Meine Ostsee-Steine

Antworten
       
Benutzeravatar
silkymoonrise
Beiträge: 11286
Registriert: 21.08.2006, 14:18

Meine Ostsee-Steine

Beitrag von silkymoonrise » 08.07.2012, 11:06

Für mich "meine selbstgesammelten Schätze",
seien sie auch noch so gewöhnlich. :D :wink:


Ihr könnt die Bilder 2 x anklicken, dann vergrößern sie sich entsprechend.
IMG_7635.JPG
IMG_7644.JPG
Den "Fischkopf" obendrauf fand ich die Wucht, der mußte einfach mit. :D
- Unten rechts in der Ecke eine Miesmuschel, die nass total lilasilbern schimmert.
- Links daneben wohl ein kleines schwarzes Zähnchen in Gestein... so kleine Haifischzähnchen? :wink:
Und nochmal drumherum Bryozoen, sehr schöne Kleinstfossilien, aneinandergereiht.
- Die kleinen runden Kreis-in-Kreise sind versteinerte Korallenästchen im Flint-Gestein.
IMG_7649.JPG
Rückseite:
- Obendrauf der Stein mit den orangenen "Intarsien" :wink: , was war ich so stolz, aber ahnungslos.
Ernüchterung von einem Einheimischen: "Das ist nichts Besonderes. Es sind die verbackenen Reste von Gestein, womit die Trümmerfrauen nach dem Krieg die Häuser wieder aufbauten, von den Wellen als Stein abgerollt".
:shock: Na, für mich ist das Lebensgeschichte mit all ihren Facetten und sehr wertvoll! Freud und Leid in ihm ...
- außer den Flinten ist noch Gneis und Sandgestein und für mich Unbekanntes darin
- unten rechts, die Sprenkelungen in dem spitz hochstehenden Stein, kann man sehr schön die Bryozoen (Moostierchen) entdecken, vielzellige, mikroskopisch kleine Tierchen.

IMG_7653.JPG
- Moostierchen, meine große Freude, obendraufgepackt.
- Natürlich jener mit Herz drauf gut sichtbar nach vorne, *ggg*.
- Schwarzen Flint habe ich auch gefunden, soll ja auch ein Schutzstein sein. Na, jedenfalls täte der Gedanke gut. :D
- unten rechts mein einzigster Donnerkeil bis jetzt. So Fundmomente mit Freundentränen vergißt man nicht. :wink:
- ebenfalls ein Highlight für mich: Faserkalk, mein bisher einzigster Fund (links neben dem Donnerkeil).
Den toll poliert (wie es schon einmal Forumsmitglied Ostsee...??? hier zeigte), wäre eine Überraschung wert.
Dremel dafür hab ich schon, bloß noch nie damit gearbeitet, und der Mut dazu fehlt mir, anzufangen.
Gerade,weil man ja mit Diamant und auch Wasser schleifen müßte. Vorher wohl noch mit irgendeiner Körnung, wie nachher auch ... :( :oops:
Vielleicht meldet sich ja hierauf ein lieber Fori bei mir und leitet mich an.
Würde mich so sehr darüber freuen. :D

Ich wünsche Euch viel Freude beim schauen. +#

Liebe Grüße

Sylvie

Windfee
Beiträge: 6885
Registriert: 18.03.2011, 22:48

Re: Meine Ostsee-Steine

Beitrag von Windfee » 08.07.2012, 13:24

+._-{### liebe Sylvie, dass Du uns Einblick gewährst in Deine Ostsee-Steine-Sammlung.
Ich weiß sehr gut, wie glücklich man über solche selbstgefundenen Schätze ist und wie gerne man/frau sich damit beschäftigt. Es gibt so oft wieder Neues daran und darin zu entdecken.

LG
Windfee

Benutzeravatar
Lizzy
Beiträge: 2582
Registriert: 07.10.2011, 09:28

Re: Meine Ostsee-Steine

Beitrag von Lizzy » 09.07.2012, 08:20

und die nennst Du "gewöhnlich". Das sind echt schöne Stücke. Ich könnt auch immer nen ganzen Koffer Steine vom Meerurlaub mitbringen :wink:

Benutzeravatar
sheepdogs
Beiträge: 329
Registriert: 29.01.2011, 12:34

Re: Meine Ostsee-Steine

Beitrag von sheepdogs » 09.07.2012, 11:50

Oh, due sind aber schick.... vorallem der mit den Punkten gefâllt mir besonders gut! :)

Benutzeravatar
Ostseesand
Beiträge: 124
Registriert: 25.01.2012, 21:51

Re: Meine Ostsee-Steine

Beitrag von Ostseesand » 09.07.2012, 13:52

Hallo silkymoonrise echt schöne Ostseesteine hast du ++"# :D :D . Man kann nie genug davon vom Strand mitnehmen einfach tolle Stücke.
Habe gelesen das du den Faserkalk bearbeiten möchtest, aber dich nicht selbst traust. Da ich mich mit diesen Stein beschäftige und weiß wie man ihn bearbeiten kann gebe ich dir ein paar Tipps. 1.Schritt 80er Schleifpapieraufsatz mit dem Dremel, 2. Schritt 200er.., 3.Schritt 500er.., 4.Schritt 600er.. mit Wasser,bearbeiten bis alle unebenheiten verschwunden sind, 5.Schritt den Stein unter laufenden Wasser gründlich abwaschen, 6. Schritt Polieraufsatz für den Dremel mit Polierpaste. Solange Polieren bis der Stein richtig schön glänzt. Und wenn dir das zu viel ist und du dir es einfacher machen möchtest, kannst du mir dein selbst gefundenen Stein schicken und ich werde ihn für dich bearbeiten.
LG Ostseesand
Dateianhänge
CIMG0155.JPG
Faserkalk ( Ostseejade )

Benutzeravatar
silkymoonrise
Beiträge: 11286
Registriert: 21.08.2006, 14:18

Re: Meine Ostsee-Steine

Beitrag von silkymoonrise » 14.07.2012, 21:12

Dankeschön für Eure lieben Antworten und dass es Euch gefällt.

Natürlich freue ich mich auch sehr über Deine Anleitung zum Steineschleifen, lieber Ostseesand.
ich hätte nicht gedacht, dass Du das liest.
Und bin echt gerührt, dass Du Schritt für Schritt und so bereitwillig erklärst, wie ich vorgehen muß.
Ein herzliches *Dankeschön*.

...und bei Deinem
Und wenn dir das zu viel ist und du dir es einfacher machen möchtest, kannst du mir dein selbst gefundenen Stein schicken und ich werde ihn für dich bearbeiten.
sind mir sogar die Tränchen gekullert.
Du bist sooooooooooo lieb! +##+

:wink: ich werd´s erst einmal irgendwann selber dann probieren. :wink: :oops: :D

Liebe Grüße

Sylvie

Antworten

Social Media

       
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Heimische Steine, Mineralien Eigenfunde“