Wie finde ich meine 4 persönlichen Steine?

Antworten
Benutzeravatar
Lizzy
Beiträge: 2782
Registriert: 07.10.2011, 09:28

Wie finde ich meine 4 persönlichen Steine?

Beitrag von Lizzy » 18.07.2013, 21:23

Es ist vielleicht keine "andere" Sichtweise, aber ich wusste nicht, wo ich den thread sonst aufmachen soll...wenn's hier nicht so richtig passt bitte verschieben.

Die Idee mit den 4 persönlichen Steinen wurde von Herrn Gienger in seiner Steinheilkunde entwickelt. Man kann darüber in verschiedenen Büchern lesen und ich habe kürzlich ein bisschen was darüber im Edelstein-Balance-Seminar bei Monika Grundmann erfahren. Ich finde das Thema sehr interessant und möchte Euch hier beschreiben, wie das funktioniert.
Die 4 persönlichen Steine sind nicht immer die selben, es hängt immer vom Thema, der aktuellen Situation...ab, welche Steine man gerade braucht. Jeder der 4 Steine wird auf eine andere Art gefunden und bezieht sich daher immer auf einen anderen Teil von uns.
Dieser thread ist vielleicht hilfreich für alle "Neuen" hier, die sich überlegen, wie man denn nun eigentlich den "richtigen" Stein finden kann. Er ist nur eine Variante, es gibt natürlich auch hier viele Möglichkeiten, wir haben ja auch den thread von vorollo zu Lern- und Heilsteinen.


1. zunächst braucht an ganz einfach ein paar Steine. De kann man vor sich auf dem Boden oder Tisch ausbreiten, oder man hat sie in einer schönen Kiste oder einem Körbchen.
Man zieht ganz spontan den Stein, der einen gerade anspricht. Nicht lange herumgrübeln oder denken "ach nee, der gefällt mir aber nicht, den leg ich wieder zurück"
Dieser Stein wurde intuitiv mit dem Auge ausgewählt. Er ist der "Seelenstein", er steht für den Teil von uns, in dem alles Unbewusste drin ist und in dem alle unsere Erlebnisse gespeichert sind.

2. Als nächstes schließt man die Augen und geht langsam mit der Hand über die Steine. Irgendwo kommt dann früher oder später der Impuls einen Stein zu nehmen.
Dieser Stein wurde intuitiv mit der Hand gewählt. Er ist der "Körperstein". Unser Körper ist der Teil von uns, der mit den Einflüssen von Außen jedne Tag zurechtkommen muss, es ist auch der Teil an dem wir Erkrankungen spüren (Rücken- oder Bauchschmerzen, Gelenkprobleme, Akne, Migräne...)

3. Für den dritten Stein braucht man am Besten einen Helfer, oder man hat vielleicht schon vorher zu jedem Stein, den man im Kästchen hat eine kleine Infokarte vorbereitet. Es sollte zu jedem Stein ein besonderes Stichwort genannt werden (Regeneraton, Selbstfindung, Klarheit...), oder man sollte Kärtchen mit jeweils einem Stichwort drauf ziehen. So lange bis man von einem Stichwort besonders angesprochen wird. Dann schaut man nach, welcher Stein das ist bzw. man lässt sich den betreffenden Stein von der anderen Person geben. Das ist der Verstandesstein. Unser Verstand ist der Teil von uns, der denken und zweifeln kann, der verwirrt sein kann oder Probleme hat sich auf etwas zu konzentrieren.

4. Hier ist wieder eine zweite Person wichtig, die jetzt die Steine in einer Reihe nebeneinanderlegt. Man nennt eine Zahl zwischen 1 und der Zahl wie Steine da liegen. Es wird der Stein genommen, der an dieser Stelle in der Reihe liegt. Das ist der Geistesstein. Er steht für das "Ich".


Diese Steine kann man nun mit sich tragen, damit meditieren (muss nicht immer mit allen gleichzeitig sein). Man kann daraus auch einen Steinkreis machen - dann liegt der 1. Stein wenn wir uns das in Himmelsrichtungen vorstellen im Süden, der 2. im Wesen, der 3. im Norden und der 4. im Osten. (Die Himmelsrichtungen in unserem Steinkreis müssen nicht den richtigen Himmelsrichtungen entsprechen.) Wenn man in diesen Kreis sitzt oder liegt werden die 4 Teile von uns ausgeglichen und wir können uns entspannen.

Viel Spaß beim Ausprobieren und interessante Erfahrungen +#

Benutzeravatar
Viola
Beiträge: 4225
Registriert: 19.03.2013, 12:18

Re: Wie finde ich meine 4 persönlichen Steine?

Beitrag von Viola » 21.07.2013, 18:57

Liebe Lizzy,
das hast du aber schön geschrieben. Vielen Dank dafür.
Darin, was du über Seelenstein, Körperstein, Verstandesstein und Ich-Stein geschrieben hast, kann ich mich gut einfinden, auch in die Art der Ermittlung und den Zusammenhang. Ich hatte davon noch nichts gehört, aber es spricht mich an.
Liebe Grüße
Viola

Benutzeravatar
Junikind
Beiträge: 2450
Registriert: 09.06.2012, 21:47

Re: Wie finde ich meine 4 persönlichen Steine?

Beitrag von Junikind » 21.07.2013, 19:22

Hallo Lizzy,
habe deinen Beitrag sehr interessiert gelesen.
Habe da aber noch die eine oder andere Frage.
Nr.1 Du sagst einfach ein paar Steine ja soll man dann erstmal alle die man hat vor sich ausbreiten?
NR2 Für die auswahl der nächsten Steine soll man den Rest der noch übrig bleibt dann liegen lassen und weiteren daraus wählen oder für jeden Bereich eine große Gruppe von Steinen zusammenstellen...

Ja vieleicht denke ich zu kompliziert aber da hackt es ein wenig bei mir.
Ist aber wirklich eine sehr nette Idee.
LG
Junikind

Benutzeravatar
Lizzy
Beiträge: 2782
Registriert: 07.10.2011, 09:28

Re: Wie finde ich meine 4 persönlichen Steine?

Beitrag von Lizzy » 21.07.2013, 19:41

Hallo Ihr,

die Idee stammt von Herrn Gienger, er hat das auch in seinen Büchern so beschrieben. Ich denke er geht einfach von den Trommelsteinen aus, die man so zuhause hat. Ich habe eine kleine "Schatzkiste" in der die ganzen Steine sind. Auf einem Foto, das ich dazu habe, liegen viele Trommelsteine in einem Körbchen und man sucht sich da einfach einen raus. In der Beschreibung steht, man kann die Steine auch vor sich auf dem Boden oder auf einem Tuch ausbreiten. Ich war mal bei einer Bekannten zur Behandlung, die Edelsteintherapie macht, die hatte ihre Trommler auf die Liege ausgebreitet und wir saßen auf einem Stuhl davor.
Man lässt immer den gleichen Haufen Steine liegen, es kommen die weg, die man zieht, aber es werden keine dazugelegt. Wenn man von einer Sorte mehrere hat, kann man auch alle hinlegen.

Wir haben das vorletzte Woche bei dem Seminar von Frau Grundmann zur Edelsteinmassage auch gemacht. Bei ihr ist der Unterschied: sie arbeitet "nur" mit 21 verschiedenen Steinen, nämlich mit denen zu denen es auch diese fertigen Edelsteinöle zu kaufen gibt. Das hat sie ja entwickelt und diese Massagen, die sie macht, bauen auf diesen 21 Steinen auf.
Ich denke, die Edelsteinöle werden einige von Euch kennen, das sind so kleine Fläschchen in verschiedenen Farben - es gibt 7 verschiedene Öle zu 7 verschiedenen Themen. Kann ich Euch ja auch mal auflisten.

Benutzeravatar
Junikind
Beiträge: 2450
Registriert: 09.06.2012, 21:47

Re: Wie finde ich meine 4 persönlichen Steine?

Beitrag von Junikind » 21.07.2013, 20:14

Danke Lizzy jetzt hab ichs kapiert erstmal alle vor sich hinlegen und dann für jeden Bereich einen auswählen wie du beschrieben hast.
LG
Junikind

Benutzeravatar
Flutterby
Beiträge: 2227
Registriert: 22.09.2012, 14:11

Re: Wie finde ich meine 4 persönlichen Steine?

Beitrag von Flutterby » 21.07.2013, 21:12

Hallo Lizzy, die Idee ist für Neulinge, ich hab mich leider schon auf meine Steine eingeschossen -
ABER glücklicherweise ändert sich hier ja immer mal wieder was... Meine beiden Hauptsteine sind ein
Saphir-Anhänger und ein silbergefasster Sternrubin sowie immer einen besonderen Bergkristall, da bleibt immer
noch Platz für einen Joker.... +##
Zuletzt geändert von Flutterby am 21.07.2013, 21:57, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Lizzy
Beiträge: 2782
Registriert: 07.10.2011, 09:28

Re: Wie finde ich meine 4 persönlichen Steine?

Beitrag von Lizzy » 21.07.2013, 21:27

Ich denke die 4 persönlichen Steine sind auch eher "situationsbedingt" persönlich. Die 4 Steine, die ich da kürzlich gezogen habe, waren schon ok und sie haben vom Thema her grad gepasst und bei uns ging es eben dann auch darum, dass wir anhand unserer gezogenen Steine festgelegt haben, welche "Zutaten" (welches Öl, welche Massage-Steingriffel bzw.-kugeln) bei dem jeweiligen Teilnehmer verwendet wurden.
Als meine 4 persönlichen Steine, die mich nun eine längere Zeit begleiten sollen, oder zu denen ich mich besonders hingezogen fühle, würde ich sie nicht bezeichnen.
Als ich vor die schon erwähnte Edelsteintherapie gemacht habe, da wurden die Steine eher nach den Bereichen "Das bist jetzt Du, Dein Job, Deine Familie, Deine Hobbies, Dein Problem..." gezogen und ich musste die dann in so einer Art "Bild" vor mich legen (welche Steine liegen näher beieinander, welche weit weg voneinander...) Das nannte sich Edelstein-Szenario. Dazu hier ein interessanter link - http://www.klaushueser.de/pages/informationen.php - da kann man sich Infos zu diesen Edelsteinszenarien auch runterladen. Hat jetzt aber nichts mit den 4 persönlichen Steinen zu tun.
Ich wollte damit nur ausdrücken, dass dieses "persönlich" sich meiner Meinung nach eher auf die Situation bezieht, in der man diese 4 Steine zieht.

P.S: grad seh ich das. Auf der verlinkten Seite ist auch ein pdf-Dokument zu den 4 persönlichen Steinen zum Runterladen.

Benutzeravatar
Flutterby
Beiträge: 2227
Registriert: 22.09.2012, 14:11

Re: Wie finde ich meine 4 persönlichen Steine?

Beitrag von Flutterby » 21.07.2013, 21:59

Lizzy, das ist wie beim Tarot... Die Situation ändert sich an jeder neuen Abbiegung in Deinem oder meinem Leben...
Neue Erfahrung - neue Steine... LG Jutti ++"#

Schiefer
Beiträge: 47
Registriert: 08.04.2013, 20:28

Re: Wie finde ich meine 4 persönlichen Steine?

Beitrag von Schiefer » 23.07.2013, 09:01

+._-{### für den Impuls von Lizzy!
Flutterby hat geschrieben:Lizzy, das ist wie beim Tarot... Die Situation ändert sich an jeder neuen Abbiegung in Deinem oder meinem Leben...
Neue Erfahrung - neue Steine...
Haben wir Menschen doch immer irgendwie das Bedürfnis, die Dinge und Erfahrungen einzuordnen, als wäre das Unfassbare nicht voller Sinn (sinnvoll), es sei denn, der Verstand findet eine Logik darin oder ein System.

Körperstein - Seelenstein - Verstandesstein - Geiststein...
Es kann helfen,- es ist ein Anfang, um dem Verstand sein "Futter" zu geben, damit das Wesentliche ungestört auf einer anderen Ebene ankommen kann, oder nicht? - Persönlich habe ich die Erfahrung gemacht, dass mein Verstand auf alle Fälle zu kurz greift, um das Eigentliche und Wesentliche des Lebens zu begreifen. Und: solange ich fragend an die Dinge - wie auch an die Menschen - herangehe, hat mein Gegenüber die Chance, sich selber stets tiefer und neu zu offenbaren. Und ich selber habe die Möglichkeit, ander(e)s und Neues zu sehen. Von daher hege ich die Hoffnung, dass wir als Gruppe vielleicht doch noch beginnen, gemeinsam über Fotos und naturwissenschaftliche Fakten an einzelne Steine heranzugehen und zusammenzutragen, was einem jeden von uns "offenbart" wird. Schade nur, dass ein Steinfoto nicht gleichsam erfühlt werden kann, wie ein Original, das man in Händen hält. Dennoch wäre es ein Versuch wert, finde ich.

Benutzeravatar
Feueropale
Beiträge: 6115
Registriert: 29.08.2012, 09:57

Re: Wie finde ich meine 4 persönlichen Steine?

Beitrag von Feueropale » 23.07.2013, 15:03

Danke für den Impuls von Lizzy!

Dieses Thema werde ich intensiv verfolgen welche persönlichen Steine mich begleiten wollen.

Benutzeravatar
Lizzy
Beiträge: 2782
Registriert: 07.10.2011, 09:28

Re: Wie finde ich meine 4 persönlichen Steine?

Beitrag von Lizzy » 19.10.2018, 10:24

Guten Morgen.

Ich stöbere mich mal durch's Forum und da bin ich auch darauf gestoßen.
Für mich gerade wieder sehr aktuell und interessant. Neben den Edelstein-Massagen möchte ich längerfristig auch Steine und Beratung anbieten. Von den üblichen Steineläden (in Orten, Fußgängerzonen, weniger die online shops) wie es sie oft gibt, bin ich in dieser Hinsicht immer recht enttäuscht. Der Steineladen in unserer Stadt ist eher ein Sammelsurium verschiedenster Themen, die man grob unter "Esoterik" zusammenfassen kann. Noch ein paar Traumfänger und Buddhastatuen rein und kräftig umrühren. Ich stelle mir das anders vor und träume auch - sehr langfristig- von einem Laden nach meinen Vorstellungen...

Wie dem auch sei. Für meine (zukünftigen) Klienten geht es sicherlich um das Thema "Welcher Stein ist für mich richtig?"
Hier gibt es ja verschiedene vorgestellte Möglichkeiten. Die hier mit den 4 Steinen und die 6 oder 7 Schritte zu einem persönlichen Stein, die hier auch vor Jahren von Vorollo vorgestellt wurden.

Ich möchte die 4 persönlichen Steine in der kommenden Zeit mal genau unter die Lupe nehmen. Also Infos dazu zusammenstellen. Eine Auswahl an Steinen zusammengetragen und das Ganze dann an mir bzw. den Freiwilligen aus meiner Familie ausprobieren.
Ich bin froh dass mittlerweile meine Eltern beide, und auch meine Schwestern sehr aufgeschlossen sind und mit mir alles probieren, egal ob es ein neuer Stein für eine Massage oder eine Schamanische Reise ist...

Ich werde Euch gerne an meinen Versuchen und Ergebnissen teilhaben lassen. Vielleicht ist es ja für den Einen oder die Andere auch interessant sich mal (wieder) damit zu beschäftigen.

Die Auswahl der Steine wird sicherlich schon spannend. Was ist Standard? Was ist (zu) "exotisch"? Wie viele Steine sollte ein Klient zur Auswahl haben? Gibt es Steine, die UNBEDINGT zur Verfügung stehen sollten?
Vielleicht wollt Ihr hier schon Eure Ideen mit mit teilen.

Benutzeravatar
hellemondseite
Beiträge: 2792
Registriert: 12.04.2007, 17:48

Re: Wie finde ich meine 4 persönlichen Steine?

Beitrag von hellemondseite » 19.10.2018, 12:02

Ich finde das hört sich interessant an. Berichte uns gerne von Deinem weiteren vorhaben intressiert mich

Benutzeravatar
Viola
Beiträge: 4225
Registriert: 19.03.2013, 12:18

Re: Wie finde ich meine 4 persönlichen Steine?

Beitrag von Viola » 19.10.2018, 13:18

Hallo Lizzy,

zur Auswahl sollten, würde ich denken, Steine kommen, die nicht besonders exotisch sein müssen, aber das Spektrum abdecken. (Also alle Kristallformen, alle Farben, möglichst viele Elemente sollten vorkommen. Es sollten also eisenhaltige, manganhaltige, siliziumhaltige etc. etc. Mineralien dabei sein. Auch verschiedene Formen, weiche, runde/eckige, raue...)
Da würde ich mir Liste machen und versuchen, alles mindestens einmal komplett unter allen Aspekten abzudecken. Dann hätte man die Gewissheit, dass jede/r (eigentlich) für seine "Päckchen" etwas Passenden finden könnte, und dass es nicht an der Auswahl liegt, also, dass vielleicht was nicht im Angebot ist. Damit schließt du von vornherein Zweifel von deiner Seite her aus.
Welche Steine, das wäre dann erst der zweite Schritt, und da könntest du dich dann ja flexibel in diesem Rahmen bewegen. Ich finde das richtig spannend...
Danke, dass du auch wieder mal auf vorollo eingegangen bist, der hier - wie ich persönlich finde - sehr, sehr interessante Gedanken geteilt hat, die darum sogar als fester Thread angepinnt wurden. Man mag dazu stehen, wie man will, aber es sind sehr bedenkenswerte Ideen zu persönlichen Steinfindung dabei. Seien allen Interessierten gerne nochmal nahegelegt.

andere-sicht-wirkung-der-heilsteine-f106.html
(alle Threads von vorollo und gempocket)

Lizzy, ich bin auch sehr interessiert, wie sich das weiter entwickelt. +##

++"#

Benutzeravatar
Lizzy
Beiträge: 2782
Registriert: 07.10.2011, 09:28

Re: Wie finde ich meine 4 persönlichen Steine?

Beitrag von Lizzy » 19.10.2018, 22:00

Viola hat geschrieben:
19.10.2018, 13:18
Hallo Lizzy,

zur Auswahl sollten, würde ich denken, Steine kommen, die nicht besonders exotisch sein müssen, aber das Spektrum abdecken. (Also alle Kristallformen, alle Farben, möglichst viele Elemente sollten vorkommen. Es sollten also eisenhaltige, manganhaltige, siliziumhaltige etc. etc. Mineralien dabei sein. Auch verschiedene Formen, weiche, runde/eckige, raue...)
Viola, das ist ne super Idee. Das wird tatsächlich richtig spannend da eine Auswahl zu treffen. Dann werd ich mich wohl erstmal mit ein paar Büchern und nem großen Notizblock hinsetzen. Vielen Dank für den Tipp. Das motiviert mich richtig, da loszulegen...

Benutzeravatar
Lizzy
Beiträge: 2782
Registriert: 07.10.2011, 09:28

Re: Wie finde ich meine 4 persönlichen Steine?

Beitrag von Lizzy » 22.10.2018, 17:09

Bei meiner Suche bin ich nun schon mal auf die Seite von Klaus Hüser gestoßen. Er schlägt ein Grundsortiment von 48 Steinen vor.
Habe gebraucht im Netz ein Kartenset von Michael Ginger mit 24 Steinen gefunden und tatsächlich seine "Steinheilkunde" ebenfalls gebraucht für knapp über 3 €. So muss das manchmal passen.
Wenn alles da ist geht es weiter. Werde mir wohl aus allem die passenden Steine zusammenstellen. 48 sind mir glaub zu viel. Aber ob mit 24 alles soweit abgedeckt ist 🤔?

Benutzeravatar
Lizzy
Beiträge: 2782
Registriert: 07.10.2011, 09:28

Re: Wie finde ich meine 4 persönlichen Steine?

Beitrag von Lizzy » 30.05.2019, 21:36

Guten Abend,

mal ein kleiner Zwischenstand, wie sich das Projekt bei mir nun so entwickelt. Nachdem ich also erstmal genügend Lesestoff gesammelt hatte, hab ich mir das Ganze so vorgenommen:

Zu jeder Kristallstruktur (also triklin, kubisch... und amorph) habe ich Steine gesucht, die sich in die drei verschiedenen Entstehungsweisen (primär, sekundär, tertiär) einordnen lassen. Da hatte ich dann natürlich ne richtig große Liste beieinander.
Ja, und dann bin ich die einfach nochmal durchgegangen und hab das Ganze danach durchgeschaut, wie man denn an diese Steine rankommt. Sprich: welche vielleicht zu selten oder zu teuer sind und einfach nicht zu kriegen sind. Und da, wo es einfach zu viel Auswahl gab, hab ich aus dem Bauchheraus entschieden, was ich in mein Sortiment aufnehme.

Damit habe ich mir jetzt eine Liste von 31 Steinen zusammengestellt, die alle Kristallstrukturen und innerhalb dieser Gruppierungen alle Entstehungsweisen abdecken.

Als nächstes geht es natürlich darum, in diese Listen die jeweiligen Wirkungsweisen zu sammeln, bzw. auch für jeden Stein ein paar besondere Begriffe aufzuschreiben - die man ja braucht um den sogenannten "Verstandesstein" auszuwählen.

Wenn das dann geschafft ist, werde ich mir die Steine alle besorgen, wobei stellenweise meine eigene Sammlung da schon recht gute Auswahl bietet.

Alles in Allem ein recht spannendes Projekt. Der erste Schritt hat viel Zeit benötigt. Aber nun war doch auch eine längere Paue bei der Arbeit mit Steinen. Wenn ich hier wieder weitergekommen bin, gibt's ein neues "Update" .

Benutzeravatar
Obsidiane
Beiträge: 6190
Registriert: 01.02.2015, 14:20

Re: Wie finde ich meine 4 persönlichen Steine?

Beitrag von Obsidiane » 01.06.2019, 19:52

Bin gespannt +##

Benutzeravatar
Lizzy
Beiträge: 2782
Registriert: 07.10.2011, 09:28

Re: Wie finde ich meine 4 persönlichen Steine?

Beitrag von Lizzy » 08.02.2020, 21:05

In der letzten Zeit hab ich mich auch wieder etwas mehr mit diesem Projekt auseinandergesetzt. Mein "Grundsortiment" ist ja zumindest auf Papier schon mal vorhanden... gewesen...
Vor einiger Zeit habe ich mich wegen diversen Themen in homöopatische Behandlung begeben und habe ein paar Globulis bekommen. Kürzlich nun die zweite (nun hochpotenzierte) Gabe. Nachdem ich mich belesen hatte, fielen mir zu diesen Themen auch Steine ein, die ich vielleicht noch unterstützend dazu nehmen könnte. Damit habe ich auch soweit recht gute Ergebnisse erzielt, was meinen Gesundheitszustand bzw. psychischen Zustand angeht.

Und ich kam dann auf neue Gedanken, was dieses "Steinesortiment" angeht. Globulis und Steine. Es gibt ja bereits Bücher zum Thema Steine und Bachblüten. Da ich ja sehr viel mit Runen arbeite, kam mir (wieder einmal) der Gedanke, Steine und Runen irgendwie zu verbinden.
Das geht natürlich ziemlich weg vom wissenschaftlichen Ansatz, den die Steinheilkunde da verfolgt. Damit bin ich eher bei einem spirituellen/esoterischen Ansatz gelandet. Aber es gibt eben sehr viele Themenbereiche, zu denen man sich mit Runenlegungen beschäftigen kann, oder eben auch ausgewählte Steine mit sich tragen kann.
Beim Stöbern hier im Forum stieß ich auf meine eigenen Artikel zu verschiedenen Runen. Bei manchen hab ich vor ein paar Jahren schon passende Steine zu den einzelnen Runen erwähnt.
Nun versuche ich mein "Grundsortiment" etwas umzustellen, damit ich das Ganze mit den Runen verbinden kann. Ansonsten wäre es ja auch den Herren Gienger und Hüser ein bisschen "nachgemacht" ;-) Mal sehen was nun aus dieser Idee wird.

Rosendame
Beiträge: 320
Registriert: 13.01.2020, 17:54

Re: Wie finde ich meine 4 persönlichen Steine?

Beitrag von Rosendame » 10.02.2020, 16:09

Ich finde das Thema sehr interessant. Magst du die Steine deines Grundsortimentes verraten, die zu da zusammen gestellt hast?
Mit Runen kenne ich mich gar nicht aus. Ist dann je eine Rune einem Heilstein zugeordnet? Oder wird das kombiniert, oder noch anders?


Ich selbst lege Tarotkarten, von denen man ja 78 hat und Symbolon Karten, auch mit 78. Da wäre das Ganze ja noch einmal größer. Meist liegt beim Karten Legen ein Bergkristall dabei, das passt für mich dann. Bin aber auch erst Anfänger, was die Steine betrifft. Einige besitze ich schon recht lange, habe aber erst vor ein paar Wochen begonnen, mich intensiver damit zu beschäftigen.

Das Konzept der 4 persönlichen Steine wäre mir zu eng gesteckt. Ich wähle gerne jeden Tag aus. Es interessiert mich aber, was du damit für Erfahrungen sammelst.

Benutzeravatar
Lizzy
Beiträge: 2782
Registriert: 07.10.2011, 09:28

Re: Wie finde ich meine 4 persönlichen Steine?

Beitrag von Lizzy » 20.05.2020, 21:16

Nach wie vor hänge ich an diesem "Runen und Steine"-Thema. Momentan geht nur gedanklich viel, im vollen Alltag dagegen weniger. Da ich momentan davon ausgehe, dass meine Große vor dem Herbst den Kindergarten nicht mehr von innen sehen wird, ändert sich an meinen vollen Tagen auch erstmal nichts.

Wollte jedoch hier mal kurz weitermachen. Schließlich sind ja auch noch Fragen von Rosendame offen.

Prinzipiell haben Runen und Steine erstmal gar nichts miteinander zu tun. Ich bin schon hin und wieder mal drüber gestolpert, dass in irgendwelchen Büchern zu spirituellen Themen auch alles vermischt wird und einer Rune ein oder mehrere Steine zugeordnet werden. Manchmal macht es Sinn (für mich), manchmal nicht.

Wenn man sich lange Zeit mit beidem beschäftigt, fallen einem doch irgendwann Überschneidungen auf. Themen, die beide haben. Wenn ich zum Beispiel eine Rune ziehe, die als Hauptthema "Klarheit" hat, dann passt für mich da der Bergkristall am Besten dazu. Wenn ich mich mit den Jahreskreisfesten beschäftige und lese, dass der Sommersonnwende zwei spezielle Runen zugeordnet werden und das Thema dieses Jahreskreisfestes Liebe und Selbstliebe ist, dann verbinde ich das gedanklich mit dem Rosenquarz. Und wenn es eine Rune zum Thema "Erdung" gibt, dann habe ich schon festgestellt, dass da das versteinerte Holz sich für mich absolut stimmig anfühlt, aber beim roten Wurzelchakra bei dem es auch um Erdung geht, würde ich manchmal eher zum roten Jaspis greifen.

So in der Richtung gehe ich da ran. Also gemeinsame Themen und Schlagworte und dann eben das Bauchgefühl dazu. Damit fahre ich ganz gut.
Wenn ich dann zum Beispiel eine Jahreslegung mache und für jeden Monat eine Rune ziehe, dann kann ich wenn sich passende Steine ergeben, in dem betreffenden Monat mit einem passenden Stein arbeiten.

Das sieht natürlich sicherlich wieder jeder anders.

78 Steine für 78 Tarotkarten wäre mir auch ein bisschen zu heftig. Beim Kartenziehen einen Bergkristall dazu zu legen allerdings, macht für mich zum Beispiel wieder wegen dem Begriff "Klarheit" Sinn, schließlich erwartet man ja Klarheit wenn man Karten gezogen hat. Da kann durchaus der Bergkristall helfen.


Von den 4 persönlichen Steinen bin ich nun etwas abgekommen... Vielleicht mache ich dann mal wenn sich doch etwas spruchreifes ergeben hat, einfach einen neuen thread auf. Das wird dann halt wirklich "spirituell pur"...das einzige was noch passt sind dann eben die Zuordnungen der Steine zu ihren Themen. Da richte ich mich doch größtenteils nach dem, was der Herr Gienger so in seinen Büchern schreibt.

Benutzeravatar
Obsidiane
Beiträge: 6190
Registriert: 01.02.2015, 14:20

Re: Wie finde ich meine 4 persönlichen Steine?

Beitrag von Obsidiane » 23.05.2020, 20:42

Ich hab das jetzt erst gelesen.
Danke. [{³@²

Zum Thema Runen... auch wenn das jetzt nicht 4 Steine sind... aber wie ich meine Runen in der Hand hatte, wusste ich, warum bei mir Amethyst gepasst hat, das war auch mein Anfang bei den Mineralien ...

Benutzeravatar
Lizzy
Beiträge: 2782
Registriert: 07.10.2011, 09:28

Re: Wie finde ich meine 4 persönlichen Steine?

Beitrag von Lizzy » 27.05.2020, 21:40

Ja. Es finden sich manchmal einfach Übereinstimmungen, wo man so gar nicht damit rechnet.

Antworten

Social Media


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Andere Sicht: Wirkung der Heilsteine“