Eisberg das nie schmilzt

Antworten
       
Benutzeravatar
sheepdogs
Beiträge: 329
Registriert: 29.01.2011, 12:34

Eisberg das nie schmilzt

Beitrag von sheepdogs » 17.07.2011, 15:52

Seit ich hier im Forum herumtummel, kramte ich meine Stei e hervor, hab schon als Kleines von überall her Tonnen von Steinen, mit nachhause geschleppt... :mrgreen:

Hier hab ich einen besonderen weissen Stein... der ist wirklich satt weiss wie ein Eisberg, sieht wie matt aus, aber es schimmert wirklich... zwar nicht wie Kristall & Co. aber dieser gefällt mir wirklich super mit diesem sattem weiss. Auch die Rückseite sieht interessant aus!
Ob dieser Stein einen Namen hat... ?!?! Vieleicht ist es aber einfach nur ein schöner sattweisser Stein. :)

Bild

Bild

Benutzeravatar
Felixdorfer
Beiträge: 11303
Registriert: 03.05.2006, 21:28

Re: Eisberg das nie schmilzt

Beitrag von Felixdorfer » 13.09.2011, 22:17

Hallo Sheepdogs!

Durch zufall heute deinen Beitrag erst entdeckt.

Also ich würde von der Farbe und vom bruch her davon ausgehen dass es sich um Dolomit handelt, der glänst auchschö anden Bruchstellen he nachdemn wie grob Kristallin er ist.

lg.
vom Felixdorfer

Benutzeravatar
pezzottait
Beiträge: 1315
Registriert: 07.10.2009, 16:50

Re: Eisberg das nie schmilzt

Beitrag von pezzottait » 16.10.2011, 19:17

Hallo sheepdogs!

Ist dieser "Weiße" hart wie Glas oder eher so wie Marmor?

LG pezzottait

Benutzeravatar
Wildflower
Moderatorin
Beiträge: 15290
Registriert: 24.03.2009, 21:03

Re: Eisberg das nie schmilzt

Beitrag von Wildflower » 16.10.2011, 19:32

Mir fiel auch als erstes Dolomit ein.

Benutzeravatar
pezzottait
Beiträge: 1315
Registriert: 07.10.2009, 16:50

Re: Eisberg das nie schmilzt

Beitrag von pezzottait » 18.10.2011, 08:44

Dolomit ist eine Möglichkeit. Dann müsste der Kerl von Säure angegriffenn werden und die Härte müsste in der Nähe von Calcit sein.
Ein anderer Stein, dessen Name genau auf diese weiße Farbe zurückgeht, ist Albit. Dieser Stein wäre aber wesentlich härter und wird von Säure nicht angegriffen. Gegen einen Albit spricht für mich im Moment der rechte Winkel, denn manche Kristallflächen miteinander einnehmen. Albit gehört nämlich zum triklinen System, und da ist alles schief. Dass der Glanz auf den Bildern nicht so recht einem Feldspat entspricht, könnte auch an einer leichten Verwitterung des Steinen oder einfach an meinem Monitor liegen.

LG pezzottait

Benutzeravatar
sheepdogs
Beiträge: 329
Registriert: 29.01.2011, 12:34

Re: Eisberg das nie schmilzt

Beitrag von sheepdogs » 09.07.2012, 12:00

Ui, den Thread hab ich irgendwie ganz vergessen, da lange kein Antwort kam, schaute ich dann auch nicht mehr vorbei! :oops:
Ooh, damit hatte ich nicht gerechnet, ob das wirklich was sein könnte...

Hm, wie ist das gemeint mit hart wie Glas oder Marmor... ? :oops:

Im moment ist es wieder im Keller, da wir vor 2 Monaten umzogen.... werde es wieder raufholen, sofern ich die Schachtel finde! :oops:

Antworten

Social Media

       
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Heimische Steine, Mineralien Eigenfunde“