Apachentränen

Edelsteine und ihre Bedeutung und angeblichen Wirkungen. Hilfe für Krankheiten suchen.
Antworten
       
Gast

Apachentränen

Beitrag von Gast » 02.02.2006, 13:33

Hallo Mane,
hebe heute meine Sachen bekommen, danke alles super.
Jetzt habe ich aber gar nicht mehr gewust, das ich den Apachentränen
Osidian auch bei dir bestellt habe, und mir schon einen im Steineladen
gekauft, der ist aber etwas anders, also nach Bildern im Internet,
gibt es durchaus einen fast schwarz wirkenden und einen wie weiß
duchzogenen. Wie kommt das? Liegt das am getrommelten?
Und sind alle Obsidiansteine durchsichtig wenn man sie ins Licht hält?
Dann noch kann ich den Obsidian und den Chrysopras zusammen tragen?
Bekomme hier manchmal keine Antworten, bin ich zu anstrengent?
Frage ich zu viel?
Gruß Arwen

Benutzeravatar
manfred
Administrator
Beiträge: 4176
Registriert: 15.03.2004, 20:56

Beitrag von manfred » 02.02.2006, 13:48

Hallo Arwen,
wenn Du keine Antworten sofort oder überhaupt fuer Steine-Fragen bekommst liegt das mit Sicherheit nicht an Dir... :)
Entweder hat es noch keiner gelesen, oder aber keiner weiss eine Antwort.

Zur Apachenträne oder
Rauchobsidian
wird der Stein auch genannt.
Gafunden wird er oft mit weisslichem Staub auf der Oberfläche, oft wie ein Nugget - wie wir Steinehaendler diese Form gerne nennen. Wenn man die Apachenträne dann trommelt wird die Oberfläche glatt, poliert eben. Das Weiss ist dann weg, ... dafuer kann man dann aber die rauchige farbe sehen wenn man den Rauchobsidian - oder Apachenträne eben - gegen das Licht anschaut. Ein schöner Stei.

Wurde übrigens von den Indianern zur Klingenherstellung benutzt, da die Oberfläche so scharfkantig vom Obsidian absplittert.

Gast

Beitrag von Gast » 02.02.2006, 16:41

Hallo manfred.
Also ich muß schon sagen, ich bin froh das ich meine alte Leidenschaft
für Steine wieder gefunden habe.
Die Steine passen auch sehr gut zu mir. Ich habe Westernpferde
und liebe alles drum herum. Außerdem war ich vor Monaten bei einer
Schamani.später dann auf der Messe habe ich mir ganz spontan dieses schwarze Pferd aus Obsidian gekauft, der im schamanischen eingesetzt wird.
Das Buch habe ich danach gekauft, und dann auch noch entdeckt
das der Apachentränenobsidian gut zu mir passt.
Aber ich trage ihn nicht bei mir. Da ich ja den Chrysopras und den
Obsidian bei mir trage. Ich will einfach nicht zu viel durcheinander werfen.
gruß arwen

Gast

Beitrag von Gast » 02.02.2006, 16:42

Hallo manfred.
Also ich muß schon sagen, ich bin froh das ich meine alte Leidenschaft
für Steine wieder gefunden habe.
Die Steine passen auch sehr gut zu mir. Ich habe Westernpferde
und liebe alles drum herum. Außerdem war ich vor Monaten bei einer
Schamani.später dann auf der Messe habe ich mir ganz spontan dieses schwarze Pferd aus Obsidian gekauft, der im schamanischen eingesetzt wird.
Das Buch habe ich danach gekauft, und dann auch noch entdeckt
das der Apachentränenobsidian gut zu mir passt.
Aber ich trage ihn nicht bei mir. Da ich ja den Chrysopras und den
Obsidian bei mir trage. Ich will einfach nicht zu viel durcheinander werfen.
gruß arwen

Antworten

Social Media

       

Zurück zu „Steinheilkunde - Wirkung und Bedeutung von Edelsteinen“