Bauchnabel eitert...!!

Edelsteine und ihre Bedeutung und angeblichen Wirkungen. Hilfe für Krankheiten suchen.
Antworten
       
Benutzeravatar
Birgit
Beiträge: 3023
Registriert: 28.04.2006, 12:47

Bauchnabel eitert...!!

Beitrag von Birgit » 13.07.2006, 07:11

Hallo meine Lieben!

Seit vorgestern eitert mein Bauchnabel...habe ihn mit einem Wattestäbchen mit Wundbenzin gereinigt...tut aber weh und mir Vitawundsalbe 3 Mal täglich hineingeschmiert...kann ich mir noch einen Stein auflegen?

Ich hoffe es hört auf zu eitern...da ich ja schon 4 Darm OPs habe hoffe ich, dass da nicht wieder ein grüner Draht herauskommt denn 5 Drähte die sich nicht aufgelöst haben sind schon durch meine Bauchdecke gekommen.....4 konnte ich selbst rausziehen....bei einem um den Nabel musste mit dem Skalpell aufgeschnitten werden da er sich so komisch verklemmt hatte...ließ mir aber keine Betäubung geben...habe nämlich mehr Angst vor der Spritze als vor dem Schnitt...war zwar nicht angenehm und hat weh getan aber der Draht musste raus.

Aber wie kann ich gegen das Eiter vorgehen? Wenn ich einmal andrücke kommen durchschnittlich drei kleine Patzerl heraus die extratoll stinken.

Danke für Eure Hilfe!

Der Bauch tut mir auch beim Sitzen etwas weh und wenn ich mich nach vorne beuge.

Liebe Grüße Birgit

Benutzeravatar
Felixdorfer
Beiträge: 11303
Registriert: 03.05.2006, 21:28

Beitrag von Felixdorfer » 13.07.2006, 11:32

Hallo liebe Birgit!

Also ich kann mir vorstellen dass es sehr unangenehm für dich ist.

Auf keinen würde ich aber Wattestäbchen zur Reinigung sondern imemr nur Gazetuch verweden (Tupfer) bekommt man Päckchenweise in der Apotheke.

Im Moment ist auch zusätzlich der Schweiß bei der Hitze nicht optimal für eine eitrige Wunde, besonders in der Nabelgegend da man sich schwer tut bei der Reinigung.
Auf keinen Fall würde ich aber im Moment eine Heilsalbe verwenden
solange Eiter kommt . Was sagt da der Arzt dazu?

Ich an deiner Stelle würde sowieso nur mit 96 oder 98 % Alkohol aus der Apotheke reinigen. und natürlich auch das ganzue Umfeld, wird natürlich etwas brennen aber Wundbezin brennt auch ist aber bei gewüren eher zu vermeiden.

Stein hat in dem Fall nur der Malachit einen Sinn, wenn du ihn auflegst.

nicht länger als für etwa 15 bis 20 Minuten und danach dann gründlich säubern unter warmen Fließwasser, damit du dir nicht neue Keime bei
der nächsten Verwendung auf die Wunde bringst.

Ich würde aber eher abraten da mit Steinen herum zu doktern.

Da du selber gar nicht so genau sehen kannst würde ich an deiner Stelle schon die Spitalsambulanz aufsuchen.

Liebe Grüsse
vom Felixdorfer

Benutzeravatar
Rosi
Beiträge: 1314
Registriert: 12.12.2005, 22:00

Beitrag von Rosi » 13.07.2006, 11:47

Liebe Birgit,

da hat der Felixdorfer schon recht, da ist sicher DRINGENDE ärztlche Hilfe angesagt.
Dein Körper will vermutlich wieder mal einen Fremdkörper ausstoßen.

Wenn ich deine Zeilen so lese, wird mir ganz flau in der Magengegend.
Was um Himmels willen hast du dir alles aufgeladen?

Zu gerne würde ich dich jetzt in die Arme nehmen.
Schließe die Augen und fühle, wie ich dich drücke.

Alles liebe
Rosi

Benutzeravatar
Birgit
Beiträge: 3023
Registriert: 28.04.2006, 12:47

Beitrag von Birgit » 13.07.2006, 13:54

Hallo ihr Lieben!

Bitte macht Euch nicht soo große Sorgen…es ist ja echt total lieb von
Euch aber ich bin ja noch nicht kurz vor dem Sterben…habe mir schon
einige solche Drähte selbst herausgeholt….bin da nicht so wehleidig,
habe nur schon eine Phobie gegen Spritzen. Gut, statt dem Wattestäbchen
werde ich einen Mulltupfer nehmen, davon hab ich sicher an die 2000 Stück
zuhause da ich sie ja etwa jeden 2. Tag für meine Bauchversorgung brauche.

War jetzt in der Mittagspause in der Apotheke und habe mir Alkohol und
Baneocin Puder besorgt….wenn es bis anfang nächster Woche nicht vorbei
ist werde ich in die Klinik fahren….aber jetzt versuch ich es mal übers
Wochenende…haltet mich nicht für verrückt…aber ich glaube ich bekomme
das selber in den Griff….und wenn ein Draht kommt sehe ich das schon mit
einem kleinen Spiegel…und zuerst versuche ich mir dann den selber raus
zu holen…vielleicht klappt es ja wieder…habe auch Octenisept zuhause zum
desinfizieren…Mensch…ich habe schon soviel selbst gemacht..mein Professor
sagt immer ich bin voll hart im nehmen…wollte Euch auch nicht volljammern
aber ich dachte vielleicht gäbe es einen Stein für das Eiter und das wollte ich
Euch halt fragen.

Ich seit alle so lieb…so liebe Menschen findet man gaaanz selten auf dieser
Welt….aber bitte macht Euch nicht zu viele Sorgen….ich schaffe das schon,
okay? Klaro werde ich Euch aber auf dem Laufenden halten..wußte nicht,
dass ich mit diesem Beitrag eventuell jemanden schocken könnte…für mich
sind das Dinge die einfach so zum Leben gehören…bin ja schon einiges
gewöhnt.

Umarme Euch Lieben.

Ganz liebe Grüße und ein dickes Bussal,
Birgit

Benutzeravatar
Rosi
Beiträge: 1314
Registriert: 12.12.2005, 22:00

Beitrag von Rosi » 13.07.2006, 15:31

Wahnsinn, mir ist eben erst aufgefallen, dass hier im Forum eine riesen Portion Liebe zu Hause ist.
Ach ist das schöön +´ß+´ß++ ´++´ßß +´ß+´ß++

Benutzeravatar
Felixdorfer
Beiträge: 11303
Registriert: 03.05.2006, 21:28

Beitrag von Felixdorfer » 13.07.2006, 15:52

Hallo liebe Rosi! +ß´+ß´+

Oh mir ist das schon viel früher aufgefallen. :D :D

deshalb macht es mir ja besonders viel Freude hier meine
Zeit zu investieren. :lol: :lol:

+´ß+´ß++ +´´ß


Liebe Grüsse
vom Felixdorfer

wolkenlos

Beitrag von wolkenlos » 14.07.2006, 20:18

Liebe Birgit,

habe heute erst Deinen Beitrag gelesen und da ich heute auch erst einen Eingriff hinter mir habe, gruselte mich das beim Lesen ziemlich. Egal wieviel Eigenerfahrung Du schon damit hast, schlimm ist das immer wieder. Und ich als Angsthase halte auch lieber Schmerzen aus, als das ich Medikamente nehme. Aber bei Extremen gehe ich halt zum Arzt und rede mir ein, wenn etwas schief geht, dann bin ich gleich an Ort und Stelle und tausend Ärzte um mich rum. Das macht es dann leichter.

Drücke Dir ganz doll die Daumen, das alles schnell verheilt. Ob nun in Eigenregie oder mit ärtzlicher Hilfe. Aber warte mit letzterem nicht zu lange, auch wenn es Dir schwer fällt.

Alles Gute für Dich und Deinen Bauchnabel :)

Liebe Grüße
wolkenlos

P.S. Lass wieder von Dir hören, ob wieder alles ok ist.
Zuletzt geändert von wolkenlos am 20.08.2006, 17:46, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Birgit
Beiträge: 3023
Registriert: 28.04.2006, 12:47

Beitrag von Birgit » 17.07.2006, 07:00

Hallo meine Lieben!

Mein Bauchnabel ist wieder voll okay....bin ich froh....anscheinend kommt da doch kein Draht raus. **glücklichbin** :)

Ich bin ein bissal verkühlt...aber das wird auch noch weggehen...hoffe ich...hatte dieses weekend etwas Stress...habe meinem Bruder beim Siedeln geholfen...es ging aber relativ schnell und die Wohnung sieht schon super aus.

Ganz liebe Grüße von
Eurer Birgit!
Zuletzt geändert von Birgit am 17.07.2006, 09:59, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Larimar
Beiträge: 899
Registriert: 01.07.2006, 20:07

Beitrag von Larimar » 17.07.2006, 08:51

Liebe Birgit,

das freut mich aber das es Deinem Bäuchlein besser geht :wink:

Liebe Grüße,

Larimar

wolkenlos

Beitrag von wolkenlos » 17.07.2006, 14:08

Hallo liebe Birgit,

schön zu lesen, das es Dir und Deinem kleinen Bauchnabel wieder gut geht. Trotzdem sollte nach soviel Stress jetzt wieder bissel Ruhe und Relaxen angesagt sein. Vielleicht mit einem Buch in der Abendsonne?
Gute Erholung und Besserung für Dich!

Liebe Grüße
wolkenlos
Zuletzt geändert von wolkenlos am 20.08.2006, 17:46, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Birgit
Beiträge: 3023
Registriert: 28.04.2006, 12:47

Beitrag von Birgit » 18.07.2006, 10:10

@Liane...mit Erholung ist zur Zeit nichts...leider! Arbeite den ganzen Tag und danach helfe ich meinem Bruder beim Siedeln...ziemlich stressige Zeit...bin auch etwas Verkühlt und Dauermüde!!

Liebe Grüße, Birgit!

Benutzeravatar
Felixdorfer
Beiträge: 11303
Registriert: 03.05.2006, 21:28

Beitrag von Felixdorfer » 18.07.2006, 16:23

Hallo liebe Birgit!

Kann dir da den roten Jaspis oder einen Rubin empfehlen, ode auch noch ein Tigereisen diese Steine geben ziemlich viel Kraft.

Sottest dich dann aber trotzdem ausrasten und erholen, sonst bricht unterumständen unter dem Druck und der Last zusammen.

Deine Verkühlung ist eigentlich schon das erste Anzeichen dafür für rasten.

Der Körper zeigt uns meist wann wir Ruhe brauchen.

Liebe Grüsse

vom Felixdorfer

Benutzeravatar
Birgit
Beiträge: 3023
Registriert: 28.04.2006, 12:47

Beitrag von Birgit » 19.07.2006, 16:40

Hallo ihr Lieben!

Jetzt hat mich doch die Sommergrippe erwischt.....steht in der Ruprik Kaffee und Kuchen.

@Friedl, genau diese Steine habe ich leider nicht...hätte einen gelben Jaspis ??!!

Hab auch schon die Sammlung von meinem Bruder durchgeschaut aber auch er hat diese Steine leider net.

Liebe Grüße Birgit

Benutzeravatar
Rosi
Beiträge: 1314
Registriert: 12.12.2005, 22:00

Beitrag von Rosi » 19.07.2006, 21:38

Liebe Birgit,

Du arme du, bei uns in der Familie hat jeder seine Bernsteinkette und bei Erkältung und Bronchitis hilft das gute Stück sehr sehr schnell.

ich wünsche dir alles liebe und ganz schnelle gute Besserung
+´´ß +´´ß +´´ß

Deine Rosi

Benutzeravatar
Birgit
Beiträge: 3023
Registriert: 28.04.2006, 12:47

Beitrag von Birgit » 19.07.2006, 22:23

Liebe Rosi!

Danke für den Tip.....werde mir die Kette gleich umhängen.

Oder sollte ich sie vorher doch noch entladen und aufladen?

Liebe Grüße,
Deine Birgit!

Benutzeravatar
Rosi
Beiträge: 1314
Registriert: 12.12.2005, 22:00

Beitrag von Rosi » 19.07.2006, 22:32

Lass ein paar Minuten Wasser darüber laufen, das müsste genügen.
Bis bald und werd schnell gesund. Gute Nacht, slafe gut.

Rosi

Antworten

Social Media

       

Zurück zu „Steinheilkunde - Wirkung und Bedeutung von Edelsteinen“