*hust hust*

Edelsteine und ihre Bedeutung und angeblichen Wirkungen. Hilfe für Krankheiten suchen.
Antworten
       
Benutzeravatar
Schnecke
Beiträge: 2449
Registriert: 05.11.2008, 13:45

*hust hust*

Beitrag von Schnecke » 21.12.2010, 14:11

Bei mir hat sich ein schlimmer Husten festgesetzt. Ich trinke nun viel Tee und esse Suppe etc. Aber wisst ihr einen Stein, der unterstützend wirken kann? +._-{###

helmut
Beiträge: 3256
Registriert: 04.02.2010, 19:52

Re: *hust hust*

Beitrag von helmut » 21.12.2010, 14:13

hallo liebe maike

bei husten empfehle ich immer SPITZWEGERICH

... sirup ....saft..... honig.....

gibts in allen apotheken und auch bei den drogeriediscountern

gute besserung !!!!!

Benutzeravatar
Gitte
Beiträge: 4562
Registriert: 23.10.2006, 13:31

Re: *hust hust*

Beitrag von Gitte » 21.12.2010, 15:29

Rutilquarz hat mir schon oft bei festsitzendem Husten oder Bronchitis geholfen.

Gute Besserung!

Benutzeravatar
Wildflower
Moderatorin
Beiträge: 15728
Registriert: 24.03.2009, 20:03

Re: *hust hust*

Beitrag von Wildflower » 21.12.2010, 16:08

Ozean Jaspis und Heliotrop soll gegen Erkältung helfen.

Benutzeravatar
Zuckerpuppe
Beiträge: 2340
Registriert: 25.07.2008, 19:23

Re: *hust hust*

Beitrag von Zuckerpuppe » 21.12.2010, 16:37

Heliotrop würde ich dir empfehlen, habe ich heute schon empfohlen. :wink:
Schmunzel da soeben vor mich hin, heute in der früh; bestes Mann von Welt mit Husten, Kopf und Halsschmerzen, Schnief
aufm Sofa rum gelegen. Der hoffte doch dass ich jetzt los renn und die Krankenschwester spiele,
dazu hatte aber leider überhaupt keine Zeit :oops:
aber drückte ihm 2 Heliotrope in die Hand.
Fazit; 13Uhr ging er zu seinen Kunden- GESUND :!:
?)=)=((

Also bitte nicht falsch verstehen, liebe Mike, habe nicht wegen dir
sondern mehr oder weniger über mich selbst geschmunzelt. ß´´+
Ich wünsche dir gute Besserung und rasche Genesung dass du die Feiertage wieder fit bist.
Drück ´++´ßß und Knuddel dich ganz feste ß+´ß+´ß´+
§"!!" koch dir einen Tee und +´ß/)ß bald biste wieder die alte. ´ßß´´´ß

Benutzeravatar
Schnecke
Beiträge: 2449
Registriert: 05.11.2008, 13:45

Re: *hust hust*

Beitrag von Schnecke » 21.12.2010, 17:13

Danke euch für die lieben Tipps. Einen Rutilquarz habe ich *such*. Mir kommt es nur so vor, je mehr ich trinke, desto mehr muss ich immer husten. Und dann kommt nch ein entzündeter Hals dazu, tut eben auch weh *jammer :lol: *...

Benutzeravatar
Wildflower
Moderatorin
Beiträge: 15728
Registriert: 24.03.2009, 20:03

Re: *hust hust*

Beitrag von Wildflower » 21.12.2010, 18:09

Gut möglich, das du mehr Husten mußt, dann löst sich wohl der Schleim und muß abgehustet werden.

Benutzeravatar
Taurus
Beiträge: 1138
Registriert: 06.06.2009, 14:15

Re: *hust hust*

Beitrag von Taurus » 22.12.2010, 13:43

also gegen Halsschmerzen kann ich dir Lapislazuli empfehlen oder/und Pyrit in den Schal klemmen ;)
ansonsten (also MIR hilft das- erst Recht wenn ich verschleimt bin, ich war halt schon immer "anders" :lol: ) HEISSE MILCH MIT HONIG!!! :)
oder heiße Zitrone, wenn das brennt beim Trinken "beißts das Böse weg" :shock: aber hilft...
Salbeibonbons wirken desinfizierend, auch sehr zu empfehlen +#

gute Besserung!!

Benutzeravatar
magicjeanny
Beiträge: 1624
Registriert: 03.09.2007, 10:10

Re: *hust hust*

Beitrag von magicjeanny » 22.12.2010, 13:51

Vorsicht mit "heiß" - eher "warm", da es sonst eher schlimmer wird. (Entzündungen sind eh schon was das "hitzt" und dann noch mit warm drauffahren kann das ganze eher verschlimmern.)

Der Tip mit Lapis oder ähnlichen blauen Steinen ist in meinen Augen besser, da blau nunmal kühlend ist .....

Honig ist sicher gut, Salbei auch. Milch hat den bösen Nachruf, dass sie eher schleimerzeugend ist :-S

lG

magicjeanny

Benutzeravatar
Schnecke
Beiträge: 2449
Registriert: 05.11.2008, 13:45

Re: *hust hust*

Beitrag von Schnecke » 22.12.2010, 16:56

Ja, von Milch bleib ich nun lieber fern, das schleimt zu sehr. Dafür trinke ich viel Brennesell- und Roibushtee. Steinig habe ich meinen Rutilquarz bei mir, mal schauen, ob er unterstützend hilft.

Letzte Nacht musste ich unten schlafen, einfach zu viel Husten, was uns Beide nur wachhielt :( .

Benutzeravatar
Moki
Beiträge: 621
Registriert: 15.09.2007, 20:07

Re: *hust hust*

Beitrag von Moki » 22.12.2010, 18:21

Für mich gibts bei Husten nur ein ! Mittel: Zwiebelsaft, und den laufend - stdl 1 TL.

Da sorg ich immer gleich für Nachschub, damit er nie ausgeht bis dem Husten
die Puste ausgeht :wink: .

Und als homöopatisches Mittel 'Drosera' in D 6, allenfalls D 12, Globuli 3x tgl 10

Benutzeravatar
Annette
Beiträge: 745
Registriert: 13.02.2009, 23:21

Re: *hust hust*

Beitrag von Annette » 22.12.2010, 22:18

Hallo liebe Schnecke,

Lapis ist eine gute Empfehlung, Heliotrop wirkt eher wenn die Erkältung oder der Infekt noch nicht so ganz durch ist. Ich würde Chalzedon sowie auf jeden Fall den Ozeaner noch empfehlen. Wenn du Fenchelöl im Hause hast, würde es dir auch helfen, wenn du mit einem Ozeaner oder Moosachat eine Brusteinreibung machst. Ich nehme gerne Fenchelhonig ein, habe ich im Winter auch immer im Haus. Zur Schleimlösung ist ein Rutilquarz natürlich die erste Wahl.

Ich wünsche dir von Herzen Gute Besserung, vielleicht ist Weihnachten alles wieder ok. +#

Benutzeravatar
Taurus
Beiträge: 1138
Registriert: 06.06.2009, 14:15

Re: *hust hust*

Beitrag von Taurus » 23.12.2010, 10:54

:lol: ja, wie gesagt mit der Milch, ich war schon immer ein wenig "anders" sodass die Ärzte bisher auch immer nur so :shock: schauten, der Einzigste der mir und meinem Körpergefühl vertraute war mein damaliger Kinderarzt (ein Homöopath :mrgreen: )
heiße (ihr habt Recht- warme ;)) Milch mit Honig und danach ein lecker Zitroneneis :shock: :lol:

ohja, Fenchelhonig ist auch toll, mein Großer bekommt dank Helmut 8) jetzt auch immer Spitzwegerichhustensaft (der ist toll!!!) und als ich den Saft noch nicht kannte hat uns Zwiebelsaft *wink zu Moki* immer mehr wie gute Dienst geleistet gegen den Schleim +## außerdem ist der schmell mal angesetzt, kannst direkt 2 Std nach dem Ansetzen schon die erste Ladung nehmen +##

Antworten

Social Media

       

Zurück zu „Steinheilkunde - Wirkung und Bedeutung von Edelsteinen“