Matten Steinen Glanz verleihen - Wie ?

Fachsimpeleien über Schmuckherstellung von uns Laien und Schmuckprofis zum einfachen Selbermachen und zur Herstellung von Halsketten und anderem Schmuck.
Antworten
       
Benutzeravatar
Jenni
Beiträge: 1070
Registriert: 22.10.2016, 02:45

Matten Steinen Glanz verleihen - Wie ?

Beitrag von Jenni » 22.11.2018, 17:56

Hallo ihr Lieben,

ich weiß, dieses Thema gab es schon einmal, aber ich kann es leider nicht mehr finden.

Ich habe ein paar China-Kiesel-Disc-Steine, 30 mm groß. Und da sie relativ matt aussehen, wohl auch nicht lackiert o.ä. sind, möchte ich ihnen etwas Glanz verleihen.

Nun las ich im besagten verschütt gegangenem Thread, dass man sie mit Kokosöl einreiben könne, was ich dann auch getan habe.

Die Farben und die Kontraste kamen dadurch viel mehr und wunderschön heraus. Nur hielt der Glanz nicht sehr lange an. Nach ca. 1 - 2 Stunden waren sie dann wieder relativ matt.

Daher habe ich das Einreiben mit Kokosöl noch zwei mal wiederholt. Immer das selbe Spielchen. Wieder matt geworden. :(

Ich nehme an, dass Öl ist eingedrungen und daher ist der Glanz auch wieder vergangen.

Kann es sogar u.U. passieren, dass die Silber- oder auch vergoldeten Silberteilchen an den Steinen durch die Ölbehandlung dunkel werden? (Ich habe Anhänger daraus erstellt und habe sie vor und nach der Herstellung behandelt.)

Dann habe ich noch gelesen, dass manche User bestimmten Lack verwendet haben.

Leider weiß ich nicht mehr, um welche Art Lack es sich hierbei handelte.

Kommt es denn bei der Wahl des Lackes auch auf die jeweilige Steinart an?

Kann ich sie auch lackieren, nachdem ich sie nun dreimal mit Kokosöl behandelt habe?

Ich würde mich sehr über eure Tipps freuen und bedanke mich schon mal herzlich im Voraus bei euch. [{³@²

Liebe Grüße
Jenni :)

Benutzeravatar
Wüstenrose
Beiträge: 148
Registriert: 21.03.2018, 12:01

Re: Matten Steinen Glanz verleihen - Wie ?

Beitrag von Wüstenrose » 22.11.2018, 19:38

Hallo Jenni,

ich selber bin kein Freund von Lack auf Steinen.
Bei gekauften Steinen kann man es nicht beeinflussen aber um selber den Steinen
wieder etwas Glanz zu geben würde ich es mit Polierwatte oder
Schleifschwämmen (ähnlich wie Glitzischwamm nur viel feiner) versuchen.

LG Wüstenrose

Benutzeravatar
Jenni
Beiträge: 1070
Registriert: 22.10.2016, 02:45

Re: Matten Steinen Glanz verleihen - Wie ?

Beitrag von Jenni » 22.11.2018, 20:30

Wüstenrose hat geschrieben:
22.11.2018, 19:38
Hallo Jenni,

ich selber bin kein Freund von Lack auf Steinen.
Bei gekauften Steinen kann man es nicht beeinflussen aber um selber den Steinen
wieder etwas Glanz zu geben würde ich es mit Polierwatte oder
Schleifschwämmen (ähnlich wie Glitzischwamm nur viel feiner) versuchen.

LG Wüstenrose
Hi Wüstenrose,

vielen Dank für deinen Tipp.

Warum bist du denn kein Fan von Lack? Ehrlich gesagt, ist mir der Gedanke, die Steine mit Kokosöl auch lieber. Aber was nützt es mir, wenn der Lack am nächsten Tag wieder weg ist. Ich weiß eben auch nicht, ob nach einer bestimmten Anzahl von Öl-Behandlungen der Glanz dann für länger bleibt.

Bei Lack hätte ich wohl ein langzeitiges Ergebnis. Nur es dürfte halt nicht übermäßig glänzen, eben so schön matt glänzend, wie man es sonst bei gekauften Steinen auch hat. Die Farben sollen einfach besser raus kommen, als wenn er ganz matt ist.

Ich bin jetzt kein Esoteriker, dass ich an die Wirkungen von Steinen glaube und diese dann durch Lack gemindert sein könnten. Von daher hätte ich mit Lack wohl auch kein Problem, außer dass das Auftragen nicht so "lecker" ist und einfach ist wie bei Kokosöl.

Solche Schleifschwämme habe ich leider nicht. Und glatt sind die Steine ja eigentlich.

Glaubst du, dass man dann trotzdem mehr Glanz hinbekommt, auch wenn die Steine jetzt schon glatt sind?

LG Jenni :)

Benutzeravatar
Jenni
Beiträge: 1070
Registriert: 22.10.2016, 02:45

Re: Matten Steinen Glanz verleihen - Wie ?

Beitrag von Jenni » 22.11.2018, 21:46

Aktueller Stand:

Ich habe ja die Steine gestern zweimal und heute noch einmal mit Kokosöl eingerieben.

Bis jetzt sehen sie sogar noch schön aus. Gestern waren sie nach relativ kurzer Zeit schon wieder matt.

Vielleicht brauchten sie eben mehrere Öl-Behandlungen bis der Glanz dann länger andauernd drauf bleibt, da ja ein Teil des Öls anfangs erst einmal eingezogen ist.

Ich warte noch mal ab bis morgen und falls sie dann wieder matt geworden sind, dann werde ich mal Klarlack versuchen.

Mein Freund hat vorhin noch eine Dose im Keller finden können. Das würde ich dann aber erst einmal nur an einem der Steine probieren.

Aber die Frage bleibt dennoch... Schadet es, dass sich dann unter dem Lack das eingedrungene Kokosöl befindet? :?: :?:

LG Jenni :)

Benutzeravatar
Wildflower
Moderatorin
Beiträge: 16967
Registriert: 24.03.2009, 20:03

Re: Matten Steinen Glanz verleihen - Wie ?

Beitrag von Wildflower » 23.11.2018, 06:25

Mir ist da eben spontan was eingefallen: Kennst du diese Polierfeilen für Fingernägel? Vielleicht geht so etwas ja auch für Steine.

Benutzeravatar
Wüstenrose
Beiträge: 148
Registriert: 21.03.2018, 12:01

Re: Matten Steinen Glanz verleihen - Wie ?

Beitrag von Wüstenrose » 23.11.2018, 10:35

Hallo Jenni,

wenn es dir nicht um die Wirkung sondern mehr um die Optik geht dann probiere es mal mit wasserlöslichem Lack, z.Bsp. Acryllack.
Den gibt es als matt oder glänzend und man hat sofort das gewünschte Ergebnis.
Diese Polierschwämme bekommt man im Baumarkt (das ist eine etwas mühevolle und zeitaufwendigere Arbeit).

Mit Ölen habe ich auch schon versucht, aber dadurch wurden die Steine mit der Zeit nur noch stumpfer,
weil die "Fettschicht" immer dicker wurde :lol: .

Den großen Lechstein kann man schlecht polieren deshalb hab ich ihn auch mit Öl behandelt. das zieht aber weg wie nichts.
Nun bleibt er natur ;-) .

Den Rügenstein (groß wie ein Straußenei) hat mein Mann mit Polierschwamm bearbeitet und wenn der nicht gerade schmutzig ist
(liegt auf dem Balkon) glänzt er sogar etwas.

LG Wüstenrose
Dateianhänge
Rügen-Straußenei.JPG
Lech.JPG

Benutzeravatar
Morgaine999
Beiträge: 8220
Registriert: 29.08.2008, 23:25

Re: Matten Steinen Glanz verleihen - Wie ?

Beitrag von Morgaine999 » 23.11.2018, 13:03

Komisch, dachte ich hätte gestern hier was geschrieben.... Ist weg. Also Kalkstein aus der Ostsee krieg ich auch nicht blank geschliffen und poliert. Kokosöl wird aufgesaugt. Lackieren mit zaponlack, das kann man auch mit kochen wieder entfernen

Benutzeravatar
Wildflower
Moderatorin
Beiträge: 16967
Registriert: 24.03.2009, 20:03

Re: Matten Steinen Glanz verleihen - Wie ?

Beitrag von Wildflower » 23.11.2018, 13:19

Ich hab nix weggemacht

Benutzeravatar
Morgaine999
Beiträge: 8220
Registriert: 29.08.2008, 23:25

Re: Matten Steinen Glanz verleihen - Wie ?

Beitrag von Morgaine999 » 23.11.2018, 14:33

Ja glaub ich dir, vermutlich hätte ich zuviel Opium ;)

Benutzeravatar
Wildflower
Moderatorin
Beiträge: 16967
Registriert: 24.03.2009, 20:03

Re: Matten Steinen Glanz verleihen - Wie ?

Beitrag von Wildflower » 23.11.2018, 18:28

Oh, hast du immer noch Schmerzen? :(

Benutzeravatar
Morgaine999
Beiträge: 8220
Registriert: 29.08.2008, 23:25

Re: Matten Steinen Glanz verleihen - Wie ?

Beitrag von Morgaine999 » 23.11.2018, 20:36

Ja, wird aber besser

Benutzeravatar
Jenni
Beiträge: 1070
Registriert: 22.10.2016, 02:45

Re: Matten Steinen Glanz verleihen - Wie ?

Beitrag von Jenni » 24.11.2018, 02:09

Wildflower hat geschrieben:
23.11.2018, 06:25
Mir ist da eben spontan was eingefallen: Kennst du diese Polierfeilen für Fingernägel? Vielleicht geht so etwas ja auch für Steine.
Hi Wüstenrose,

danke für deinen Tipp. Ja, ich kenne diese Nagelfeilen. Aber ich wollte da nicht dran herum feilen, bevor ich den Stein vielleicht noch "verletze". Ich weiß nicht, wie lange ich da feilen müsste. Habe da keine Erfahrung.

Aber dennoch danke. :)

Benutzeravatar
Jenni
Beiträge: 1070
Registriert: 22.10.2016, 02:45

Re: Matten Steinen Glanz verleihen - Wie ?

Beitrag von Jenni » 24.11.2018, 02:17

Wüstenrose hat geschrieben:
23.11.2018, 10:35
Hallo Jenni,

wenn es dir nicht um die Wirkung sondern mehr um die Optik geht dann probiere es mal mit wasserlöslichem Lack, z.Bsp. Acryllack.
Den gibt es als matt oder glänzend und man hat sofort das gewünschte Ergebnis.
Hi Wüstenrose,

danke auch für deine Tipps und deine tollen Bilder. :)

Ich habe Klarlack da. Ich hoffte, dass dieser vielleicht auch geht, zumal ich ihn ja schon da habe, bevor ich erneut Geld dafür ausgebe. Ich würde es ja erst einmal an einem der Steine versuchen, bevor ich es bei den anderen dann mache.

Ich glaube, Morgaine hatte das in dem anderen Thread auch mal geschrieben, dass sie Klarlack schon verwendet hatte.
Diese Polierschwämme bekommt man im Baumarkt (das ist eine etwas mühevolle und zeitaufwendigere Arbeit).
Danke für die Info. Aber, wie du schon sagst, halt sehr aufwändig. :(
Mit Ölen habe ich auch schon versucht, aber dadurch wurden die Steine mit der Zeit nur noch stumpfer,
weil die "Fettschicht" immer dicker wurde :lol: .
Das ist ja mal ne schlechte Aussicht. :( Aber dennoch danke für die Info. :)
Den großen Lechstein kann man schlecht polieren deshalb hab ich ihn auch mit Öl behandelt. das zieht aber weg wie nichts.
Nun bleibt er natur ;-) .
Und lackieren willst du ihn wohl nicht? Aber der sieht dennoch sehr schön aus. Der ist ja eh mehr grau, wo ich es mit der Mattigkeit oder Stumpfheit nicht so schlimm finde. Aber bei meinen Steinen sehe ich richtig, wie sie ihre Farbvielfalt zeigen, sobald man da das Kokosöl aufgetragen hat.

Auch habe ich im Net gestern mal gelesen, dass manche Jojoba-Öl nehmen. Ob es da anders ists, als bei Kokolöl? Ich habe halt das Jojobaöl nicht da, sonst hätte ich auch das mal probiert.
Den Rügenstein (groß wie ein Straußenei) hat mein Mann mit Polierschwamm bearbeitet und wenn der nicht gerade schmutzig ist
(liegt auf dem Balkon) glänzt er sogar etwas.
Das ist auch ein sehr schöner Stein. So einen würde ich mir auch zur Dekoration hinlegen. ++"#
Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass die Freude groß ist, so einen tollen Stein zu finden. :)

LG Jenni

Benutzeravatar
Jenni
Beiträge: 1070
Registriert: 22.10.2016, 02:45

Re: Matten Steinen Glanz verleihen - Wie ?

Beitrag von Jenni » 24.11.2018, 02:19

Morgaine999 hat geschrieben:
23.11.2018, 13:03
Komisch, dachte ich hätte gestern hier was geschrieben.... Ist weg. Also Kalkstein aus der Ostsee krieg ich auch nicht blank geschliffen und poliert. Kokosöl wird aufgesaugt. Lackieren mit zaponlack, das kann man auch mit kochen wieder entfernen
Vielleicht hast du in den anderen Thread etwas geschrieben, z.B. wo Pandoria danach fragte, wie sie ihre Amazon-Steine mehr Farbintensität verleihen kann. Da hast du u.a. auch den Tipp mit dem Öl oder dem Klarlack gegeben.

Ich habe diesen Thread auch erst nicht mehr wieder gefunden, erst als ich das Stichwort "Klarlack" in die Suche eingegeben habe. :)

Benutzeravatar
Jenni
Beiträge: 1070
Registriert: 22.10.2016, 02:45

Re: Matten Steinen Glanz verleihen - Wie ?

Beitrag von Jenni » 24.11.2018, 02:20

Morgaine999 hat geschrieben:
23.11.2018, 20:36
Ja, wird aber besser
Auch von mir nochmals gute Besserung, liebe Morgaine.

Was wolltest du denn schreiben? Neugierigbin und auf den ultimativen Tipp wartend. ;-) :D

Benutzeravatar
Jenni
Beiträge: 1070
Registriert: 22.10.2016, 02:45

Re: Matten Steinen Glanz verleihen - Wie ?

Beitrag von Jenni » 24.11.2018, 03:23

Jenni hat geschrieben:
24.11.2018, 02:20
Morgaine999 hat geschrieben:
23.11.2018, 20:36
Ja, wird aber besser
Auch von mir nochmals gute Besserung, liebe Morgaine.

Was wolltest du denn schreiben? Neugierigbin und auf den ultimativen Tipp wartend. ;-) :D
Edit: Habe gerade nochmal geschaut und den Thread gefunden unter dem Suchbegriff "Kokosöl", doch nicht Klarlack. {}@@²³ :lol:

post251979.html?hilit=Kokosöl#p251979

Aber da hattest du nix Neues geschrieben. Wer weiß, da ist wohl dein Posting im Nirvana gelandet. :?:

Benutzeravatar
Wildflower
Moderatorin
Beiträge: 16967
Registriert: 24.03.2009, 20:03

Re: Matten Steinen Glanz verleihen - Wie ?

Beitrag von Wildflower » 24.11.2018, 07:01

Jenni hat geschrieben:
24.11.2018, 02:09
Wildflower hat geschrieben:
23.11.2018, 06:25
Mir ist da eben spontan was eingefallen: Kennst du diese Polierfeilen für Fingernägel? Vielleicht geht so etwas ja auch für Steine.
Hi Wüstenrose,

danke für deinen Tipp. Ja, ich kenne diese Nagelfeilen. Aber ich wollte da nicht dran herum feilen, bevor ich den Stein vielleicht noch "verletze". Ich weiß nicht, wie lange ich da feilen müsste. Habe da keine Erfahrung.

Aber dennoch danke. :)

Na ja, es sind ja im Grunde keine Feilen, sondern etwas zum polieren, da kann mann nix kaputt machen. Ich weiß nur nicht, ob das auch bei Steinen funktioniert.

Benutzeravatar
Watti
Beiträge: 219
Registriert: 12.08.2014, 21:12

Re: Matten Steinen Glanz verleihen - Wie ?

Beitrag von Watti » 24.11.2018, 11:40

Wildflower hat geschrieben:
24.11.2018, 07:01

Na ja, es sind ja im Grunde keine Feilen, sondern etwas zum polieren, da kann mann nix kaputt machen. Ich weiß nur nicht, ob das auch bei Steinen funktioniert.
Doch funktioniert, wenn man fleißig feilt :mrgreen:

Die feinere Seite der Feile dafür nehmen ...
( meine Feile hatte noch 1 gröbere Seite )

Benutzeravatar
Wildflower
Moderatorin
Beiträge: 16967
Registriert: 24.03.2009, 20:03

Re: Matten Steinen Glanz verleihen - Wie ?

Beitrag von Wildflower » 24.11.2018, 11:54

Ich meine nicht die Feile um die Fingernägel rund zu feilen, sondern die Polierfeile für die Nageloberfläche. Die ist doch ganz glatt, soweit ich mich erinnere :-?

Benutzeravatar
Wüstenrose
Beiträge: 148
Registriert: 21.03.2018, 12:01

Re: Matten Steinen Glanz verleihen - Wie ?

Beitrag von Wüstenrose » 24.11.2018, 12:53

Wildflower hat geschrieben:
24.11.2018, 11:54
Ich meine nicht die Feile um die Fingernägel rund zu feilen, sondern die Polierfeile für die Nageloberfläche. Die ist doch ganz glatt, soweit ich mich erinnere :-?
klar, die müsste auf jeden Fall gehen. Diese Feilen haben 3 Phasen. Wäre jedenfalls ein preiswerter und chemiefreier Versuch ;-)

Benutzeravatar
Watti
Beiträge: 219
Registriert: 12.08.2014, 21:12

Re: Matten Steinen Glanz verleihen - Wie ?

Beitrag von Watti » 24.11.2018, 12:56

Wildflower hat geschrieben:
24.11.2018, 11:54
Ich meine nicht die Feile um die Fingernägel rund zu feilen, sondern die Polierfeile für die Nageloberfläche.
Die ist doch ganz glatt, soweit ich mich erinnere :-?
Die meine ich auch :mrgreen:
Um den Nagel zu polieren habe ich sogar ein Teil mit 4 verschiedenen Polierseiten,
zuletzt ist es, fast wie ein *Leder* und damit wird er ganz blank ;-)
Die anderen Seiten sind quasi Feilen in feinen *Stärken*.

Benutzeravatar
Wildflower
Moderatorin
Beiträge: 16967
Registriert: 24.03.2009, 20:03

Re: Matten Steinen Glanz verleihen - Wie ?

Beitrag von Wildflower » 24.11.2018, 13:48

Ach so.......

Benutzeravatar
Jenni
Beiträge: 1070
Registriert: 22.10.2016, 02:45

Re: Matten Steinen Glanz verleihen - Wie ?

Beitrag von Jenni » 24.11.2018, 23:10

Hallo ihr Lieben,

vielen Dank nochmals für eure zahlreichen Antworten.

Hm, da hatte ich wohl etwas missverstanden. Ich dachte auch, es sind die Feilen zum in Forum feilen bzw. Abrunden der Nägel gemeint.

Solche Nagel-Poierfeilen kenne ich gar nicht. Nehme immer die Nagelschere für meine Fingernägel und gut ist. ;-)

Ich schaue einfach mal im Net, wie diese Teile aussehen.

LG Jenni :)

Benutzeravatar
Wildflower
Moderatorin
Beiträge: 16967
Registriert: 24.03.2009, 20:03

Re: Matten Steinen Glanz verleihen - Wie ?

Beitrag von Wildflower » 25.11.2018, 07:20

Sie werden praktisch an Stelle von Nagellack verwendet. Um den Nägeln einen Glanz zu geben ohne zu lackieren. Natürlich glänzen die Nägel dann nicht genauso, aber sie sind nicht mehr so matt.
Eben fiel mir noch Speckschwarte ein..... Damit wurden früher immer die Ostereier zum glänzen gebracht...... ;-)

Benutzeravatar
Jenni
Beiträge: 1070
Registriert: 22.10.2016, 02:45

Re: Matten Steinen Glanz verleihen - Wie ?

Beitrag von Jenni » 25.11.2018, 07:29

Wildflower hat geschrieben:
25.11.2018, 07:20
Sie werden praktisch an Stelle von Nagellack verwendet. Um den Nägeln einen Glanz zu geben ohne zu lackieren. Natürlich glänzen die Nägel dann nicht genauso, aber sie sind nicht mehr so matt.
Danke nochmals für deine Mühe. :)

Ich habe gerade eben mal danach gegoogelt. Die Dinger heißen "Buffer-Feilen". :o Die gibt es in unterschiedlichen Ausführungen.
Eben fiel mir noch Speckschwarte ein..... Damit wurden früher immer die Ostereier zum glänzen gebracht...... ;-)
Danke. Das kenne ich auch noch aus der Kindheit, die Ostereier damit zum Glänzen zu bringen. Meine Oma hat auch die Eier oft mit Schwarztee gefärbt. Nun ja, das kennen heute nicht mehr viele. ;-)

Ich habe vorhin einige der China-Kiesel-Flachsteine einfach mit einem Baumwollläppchen poliert. Ich muss erstaunlicherweise sagen, dass es schon etwas besser geworden ist mit dem Glanz.

Werde morgen noch mal etwas polieren und bei denen wo es nix bringt, versuche ich es dann halt mit dem Klarlack. Erst mal nur bei einem Versuchsstein. Da ist einer dabei, der nicht ganz rund geschliffen ist, also ne Ecke drin hat. Den würde ich eh nicht als Anhänger verwenden.

Da hoffe ich mal. Ansonsten kaufe ich mir dann eben so eine Buffer :lol: -Feile.

Benutzeravatar
Jenni
Beiträge: 1070
Registriert: 22.10.2016, 02:45

Re: Matten Steinen Glanz verleihen - Wie ?

Beitrag von Jenni » 26.11.2018, 23:35

So, nun habe ich einen Teil der runden flachen Steinchen (3 cm) mit Klarlack versehen und sie einzeln zum Trocknen aufgehängt. :D

Bin gespannt, wie sie aussehen, wenn sie trocken sind. Es handelt sich um seidenmatten Klarlack. Ist sicher besser als so hochglänzender, denke ich mal.

Ich hatte ja in den letzten Tagen mehrmals fast alle Steinchen davon mit Kokosöl eingerieben, ca. 3 - 4 mal insgesamt an zwei Tagen.

Nun hatte ich gestern und heute einen Teil der Steine mehrfach mit einem Baumwolltuch poliert und konnte auch schon einen Teilerfolg sehen. Das wiederum hing wohl auch von der Struktur, der Farbe und der Rauigkeit der Steine ab. Obwohl es alles die selbe Steinart ist, ließen sich nicht alle so schön durch Polieren blank bekommen.

Daher habe ich jetzt eben einen Teil der Steine lackiert. Und man konnte schon gut sehen, dass die Kontraste und die Farbintensität besser heraus kommen als vorher. Nur als sie vor Tagen noch nass vom frisch aufgetragenen Kokosöl waren, sehe sie genauso gut aus, wie jetzt mit Lack.

Drückt mir bitte eure Daumen, dass das Endergebnis nach dem Trocknen dann immer noch so gut ist wie momentan. :)

Ich denke mal nicht, dass ich sie noch ein zweites mal nach lackiere.

LG Jenni :)

Antworten

Social Media

       
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Schmuck selber machen - Schmuckherstellung“