Feldspat- Mikroklin

Forumsregeln
Das Kopieren von Texten und Bildern aus dem Heilstein Lexikon kann zur Abmahnung führen.
Antworten
       
Benutzeravatar
Morgaine999
Beiträge: 8194
Registriert: 29.08.2008, 23:25

Feldspat- Mikroklin

Beitrag von Morgaine999 » 09.10.2018, 11:01

Feldspat - Mikroklin (Microcline)

Geschichte: Erstmals gefunden wurde Mikroklin 1830 bei Stavern in Norwegen und beschrieben durch August Breithaupt, der das Mineral nach den griechischen Worten mikrós für „klein“ und klin für geneigt benannte, aufgrund der Eigenschaft, dass die Spaltebenen kleine Abweichungen von 90° zeigen. Mikroklin ist reichlich vorhanden. Größere Fundgebiete z.B. in Afghanistan, Argentinien, Brasilien, China, Kanada, Myanmar, Tschechien, Finnland, Frankreich, Grönland, Indien, Italien, Japan, Madagaskar, Namibia, Norwegen, im United Kingdom und USA.
 
Mineralogie: Mikroklin ist ein Gesteinsmineral und der häufigste Kaliumfeldspat. Er ist ein Gerüstsilikat, das im triklinen System als häufig verzwillingte, gleichwertige Kristalle mit quadratischen Querschnitten kristallisiert.  Er kommt gewöhnlich in plutonischen felsischen Gesteinen wie Granit, Granitpegmatiten und Syenit (der wichtigste gesteinsbildende Feldspat granitischer Gesteine), sowie in metamorphen Gesteinen der Grünschiefer und Amphibolit-Fazies vor.
Außerdem bildet er Metamorphosen nach Sanidin.
Als Begleitminerale des Mikroklins finden sich unter anderem Albit, Biotit, Fluorit, Muskovit, Quarz, verschiedene Amphibole und verschiedene Turmaline sowie Erzminerale wie Spodumen, Amblygonit, Kassiterit und Tantalit-(Mn).
Mikroklin hat die gleiche chemische Zusammensetzung wie Orthoklas Feldspat, kristallisiert aber im triklinen System.
Mkroklin wird für die Herstellung von Glas und Keramik abgebaut. 

Eine seltene, durchscheinende, orangefarbene Edelsteinvariante, in der Hämatit enthalten ist, ist als "Sonnenstein" bekannt.
Sonnenstein.jpg
Sonnenstein.jpg (78.16 KiB) 401 mal betrachtet
Bekannt ist auch die grüne bis blaugrüne Varietät Amazonit, die aufgrund des Farbenspiels gerne als Schmuckstein verwendet wird. (Amazonit wird als Sammelbezeichnung für die Varietäten Mikroklin-Amazonit, Orthoklas-Amazonit, Albit-Amazonit und die verschiedenen Plagioklas-Amazonite angesehen)
Amazonit.jpg
Amazonit.jpg (89.1 KiB) 403 mal betrachtet

Kristallsystem: triklin
Chem. Formel: KAlSi3O8
Mohs-Härte: 6,0 -6,5
Spaltbarkeit: vollkommen
Bruch: uneben; spröde
Farbe: farblos, weiß, grau, rosa, gelb, orange, rot, grün
Strich: weiß
Mikroklin .jpg

Methaphysische Eigenschaften:
Kristallheiler glauben, dass Mikroklin ein Schutzstein ist, der die Energiefelder balanciert, die Gehirnwellen stabilisiert bei Hirnwellenübertragungen, die Klarheit des Denkens stimuliert, das allgemeine Verständnis verbessert sowie die Fähigkeit zur Zusammenarbeit mit anderen. Er soll uns in Kontakt mit unserem höheren Selbst bringen und das 3. Auge aktivieren. Dieser Kristall soll uns dabei helfen zu erkennen, von welchen unerwünschten Bindungen an die materiellle Welt wir uns befreien wollen. Dieser Kristall soll uns helfen zu träumen und uns an unsere Träume zu erinnern.
Er soll bei Behandlungen von Augen und Blutgefässen helfen, fiebersenkend wirken, bei Wassereinlagerungen hilfreich sein, und die Zellerneuerung unterstützen. Seine Energie kann beruhigend, einhüllend, lindernd und entspannend wahrgenommen werden.
Er kann den Geburtsprozess erleichtern und bei Stress während der Schwangerschaft helfen.

Schwingung: 5
Sternzeichenzuordnung: Waage
Chakra: Herz


Quellen: Wikipedia, Mineralienatlas, Melody

Benutzeravatar
Morgaine999
Beiträge: 8194
Registriert: 29.08.2008, 23:25

Re: Feldspat- Mikroklin

Beitrag von Morgaine999 » 09.10.2018, 12:31

Folgende Amazonit- Mikrokline sind von dieser Seite: mikrolin-rosa-t2164.html

Mikrolin rosa
Verfasst: 07.02.2007, 19:23
von manfred
Hier rosa Mikroline oder auch rosa ( beige ) Amazonite, wie man sie auch nennen kann
Rosa Mikroklin Manne.jpg
Rosa Mikroklin Manne.jpg (40.64 KiB) 397 mal betrachtet

Beitrag von Gitte » 01.04.2009, 12:24

Ein Amazonit-Trommler - in einer ungewöhnlichen Farbe
Gitte 1.jpg
Gitte 1.jpg (51.29 KiB) 397 mal betrachtet
Gitte 2.jpg
Gitte 2.jpg (43.74 KiB) 397 mal betrachtet
Gitte 3.jpg
Gitte 3.jpg (46.85 KiB) 397 mal betrachtet

Antworten

Social Media

       

Zurück zu „Heilsteine - Edelsteine F“