Eure Chronologie der Faszination?

Vorstellung bekannter Steine,...Kronjuwelen, Steine mit Mystik oder Eure eigenen Schätze...
Benutzeravatar
Steinelfe
Beiträge: 3012
Registriert: 20.09.2012, 19:19

Re: Eure Chronologie der Faszination?

Beitrag von Steinelfe » 06.02.2016, 22:28

Also ich war ca 13 als ich mir den ersten Stein kaufte. Ich wusste nicht wirklich das es ein Stein ist. Ich stand in meiner Heimatstadt in einem Laden für Gläser. Sie haben dort noch alles selbst gemacht. Die Gläser waren ein Traum. Ich hatte vorher von Opa oder so ein wenig Geld bekommen und ging nach der Schule in den Laden und da stand sie eine gigantische Holztruhe voll mit-wie ich heute weiß- Trommelsteinen. Am liebsten hätte ich mich rein gelegt. Ich faste hinein und schaute mir gefühlt Stunden lang die Steine an. Es war ein Schild dran Edelsteine aus aller Welt. Dann eine Liste mit dem Was welcher Stein ist und einem aufgeklebten Exemplar dazu. Mein erster Stein war kall lila. Ich dachte noch immer es ist vielleicht doch einfach Glas das nicht verarbeitet werden konnte. Der Stein wurde gewogen und ich bezahlte und freute mich sehr. Seit dem Tag habe ich immer wenn ich ein wenig Geld bekam - was sehr selten war- es dort hin gebracht. Einmal haben mir 10 oder 15 Pfennig gefehlt weil der Stein zu schwer war. Ich Schaute ganz verlegen hoch mir war das furchtbar unangenehm. Und der Händler meinte "Du kommst doch immer wegen den Steinen her es ist schon gut." Ich durfte den Türkis mitnehmen. Leider habe ich von all diesen Steinen nicht einen mehr. :( Mein aller erster Stein war also ein Amethyst.

Später bin ich dann durch die schamanische Arbeit zu den Heilsteinen gekommen. Ich hatte mir Das große Heilstein Lexikon gewünscht und das wurde mir wirklich geschenkt. Da ich ewig keinen PC hatte habe ich erst viel viel später zu dem Forum gefunden.

Seit her fühle ich mich oft als Botin der Steine. Nicht das ich Botschaften weiter geben sondern die Steine zu ihrem Menschen bringe. Zu mindest war das bei einigen Steinen so.

Die Steine und Kristalle sind einfach teil meines Lebens geworden und ich kann es mir schwer ohne sie vorstellen. Als Kind habe ich immer Kieselsteine aufgehoben oder im Freibad unter der Rutsche mitgenommen. Es waren riesige weiße Quarze die haben mich auch immer wieder magisch angezogen. +##

Blackmoon-Vagabond

Re: Eure Chronologie der Faszination?

Beitrag von Blackmoon-Vagabond » 07.02.2016, 05:55

Schön, dass du diesen Thread hochgeholt hast! Das hatte ich vor. Es gibt sicher ein paar neue Erzählungen der Faszination...

Hier noch eine Ergänzung, ein Vorgänger-Thread (danke *PieterSit*):
wie-kamt-ihr-zu-den-steinen-oder-die-st ... t4920.html

Benutzeravatar
Lizzy
Beiträge: 2718
Registriert: 07.10.2011, 09:28

Re: Eure Chronologie der Faszination?

Beitrag von Lizzy » 07.02.2016, 13:26

Na so was. Der thread ist mir doch tatsächlich all die Zeit entgangen. Interessante Geschichten.

Wann das bei mir genau angefangen hatte, weiß ich gar nicht mehr. Eine Bekannte meiner Mutter war damals (vielleicht Mitte der 90er?) unsere Heilpraktikerin. Sie arbeitete teilweise auch mit - damals für uns SEHR - esoterischen Methoden wie z.B. Pendeln und sie hatte eben auch Heilsteine.
Das war eine ganz interessante Sache. meine Mam durfte mit ihr öfter zu den Hausmessen des Steine-Großhändlers in unserer Nähe. Da kommt man nur mit Gewerbeschein hin. Bald darauf hatten wir dann zuhause im Flur ein Schüsselchen mit Steinen. Morgens konnte man sich da einfach einen mitnehmen, wenn man das Gefühl hatte man braucht einen Stein.

Nach diversen Erlebnissen - ein Stein war nach der Mathe-Arbeit spurlos aus meiner Tasche verschwunden, bei einem Zahnarztbesuch fiel meiner Schwester ein Steineanhänger von der Kette (beides, sowohl Kette als auch Anhängeröse waren heil geblieben :shock: ) - war für uns dann auch die Wirksamkeit der Steine bestätigt.
So kamen im Lauf der Zeit immer mehr Steine und Steinebücher zu uns. Meine Mam begann mit verschiedenenen Ausbildungen (Reiki, Heilenergetik etc...) eröffnete eine kleine Praxis und konnte dann auch beim Großhändler shoppen (was eher ich dann ausnutzte).

Meine Steine zogen mit mir im Jahr 2010 dann auch in meine eigene Wohnung, begleiteten mich durch meine schwierige Zeit während des Referendariats. Nebenbei begann ich auch Kurse zu besuchen (Edelstein-Massagen) und neue Interessen wie Runen kamen dazu, ich fing mit dem Ketteln an, meldete damit ein Kleingwerbe an (mäßig erfolgreich, aber es läuft eben einfach so ein bisschen nebeher, ohne dass ich bisher viel Zeit in Aufbau und Werbung reingesteckt habe) und bin nun da wo ich heute bin.

Benutzeravatar
Krokodilkatze
Beiträge: 628
Registriert: 21.02.2015, 03:50

Re: Eure Chronologie der Faszination?

Beitrag von Krokodilkatze » 07.02.2016, 21:36

Mein Weg zu dieser Seite und zu den/mit den Steinen war etwas gewunden: Meine Oma setzte (setzt?) gerne Heilsteine ein, sie hatte (hat, vermute ich, immer noch) viele Bernstein-Ketten, Bergkristalle und Rosenquarze. Ich habe denke ich immer noch einen 'Bergi' von ihr. (Etwas verkalkt, ob Kukid*nt da funktioniert fürs reinigen? :?: ) Ich fand die als Kind sehr schön, sprach mich schon an das mit den Steinen.

Ich habe mich schon ein paar Jahre mit 'Esoterik' und Spirituellem im weitesten Sinne 'befasst' und viel probiert. (Karten nutze ich noch gelegentlich, Räuchern ditto, Pendeln spärlich und ich liebe mein selbstgemachtes Runen-'Set'.)

In den letzten zwei, drei Jahren habe ich dann immer mal wieder Heilsteine gekauft, war auch neulich mal Isar-Kiesel klauben. Die Kiesel mag ich, aaaber...die Steine wollten nie mit mir 'resonieren'. {³³@ Liegen jetzt seit einiger Zeit (*hust* hundert Jahren *hust*) in einer Ecke und werden wenig beachtet. Anwenden ging irgendwie garnicht. :(

(...)

Tja und dann stolperte ich hier zufällig über das Thema Kristall-Schädel (kannte ich vorher nur von Indi-Jones ;-) ) und über einen 'wanderwilligen' Ammonith-Schädel von Morgaine999. Und er (bzw. für mich ist es eine Sie) sprach mit mir!
Tja und über die Schädel kam ich dann zu den Steinen zurück. Meinen ganzen Vorstellungstext gibt's hier falls Interesse...www.heilsteine.info/post185170.html

Toll dass der Faden reaktiviert wurde. ´+´*´+

Achja und meine Oma hat jetzt mehr Distanz zu den Steinen. Nimmt sie nur noch als Schmuck und hat ein paar Rosenquarze in der Wohnung. Ihre steinigen Schätze haben bei mir ein neues Heim. +## Sie pendelt "nur" noch.

Antworten

Social Media

       
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Steine, Edelsteine mit Geschichte und eigene Schätze“