Meine Steine mögen mich nicht :(

Schreibe Deine Steine und Heilsteine Erfahrungen hier.
Antworten
       
Snowhawk
Beiträge: 145
Registriert: 30.11.2016, 23:06

Meine Steine mögen mich nicht :(

Beitrag von Snowhawk » 11.01.2017, 14:54

Hallo Zusammen

Zur Zeit ist es einfach zum Heulen mit meinen Steinen.
Sie mögen mich anscheinend nicht oder wie soll man das deuten?

Letzte Woche zersprang ohne ersichtlichen Grund mein Rauchquarzanhänger.
Heute löste sich mein Amethystanhänger vom Schlüsselbund und verschwand spurlos.

Wenn sich dann jetzt mein Regenbogenobsidian verabschiedet schieb ich ne Krise :shock:

Es nimmt mich ziemlich mit :(

Wie soll man solche Signale denn deuten?

Gruss
Snowhawk

Benutzeravatar
Morgaine999
Beiträge: 6786
Registriert: 29.08.2008, 23:25

Re: Meine Steine mögen mich nicht :(

Beitrag von Morgaine999 » 11.01.2017, 15:33

Abo beim Händler abschließen ;)
Liebe Grüße
Morgaine


Jedes Leid hat seine Ursache in einem Mangel an Liebe! Only Love can change the world!

Benutzeravatar
Junikind
Beiträge: 2319
Registriert: 09.06.2012, 21:47

Re: Meine Steine mögen mich nicht :(

Beitrag von Junikind » 11.01.2017, 15:40

keine Panik, jeder von uns hat schon mal einen Stein verloren oder gar versehentlich fallen lasse.
Gehe einfach ganz intuitiv an die Steine ran. Manchmal verstecken sich Steine auch nur ne Zeit und tauchen dann wieder auf.
Ein jedes zu seiner Zeit, darum übe dich in Geduld.

Benutzeravatar
Steinkatze
Beiträge: 2966
Registriert: 19.10.2015, 13:48

Re: Meine Steine mögen mich nicht :(

Beitrag von Steinkatze » 11.01.2017, 17:24

Junikind hat geschrieben:keine Panik, jeder von uns hat schon mal einen Stein verloren oder gar versehentlich fallen lasse.
Gehe einfach ganz intuitiv an die Steine ran. Manchmal verstecken sich Steine auch nur ne Zeit und tauchen dann wieder auf.
Das kann ich nur bestätigen! Einen Stein habe ich ein ganzes Jahr gesucht... :roll:

Snowhawk, vielleicht mal im Auto auf dem Boden suchen, falls du den Schlüsselbund da hattest.
Katzen erreichen mühelos, was uns Menschen versagt bleibt: durchs Leben zu gehen, ohne Lärm zu machen.
(von Ernest Hemingway)

Benutzeravatar
LaLitho
Beiträge: 2328
Registriert: 20.12.2011, 11:45

Re: Meine Steine mögen mich nicht :(

Beitrag von LaLitho » 11.01.2017, 18:02

Moin.

Ich kann mich da nur anschließen. Manchmal hat man einfach so eine Phase, da gehen ständig Sachen kaputt, verschwinden, oder irgendein anderes Alltags-Unglück macht sich auf die Socken. Übernatürlich würde ich das nicht einstufen ;)
Mir ist z.B. letzte Woche unterwegs eine Hälfte von meinem neuen Ohrring (vom wichteln :roll: ) verschwunden. Kann gut sein, ich steig diesen Freitag an gleicher Stelle aus dem Auto, und da ist er wieder. Oder er bleibt eben weg. Ärgerlich ist das alles, aber ich denke doch nicht, dass das eine "bewusste" Aktion meines Ohrrings oder deiner Steine ist.

lg
-Leni
"If you can't handle me at my worst, then you sure as hell don't deserve me at my best."
- Marilyn Monroe

Benutzeravatar
Wildflower
Moderatorin
Beiträge: 15119
Registriert: 24.03.2009, 21:03

Re: Meine Steine mögen mich nicht :(

Beitrag von Wildflower » 12.01.2017, 08:42

Ja, es gibt solche Es-geht-alles-kaputt-Phasen. Sie vergehen auch wieder. Um dich zu beruhigen könntest du Rosenquarz bei dir tragen.
"None of this is real. This is all fantasy.It changes all the time, it´s black and white one day, it´s coloured the next. None of this is real." - Tom Petty

Bild

Snowhawk
Beiträge: 145
Registriert: 30.11.2016, 23:06

Re: Meine Steine mögen mich nicht :(

Beitrag von Snowhawk » 13.01.2017, 17:27

Danke für Eure Berichte.
Ich hab jetzt für meinen Schlüsselbund einen neuen Amethysten geholt und die Haltekette gelötet (der letzt Ring war nicht geschlossen).

Auch meinen Rauchquarzanhänger habe ich jetzt durch eine Rauchquarzsplitterkette ersetzt. Da mal was neues Testen :)

Zudem habe ich mir durch meine Erfahrungen noch zwei Regenbogenobsidiananhänger zugelegt falls ich meinen mal verlieren sollte. Finde die Form sehr schön und im Internet habe ich bisher keinen guten Ersatz gefunden :mrgreen:
Ist zwar ein wenig übertrieben, aber der Regenbogenobsidiananhänger war mein erster Stein und ich möchte ihn eigentlich Dauerhaft tragen. So wollte ich dem Verlust vorsorgen. Und ob es dann zu dieser Zeit den Anhänger noch gibt oder verfügbar ist, ist sehr Zweifelhaft.
War halt mein erstes Stück und deshalb mit sehr viel Emotionen verbunden. Auch wenns ein wenig teuer jetzt war den in dreifacher Ausführung zu haben. Aber die gibts halt nicht überall und selbst im Internet nix passendes gefunden, da es nicht 1 zu 1 identisch ist und man die Muster auch schlecht ansehen kann. Der Laden selbst hat jetzt nur noch ein Stück davon.

Zum Bild: Sehen alle aus wie der ganz Links. Oval, schön geschliffen und gebohrt.
l_23100294.jpg
l_23100294.jpg (57.37 KiB) 613 mal betrachtet

Benutzeravatar
Steinkatze
Beiträge: 2966
Registriert: 19.10.2015, 13:48

Re: Meine Steine mögen mich nicht :(

Beitrag von Steinkatze » 13.01.2017, 18:24

Das sind doch mal tolle Anhänger... so was fehlt mir auch noch :) ++"#
Katzen erreichen mühelos, was uns Menschen versagt bleibt: durchs Leben zu gehen, ohne Lärm zu machen.
(von Ernest Hemingway)

Snowhawk
Beiträge: 145
Registriert: 30.11.2016, 23:06

Re: Meine Steine mögen mich nicht :(

Beitrag von Snowhawk » 16.02.2017, 21:30

Jetzt ist meine Amethyst Geode entlang der Klebenaht gerissen :cry:
War wohl zu kalt draussen beim Vollmondtanken.

Hat wer Erfahrung in der Restauration?
Hab jetzt den Äusseren Riss mit Spachtelmasse aufgefüllt.

Hat jetzt die Farbe Weiss gegenüber Grau. Muss also Morgen noch passende Betonfarbe oder sowas organisieren.
Innenbereich der Geode konnte ich gezielt den Riss mit Sekundenkleber wieder schliessen.

BABY, ICH RETTE DICH!!!! Das wird schon wieder.
rep2.jpg
rep2.jpg (127.81 KiB) 524 mal betrachtet
rep1.jpg
rep1.jpg (76.08 KiB) 524 mal betrachtet

Benutzeravatar
Steinkatze
Beiträge: 2966
Registriert: 19.10.2015, 13:48

Re: Meine Steine mögen mich nicht :(

Beitrag von Steinkatze » 16.02.2017, 22:57

Bei den kalten Temperaturen ist es gut möglich, dass Steine sozusagen "platzen" können.
Oder es war der zu große Temperaturunterschied zwischen drin und draußen.
Viel Glück beim "Reparieren" :-?
Katzen erreichen mühelos, was uns Menschen versagt bleibt: durchs Leben zu gehen, ohne Lärm zu machen.
(von Ernest Hemingway)

Snowhawk
Beiträge: 145
Registriert: 30.11.2016, 23:06

Re: Meine Steine mögen mich nicht :(

Beitrag von Snowhawk » 17.02.2017, 17:44

Work in progress:

Grundierung gelegt, getrocknet und danach färbe drüber gelegt...
Mal sehen wie es nach 24h aussieht :)
rep3.JPG
rep3.JPG (104.69 KiB) 497 mal betrachtet
rep4.JPG
rep4.JPG (70.63 KiB) 497 mal betrachtet
FINISH:
finish.JPG
finish.JPG (96.51 KiB) 489 mal betrachtet

Benutzeravatar
Flor Sublime
Beiträge: 21
Registriert: 11.08.2016, 21:41

Re: Meine Steine mögen mich nicht :(

Beitrag von Flor Sublime » 05.03.2017, 11:49

Mir geht es so dass ich Steine verliere, sie mir zerbrechen oder ähnliches, wenn ich sie über die Maßen benutzt habe, oder vollständig ignoriert/mich nicht mit ihnen verbunden/negativ mit ihnen verbunden gefühlt habe.

Vielleicht brauchen Deine gesamten Steine mal einen Pflegetag. Wo Du sie alle sehr gründlich reinigst, physisch wie energetisch und dann wieder auflädst, mit positiven Schwingungen. Ich mache das gerne mit gründlichem reinigen, dazu verwende ich je nach Stein (manche sollen ja nicht nass werden) Dr. Bronner's flüssige Seife, anschließend räucher ich sie aus, zum Beispiel mit Beifuß oder Salbei, dann leg ich sie in eine Klangschale und lass diese singen während der Stein drin liegt. Dann bekommen sie noch Morgensonne oder Mondlicht. Und während dem ganzen Prozedere schicke ich ihnen immerzu Gedanken und Gefühle von Liebe und Dankbarkeit. Das hat meine Steine bisher dazu gebracht alle gerne bei mir zu bleiben und auch heile zu bleiben.

Liebe Grüße,

Flor

Benutzeravatar
Lillyfee
Beiträge: 517
Registriert: 10.12.2015, 19:24

Re: Meine Steine mögen mich nicht :(

Beitrag von Lillyfee » 22.03.2017, 18:55

Mir ist letztens mein Lieblingschalcedon zerbrochen. {}@@²³ erst hat er sich auf einmal
an der hautseite verfärbt und dann ist er genau mittig beim reinigen zerbrochen. Und er ist ziemlich dick.ich hatte gerade das Wasser angestellt wie immer und wollte anfangen zu reiben.ich habe mich vielleicht erschrocken. Ich denke mal er war überlastet. Er soll ja vor Krankheiten warnen,das muss er mir mit dem verfärben gezeigt haben.leider habe ich nichts drauf gegeben,da ich noch nie Reaktionen bekommen habe,wenn ich einen Stein in der Hand halte.jetzt glaube ich dran.werde versuchen ihn zu reparieren. Er ist so hübsch.

Ein Augenblick der Seelenruhe ist besser ,als was du erstreben magst.

LG Dani! +#

Xhari
Beiträge: 195
Registriert: 10.11.2016, 16:17

Re: Meine Steine mögen mich nicht :(

Beitrag von Xhari » 31.03.2017, 12:48

Wie repariert man denn Edelsteine? Ich habe hier auch so ein Exemplar, um das es mir in der Seele weh tut, meinen Goldobsidian... er ist mir leider in der Küche auf die Fliesen gefallen :( und in vier Teile zerbrochen. Ich habe mal geschaut, ob mir ein neuer zusagt, bisher hatte ich aber keinen Erfolg. Kleben möchte ich ihn nicht, ich habe das Gefühl, das würde ihn verändern...
Gibt es andere Möglichkeiten, ihn auf natürliche Weise zu kitten?

@Snowhawk: Tut mir leid zu lesen, dass deine Steine gerade verschwinden oder kaputt gehen. Aber ich denke auch, das ist leider manchmal so, dass alles schief geht und wenn es dir etwas sagen will, dann vielleicht, dass du dich nicht nur auf die Wirkung der Steine verlassen musst? Vielleicht hast du jetzt schon so viel geschafft, dass du dir selbst (auch ohne Steine) mehr zutrauen kannst? :)

Benutzeravatar
Lillyfee
Beiträge: 517
Registriert: 10.12.2015, 19:24

Re: Meine Steine mögen mich nicht :(

Beitrag von Lillyfee » 04.04.2017, 10:49

Hallo xhari!

Ich wollte mal mit dem Blue Fix heißt das glaube ich, probieren mein Stein zu retten. Ich hatte das in der Sendung Die Höhle der Löwen gesehen. :D

Ein Augenblick der Seelenruhe ist besser ,als was du erstreben magst.

LG Dani! +#

Antworten

Social Media

       

Zurück zu „Erfahrungsberichte“