Harz-Salbe selber machen

Antworten
Benutzeravatar
kristall69
Beiträge: 5072
Registriert: 08.04.2012, 17:10

Harz-Salbe selber machen

Beitrag von kristall69 » 16.05.2016, 16:45

Hallo Ihr Lieben

Heute habe ich euch mal die Schritte um eine Harz-Salbe selber herzustellen dokumentiert --- vielleicht möchte es ja mal jemand selber ausprobieren ???
Ist garnicht so schwierig , und man muss sich auch nicht 100%ig ans Rezept halten **** seit kreativ *** ++"#

Also los .....
Hier seht ihr was ihr benötigt :

- 700 ml Öl (ich nehme meistens Olivenöl , wenn ich nicht genug habe mische ich auch schon mal anderes mit ein )
- 70 Gramm gesammeltes Fichtenharz ( ruhig das schön weiche frische nehmen - das harte könnt ihr ja räuchern ;-)
- Holzspieße zum Umrühren ( kann man hinterher schön verbrennen und so schmiert man nicht sein Küchenbesteck ein )
- Topf ( Achtung - meistens geht hinterher nicht mehr alles raus - also ein älteres Exemplar für die Salbenherstellung wählen ;-) )
- Bienenwachs und eventuell freiwillig Shea-Butter == zusammen ca. 100 Gramm ==
- ätherisches Kiefernnadel-Öl
P1010308.JPG
Als erstes erwärmt ihr das Öl vorsichtig ( nicht zu heiss !!!)
dann gebt ihr das Harz in kleinen Stückchen hinein und löst es bei ständigem Rühren auf +##
Nicht das Rühren vergessen :mrgreen: sonst setzt sich das Harz am Boden fest
P1010310.JPG
P1010311.JPG
Wenn das Harz aufgelöst ist kann es sein das einige größere Rindenstückchen, Nadeln etc.. in der Flüssigkeit schwimmen
Wenn es zu viel ist - einmal durch ein ein Sieb geben
P1010313.JPG
P1010314.JPG
Als nächstes Bienenwachs (und ev. Shea Butter) abwiegen, zusammen ca. 100 Gramm
Ich nehme 70% Wachs / 30% Shea Butter --Der Anteil bestimmt die Konsistenz der Salbe
Beides in der Öl/Harz Mischung langsam auflösen !! niemals zu heiss werden lassen
( in vielen Rezepten wird es im Wasserbad gemacht !! ich mache es lieber direkt auf dem Herd - aber man sollte gut auf die Temperaturen achten !!
P1010315.JPG
P1010316.JPG
Jetzt ist die Salbe fast fertig +##
in die etwas abgekühlte Flüssigkeit jetzt ca. 30 Tropfen ätherisches Kiefernnadelöl geben
( wer keines zu Hause hat - kann die Salbe auch ohne machen )
P1010317.JPG
Jetzt alles mit einem kleinen Sieb in die endgülten Behälter füllen -- FERTIG -- +++# +++#
P1010318.JPG

++"# ++"# ++"# ++"# ++"# ++"# ++"# ++"# ++"#

Benutzeravatar
Obsidiane
Beiträge: 6152
Registriert: 01.02.2015, 14:20

Re: Harz-Salbe selber machen

Beitrag von Obsidiane » 16.05.2016, 17:35

Super Beschreibung! An Salbe selber machen hab ich mich noch nicht getraut....
Jetzt hab ich einen Ansatz. :D
+## [{³@²

Benutzeravatar
Styx
Beiträge: 1566
Registriert: 30.04.2011, 08:09

Re: Harz-Salbe selber machen

Beitrag von Styx » 16.05.2016, 18:01

So ähnlich mach ich die Salbe auch immer. ;-)

Warum gibst du eigentlich das ätherische Öl noch dazu?
Zuletzt geändert von Styx am 16.05.2016, 20:06, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
kristall69
Beiträge: 5072
Registriert: 08.04.2012, 17:10

Re: Harz-Salbe selber machen

Beitrag von kristall69 » 16.05.2016, 19:47

@ Obisidian: trau dich ruhig :D :D und wenn es mal schiefgeht :mrgreen: :mrgreen: kriegt ja keiner mit ;-) :lol:

@ Styx: eine gute Frage ;-) hmmm... die Antwort ist schon einige Jahre alt :lol: :lol: Das Rezept habe ich vor vielen Jahren aufgeschrieben - und ich habe mich vor der Harzsalbe hauptsächlich mit der Heilwirkung von ätherischen Ölen beschäftigt - und auch bei Massagen eingesetzt . Mit dem Öl unterstütze und erweitere ich das Wirkungsspektrum der Salbe :D Ist aber kein MUSS für eine Harz-Salbe ;-) :D

Benutzeravatar
Viola
Beiträge: 4182
Registriert: 19.03.2013, 12:18

Re: Harz-Salbe selber machen

Beitrag von Viola » 16.05.2016, 19:50

Hallo,
wow, das sieht klasse aus, liebe Kristall!
Ich habe gerade eine Bestellung aufgegeben für zwei ätherische Öle, dazu will ich mir Mandelöl besorgen. Damit möchte ich ausprobieren, eine Lotion herzustellen. Und man kann das ätherische Öl auch auf Räucherwerk träufeln, also nur 1 Tropfen. Das habe ich zuletzt erfolgreich mit Teebaumöl versucht.
Ätherisches Öl, 100 % naturrein ( das ist meines Wissens eine geschützte, verlässliche Qualitätsangabe) bin ich gerade erst am entdecken.
Deshalb regt mich diese Anleitung zur Salbenherstellung gerade wegen des Einsatzes von ätherischem Öl an. Tausend Dank, liebe Tanja, für diese liebevolle Schritt-für-Schritt-Anleitung. Du bist ein Schatz und wiedermal genau zur richtigen Zeit zur Stelle!
Liebe Grüße
Viola

Benutzeravatar
Tusnelda
Beiträge: 330
Registriert: 10.10.2014, 23:37

Re: Harz-Salbe selber machen

Beitrag von Tusnelda » 17.05.2016, 07:01

Vielen Dank liebe Kristall {²@³@{

für welche Bereiche oder wann setzt du diese Salbe ein?
Ich freue mich sehr über diese ausführliche Anleitung, die zum Selbermachen einlädt. +._-{###

Benutzeravatar
Styx
Beiträge: 1566
Registriert: 30.04.2011, 08:09

Re: Harz-Salbe selber machen

Beitrag von Styx » 17.05.2016, 08:08

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die Salbe sehr gut bei Muskelschmerzen hilft. z.B. im Rücken!
Bei Erkältung tut sie aber auch sehr gut, ich geb sie dann auch gern mal mit ins Badewasser! :mrgreen:

Benutzeravatar
kristall69
Beiträge: 5072
Registriert: 08.04.2012, 17:10

Re: Harz-Salbe selber machen

Beitrag von kristall69 » 17.05.2016, 09:55

Liebe Viola

Das hört sich doch schön an +++# +++# spannende Erlebnisse wünsche ich dir beim Salben hexen +## ++"#
( zu 100%igen ätherischen Ölen - ja da bist du schon mal auf der sicheren Seite :D Jedoch gibt's auch da Unterschiede , so gibt's auch Firmen die teure Öle mit billigeren gestreckt haben :roll: 8) dann sind es ja immer noch 100% äth.Öle ;-) aber nicht das was man sich erwünscht --- ist allerdings schwierig als Laie festzustellen - da hilft nur ein "guter Riecher" :mrgreen: :lol: :lol:

Benutzeravatar
kristall69
Beiträge: 5072
Registriert: 08.04.2012, 17:10

Re: Harz-Salbe selber machen

Beitrag von kristall69 » 17.05.2016, 09:58

Hallo Tusnelda
Ich wende die Salbe sehr vielseitig an +##
zum Beispiel bei entzündeten Wunden oder Hautstellen, splitter oder sonstiger Fremdkörper unter der Haut, auf meinen schuppigen Psoriasis Stellen, rissigen Lippen, etc....
Erkältungen: Husten, Nebenhöhlenentzündung ,
Styx Tip finde ich auch Klasse +#

Benutzeravatar
Steinkatze
Beiträge: 5642
Registriert: 19.10.2015, 13:48

Re: Harz-Salbe selber machen

Beitrag von Steinkatze » 17.05.2016, 21:57

Einr super Anleitung!!!

Von solcher Salbe kann ich nur schwärmen, denn dank einer lieben Forine [{³@² bin ich auch in den Genuss einer Solchen gekommen. Ich bin begeistert davon und vertrage sie ohne Probleme, obwohl ich auch unter Neurodermitis leide (gerade ist wieder ein leichter Schub am Nerven...) und auch sonst eine sehr empfindliche helle Haut habe.
Jedenfalls bin ich begeistert! ++"#

Benutzeravatar
mui
Beiträge: 1176
Registriert: 25.11.2011, 02:27

Re: Harz-Salbe selber machen

Beitrag von mui » 18.05.2016, 00:44

Klasse Beschreibung zum Salben Herstellen. Bei solch einem Salbenrezept könnte ich mich auch mal ranwagen.
Danke.lg manfred

Benutzeravatar
Krokodilkatze
Beiträge: 628
Registriert: 21.02.2015, 03:50

Re: Harz-Salbe selber machen

Beitrag von Krokodilkatze » 18.05.2016, 12:12

Oooh, ist das etwa die Salbe von der ich auch immer noch zehre. :shock: Liebe kristall, ich fürchte ich muss auch mal an den Hexenkessel. :lol: §"!!"

+._-{### für das Rezept, werde es bei Gelegenheit mal probieren. +##+

LaLitho

Re: Harz-Salbe selber machen

Beitrag von LaLitho » 29.05.2016, 20:52

Moin!

Zum Thema Anwendung möchte ich gleich noch Erfahrungen mit euch teilen :)
Gerade gestern hat mich nämlich so ein Tiegelchen Salbe aus Kristalls Hexenküche erreicht.... Nachdem ich erstmal völlig ratlos war, was man mit der duftig-goldenen Gabe anfängt, hab ich hier im Forum gestöbert, und dann heute mal ausprobiert.
Zweierlei Erfolge haben sich gezeigt:
- Muskelverhärtungen: Ich habe immer wieder arge Verhärtungen, vor allem im unteren Rücken. Das zieht dann bis ins tiefe Becken, und ist sehr unangenehm. Heute zweimal mit Harzsalbe eingeschmiert und schon binnen kurzem deutliche (!) Besserung erfahren. :shock: Hätte nicht gedacht, dass das so einschlägt. :)
- Schmerzen nach OP/in altem Bruch: Meine Mama wurde ja Ende 2015 am Arm operiert, weil sie sich den übel gebrochen hat. Bewegung ist bis heute nicht so dolle, und sie hat noch oft Schmerzen. Auch bis runter ins Handgelenk. Nachdem ich nun über den Morgen und Vormittag eine so gute Besserung für meinen Rücken feststellen konnte, habe ich - man kann's ja mal versuchen - ihren Arm mit der Salbe eingerieben. Und, siehe da: Binnen kurzem war der Arm wesentlich besser!
Wir haben dann später nochmal nachgecremt. Wirklich erstaunlich! Keine Schmerzen mehr für heute :)
(Ganz liebe Grüße übrigens, liebe Kristall, von meiner Mama ;) )

Ich bin grad totaler Fan :lol: Werde mich jetzt mal durchtesten, was man sich alles gutes tun kann. Scheint mir eine kleine Wunderwaffe zu sein. +##

lg!
-Leni

Benutzeravatar
Obsidiane
Beiträge: 6152
Registriert: 01.02.2015, 14:20

Re: Harz-Salbe selber machen

Beitrag von Obsidiane » 26.07.2020, 22:42

Nachdem ich über ein Jahr kreativ war..... :oops:
hab ich nun meine persönliche Mischung aus Olivenöl, Harz und Bienenwachs gefunden.
Einfach ist manchmal am besten...
Im Nachhinein, Danke für dein Rezept. [{³@²

Antworten

Social Media


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Heilkräuter“