ( das ist dann falscher, nachgemachter Türkis aus zB gefärbten Basalt ..... )

so halt .... bei Bergkrisall schreiben das es oft aus Glas ist und das man das erkennt an so Luftblasen drin usw usw usw ..... und halt noch bischen genauer wie ich geschrieben habe, ich bin ja kein Profi/Kenner.

tonton
Beiträge: 154
Registriert: 29.01.2009, 14:56

Re: Wer macht mit? Liste erstellen von Steinen die oft gefäl

Beitragvon tonton » 09.12.2011, 18:06

Aventurin wird auch gefälscht.
Als Imitation dient ein Kunstglas, das winzige Kupferpartikel enthält, die das Glitzern der Hämatit Einschlüsse nachahmen sollen. Dieses Glas wird Goldfluss, Goldstein oder Aventuringlas genannt. Unter diesen Namen wird es fälschlicherweise mitunter auch als echter Stein angeboten.

Amethyst wird nachgefärbt.

Farbloser Topas wird durch Bestrahlung und anschließendes Erhitzen intensiv auf blaue Farbtöne gebracht- inzwischen werden pro Jahr mehrere Tonnen Topas bestrahlt und verarbeitet ..

Achate werden oft gefärbt und gebrannt ..

Gefälschte Citrine können aus erhitzdem rauchquarz und gebrannter Amethyst hergestellt werden..

Opal wird auch gefälscht...

Larimar
So wurde z. B. ein Fall eines Ebay-Anbieters bekannt, der "echte Larimarketten" zu Dumpingpreisen anbot. Eine gemmologische Untersuchung des Instituts für Edelsteinprüfung (EPI) zeigte jedoch, dass das angebotene Material zu 100% aus Glas bestand. Die Glasimitation hat eine hellblaue, opake Grundmasse mit zum Teil schlierig verteilten, transparenteren Zonen (siehe Abb. 2). Geschliffene Exemplare zeigen an der Oberfläche kleine, rundliche Hohlräume, die auf Luftblasen zurückzuführen sind (siehe Abb. 3). Die für Larimar typischen (radial-) strahligen Wachstumsstrukturen fehlen.


Bernstein kann in vielen Varianten gefälscht oder verfälscht werden:

Kunstbernstein:
Totalfälschung von Bernstein mittels Kunststoffen und Kunstharzen.

geklärter Bernstein:
Bernstein kann durch Erhitzen (zum Beispiel im Ölbad) geklärt werden, d.h. Trübungen und Bläschen verschwinden. Der Bernstein wird dabei zwischenzeitlich weicher, Blasen können entweichen. Nach dem Erkalten ist dieser Bernstein auch etwas fester und besser für die Schmuckherstellung geeignet. Er ist aber kein Naturbernstein mehr, sondern geklärter Bernstein ("gekochter Bernstein").

Pressbernstein:
Bernsteinreste und/oder Bernsteinpulver wird unter hohem Druck und unter hohen Temperaturen zu einer Bernsteinmasse verschmolzen bzw. verpresst. Nach dem Erkalten entsteht ein klarer, sehr fester Bernstein.

Geklärter Bernstein und Pressbernstein werden leider immer wieder als "echter Bernstein" bezeichnet, da das Ausgangsprodukt schließlich Bernstein war. Aber in Wirklichkeit hat dieses Kunstprodukt nicht mehr viel mit Bernstein zu tun, denn viele typische Eigenschaften sind verloren gegangen - vor allem sind die ätherischen Duftstoffe bei der Behandlung entwichen, die den Naturbernstein beim Beschleifen so angenehm riechen lassen.

Naturbernstein:
Unter Naturbernsteine versteht man Bernsteine die - bis auf das Schleifen, Sägen und Polieren - nicht durch den Menschen künstlich verfälscht wurden. Naturbernstein ist also der einzig "echte Bernstein". Unterschieden wird noch in Seebernstein (Bernsteine aus der Ost- und Nordsee) und Erdbernstein (direkt aus dem Erdboden, z.B. aus Jantarny). Alle hier auf diesen Seiten angebotene Bernsteine sind selbstverständlich Naturbernsteine.

Marcohund
Beiträge: 171
Registriert: 20.03.2010, 16:17

Re: Wer macht mit? Liste erstellen von Steinen die oft gefäl

Beitragvon Marcohund » 09.12.2011, 18:48

Guten Abend1

Bin ein Bernstein-Fan,dieser Meinng kann ich nur zustimmen.

Speziell was die Keten für das Zahnen von Babies betrifft.

mit Gruß
Hans

Benutzeravatar
Nosferati
Beiträge: 2087
Registriert: 08.08.2011, 21:40

Re: Wer macht mit? Liste erstellen von Steinen die oft gefäl

Beitragvon Nosferati » 09.12.2011, 20:32

Da hab ich auch noch einen, auch wenn es mit der Beschreibung hapert.

Ich häng mal das Bild an von einem:

Azurit-Malachit

LG Nosferati
Dateianhänge
Menmade (2).JPG
Manmade Malachit-Azurit
Menmade.JPG
Manmade Malachit-Azurit

Benutzeravatar
vorollo
Beiträge: 1066
Registriert: 16.06.2010, 11:02

Re: Wer macht mit? Liste erstellen von Steinen die oft gefäl

Beitragvon vorollo » 09.12.2011, 20:35

Aua, der ist ganz heiss, der "Kaugummi-Azurit-Malachit".

V.

Benutzeravatar
Nosferati
Beiträge: 2087
Registriert: 08.08.2011, 21:40

Re: Wer macht mit? Liste erstellen von Steinen die oft gefäl

Beitragvon Nosferati » 09.12.2011, 20:44

Jo, Vorollo, es ist zwar Stein aber ansonsten genauso echt wie die Zähne meiner Großmutter. Gut anfühlen tut er sich erstaunlicherweise trotzdem.

LG Nosferati

Benutzeravatar
pezzottait
Beiträge: 1309
Registriert: 07.10.2009, 16:50

Re: Wer macht mit? Liste erstellen von Steinen die oft gefäl

Beitragvon pezzottait » 13.12.2011, 20:38

Bevor wir da loslegen, sollten wir uns einigen, was überhaupt eine Fälschung ist? Mein Vorschlag wäre folgende Einteilung:

Falschbezeichnungen
Ein "geschwollener" Handelsname suggeriert einen "besseren" Stein
Z.B. Sklavendiamant - falsch, weil kein Diamant, sondern farbloser Topas

Synthesen
Dies sind künstlich hergestellte Mineralien mit einem natürlichem Vorbild.
Alle chemischen uns physikalischen Eigenschaften gleichen dem natürlichen Stein.
Z.B. synthetischer Quarz nach dem Hydrothermalverfahren

Kunststeine
Diese sind künstlich hergestellte Materialien ohne natürliche Steinvorbilder. Kunststeine haben unterschiedliche chemische und physikalische Eigenschaften im Vergleich zu der zu imitierenden Substanz
Z.B. Zirkonia als Diamantimitation

Behandelte Steine
Damit meine ich nicht herkömmliche Behandlungsmethoden, wie Schleifen oder Polieren sondern solche Behandlungen, die die Qualität eines Steines wesentlich verbessern.
Beispiele:
Brennen -> auf Citrin gebrannte Amethyste
Bestrahlen -> auf Rauchquarz bestrahlte Bergkristalle
Bleichen -> gebleichte Jade (B-jade)
Färben -> gefärbte Achate
Imprägnieren, Stabilisieren -> stabilisierte Türkise
Diffusionsbehandlungen -> diffusionsbehandelte Saphire
Rissfüllungen -> ölgefüllte Smaragde
Glasfüllungen -> bleiglasgefüllte Rubine
Beschichtungen -> Aura-Kristalle
Rekonstruktionen -> Pressbernstein
usw.

Der Vorteil dieser Systematik wäre ein besseres Wiederfinden durch die größere Ordnung. Wichtig wäre dabei auch eine Rubrik für die Erkennung dieser "Fälschungen", denn auf Grund eines (oberflächlichen) Bildes wird es nur gelegentlich eine eindeutige Zuordnung geben können. Wenn Manfred es dann noch schafft, ähnlich wie beim Heilstein-ABC, diese Liste(n) ins Forum zu stellen, haben wir einen "bestseller in spe" in Arbeit und wir könnten auch Experten gewinnen, die noch nicht hier im Forum vertreten sind.

Für mich wäre das auf alle Fälle ein hochinteressanter Ansatz und bin jedenfalls dabei.

LG pezzottait

Benutzeravatar
Nosferati
Beiträge: 2087
Registriert: 08.08.2011, 21:40

Re: Wer macht mit? Liste erstellen von Steinen die oft gefäl

Beitragvon Nosferati » 13.12.2011, 21:44

Hallo Ihr Lieben,
also ich finde die Idee toll, aber ein Problem habe ich. Bei einigen weiß ich nicht wohin damit, wie bei dem "Azurit-Malachit".
Was machen wir da?

LG Nosferati

Marcohund
Beiträge: 171
Registriert: 20.03.2010, 16:17

Re: Wer macht mit? Liste erstellen von Steinen die oft gefäl

Beitragvon Marcohund » 13.12.2011, 22:38

Guten Abend!

Bin zwar kein Geologe, könnte aber auch, auf Grund meiner Erfahrungen Einiges dazu beitragen.
Super Idee, bin daher dabei.


mit Gruß
Hans

Benutzeravatar
pezzottait
Beiträge: 1309
Registriert: 07.10.2009, 16:50

Re: Wer macht mit? Liste erstellen von Steinen die oft gefäl

Beitragvon pezzottait » 13.12.2011, 22:42

Nosferati hat geschrieben:... Bei einigen weiß ich nicht wohin damit, wie bei dem "Azurit-Malachit".
Was machen wir da?...


Wenn es um den oben abgebildeten Stein geht, würde ich ihn unter Rekonstruktionen einreihen, sofern das Blaue tatsächlich Azurit und das Grüne Malachit ist. Handelt es sich jedoch um etwas, was so in der Natur nicht vorkommt (z.B. Glas), würde ich ihn unter Kunststeine oder/und Falschbezeichnungen einordnen.

LG pezzottait

Schneewittchen

Re: Wer macht mit? Liste erstellen von Steinen die oft gefäl

Beitragvon Schneewittchen » 13.12.2011, 23:26

Hi,

sehr sehr gute und sinnvolle Idee mit diesen Einteilungen Pezzottait!!! ´´+

Hm, wie gehen wir das am sinnvollsten an? Erstmal hier alles Wissen sammeln, oder wie? Hatte zwar die Idee, aber ich weiss nicht wie wirs umsetzten könnten ( also am übersichtlichsten ). ..... :(

Benutzeravatar
vorollo
Beiträge: 1066
Registriert: 16.06.2010, 11:02

Re: Wer macht mit? Liste erstellen von Steinen die oft gefäl

Beitragvon vorollo » 15.12.2011, 14:39

pezzottait hat geschrieben:Z.B. Sklavendiamant - falsch, weil kein Diamant, sondern farbloser Topas


Ich finde die Idee dieses Threads auch gut. Aber - pezzottait: Sklavendiamant ist doch kein aufwertender, sondern abwertender Handelsbegriff. Da gibt es bessere Handelsbezeichnungen und Fantasienamen für den Topas. Der klare Topas fristet eigentlich zu Unrecht ein Statistendasein, seit er seit den 80er Jahren tonnenweise bestrahlt wird. Der farblose, höchstens leicht bläulich angehauchte Naturtopas ist eigentlich derjenige Edelstein mit dem allerbesten Preis-/Leistungsverhältnis, da er in grösseren und klaren Kristallen vorkommt (welche leider zu 99% verstrahlt werden, es gibt 3 Haupt-Bestrahlungsarten beim Topas: Gamma, Linear Accelerator und Neutronenbestrahlung).

Also, dies ist ein Veto für den unbehandelten, klaren, wunderschönen Naturtopas. Und der braucht sich hinter dem Diamanten nicht zu verstecken (aufgrund der Grösse wäre es eher umgekehrt!). Ich schlage vor, den Diamanten als Spar-Topas zu bezeichnen, da er nur aus Kohlenstoff besteht - och, sowas von langweilig! Da ist der Topas mit seinem rhombischen Aluminium-Fluor-Inselsilikat doch wesentlich reichhaltiger, oder? Und wer braucht schon eine Mohshärte von 10? 8 reichen völlig aus.

:lol:

V.

Benutzeravatar
Schnee_eule
Beiträge: 3607
Registriert: 30.01.2009, 18:44

Re: Wer macht mit? Liste erstellen von Steinen die oft gefäl

Beitragvon Schnee_eule » 15.12.2011, 20:40

Da könnte man dann auch gleich die Handelsnamen mit unterbringen damit sich das nicht alles zu sehr verzettelt.
Am besten für jedes der genannten Themen einen eigenen Thread eröffnen.
Nett wäre es an dieser Stelle jetzt auch, wenn sich Manfred zu Wort melden würde wo das Ganze denn unter gebracht werden soll.

Benutzeravatar
pezzottait
Beiträge: 1309
Registriert: 07.10.2009, 16:50

Re: Wer macht mit? Liste erstellen von Steinen die oft gefäl

Beitragvon pezzottait » 15.12.2011, 23:28

vorollo hat geschrieben:... Sklavendiamant ist doch kein aufwertender, sondern abwertender Handelsbegriff. Da gibt es bessere Handelsbezeichnungen und Fantasienamen für den Topas. Der klare Topas fristet eigentlich zu Unrecht ein Statistendasein, seit er seit den 80er Jahren tonnenweise bestrahlt wird. Der farblose, höchstens leicht bläulich angehauchte Naturtopas ist eigentlich derjenige Edelstein mit dem allerbesten Preis-/Leistungsverhältnis, da er in grösseren und klaren Kristallen vorkommt (welche leider zu 99% verstrahlt werden, es gibt 3 Haupt-Bestrahlungsarten beim Topas: Gamma, Linear Accelerator und Neutronenbestrahlung).

Also, dies ist ein Veto für den unbehandelten, klaren, wunderschönen Naturtopas. Und der braucht sich hinter dem Diamanten nicht zu verstecken (aufgrund der Grösse wäre es eher umgekehrt!). Ich schlage vor, den Diamanten als Spar-Topas zu bezeichnen, da er nur aus Kohlenstoff besteht - och, sowas von langweilig! Da ist der Topas mit seinem rhombischen Aluminium-Fluor-Inselsilikat doch wesentlich reichhaltiger, oder? Und wer braucht schon eine Mohshärte von 10? 8 reichen völlig aus....


Hallo Vorollo!
Die Carat-Preise für Topas und Diamant sprechen aber eine andere Sprache und du schreibst ja selber, dass der Naturtopas eigentlich der Edelstein mit dem besten Preis-/Leistungsverhältnis ist. Ich schließe daraus geringer Preis im Vergleich zu seinem "Aussehen", wenn wir das als seine hervorstechendste "Leistung" ansehen. Wenn du deinem Partner/deiner Partnerin einen Stein schenkst, lässt du dich ja auch nicht lumpen und schenkst ihr/ihm einen von der Marke "Billigdorfer", oder? Außerdem war der Sklavendiamant ja auch nur ein Beispiel und wir könnten auch den Herkimer Diamant hernehmen. Warum Herkimer Diamant und nicht Herkimer Bergkristall?
Aber drehen wir den Spieß doch um, und du schreibst ohne nachzudenken fünf Beispiele auf, wo ein Stein schlechter (in Form von weniger wertvoll) gemacht wurde/wird.

LG pezzottait

Benutzeravatar
vorollo
Beiträge: 1066
Registriert: 16.06.2010, 11:02

Re: Wer macht mit? Liste erstellen von Steinen die oft gefäl

Beitragvon vorollo » 16.12.2011, 07:31

Eben, es fällt mir im Moment nur ein Beispiel auf:

Sklavendiamant! Sklavendiamant klingt für mich maximal nach Rheinkiesel oder Girasol :D .

V.

Benutzeravatar
Schnee_eule
Beiträge: 3607
Registriert: 30.01.2009, 18:44

Re: Wer macht mit? Liste erstellen von Steinen die oft gefäl

Beitragvon Schnee_eule » 16.12.2011, 10:55

Ich habe das Wort Sklavendiamant überhaupt noch nie gehört.
Die Bezeichung ist mir völlig neu.
Sieht man mal wieder, kannst so alt werden wie eine Kuh und lernst immer noch dazu.

Ich hab auch noch was:

Madeira-Citrin (alternativ Madeira-Topas)
hier wird durch Brennen von Amethyst ein madeiraweinähnlicher Farbton erzielt.

Prasiolit
wird im Handel derzeit verstärkt (oder kommt mir das nur so vor?) als "grüner Amethyst" angeboten.
Es handelt sich dabei tatsächlich um Amethyst und zwar aus der Mine Montezuma, Rio-Pardo-Distrikt, Minas Gerais.
Dieser nimmt beim Brennen nicht den sonst üblichen Madeira- oder Citrinton an, sondern wird blassgrün.

Benutzeravatar
Felixdorfer
Beiträge: 11303
Registriert: 03.05.2006, 21:28

Re: Wer macht mit? Liste erstellen von Steinen die oft gefäl

Beitragvon Felixdorfer » 16.12.2011, 20:37

Hallo Ihr Lieben!

Gernbe kann ich hier under Edelstein Schmuck und Fälschugen.
mal ein Paar Threads eröffnen mit einem Wichtig davor so dass sie uns immer
heir erhalten bleiben zu beginn dieser Rubrik.
Wenn da was noch hinzukommen sollte auch kein Problem dann stellen wir noch ein eigenes Thema ein.

Lg.
vom Felixdorfer

Benutzeravatar
Schnee_eule
Beiträge: 3607
Registriert: 30.01.2009, 18:44

Re: Wer macht mit? Liste erstellen von Steinen die oft gefäl

Beitragvon Schnee_eule » 16.12.2011, 22:32

Danke, lieber Felixdorfer für die schnelle Umsetzung.
Jetzt können wir mit vereinten Kräften loslegen.

Ich finde es gut, wenn wir - soweit vorhanden - Musterbilder dazu einstellen.

Kühni
Beiträge: 45
Registriert: 04.12.2011, 23:00

Re: Wer macht mit? Liste erstellen von Steinen die oft gefäl

Beitragvon Kühni » 18.01.2012, 02:39

Schnee_eule hat geschrieben:Ich habe das Wort Sklavendiamant überhaupt noch nie gehört.
Die Bezeichung ist mir völlig neu.
Sieht man mal wieder, kannst so alt werden wie eine Kuh und lernst immer noch dazu.

Ich hab auch noch was:

Madeira-Citrin (alternativ Madeira-Topas)
hier wird durch Brennen von Amethyst ein madeiraweinähnlicher Farbton erzielt.

Prasiolit
wird im Handel derzeit verstärkt (oder kommt mir das nur so vor?) als "grüner Amethyst" angeboten.
Es handelt sich dabei tatsächlich um Amethyst und zwar aus der Mine Montezuma, Rio-Pardo-Distrikt, Minas Gerais.
Dieser nimmt beim Brennen nicht den sonst üblichen Madeira- oder Citrinton an, sondern wird blassgrün.


Ich habe in meiner Sammlung etwa 30 natürliche Prasiolithe (grüne Amethyste) aus Sambia,
die bei etwa 500 Grad (natürlich) entstanden.
Werden Amethyste (egal woher) über 500 Grad erhitzt, ändert sich ihr Farbzentrum
und er wird grün. Leider sind die meisten Prasiolithe im Handel gebrannt.
Werner Kühni

Kühni
Beiträge: 45
Registriert: 04.12.2011, 23:00

Re: Wer macht mit? Liste erstellen von Steinen die oft gefäl

Beitragvon Kühni » 18.01.2012, 03:01

Im Heilsteinmuseum in Stockheim habe ich in einer Vitrine begonnen,
Fälschungen zu sammeln und diese auch zu dokumentieren.
Ich habe schöne Beispiele von gefärbten, bestrahlten und synthetisierten Mineralien,
aber noch keine Ordnung. Diese Ordnung wird erst jetzt begonnen zu realisieren,
und ich habe 2 weitere Vitrinen dazu zugelegt.
Denn seit einigen Jahren kaufe ich Synthesen, Fälschungen, veränderte Steine und Fakes.

Deswegen bin ich an einer Mitarbeit an dieser Liste interessiert,
und würde sie gerne später in den virtuellen Bereich des Heilsteinmuseums übernehmen.
Dieses Jahr (2012) wird ein spezielles Fotobuch angelegt,
um diese gefälschte (Heilsteine) Mineralien zu belegen.

Übrigens: in der "Enzyklopädie der Steinheilkunde" sind von Seite 500 bis 522 etwa 1300 Handelsnamen aufgeführt,
mit der entsprechenden Erklärung
in Michael Giengers "Lexikon der Heilsteine" befinden sich ebenfalls über 1000 Handelsnamen mit Erklärung.

Werner Kühni
Heilsteinmuseum Stockheim

Kühni
Beiträge: 45
Registriert: 04.12.2011, 23:00

Re: Wer macht mit? Liste erstellen von Steinen die oft gefäl

Beitragvon Kühni » 18.01.2012, 03:09

pezzottait hat geschrieben:Bevor wir da loslegen, sollten wir uns einigen, was überhaupt eine Fälschung ist? Mein Vorschlag wäre folgende Einteilung:

Falschbezeichnungen
Ein "geschwollener" Handelsname suggeriert einen "besseren" Stein
Z.B. Sklavendiamant - falsch, weil kein Diamant, sondern farbloser Topas

Synthesen
Dies sind künstlich hergestellte Mineralien mit einem natürlichem Vorbild.
Alle chemischen uns physikalischen Eigenschaften gleichen dem natürlichen Stein.
Z.B. synthetischer Quarz nach dem Hydrothermalverfahren

Kunststeine
Diese sind künstlich hergestellte Materialien ohne natürliche Steinvorbilder. Kunststeine haben unterschiedliche chemische und physikalische Eigenschaften im Vergleich zu der zu imitierenden Substanz
Z.B. Zirkonia als Diamantimitation

Behandelte Steine
Damit meine ich nicht herkömmliche Behandlungsmethoden, wie Schleifen oder Polieren sondern solche Behandlungen, die die Qualität eines Steines wesentlich verbessern.
Beispiele:
Brennen -> auf Citrin gebrannte Amethyste
Bestrahlen -> auf Rauchquarz bestrahlte Bergkristalle
Bleichen -> gebleichte Jade (B-jade)
Färben -> gefärbte Achate
Imprägnieren, Stabilisieren -> stabilisierte Türkise
Diffusionsbehandlungen -> diffusionsbehandelte Saphire
Rissfüllungen -> ölgefüllte Smaragde
Glasfüllungen -> bleiglasgefüllte Rubine
Beschichtungen -> Aura-Kristalle
Rekonstruktionen -> Pressbernstein
usw.

Der Vorteil dieser Systematik wäre ein besseres Wiederfinden durch die größere Ordnung. Wichtig wäre dabei auch eine Rubrik für die Erkennung dieser "Fälschungen", denn auf Grund eines (oberflächlichen) Bildes wird es nur gelegentlich eine eindeutige Zuordnung geben können. Wenn Manfred es dann noch schafft, ähnlich wie beim Heilstein-ABC, diese Liste(n) ins Forum zu stellen, haben wir einen "bestseller in spe" in Arbeit und wir könnten auch Experten gewinnen, die noch nicht hier im Forum vertreten sind.

Für mich wäre das auf alle Fälle ein hochinteressanter Ansatz und bin jedenfalls dabei.

LG pezzottait


Kennst du übrigend die Bücher von Bernhard Bruder (EPI-Institut).
In seine 2 Bücher "Es ist nicht alles Gold was glänzt" und "Geschönte Steine" gibt er eine Liste der Fälschungsmethoden.
Ich werde diese Liste in leicht modifizierter Form für mein Heilsteinmuseum übernehmen.
Werner Kühni

Benutzeravatar
pezzottait
Beiträge: 1309
Registriert: 07.10.2009, 16:50

Re: Wer macht mit? Liste erstellen von Steinen die oft gefäl

Beitragvon pezzottait » 24.01.2012, 17:25

Kühni hat geschrieben:Kennst du übrigend die Bücher von Bernhard Bruder (EPI-Institut).
In seine 2 Bücher "Es ist nicht alles Gold was glänzt" und "Geschönte Steine" gibt er eine Liste der Fälschungsmethoden.
Ich werde diese Liste in leicht modifizierter Form für mein Heilsteinmuseum übernehmen.
Werner Kühni


Lieber Werner!
War einige Tage in Paris und habe daher erst gestern Abend deinen Beitrag gelesen. Eines dieser beiden Bücher steht schon länger auf meiner Bücherwunschliste, es hat aber noch nicht zu mir gefunden. Bei der Anregung dieses Themas im Forum war ich von Anfang an dabei und mein erstes Vorhaben, über die Weihnachtsfeiertage etwas zur Systematik beizutragen erstickte leider im Schnee. Ich wollte irgend ein "Musterformular" als pdf kreieren, wo auch die Erkennungs- bzw. Unterscheidungsmerkmale zum Original, am besten zusätzlich mit Bildern, eingetragen werden können. Das Forum lässt aber das Einstellen von pdfs eh nicht zu. Müsste diesbezüglich einmal mit Manne reden. Für die Not tät's ja auch ein jpeg. Wenn man diese ausgefüllten Dateien (maximal 1-2 DIN A 4-Seiten) dann laufend ausdruckt und in einem Ordner sammelt, müsste doch ein hervorragendes und ständig wachsendes Nachschlagewerk entstehen. So bloße Auflistungen von Fälschungen, Behandlungen und Falschgbezeichnungen, ohne näher auf die Bestimmung einzugehen, gibt es ja viele im web. Mir schwebte da etwas mehr vor. Naja, was nicht ist, kann ja noch werden und gut Ding braucht eben eine Weile! Freut mich, dass du auch mit dabei bist!

LG pezzottait

mui
Beiträge: 520
Registriert: 25.11.2011, 03:27

Re: Wer macht mit? Liste erstellen von Steinen die oft gefäl

Beitragvon mui » 26.01.2012, 14:24

Wenn mankeine pdfs hochladen kann, dann ist das in minuten erledigt.
Ich kann aber auch statischhochladen oder ichweiss nicht,obdas polling, abstimmungsfunktion dafuer funzt.
nachteil an pdf ist dass es eben nicht automatisch waechst, wie z.b. Ein Forums Thema oder ein wiki.

Ich kann auch schnell ein wiki installieren, aber besser waere doch eine Abteilung im Forums Lexikon,...oder eben die neue Kategorie die wir gemacht haben, als Papierform.
Von Papier koennen nicht viele hier profitieren oder lesen.

Benutzeravatar
Morgaine999
Beiträge: 6734
Registriert: 29.08.2008, 23:25

Re: Wer macht mit? Liste erstellen von Steinen die oft gefälscht

Beitragvon Morgaine999 » 03.06.2016, 17:11

vielleicht ein hilfreicher Link zum Thema:
the-vug.com/vug/vugfakes.html

Benutzeravatar
Wildflower
Moderatorin
Beiträge: 15047
Registriert: 24.03.2009, 21:03

Re: Wer macht mit? Liste erstellen von Steinen die oft gefälscht

Beitragvon Wildflower » 04.06.2016, 06:55

Nicht schlecht. Leider kann nicht jeder Englisch.

Benutzeravatar
Morgaine999
Beiträge: 6734
Registriert: 29.08.2008, 23:25

Re: Wer macht mit? Liste erstellen von Steinen die oft gefälscht

Beitragvon Morgaine999 » 04.06.2016, 07:42

Nun, es gibt ausreichend Übersetzungsmaschinen. Wer Chrome nutzt kann sich das so einstellen, dass es gleich übersetzt erscheint. Es ist einigermaßen verständlich auch dann. Sind ja schließlich nicht im Kindergarten oder?

Benutzeravatar
Wildflower
Moderatorin
Beiträge: 15047
Registriert: 24.03.2009, 21:03

Re: Wer macht mit? Liste erstellen von Steinen die oft gefälscht

Beitragvon Wildflower » 04.06.2016, 07:51

Nein, sind wir nicht (glaube ich....), aber ich würde mein Englisch nicht als besonders gut bezeichnen.
Ich benutze nicht Chrome.

Oversettingmachines? Grins....ja, das kann manchmal ganz lustig werden.....oder einfach nur nervig. Sollte es tatsächlich auch welche geben, die nicht wordly oversetten? :roll: :mrgreen: ;-)

Benutzeravatar
Morgaine999
Beiträge: 6734
Registriert: 29.08.2008, 23:25

Re: Wer macht mit? Liste erstellen von Steinen die oft gefälscht

Beitragvon Morgaine999 » 04.06.2016, 15:36

und noch ein Link:
gemsociety.org/article/list-false-misleading-gemstone-names/

Benutzeravatar
Obsidiane
Beiträge: 4445
Registriert: 01.02.2015, 15:20

Re: Wer macht mit? Liste erstellen von Steinen die oft gefälscht

Beitragvon Obsidiane » 05.06.2016, 00:58

Interessantes Thema !
Und in die Links auch.
Im ersten Link find ich vor allem die Bilder gut,
da diese künstlichen Steine eben irgendwie farblich nicht ganz passen
und in der Form schon zu perfekt sind.
+._-{### für´s raussuchen.

Benutzeravatar
Lexa
Beiträge: 38
Registriert: 13.08.2016, 16:58

Re: Wer macht mit? Liste erstellen von Steinen die oft gefälscht

Beitragvon Lexa » 13.08.2016, 20:24

Neulich gesehen, Steine mit extremen Farben und regenbogen-gold-silber-Schimmer.

Die Namen dafür waren:
"Aqua Aura" = hellblau
"Blue Moon" = schwarzblau
"Angel Light" = champagner

Weiß jemand was es damit auf sich hat? Bin wirklich kein Kenner aber diesen dreien habe ich irgendwie sehr misstraut.

Benutzeravatar
Morgaine999
Beiträge: 6734
Registriert: 29.08.2008, 23:25

Re: Wer macht mit? Liste erstellen von Steinen die oft gefälscht

Beitragvon Morgaine999 » 13.08.2016, 20:47

Vieles haben wir schon mal besprochen vermutlich, einfach stichwort in die suche rechts oben geben, zu diesen beiden habe ich diese links gefunden:
post181308.html?hilit=aqua%20aura#p181308
post66151.html?hilit=blue%20moon#p66151

Benutzeravatar
Morgaine999
Beiträge: 6734
Registriert: 29.08.2008, 23:25

Re: Wer macht mit? Liste erstellen von Steinen die oft gefälscht

Beitragvon Morgaine999 » 13.08.2016, 20:55

angel light könnte Gold und Indium oder mit Gold und Eisen / Eisenoxid bedampft sein

Benutzeravatar
Lexa
Beiträge: 38
Registriert: 13.08.2016, 16:58

Re: Wer macht mit? Liste erstellen von Steinen die oft gefälscht

Beitragvon Lexa » 14.08.2016, 21:48

Danke für den link Morgaine.

Da fiel der Name Methusalem und genau da hab ich diese Steine gesehen. Ist dieses Unternehmen unseriös und/oder umstritten?

Benutzeravatar
Morgaine999
Beiträge: 6734
Registriert: 29.08.2008, 23:25

Re: Wer macht mit? Liste erstellen von Steinen die oft gefälscht

Beitragvon Morgaine999 » 14.08.2016, 21:53

Methusalem wird als Märchenbuch bezeichnet, aber das könnte man genauso von vielen anderen Büchern behaupten, die sich mit angeblicher Heilwirkung von Steinen beschäftigen.
Einen der Autoren, oder Mitarbeitern durfte ich mal kennenlernen und war sehr beeindruckt von seinem Wissen, dass er bei Indianern erworben hatte, und nicht abgeschrieben, wie viele andere.

Blackmoon-Vagabond

Re: Wer macht mit? Liste erstellen von Steinen die oft gefälscht

Beitragvon Blackmoon-Vagabond » 14.08.2016, 23:04

Ich wundere mich nur immer wieder, wieviele Menschen ihr Wissen von den "Indianern" haben. Wo es doch "die Indianer" garnicht gibt und wenn diese Menschen keine spezifische Kultur nennen können, ist das schon seltsam. Zumal die wahrscheinlich nicht einfach so jedem ihr Wissen preisgeben, oder?


Social Media

       

Zurück zu „Edelsteine und Schmuck Fälschungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste