Heilsteinwasser Immunstärkung

Wassersteine Erfahrungen und Wasserqualität. Gesundes Wasser. Mineralien und Steine.
Antworten
Kuddel
Beiträge: 54
Registriert: 11.02.2017, 14:27

Heilsteinwasser Immunstärkung

Beitrag von Kuddel » 27.01.2021, 14:00

Hallo ihr Lieben,
brauche eure Hilfe. Ich möchte mir ein Heilsteinwasser herstellen zur Immunstärkung aus Rubin, Smaragd und Bergkristall. Passt das zusammen?
Oder gibt es eine bessere Zusammenstellung?
LG

Benutzeravatar
Morgaine999
Beiträge: 10493
Registriert: 29.08.2008, 23:25

Re: Heilsteinwasser Immunstärkung

Beitrag von Morgaine999 » 27.01.2021, 14:12

wenn es für dich passt, dann passt das. Und entweder Glas in Glas Methode oder per einleitung.

Kuddel
Beiträge: 54
Registriert: 11.02.2017, 14:27

Re: Heilsteinwasser Immunstärkung

Beitrag von Kuddel » 27.01.2021, 14:17

Glas in Glas wollte ich machen

Benutzeravatar
Morgaine999
Beiträge: 10493
Registriert: 29.08.2008, 23:25

Re: Heilsteinwasser Immunstärkung

Beitrag von Morgaine999 » 27.01.2021, 14:19

sehr gut

Kuddel
Beiträge: 54
Registriert: 11.02.2017, 14:27

Re: Heilsteinwasser Immunstärkung

Beitrag von Kuddel » 27.01.2021, 14:26

+._-{###

Benutzeravatar
Atzuri
Beiträge: 6
Registriert: 02.02.2021, 17:14

Re: Heilsteinwasser Immunstärkung

Beitrag von Atzuri » 02.02.2021, 18:07

Kuddel hat geschrieben:
27.01.2021, 14:26
+._-{###
Kannst du diese KOmbination weiter empfehlen?:)

Lg ++"# +._-{###

Kuddel
Beiträge: 54
Registriert: 11.02.2017, 14:27

Re: Heilsteinwasser Immunstärkung

Beitrag von Kuddel » 02.02.2021, 21:59

Das kann ich nicht sagen. Ich habe es heute zum 2.Mal getrunken. Ich habe keine Erkältungssymtome. Ich trinke es nur zur Vorbeugung. Und ich denke in der Zeit die wir im Augenblick alle durchleben ist es vielleicht eine gute Lösung. Ich habe mir es aus diesem Grund zusammengestellt gestellt, weil in meinen Bücher steht, dass Smaragd und Rubin eine starke positive Wirkung auf das Immunsystem haben und Bergkristall, wie ja bekannt, die Wirkung vertiefen.

Benutzeravatar
KristallMarie
Beiträge: 7
Registriert: 25.01.2021, 16:09

Re: Heilsteinwasser Immunstärkung

Beitrag von KristallMarie » 06.02.2021, 22:15

Hallo Knuddel,
dir muss natürlich bewusst sein, dass sich je nach Form, Größe oder Qualität eines Wassersteins die Intensität des finalen Elixiers verändert. Mit meiner Grundmischung bestehend aus Amethyst, Rosenquarz und Bergkristall fahr ich eigentlich immer ziemlich gut. Eine daily dosis von 1-2 Litern kann ich für Einsteiger super empfehlen, aber natürlich immer nur über einen Zeitraum von zwei Wochen, sonst kann es zu enormen Nebenwirkungen kommen. Mit der energetischen Wirkung der Kur konnte ich meine seelischen Blockaden und mein Karma insgesamt harmonisieren. Grundsätzlich hat sich auch mein Problem mit den Eisenmangels durch die Heilsteinwasser-Kur verändert. Erfahren habe ich über den Eisenmangel tatsächlich erst als ich mich mit den Symptomen näher befasst habe, die in diesem Artikel https://www.eisensupplements.de/eisenmangel-symptome/ sehr gut erläutert werden. :D

Liebe Grüße und viel Spaß beim Harmonisieren deiner Chakren,
KristallMarie

Kuddel
Beiträge: 54
Registriert: 11.02.2017, 14:27

Re: Heilsteinwasser Immunstärkung

Beitrag von Kuddel » 06.02.2021, 22:38

Hallo Kristall Marie,
Danke für deine Info. Ich trinke nie mehr als 2 Liter am Tag davon. Und auch nicht über einen längeren Zeitraum. Habe Anfangs meine Heilssteinwasser auch mit der Grundmischung und zusätzlich 1-2 andere Heilsteibe dazu gemacht. Mittlerweile mache ich sie aber nur mit den Heilsteine, die ich meine zu benötigen und Bergkristall dazu. Habe damit gute Erfahrungen gemacht. Liebe Grüße

Benutzeravatar
Morgaine999
Beiträge: 10493
Registriert: 29.08.2008, 23:25

Re: Heilsteinwasser Immunstärkung

Beitrag von Morgaine999 » 07.02.2021, 18:20

KristallMarie hat geschrieben:
06.02.2021, 22:15
Hallo Knuddel,
dir muss natürlich bewusst sein, dass sich je nach Form, Größe oder Qualität eines Wassersteins die Intensität des finalen Elixiers verändert. Mit meiner Grundmischung bestehend aus Amethyst, Rosenquarz und Bergkristall fahr ich eigentlich immer ziemlich gut. Eine daily dosis von 1-2 Litern kann ich für Einsteiger super empfehlen, aber natürlich immer nur über einen Zeitraum von zwei Wochen, sonst kann es zu enormen Nebenwirkungen kommen. Mit der energetischen Wirkung der Kur konnte ich meine seelischen Blockaden und mein Karma insgesamt harmonisieren. Grundsätzlich hat sich auch mein Problem mit den Eisenmangels durch die Heilsteinwasser-Kur verändert. Erfahren habe ich über den Eisenmangel tatsächlich erst als ich mich mit den Symptomen näher befasst habe, die in diesem Artikel https://www.eisensupplements.de/eisenmangel-symptome/ sehr gut erläutert werden. :D

Liebe Grüße und viel Spaß beim Harmonisieren deiner Chakren,
KristallMarie
Also ganz ehrlich, man kann sich auch viel einbilden! mit dieser mischung von Amethyst, Rosenquarz und Bergkristall kannst du nix falsch machen und kannst sie solange trinken wie du willst oder bis du wieder geld ausgeben willst für andere steine. Und Eisenmangel? Wie war denn der Wert? Das nur an Symptomen festzumachen ist ein bisschen naiv, weil das kann genauso gut andere Ursachen haben......aus den Steinen kommt jedenfalls kein Eisen raus!

Benutzeravatar
Tiiina
Beiträge: 205
Registriert: 13.08.2020, 19:48

Re: Heilsteinwasser Immunstärkung

Beitrag von Tiiina » 07.02.2021, 21:21

KristallMarie hat geschrieben:
06.02.2021, 22:15
Mit der energetischen Wirkung der Kur konnte ich meine seelischen Blockaden und mein Karma insgesamt harmonisieren. Grundsätzlich hat sich auch mein Problem mit den Eisenmangels durch die Heilsteinwasser-Kur verändert. Erfahren habe ich über den Eisenmangel tatsächlich erst als ich mich mit den Symptomen näher befasst habe, die in diesem Artikel https://www.eisensupplements.de/eisenmangel-symptome/ sehr gut erläutert werden. :D

Liebe Grüße und viel Spaß beim Harmonisieren deiner Chakren,
KristallMarie
Klingt ja toll wenn es dir damit besser geht. ++"#
Ich hab mal gelesen man sollte am Anfang weniger Edelsteinwasser trinken und sich langsam steigern. Bei der Grundmischung glaub ich allerdings is des egal, die is ja "mild".
Bei stärkeren Steinen, bei dene die Wirkung aufbaut und irgendwann zu viel sein kann würd ich nich zu lange davon trinken. Ich tu meistens Tigerauge und Bronzit dazu. Bei mir sind alle direkt im Wasser, bis auf den Tigerauge natürlich. Der is im Glas darüber und darf runter schauen zu den anderen. :P
Des hab ich allerdings des Jahr noch nich gemacht "+"+"


Hast du den Eisenmangel beim Arzt bestimmen lassen?
Also den Ferritin Wert bestimmen lassen, aber immer in Verbindung mit einem Blutbild, wegen dem Hämoglobin und am besten Transferrin.
Man kann zum Beispiel auch genug ferritin im Blut haben, aber zu wenig Transferrin, quasi den Bus der des Eisen rum fährt und ans Ziel bringt kann man sagen. Somit kann des Ferritin hoch sein und man hat tortzdem einen 'indirekten' Mangel.
Bei diesen Symptomen können es auch Schilddrüse, Nebenniere oder Leber sein.... ;-)

Antworten

Social Media


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Wassersteine, Edelsteinwasser zum Trinken mit Mineralien“