Ängste und Verhärtungen

Schreibe Deine Steine und Heilsteine Erfahrungen hier.
Antworten
       
Venus

Ängste und Verhärtungen

Beitrag von Venus » 17.09.2005, 10:37

Hallo ihr Lieben :)

Welcher Stein ist geeignet, um Verhärtungen aufzubrechen und Ängste zu lösen? Ich möchte den Stein jemandem schenken und stelle mir vor, einen z finden, der beide Themen auf sich vereint. Sie haben ja auch miteinander zu tun.

Danke für einen Tipp.

Heidi Maria

opal
Beiträge: 33
Registriert: 14.12.2004, 20:06

Ängste

Beitrag von opal » 17.09.2005, 20:39

Hallo Maria, ich will dir gerne einen Tip geben.
Gegen Ängste gibt es mehrere Steine wie zum Beispiel DUMORTIERT, dieser Stein hilft vor allem bei leichter Form der Angst, indem er Gelassenheit und Leichtigkeit vermittelt. Er hilft, belastende Dinge weniger ernst und einschüchternd zu erleben und das eigene Leben spielerischer in die Hand zu nehmen.
Rhodonit hilft bei Angst vor Schicksalsschlägen, Verlusten Verletzungen Gewalt ,Gefahr und Tod. Er lindert starke irrationale Ängste. Typische Indizien sind außerdem ein starkes Schutzbedürfnis oder ausgiebiges Reden über vorhandene Ängste, ohne daß sich Erleichterung dadurch einstellt. Dann gibt es noch den Rutilquarz und den Sugilith dieser hilft bei jeder Form von Angst, selbst bei schweren irrationalen Ängsten.

Die genannten Steine sollten allerdings über längere Zeit als Kette, Anhänger, gebohrter Trommelstein oder Schmuckstein getragen werden.
Ängste verschwinden meist nicht plötzlich, daher muß der Wirkung der Steine und dem entsprechenden Bewußtseinsprozeß genügend Zeit eingeräumt werden!

Was meinst du mit Verhärtung genau????

CARINA!

Venus

Verhärtung

Beitrag von Venus » 18.09.2005, 09:08

Hallo Carina

Hab herzlichen Dank für die schnelle und ausführliche Antwort. :lol:

Verhärtung: Wenn ein Mensch - v.a. in der Kindheit - einen schweren Schock erlitten hat und kontinuierlich Ängsten ausgesetzt ist, beginnt er diese wegzudrücken um sie nicht mehr erleben zu müssen und dadurch setzt ein langsamer Verhärtungsprozess ein. Die Gefühle werden nicht mehr erlebt - leider auch die "guten" nicht. Der Mensch wandert in den Kopf ab und hält alles unter Kontrolle.

Ich wünsch Dir einen schönen Tag.

Heidi Maria

opal
Beiträge: 33
Registriert: 14.12.2004, 20:06

Kummer - Ängste

Beitrag von opal » 18.09.2005, 12:24

Hallo Heidi Maria

Ich würde diesen schwer erlittenen Schock, Erlebniss das auf ein konkretes Ereignis hin entstanden ist, als Kummer "chronische Trauer" oder Gram, Verhaftung eben auch "Verhärtung" bezeichnen.

Mit anderen Worten, man panzert sich zu um sich von aussen her zu schützen. Schließlich glaubt man, an den Ursachen der Vergangenheit nichts mehr ändern zu können. Die Zukunft sieht demzufolge " Schwarz" aus.
Abhilfe kann hier erst durch die Erkenntnis geschaffen werden, dass man das eigene Leben hier und jetzt verändern kann!
Ich nehme an, dass sie therapeutische Hilfe sicher schon in Anspruch nimmt. Wenn dort dieser so wichtige Wandel gelingt, ergeben sich daraus auch wieder hoffnungsvolle Perspektiven für die Zukunft!
Ein solcher Wandel kann natürlich nicht allein durch Tragen von Heilsteinen geschaffen werden!!!
Sie können jedoch ein guter Begleiter sein, die diese Arbeit in vielen Punkten unterstützen und erleichtern.
Ich werde dir hier einige Steine nennen die durchaus vieles erleichern können.
Chrysopras ermöglicht, das eigene Leben mit all seinen Schicksalsschlägen von einer "höheren Warte" aus zu sehen, d. h. einen Überblick zu gewinnen, der viele Dinge in einen anderen Zusammenhang rückt und den tieferen Sinn oder die Ursache von schmerzhaften wie freudigen Erlebnissen enthüllt.
Citrin hilft die eigene Aufmerksamkeit von vergangenen Ereignissen zu lösen und auf die Gegenwart auszurichten. Dadurch gewinnt man stärkere Kontrolle über das Leben in hier und jetzt sowie Sicherheit und Selbstvertrauen.
Durch diese positiven Veränderungen verlieren viele vergangenen Erlebnisse an Bedeutung, das eigene Interesse und die Verhaftung daran schwindet und damit auch deren Wirksamkeit. Citrin und auch "Boulder- Opale" die Edelopal- Adern in eisenhaltigem Muttergestein enthalten lindern "Kummer" durch wachsenden Optimismus! Dadurch entsteht ein neues, schönes Lebensgefühl.
Wie schon bei den Ängsten erwähnt, ist auch der Dumortiert auf diesem Gebiet ein wertvoller "Take it easy- Stein"und natürlich nicht zu vergessen der Amethyst!

Ich bin überzeugt davon, dass du die richtigen Steine aussuchen wirst!

Alles gut wünscht Carina!

Venus

Ängste und Verhärtungen

Beitrag von Venus » 18.09.2005, 14:04

Hallo Carina

Du hast ja ein sehr fundiertes Wissen über die Heilkraft der Edelsteine. Danke Dir recht herzlich für die aufschlussreiche Antwort. Selber kenne ich mich besser mit Bachblüten aus, die auch eine öffnende Wirkung haben. Ich vermute aber, dass in diesem Fall ein Stein eher getragen wird, als Bachblüten eingenommen.
Erkenntnisse sind schon vorhanden, aber eben oft nur im Kopf und da ist immer wieder Rückzug und Angst, sich auf das Leben einzulassen.
Mein Herz zieht mich zum Chrysopras, aber ich muss den Stein zuerst sehen, fühlen und auf mich wirken lassen, um zu wissen, ob es der richtige ist.

Habe dieses Forum erst gestern entdeckt und denke, dass jetzt die Zeit gekommen ist, mich näher mit den Steinen zu befassen.

Du hast ein tiefes Verständnis von dem was wirkt und ich danke Dir für Deine Hilfe.

Heidi Maria

opal
Beiträge: 33
Registriert: 14.12.2004, 20:06

Chrysopras

Beitrag von opal » 18.09.2005, 22:17

Hallo Heidi Maria

Der Chrysopras wird dich ansprechen, er ist wunderschön in der beruhigenden Farbe grün. Dieser Stein schenkt nicht nur Vertrauen sondern auch Geborgenheit in sich selbst!

Aber welcher Stein auch immer, du wirst mit Sicherheit auf den Richtigen
greifen davon bin ich überzeugt!

Wenn ich dir für dein neu entdecktes Interesse einen Tip geben darf "Michael Ginger" Lexikon der Heilsteine und das kleine Taschenbuch dazu für die Handtasche, so bist du bestens ausgerüstet und sehr gut informiert.

Carina

Benutzeravatar
Engel7
Beiträge: 2
Registriert: 12.10.2005, 09:26

Beitrag von Engel7 » 14.10.2005, 08:24

Hallo Venus!

Ich würde den rhodonit empfehlen.

seelisch:
1. Hilfe-Stein bei Schock, Schockbehandlung
beruhigt emotionell und die Gefühle
Vitalstärkend bei gleichzeitigem Erden,
stärkt das Selbstvertrauen, erdende Eigenschaft
hilft um geistige Wunden und Narben zu heilen,
Rachegedanken, Traumatisierungsthemen.

dieser stein (rosa) gehört zum herzchakra. also wäre es nicht schlecht diesen dort anzubringen. entweder als anhänger in der herzhöhe oder beim liegen auflegen. man kann ihn auch in der hosentasche bei sich tragen.

liebe grüße
engel7

kristall

für alle wesen in not

Beitrag von kristall » 24.10.2005, 20:44

hallo - guten tag,
eigentlich bin ich tierheilerin und heilsteintherapeutin für tiere.
aber wenn die angst und die verhärtungen so schlimm für ein menschliches wesen sind darf ich meine hilfe anbieten - ich arbeite für alle wesen in not kostenlos - nur die reinen unkosten müssen ersetzt werden.
jedes wesen ist einmalig - das heißt: nicht jeder stein ist für jeden die hilfe die er braucht - deshalb pendle ich für jedes wesen seinen stein den es gerade in dieser phase seines lebens benötigt. also wenn wer was braucht einfach melden.

licht und liebe

liselotte lorenz-fritz
email:info@tierrettungev.de
www.tierrettungev.de

Benutzeravatar
Jenni1712
Beiträge: 21
Registriert: 18.01.2006, 15:53

Beitrag von Jenni1712 » 24.01.2006, 15:24

Amethyst ist auch sehr gut um Ängste abzubauen. :wink:

Antworten

Social Media

       
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Erfahrungsberichte“