Lamprophyr s - Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Antworten
       
Benutzeravatar
Steinkatze
Beiträge: 2962
Registriert: 19.10.2015, 13:48

Re: Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitrag von Steinkatze » 29.05.2016, 18:10

Die sind so schön! ++"#
Katzen erreichen mühelos, was uns Menschen versagt bleibt: durchs Leben zu gehen, ohne Lärm zu machen.
(von Ernest Hemingway)

Lamprophyr
Beiträge: 131
Registriert: 14.12.2015, 11:21

Re: Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitrag von Lamprophyr » 10.06.2016, 17:37

Hallo liebe +##
--- Ich bin dann mal eine Weile weg--- Auf der Suche nach neuen Fundstellen
Doch vorher möchte ich noch zwei Achate einstellen. Sie sind so 14-18cm lang. Ich habe sie vor 4 Jahren bei einer Exursion auf den Feldern bei Rüsdorf (Sa)
entdeckt. Andere gefundene Achate dieser Größe aus dem Fundgebiet Kuhschnappel- Rüsdorf zeigen solche Farbzeichnung nicht annähernd. Es gibt im Rüsdorfer
Wald historisch verschwundene Fundstellen. Vielleicht sind die Achate durch Verwitterung auf die Felder verschleppt worden?
Gruß
Lamprophyr
Dateianhänge
IMG_1154.jpg
IMG_1154.jpg (57.59 KiB) 4831 mal betrachtet
IMG_1155.jpg
IMG_1155.jpg (64.58 KiB) 4831 mal betrachtet

Benutzeravatar
Morgaine999
Beiträge: 6784
Registriert: 29.08.2008, 23:25

Re: Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitrag von Morgaine999 » 10.06.2016, 17:57

So tolle Farben!!! +._-{### ++"#
Liebe Grüße
Morgaine


Jedes Leid hat seine Ursache in einem Mangel an Liebe! Only Love can change the world!

Benutzeravatar
Ilse
Beiträge: 1548
Registriert: 21.01.2015, 12:02

Re: Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitrag von Ilse » 10.06.2016, 18:03

++"# Wunderschön, +._-{### fürs Zeigen ++"#
Liebe Grüße Ilse

Benutzeravatar
Obsidiane
Beiträge: 4521
Registriert: 01.02.2015, 15:20

Re: Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitrag von Obsidiane » 10.06.2016, 22:39

Einmalig schön! +._-{### für´s zeigen.
Viel Glück bei der Suche nach neuen Fundstellen! +##
In der Ruhe liegt die Kraft!

Benutzeravatar
Viola
Beiträge: 2693
Registriert: 19.03.2013, 13:18

Re: Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitrag von Viola » 10.06.2016, 23:56

Hallo, Lamprophyr,
diese Stücke sind herrlich anzuschauen, wirken fast irreal. Unglaublich.
Liebe Grüße
Viola
Liebe Grüße von Viola :)

Toleranz ist vor allem die Erkenntnis, dass es keinen Sinn hat, sich aufzuregen. (A. Bierce, 1842-1914)

Benutzeravatar
Steinkatze
Beiträge: 2962
Registriert: 19.10.2015, 13:48

Re: Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitrag von Steinkatze » 11.06.2016, 01:08

Superschöne Farben! Wirklich einmalig! Danke für's Zeigen +._-{###
Katzen erreichen mühelos, was uns Menschen versagt bleibt: durchs Leben zu gehen, ohne Lärm zu machen.
(von Ernest Hemingway)

mui
Beiträge: 532
Registriert: 25.11.2011, 03:27

Re: Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitrag von mui » 11.06.2016, 15:06

Vielleicht ist auch mein Monitor zu Farbstark eingestellt, oder ist das wirklich in Natura so ein starkes rot.... hammerhart..... smile... hab ich so noch nie bei einem achat gesehen.
Manne und Muei mit Tablet gesendet.
Schoenen Gruss an Alle Steinefreunde.

Lamprophyr
Beiträge: 131
Registriert: 14.12.2015, 11:21

Re: Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitrag von Lamprophyr » 25.06.2016, 18:57

Hallo liebe +##
Von einem Ausflug in einer Kiesgrube . Ich war erstaunt als ich diese Eier von??? inmitten von groben Kiesschottern sah. Und nicht weit davon lag
dann auch noch dieser Achat. Das dritte Foto zeigt eine gespaltene sogenannte Eisensteinknolle -Konkretion aus Limonit.
Hallo Mui . Farbunterschiede können durch verschiedene Faktoren auftreten, so zum Beispiel ,wenn der Bildschirm nicht optimal eingestellt ist. Hier wird
auch die blaue Farbe des Hintergrundes die Farben kräftiger erscheinen lassen. Es ist aber Tatsache,das die gezeigten Achate schöne und kräftige Farben
haben. Ich habe dann probiert und als Hintergrund eine neutrale Farbe gewählt,und optisch erscheinen die Farben dann etwas blasser. Man lernt eben
beim fotographieren immer dazu
Dann bis zum nächsten Mal
Gruß
Lamprophyr
Dateianhänge
P6180061 (2).jpg
P6180061 (2).jpg (101.65 KiB) 4762 mal betrachtet
P6180062 (2).jpg
P6180062 (2).jpg (72.16 KiB) 4762 mal betrachtet
P6180063 (2).jpg
P6180063 (2).jpg (103.57 KiB) 4762 mal betrachtet

Benutzeravatar
Obsidiane
Beiträge: 4521
Registriert: 01.02.2015, 15:20

Re: Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitrag von Obsidiane » 26.06.2016, 00:34

Wieder schöne Bilder! +._-{###
Die Eier könnten von Steinhühnern stammen.
In der Ruhe liegt die Kraft!

Benutzeravatar
Wildflower
Moderatorin
Beiträge: 15112
Registriert: 24.03.2009, 21:03

Re: Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitrag von Wildflower » 26.06.2016, 07:30

Der Achat sieht ja toll aus! Fast wie ein Crazy-Lace-Achat.
"None of this is real. This is all fantasy.It changes all the time, it´s black and white one day, it´s coloured the next. None of this is real." - Tom Petty

Bild

mui
Beiträge: 532
Registriert: 25.11.2011, 03:27

Re: Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitrag von mui » 26.06.2016, 09:28

Bitte bitte nicht so viele Steine in ein Thema packen. Denn so wird sie kaum jemand sehen und das Thema ist praktis ch verloren für die Zukunft nicht findbar. Das wäre doch schade um die Bilder.
Grueaae manfred
Manne und Muei mit Tablet gesendet.
Schoenen Gruss an Alle Steinefreunde.

Benutzeravatar
Wildflower
Moderatorin
Beiträge: 15112
Registriert: 24.03.2009, 21:03

Re: Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitrag von Wildflower » 26.06.2016, 09:34

Aber Manne, das hatten wir doch schon mal ;-)
Dies ist doch ein Thread wo die eigenen Schätze gezeigt werden und die Überschrift läßt ja auch vermuten, das es hier nicht um einen bestimmten Stein geht ;-)
"None of this is real. This is all fantasy.It changes all the time, it´s black and white one day, it´s coloured the next. None of this is real." - Tom Petty

Bild

Lamprophyr
Beiträge: 131
Registriert: 14.12.2015, 11:21

Re: Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitrag von Lamprophyr » 19.07.2016, 18:42

Hallo liebe +##
Heute möchte ich Euch etwas von meinen Neufunden zeigen. Es ist schwarzer Glaskopf -ein Manganerz. Es gibt auch etliche andere Bezeichnungen wie
Nierenerz ---- Romanechit---- Psilomelan---- ich bleibe lieber bei dem allgemeinen Begriff. Gefunden im oberen Erzgebirge . Beim bergen fiel sofort das
umgebende Material ab ,und ich brauchte nur ein wenig nachwischen . Der Glaskopf spiegelte sich im Licht.
Dann bis bald mal wieder....
Gruß Lamprophyr
Dateianhänge
Glaskopf.jpg
Glaskopf.jpg (77.06 KiB) 4681 mal betrachtet
Glaskopf (2).jpg
Glaskopf (2).jpg (75.51 KiB) 4681 mal betrachtet
Glaskopf (3).jpg
Glaskopf (3).jpg (67.84 KiB) 4681 mal betrachtet

Benutzeravatar
Morgaine999
Beiträge: 6784
Registriert: 29.08.2008, 23:25

Re: Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitrag von Morgaine999 » 19.07.2016, 20:08

sieht toll aus, besonders schön so etwas selber zu finden ;)
Liebe Grüße
Morgaine


Jedes Leid hat seine Ursache in einem Mangel an Liebe! Only Love can change the world!

Benutzeravatar
Steinkatze
Beiträge: 2962
Registriert: 19.10.2015, 13:48

Re: Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitrag von Steinkatze » 19.07.2016, 20:59

Wow! Sieht ja toll aus! ´ßß+
Katzen erreichen mühelos, was uns Menschen versagt bleibt: durchs Leben zu gehen, ohne Lärm zu machen.
(von Ernest Hemingway)

Benutzeravatar
Obsidiane
Beiträge: 4521
Registriert: 01.02.2015, 15:20

Re: Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitrag von Obsidiane » 20.07.2016, 08:09

Eigenfund! :shock: So was müsste mir auch mal über den Weg laufen...... +._-{### +##
In der Ruhe liegt die Kraft!

Lamprophyr
Beiträge: 131
Registriert: 14.12.2015, 11:21

Re: Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitrag von Lamprophyr » 27.07.2016, 20:11

Hallo liebe +##
So sehen die Neufunde ,die ich vor ein paar Tagen in dem Fluß-Müglitz-fand. Bei dem einen sieht man jetzt schon den Amethyst. Die beiden Flussgerölle
sind so 20cm lang. Ich mache jetzt erst mal ein paar Tage Urlaub ,um dann die beiden Stücke zu schneiden und polieren.
Laßt Euch überraschen
Gruß Lamprophyr
Dateianhänge
IMG_1265.jpg
Amethyst
IMG_1262.jpg
Amethyst

Benutzeravatar
Steinkatze
Beiträge: 2962
Registriert: 19.10.2015, 13:48

Re: Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitrag von Steinkatze » 27.07.2016, 23:11

Oh, klasse! Da bin ich sehr auf das Ergebnis gespannt! +##
Katzen erreichen mühelos, was uns Menschen versagt bleibt: durchs Leben zu gehen, ohne Lärm zu machen.
(von Ernest Hemingway)

Benutzeravatar
Wildflower
Moderatorin
Beiträge: 15112
Registriert: 24.03.2009, 21:03

Re: Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitrag von Wildflower » 28.07.2016, 06:48

Der gefällt mir
"None of this is real. This is all fantasy.It changes all the time, it´s black and white one day, it´s coloured the next. None of this is real." - Tom Petty

Bild

Benutzeravatar
Morgaine999
Beiträge: 6784
Registriert: 29.08.2008, 23:25

Re: Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitrag von Morgaine999 » 28.07.2016, 07:20

Schön, auch gespannt bin ;)
Liebe Grüße
Morgaine


Jedes Leid hat seine Ursache in einem Mangel an Liebe! Only Love can change the world!

Windfee
Beiträge: 6885
Registriert: 18.03.2011, 22:48

Re: Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitrag von Windfee » 28.07.2016, 08:30

Sehen so schon klasse aus +##

Benutzeravatar
Obsidiane
Beiträge: 4521
Registriert: 01.02.2015, 15:20

Re: Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitrag von Obsidiane » 28.07.2016, 17:55

Das nennt sich: Auf die Folter spannen.....
Bin sehr gespannt! +##
In der Ruhe liegt die Kraft!

Benutzeravatar
Viola
Beiträge: 2693
Registriert: 19.03.2013, 13:18

Re: Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitrag von Viola » 28.07.2016, 20:52

Hallo,
na, ich auch! Erinnert mich an Klaus' Amethystfunde, is ja auch von "drüben".
Liebe Grüße
Viola
P.S. Gerade mal schnell im Internet gesucht: Die Müglitz fliesst durch Schlottwitz... ;-)
Liebe Grüße von Viola :)

Toleranz ist vor allem die Erkenntnis, dass es keinen Sinn hat, sich aufzuregen. (A. Bierce, 1842-1914)

Lamprophyr
Beiträge: 131
Registriert: 14.12.2015, 11:21

Re: Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitrag von Lamprophyr » 10.08.2016, 18:27

Hallo liebe +##
Nun ist es geschafft. Die zwei Steine sind geschnitten ,feingeschliffen und sie haben die erste Politur erhalten.
Der Urlaub war auch verbunden mit einer Erkundung und Sammeltour. Davon werde ich ausführlich später berichten.
Also dann bis zum nächten Mal
Gruß Lamprophyr
Dateianhänge
IMG_1269 (640x411).jpg
Amethyst
IMG_1269 (640x411).jpg (133.54 KiB) 4574 mal betrachtet
IMG_1270 (640x427).jpg
Amethyst
IMG_1270 (640x427).jpg (151.6 KiB) 4574 mal betrachtet

Benutzeravatar
Steinkatze
Beiträge: 2962
Registriert: 19.10.2015, 13:48

Re: Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitrag von Steinkatze » 10.08.2016, 18:36

Mann, sind die super geworden! ´´+
Katzen erreichen mühelos, was uns Menschen versagt bleibt: durchs Leben zu gehen, ohne Lärm zu machen.
(von Ernest Hemingway)

Benutzeravatar
Viola
Beiträge: 2693
Registriert: 19.03.2013, 13:18

Re: Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitrag von Viola » 10.08.2016, 20:07

Hallo Lamprohyr,
ja, finde ich auch! Immer wieder gerne...
+._-{### ++"#
Liebe Grüße
Viola
Liebe Grüße von Viola :)

Toleranz ist vor allem die Erkenntnis, dass es keinen Sinn hat, sich aufzuregen. (A. Bierce, 1842-1914)

Benutzeravatar
Morgaine999
Beiträge: 6784
Registriert: 29.08.2008, 23:25

Re: Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitrag von Morgaine999 » 10.08.2016, 20:27

wie wunderschön die geworden sind!
Liebe Grüße
Morgaine


Jedes Leid hat seine Ursache in einem Mangel an Liebe! Only Love can change the world!

Windfee
Beiträge: 6885
Registriert: 18.03.2011, 22:48

Re: Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitrag von Windfee » 10.08.2016, 20:41

Toll sind sie ++"#

Blackmoon-Vagabond

Re: Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitrag von Blackmoon-Vagabond » 10.08.2016, 21:26

Klasse Funde, über so manchen davon würde ich mich auch freuen...!
So einen natürlichen Achat mal eben im Kies, traumhaft

Übrigens, deine Vogeleier vom Juni sind welche des Flussregenpfeifers.
Steinhühner sind Gebirgsvögel!

Benutzeravatar
Obsidiane
Beiträge: 4521
Registriert: 01.02.2015, 15:20

Re: Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitrag von Obsidiane » 11.08.2016, 08:30

Blackmoon-Vagabond hat geschrieben:Steinhühner sind Gebirgsvögel!
+._-{### , Blackmoon!
Lamprophyr hat geschrieben:Nun ist es geschafft.
Mamma mia, tolle Arbeit!
+._-{### für die Fotos! +##
In der Ruhe liegt die Kraft!

Benutzeravatar
Tusnelda
Beiträge: 323
Registriert: 10.10.2014, 23:37

Re: Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitrag von Tusnelda » 11.08.2016, 09:57

Wow, wie wunderschön sehen sie aus.
Genial. +##
Liebe Grüße
Ute

Lamprophyr
Beiträge: 131
Registriert: 14.12.2015, 11:21

Re: Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitrag von Lamprophyr » 18.08.2016, 20:01

Hallo liebe +##
Stinkschiefer-Schlangengips-Marienglas-versteinertes Holz.
All das kann man im Kyffhäusergebirge finden. Im Gipskarst der Südhänge fand ich Stinkschiefer.Das sind Ablagerungen aus dem Zechsteinmeer. Das darin enthaltene
Erdöl ist noch gebunden.Reibt man dieses Feuchtschlamm Schiefergestein aneinander,riecht es stark nach Bitumen.
Und ich suchte auchnach Marienglas.Im Kyffhäusergebirge gibt es auch viele Höhlen. Die bekannteste ist die _Barbarossa Höhle .Sie wurde bei der Suche nach
Kupferschiefer entdeckt. Auf der Suche nach Marienglas entdeckte ich auch Höhle und alte Halden (Vom Kupferschieferabbau)Eine Höhle ,die Opferhöhle
möchte ich ein wenig beschreiben.Die vertikale Klufthöhle ist 15 m tief und 1m breit. Sie war fast gefüllt mit Scherben Knochen von Mensch und Tier-
Perlen,Schmuck aus Bronze...... Die Höhle war ein Uralter Kultplatz.
Am Nordhang vom Kyffhäuserberg gibt es versteinertes Holz.Das Foto zeigt ein Stück Araucarie (Koniferenart)
Doch nun weiter auf der Suche nach Marienglas. Und da lagen so ganz einfach auf einem Weg 2 Stücke Schlangengips. Eine Felswand machte mich neugierig
und dort glitzerte es .Das war das Marienglas,unerreichbar hoch. Ich suchte lange im Felsschutt und wurde fündig. Marienglas entstanden aus einer
gesättigten Gipslösung,das in Hohlräume auskristallisiert Es gibt ganz klares und unklares Marienglas. Klar ist es nur ,wenn der Kristallisationsprozeß
völlig ungestört verläuft.Marienglas wurde im Mittelalter als Glasersatz u.a. für Marienbilder verwendet,denn es läßt sich in dünne Platten spalten
Gruß Lamprophyr
Dateianhänge
IMG_1272 - Kopie (640x427).jpg
Stinkschiefer
IMG_1272 - Kopie (640x427).jpg (95.74 KiB) 4454 mal betrachtet
P7310028 (640x480).jpg
Höhle
P7310028 (640x480).jpg (314.92 KiB) 4454 mal betrachtet
P7310041.JPG
versteinertes Holz
P7310041.JPG (194.25 KiB) 4454 mal betrachtet
P8020052 - Kopie.jpg
Klufthöhle (Opferhöhle)
P8020052 - Kopie.jpg (104.21 KiB) 4454 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Lamprophyr am 18.08.2016, 20:30, insgesamt 1-mal geändert.

Lamprophyr
Beiträge: 131
Registriert: 14.12.2015, 11:21

Re: Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitrag von Lamprophyr » 18.08.2016, 20:06

Nun der zweite Bilderteil .Marienglas und Schlangengips
Dateianhänge
IMG_1278.JPG
Marienglas klar
IMG_1277.JPG
Marienglas klar
P7310034 (600x450).jpg
Marienglas
P7310034 (600x450).jpg (287.27 KiB) 4453 mal betrachtet
P8030061.JPG
Felsen mit Marienglas
P8030061.JPG (178.32 KiB) 4453 mal betrachtet
IMG_1271 - Kopie (640x427).jpg
Schlangengips
IMG_1271 - Kopie (640x427).jpg (111.39 KiB) 4453 mal betrachtet

Benutzeravatar
Steinkatze
Beiträge: 2962
Registriert: 19.10.2015, 13:48

Re: Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitrag von Steinkatze » 18.08.2016, 20:56

´ßß+ ´´#*++ Was für eine Ausbeute! Große Klasse!
Katzen erreichen mühelos, was uns Menschen versagt bleibt: durchs Leben zu gehen, ohne Lärm zu machen.
(von Ernest Hemingway)

Antworten

Social Media

       

Zurück zu „Heimische Steine, Mineralien Eigenfunde“