Lamprophyr s - Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Antworten
       
Lamprophyr
Beiträge: 132
Registriert: 14.12.2015, 11:21

Re: Lamprophyr s - Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitrag von Lamprophyr » 28.10.2016, 18:50

Ein Foto noch
und bis zum nächsten Mal
Gruß Lamprophyr
Dateianhänge
Jpg_20160319211626.jpg
Dendriten im Achat
Jpg_20160319211626.jpg (195.87 KiB) 4273 mal betrachtet

Benutzeravatar
Morgaine999
Beiträge: 6896
Registriert: 29.08.2008, 23:25

Re: Lamprophyr s - Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitrag von Morgaine999 » 28.10.2016, 20:36

Einfach überwältigend diese Fotos!
Was für ein Mikroskope benutzt du?

Benutzeravatar
Steinkatze
Beiträge: 3097
Registriert: 19.10.2015, 13:48

Re: Lamprophyr s - Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitrag von Steinkatze » 28.10.2016, 20:43

Boa, wieder so tolle Fotos! Die erinnern mich an eine Unterwasserwelt. :D

Lamprophyr
Beiträge: 132
Registriert: 14.12.2015, 11:21

Re: Lamprophyr s - Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitrag von Lamprophyr » 28.10.2016, 21:05

Ich habe mir vor Jahren eine -Digi micro 2.0 von DNT gekauft. Es mag viel bessere geben. Doch ich bin ganz zufrieden. Mein Modell gibt es nicht mehr :?:
Jetzt gibt es eine Menge solcher Digi .Kameras . Welche gut ist ,kann ich nicht sagen . Es gibt wohl eine Handkamera von DNT ,sie sieht ein wenig anders aus
wie die meinige.
Dateianhänge
Jpg_20160319211446.jpg
Jpg_20160319211446.jpg (164.69 KiB) 4264 mal betrachtet

Benutzeravatar
Morgaine999
Beiträge: 6896
Registriert: 29.08.2008, 23:25

Re: Lamprophyr s - Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitrag von Morgaine999 » 28.10.2016, 21:46

ahja danke, macht bessere Fotos als das Teil das ich mal hatte, sah aber so ähnlich aus. ist im müll inzwischen ;)

Benutzeravatar
Viola
Beiträge: 2761
Registriert: 19.03.2013, 13:18

Re: Lamprophyr s - Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitrag von Viola » 29.10.2016, 00:33

Hallo,
die Fotos sind unglaublich!
Ohne Worte - einfach nur wow...
++"# ++"#
Liebe Grüße
Viola

Benutzeravatar
Wildflower
Moderatorin
Beiträge: 15288
Registriert: 24.03.2009, 21:03

Re: Lamprophyr s - Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitrag von Wildflower » 29.10.2016, 07:35

Wieder ganz tolle Bilder :D

Benutzeravatar
Obsidiane
Beiträge: 4693
Registriert: 01.02.2015, 15:20

Re: Lamprophyr s - Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitrag von Obsidiane » 30.10.2016, 00:17

:shock: ..........sprachlos.........ganz dickes +._-{### schön!!!! +##

Lamprophyr
Beiträge: 132
Registriert: 14.12.2015, 11:21

Re: Lamprophyr s - Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitrag von Lamprophyr » 10.11.2016, 21:53

Hallo,liebe +##
Heute möchte ich Euch Steinkugeln zeigen,die nicht gefüllt sind mit Achat und Calcedon - Und doch gehören diese zu meinen besten und wertvollsten
Belegstücken. Die Kugeln sind eine geologische Realität und sie sind sehr selten. Wie sie entstanden sind ? Das ist geologisch umstritten.
Also die Kugeln nennt man -Pechsteinkugeln aus dem Tharandter Wald. Er liegt in einer Caldera (vulkanischer Einsturzkessel) der mit Sedimenten ausgefüllt
wurde. Danach erfolgte wieder eine vulkanische Aktivität und ein kleiner Magmaausbruch brachte die Kugeln mit dem Pechstein an die Oberfläche.
Die Stelle ist geschützt, und der Zufall wollte ,das ich außerhalb der geschützten Stelle bei einem Streifzug die Kugeln fand.Das war vor etlichen Jahren.
Man hatte Entwässerungsgräben ausgehoben und in dem Aushub fand ich einige Kugeln.
Viele Grüße
Lamprophyr
Dateianhänge
kugelpechstein (640x403).jpg
geologische Tafel
kugelpechstein (640x403).jpg (287.97 KiB) 4225 mal betrachtet
kugelpechstein - Kopie.JPG
geologische Tafel
kugelpechstein - Kopie.JPG (244.33 KiB) 4225 mal betrachtet
P2290026 (640x465).jpg
Pechsteinkugeln
P2290026 (640x465).jpg (343.58 KiB) 4225 mal betrachtet
P2290021 - Kopie (640x480).jpg
Pechsteinkugel im Muttergestein
P2290021 - Kopie (640x480).jpg (190.51 KiB) 4225 mal betrachtet
P2290018 - Kopie (640x480).jpg
Pechsteinkugel bearbeitet
P2290018 - Kopie (640x480).jpg (220.03 KiB) 4225 mal betrachtet
P2290022 - Kopie - Kopie (640x480).jpg
Pechsteinkugel bearbeitet
P2290022 - Kopie - Kopie (640x480).jpg (231.71 KiB) 4225 mal betrachtet
P2290023 - Kopie (640x480).jpg
Pechsteinkugel bearbeitet
P2290023 - Kopie (640x480).jpg (180.62 KiB) 4225 mal betrachtet
P2290027 - Kopie (640x480).jpg
Pechsteinkugel bearbeitet
P2290027 - Kopie (640x480).jpg (194.06 KiB) 4225 mal betrachtet

Benutzeravatar
Viola
Beiträge: 2761
Registriert: 19.03.2013, 13:18

Re: Lamprophyr s - Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitrag von Viola » 10.11.2016, 21:59

Hallo Lamprophyr,
sehr schön wieder! Da hast du aber auch Glück gehabt. Ich habe von Klaus60 mal Pechstein geschenkt bekommen.
Vielen Dank, Lamprophyr für die Vorstellung dieser Rarität!
Liebe Grüße
Viola

Benutzeravatar
Morgaine999
Beiträge: 6896
Registriert: 29.08.2008, 23:25

Re: Lamprophyr s - Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitrag von Morgaine999 » 10.11.2016, 23:54

Total interessante Steine wieder! Klasse!

Benutzeravatar
Steinkatze
Beiträge: 3097
Registriert: 19.10.2015, 13:48

Re: Lamprophyr s - Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitrag von Steinkatze » 11.11.2016, 00:14

Hier lernt man immer wieder was Neues und Interessantes!
Da haben wir ja schon fast ein Gegenstück zu den Moquis... ;)

Benutzeravatar
Obsidiane
Beiträge: 4693
Registriert: 01.02.2015, 15:20

Re: Lamprophyr s - Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitrag von Obsidiane » 11.11.2016, 08:49

Noch nie gehört! Vielen Dank für die Vorstellung! +##

Lamprophyr
Beiträge: 132
Registriert: 14.12.2015, 11:21

Re: Lamprophyr s - Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitrag von Lamprophyr » 24.11.2016, 22:47

Hallo,liebe +##
Das einigermaßen milde Wetter der vergangenen Woche -da zog es mich noch einmal raus in die Natur. Ich fuhr ins Gebirge und suchte einen Eisenerzgang auf,
den ich in der geologischen Literatur gefunden hatte. Ich fand in einem Waldgebiet auch dann die natürlich erhofften Pingen und Halden. Die kleinen
Halden waren dick mit Waldhumus bedeckt und fast kein Haldenstein war zu sehen. Die Halden und Pingen stammen aus dem Mittelalter.Doch Zufälle
helfen ..... Waldrodung. Da schieben oft die Forstfahrzeuge Schneisen in den Wald und schleifen auch kleine Halden . Und ich sah dann Haldensteine-
Quarz und Eisenerz. Und ich suchte und drehte jeden Stein um -Quarzkristalle - Ich freute mich .Doch als ich ein Stück grob säuberte,da wußte ich -es ist
Amethyst. So fand ich noch ein paar Amethyste,neben massiven Eisenerzklumpen und Quarzkristalle.
Gruß Lamprophyr
Dateianhänge
IMG_1409 (640x427).jpg
Quarz oder Amethyst mit Hämatitkappe
IMG_1409 (640x427).jpg (145.71 KiB) 4146 mal betrachtet
IMG_1405 (640x427).jpg
Amethyst auf Quarz
IMG_1405 (640x427).jpg (125.16 KiB) 4146 mal betrachtet
IMG_1407 (640x427).jpg
Quarzkristalle fast durchsichtig
IMG_1407 (640x427).jpg (124.42 KiB) 4146 mal betrachtet
IMG_1402 (640x427).jpg
Amethyst auf Quarz 18cm
IMG_1402 (640x427).jpg (172.16 KiB) 4146 mal betrachtet

Benutzeravatar
turmalin57
Beiträge: 907
Registriert: 15.10.2016, 23:37

Re: Lamprophyr s - Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitrag von turmalin57 » 24.11.2016, 23:16

Hallo Lamprophyr

Ganz schöne Funde hast da gemacht. Das ist nicht alltäglich. ++"#

Vielen +._-{### für das zeigen. +##

Benutzeravatar
Obsidiane
Beiträge: 4693
Registriert: 01.02.2015, 15:20

Re: Lamprophyr s - Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitrag von Obsidiane » 25.11.2016, 10:46

So was muss man erst mal finden :shock: .
+._-{### für´s zeigen. :D

Benutzeravatar
Morgaine999
Beiträge: 6896
Registriert: 29.08.2008, 23:25

Re: Lamprophyr s - Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitrag von Morgaine999 » 25.11.2016, 10:50

Zeigst ja wieder tolle Funde! Danke!

Benutzeravatar
Steinkatze
Beiträge: 3097
Registriert: 19.10.2015, 13:48

Re: Lamprophyr s - Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitrag von Steinkatze » 25.11.2016, 20:47

Wooow... die sind toll! Du bist ein Glückspilz, Lamprophyr! :shock: :shock: :shock:

Klaus60
Beiträge: 1276
Registriert: 18.04.2012, 10:22

Re: Lamprophyr s - Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitrag von Klaus60 » 30.11.2016, 20:58

Mal noch etwas zum Kugelpechstein,man spricht zwar immer davon das Spechtshausen das
einzigste Vorkommen dieser Art ist,dass stimmt nicht.Etwa 8Km davon gibt es ein zweites
bei Braunsdorf.Auf einen schmalen Streifen auf einen Feld gibt es Material welches nicht optisch
zu unterscheiden ist.
Ich finde es einfach schlimm das auf Börsen Material vom anderen Ende der Welt angeboten wird
wo es bei uns in Deutschland vieles gibt was einfach in Vergessenheit geraden ist und diesem in nichts
nachsteht außer das es keinen Phantasienamen hat.

Es grüßt
Klaus

Benutzeravatar
Obsidiane
Beiträge: 4693
Registriert: 01.02.2015, 15:20

Re: Lamprophyr s - Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitrag von Obsidiane » 01.12.2016, 13:44

+._-{### für die Ausführungen! :D

Lamprophyr
Beiträge: 132
Registriert: 14.12.2015, 11:21

Re: Lamprophyr s - Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitrag von Lamprophyr » 03.12.2016, 15:16

Hallo liebe +##
Das regnerische Wetter der vergangenen Tage hat mich dazu angeregt-mal wieder Achate durch das Mikro zu betrachten. Ich habe viele Aufnahmen gemacht,
und habe eine kleine Auswahl getroffen,die ich Euch zeigen möchte. Wollt Ihr noch mehr solcher Detailaufnahmen sehen,dann lasst es mich wissen. Ich werde
dann neben anderen Beiträgen auch mal wieder solche Aufnahmen zeigen.
Gruß Lamprophyr
Dateianhänge
Jpg_20161007115704 (640x480).jpg
Achat Microaufnahme -St.Egidien
Jpg_20161007115704 (640x480).jpg (154.35 KiB) 3433 mal betrachtet
Jpg_20161007112325 (640x480).jpg
Achat Microaufnahme-St Egidien
Jpg_20161007112325 (640x480).jpg (177.15 KiB) 3433 mal betrachtet
Jpg_20161130163313.jpg
Achat Microaufnahme-St Egidien
Jpg_20161130163313.jpg (127.54 KiB) 3433 mal betrachtet
Jpg_20161201183304.jpg
Achat Microaufnahme-St Egidien
Jpg_20161201183304.jpg (99.23 KiB) 3433 mal betrachtet
Jpg_20161130164347.jpg
Achat Microaufnahme-St Egidien
Jpg_20161130164347.jpg (112.36 KiB) 3433 mal betrachtet
Jpg_20161201183500.jpg
Achat Microaufnahme-St Egidien
Jpg_20161201183500.jpg (139.56 KiB) 3433 mal betrachtet

Benutzeravatar
Steinkatze
Beiträge: 3097
Registriert: 19.10.2015, 13:48

Re: Lamprophyr s - Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitrag von Steinkatze » 03.12.2016, 16:26

Was sind die schön! Danke Lamprophyr :)
Die Bilder mit den Punkten gefallen mir am Besten!

Benutzeravatar
Morgaine999
Beiträge: 6896
Registriert: 29.08.2008, 23:25

Re: Lamprophyr s - Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitrag von Morgaine999 » 03.12.2016, 16:57

wow! Ganz toll!

Benutzeravatar
Viola
Beiträge: 2761
Registriert: 19.03.2013, 13:18

Re: Lamprophyr s - Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitrag von Viola » 03.12.2016, 19:06

Hallo Lamprophyr,
vielen Dank wieder für diese herrlichen Bilder.
Es ist immer eine Freude, die du uns machst, diese wirklich außergewöhnlich schönen Aufnahmen betrachten zu können.
Frage zu den gepunkteten: Nennt man die Ozeanachate?
+._-{###
Liebe Grüße
Viola

Lamprophyr
Beiträge: 132
Registriert: 14.12.2015, 11:21

Re: Lamprophyr s - Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitrag von Lamprophyr » 03.12.2016, 20:16

Hallo Viola
Deine Frage mineralogisch richtig zu beantworten - das kann ich nicht. Es gibt unglaublich viele Achatnamen...... wenn Kreise zu sehen sind dann gibt es
Namen wie Kreisachat -Röhrenachat -Augenachat -Ozeanachat -Augenjaspis ...... sogar Popkornachat.
Und es gibt auch verschiedene Theorien über die Entstehung dieser schönen Kreise.
. Die Entstehung!?
Es sind Zellkerne aus Kieselsäuregelite- ?andere Meinung. Die Kreise sind durch phycodisch -biogen Vorgänge entstanden? u.u.u
Anbei noch die zwei Achate ,die in sich die schönen Nahaufnahmen verbergen
Dateianhänge
PC010003 (640x480).jpg
Achat St Egidien ,der große ist 19cm lang
PC010003 (640x480).jpg (176.66 KiB) 3407 mal betrachtet

Klaus60
Beiträge: 1276
Registriert: 18.04.2012, 10:22

Re: Lamprophyr s - Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitrag von Klaus60 » 03.12.2016, 20:32

Der Name Ozeanachat kommt von der Fundsituation in Madagaskar.
Die Abbaustelle befand sich im Meer und konnte nur bei Niedrigwasser abgebaut werden.
Inzwischen bezeichnet man, aus nicht zu erklärender Dummheit, alle ähnlich ausehede Achate
als Ozeanachate.

Es grüßt
Klaus

Benutzeravatar
Obsidiane
Beiträge: 4693
Registriert: 01.02.2015, 15:20

Re: Lamprophyr s - Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitrag von Obsidiane » 04.12.2016, 01:13

Lamprophyr hat geschrieben: Wollt Ihr noch mehr solcher Detailaufnahmen sehen,dann lasst es mich wissen.
:shock: Immer wieder gerne! Super tolle Bilder! +._-{### +##
Klaus60 hat geschrieben:Der Name Ozeanachat kommt von der Fundsituation in Madagaskar.
Die Abbaustelle befand sich im Meer und konnte nur bei Niedrigwasser abgebaut werden.
Inzwischen bezeichnet man, aus nicht zu erklärender Dummheit, alle ähnlich ausehede Achate
als Ozeanachate.

Es grüßt
Klaus
+._-{### für die Erklärung! +##

Lamprophyr
Beiträge: 132
Registriert: 14.12.2015, 11:21

Re: Lamprophyr s - Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitrag von Lamprophyr » 14.12.2016, 22:58

Hallo,liebe +##
Heute möchte ich Euch Achate und Calcedone zeigen,die ihren Ursprung in Böhmen hatten und durch die Urelbe (vor 11,5 -3,2 Mill Jahre) in die Lausitz
transportiert wurden. Es gibt darüber umfassende Geologische Erläuterungen.Diese Urelbe (Senftenberger /Bautzener -Elbelauf) änderte ständig ihre
Richtung und wurde durch Eisvorstöße im Pleistozän auch zu Seen aufgestaut. Durch geologische Ereignisse entstand dann später der Elbgraben von
Pirna -Dresden -Meißen,und schuf die Grundlage für den heutigen Elbelauf.Die im Anhang zu sehenden Achate stammen aus dem Norden von Sachsen.
Die meisten der hier gefundenen Achate sind vom Durchmesser etwa 5 bis 10 cm groß, bedingt durch die langen Transportwege.
Gruß Lamprophyr
Dateianhänge
IMG_1431 (640x427) (2).jpg
Achat Lausitz
IMG_1431 (640x427) (2).jpg (102.46 KiB) 3038 mal betrachtet
IMG_1429 - Kopie (640x427).jpg
Achat Lausitz
IMG_1429 - Kopie (640x427).jpg (69.86 KiB) 3038 mal betrachtet
P2260046 - Kopie (640x480).jpg
Achat Lausitz
P2260046 - Kopie (640x480).jpg (103.08 KiB) 3038 mal betrachtet
IMG_1452 (640x427).jpg
Achat Lausitz
IMG_1452 (640x427).jpg (100.26 KiB) 3038 mal betrachtet
IMG_1437 (640x427).jpg
Achat Lausitz
IMG_1437 (640x427).jpg (102.03 KiB) 3038 mal betrachtet
P2170014 (640x480).jpg
Achat Lausitz
P2170014 (640x480).jpg (135.19 KiB) 3038 mal betrachtet
IMG_1435 - Kopie (2) (640x427).jpg
Achatz Lausitz
IMG_1435 - Kopie (2) (640x427).jpg (92.31 KiB) 3038 mal betrachtet

Benutzeravatar
Morgaine999
Beiträge: 6896
Registriert: 29.08.2008, 23:25

Re: Lamprophyr s - Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitrag von Morgaine999 » 15.12.2016, 00:23

Danke das du uns diese Schönheiten zeigst. Wie erkennt man eigentlich Achate von außen? Das habe ich mich schon lange gefragt?

Benutzeravatar
Obsidiane
Beiträge: 4693
Registriert: 01.02.2015, 15:20

Re: Lamprophyr s - Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitrag von Obsidiane » 15.12.2016, 08:21

Nummer 2 gefällt mir besonders, aber eigentlich sind alle schön! +._-{### für´s zeigen.
Morgaine999 hat geschrieben:Wie erkennt man eigentlich Achate von außen?
Schau mal auf Seite 2 dieses Threads nach, da sind schon welche.
Aber vielleicht bekommen wir ja ne ausführlichere Erklärung. :D ;-)

Benutzeravatar
Viola
Beiträge: 2761
Registriert: 19.03.2013, 13:18

Re: Lamprophyr s - Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitrag von Viola » 15.12.2016, 19:26

Hallo,
immer, wenn ich auf dieses Thema klicke, freue ich mich schon auf die wunderschönen Fotos.
Aus der Gegend kommt doch meine Mutter! Ist ja toll, dass man da solche Achate finden kann!
Die stehen denen aus Brasilien etc. wirklich in überhaupt nichts nach.
Liebe Grüße
Viola

Benutzeravatar
Steinkatze
Beiträge: 3097
Registriert: 19.10.2015, 13:48

Re: Lamprophyr s - Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitrag von Steinkatze » 15.12.2016, 19:43

Das sind ja wieder ganz besodere Stücke!!!
Ich wusste gar nicht, dass es so intensiv Gelbe gibt.
Aber jeder für sich ist einzigartig. Den 2. finde ich auch ganz besonders schön.
Danke für die tollen Bilder.
++"#

Lamprophyr
Beiträge: 132
Registriert: 14.12.2015, 11:21

Re: Lamprophyr s - Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitrag von Lamprophyr » 15.12.2016, 21:30

Liebe +##
Achate aus den Kiesablagerungen der Urelbe haben sehr unterschiedliche Farben,denn die Urelbe und ihre Nebenflüsse lösten die Achate aus verschiedene
Gesteinsschichten (oft Basalt) der Gebirge in Böhmen. Die Flüsse transportierten aber auch versteinertes Holz in unser Gebiet. Bevor ich mich zu der Frage
von Morgaine äußere-noch ein kleiner Zusatz zum gechriebenen Thema.Ich habe geschrieben, die Achate sind 5bis 10 cm groß. Oft sind sie klein und
messen kaum 1cm im Durchmesser, bedingt durch die Abrollvorgänge der Flüsse.Es sind immer Achatkerne. Auch sind sie oft rissig und haben nur blasse
bläuliche Farben ohne Bänderung bzw Musterung.
Nun zu der Frage. Achate erkennen :?:
Es ist nicht immer auf den ersten Blick ersichtlich---ist es ein Achat oder Calcedon--- den man aufliest.Oft täuschen Kieselschiefer bzw Hornsteine Achate vor,
zumal sie durch anhaftene Erde Achate vortäuschen. Also erst mal mitnehmen und zu Hause werden sie gereinigt und auch unter einer Lupe betrachtet.
Manchmal merkt man auch erst beim bearbeiten das es kein Achat ist. Auch Feuersteine sehen oft täuschend ähnlich aus. Auch sie gibt es hier in einigen
Farbvarianten.
Zu erkennen sind die Achate aber meist durch ihre meist porige -noppige Oberfläche . Ich habe im Anhang ein paar Fotos beigefügt, die vielleicht helfen.
Dateianhänge
PC150032 - Kopie (640x480).jpg
Achat ummantelt mit Porphyr
PC150032 - Kopie (640x480).jpg (138.38 KiB) 2782 mal betrachtet
PC150031 - Kopie (640x425).jpg
Achatkern
PC150031 - Kopie (640x425).jpg (130.65 KiB) 2782 mal betrachtet
PC150029 - Kopie (640x433) (2).jpg
Achatkern
PC150029 - Kopie (640x433) (2).jpg (114.01 KiB) 2782 mal betrachtet
PC150027 - Kopie (640x525).jpg
Achatkern
PC150027 - Kopie (640x525).jpg (206.06 KiB) 2782 mal betrachtet
PC150025 (640x480).jpg
Calcedon
PC150025 (640x480).jpg (143.26 KiB) 2782 mal betrachtet
PC150025 - Kopie (640x480).jpg
Kieselschiefer
PC150025 - Kopie (640x480).jpg (117.13 KiB) 2782 mal betrachtet
PC150027 (640x480).jpg
Feuerstein
PC150027 (640x480).jpg (136.66 KiB) 2782 mal betrachtet
PC150024 (640x439).jpg
Kieselschiefer
PC150024 (640x439).jpg (183.48 KiB) 2782 mal betrachtet

Benutzeravatar
Steinkatze
Beiträge: 3097
Registriert: 19.10.2015, 13:48

Re: Lamprophyr s - Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitrag von Steinkatze » 15.12.2016, 23:56

Sehr interessant, danke für die Hinweise und die Bilder.

Benutzeravatar
Obsidiane
Beiträge: 4693
Registriert: 01.02.2015, 15:20

Re: Lamprophyr s - Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitrag von Obsidiane » 16.12.2016, 08:42

Ein riesiges Dankeschön!!! +._-{###
Deine Beiträge sind immer lehrreich! +##

Antworten

Social Media

       
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Heimische Steine, Mineralien Eigenfunde“