Lamprophyr s - Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Antworten
Benutzeravatar
Morgaine999
Beiträge: 11017
Registriert: 29.08.2008, 23:25

Re: Lamprophyr s - Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitrag von Morgaine999 » 16.02.2021, 19:26

[{³@² ganz tolle bilder!!! Danke

Lamprophyr
Beiträge: 174
Registriert: 14.12.2015, 10:21

Re: Lamprophyr s - Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitrag von Lamprophyr » 26.02.2021, 16:03

Hallo, liebe +##
Nun habe ich ein zweites Steinherz gefunden. Und diese möchte ich Euch nun hiermit zeigen.Das eine Herz besteht aus einer Steinsorte die ich nicht zuordnen
kann. Es ist so 8cm groß. das zweite ist ein Chalcedon so etwa 4 cm groß. Wenn ich diesen in der Hand halte -eigenartig er strahlt so etwas wie Ruhe und
leichte Wärme aus.
Dateianhänge
Steinherz
Steinherz
Steinherz
Steinherz

Benutzeravatar
Wildflower
Moderatorin
Beiträge: 21328
Registriert: 24.03.2009, 20:03

Re: Lamprophyr s - Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitrag von Wildflower » 26.02.2021, 16:15

Die sehen toll aus. Besonders das obere gefällt mir.

Benutzeravatar
Morgaine999
Beiträge: 11017
Registriert: 29.08.2008, 23:25

Re: Lamprophyr s - Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitrag von Morgaine999 » 26.02.2021, 16:24

klasse!!!!! womit fotografiert?
das erste herz erinnert mich von den farben her an einen versteinerten baumfarn von mir ;)

Lamprophyr
Beiträge: 174
Registriert: 14.12.2015, 10:21

Re: Lamprophyr s - Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitrag von Lamprophyr » 26.02.2021, 16:55

die Fotos werden wie viele andere mit einer Canon 400D gemacht. Andere mit einer Olympus VR350 die auch ein Supermakro Modus hat (1cm )


Lamprophyr
Beiträge: 174
Registriert: 14.12.2015, 10:21

Re: Lamprophyr s - Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitrag von Lamprophyr » 17.03.2021, 09:55

Hallo,liebe +##
Heute möchte ich Euch einige Quarzkristallrasen zeigen,die ich in alten Berkwerkshalden erschürft habe
Dateianhänge
Quarzkristallrasen
Quarzkristallrasen
Quarzkristallrasen
Quarzkristallrasen
Quarzkristallrasen
Quarzkristallrasen
Quarzkristallrasen
Quarzkristallrasen
Quarzkristallrasen
Quarzkristallrasen

Lamprophyr
Beiträge: 174
Registriert: 14.12.2015, 10:21

Re: Lamprophyr s - Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitrag von Lamprophyr » 17.03.2021, 09:58

und hier noch 3 Stufen
Bis zum nächsten Mal
VG Lamprophyr
Dateianhänge
Quarzkristallrasen
Quarzkristallrasen
Quarzkristallrasen
Quarzkristallrasen
Quarzkristallrasen
Quarzkristallrasen

Benutzeravatar
Wildflower
Moderatorin
Beiträge: 21328
Registriert: 24.03.2009, 20:03

Re: Lamprophyr s - Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitrag von Wildflower » 17.03.2021, 10:12

Die Erste gefällt mir beosnders gut. Hat die schwarze Pünktchen in den Kristallen?

Benutzeravatar
Morgaine999
Beiträge: 11017
Registriert: 29.08.2008, 23:25

Re: Lamprophyr s - Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitrag von Morgaine999 » 17.03.2021, 14:29

schön die verschiedenen Färbungen!

Benutzeravatar
Obsidiane
Beiträge: 6406
Registriert: 01.02.2015, 14:20

Re: Lamprophyr s - Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitrag von Obsidiane » 17.03.2021, 17:02

+._-{### für die Fotos +##

Gibt 's von den Schätzchen auch Nahaufnahmen? 2w2i2l

Lamprophyr
Beiträge: 174
Registriert: 14.12.2015, 10:21

Re: Lamprophyr s - Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitrag von Lamprophyr » 17.03.2021, 19:03

Hallo Obsidiane, ich werde von den gezeigten Kristallstufen Nahaufnahmen machen . Bis bald

Lamprophyr
Beiträge: 174
Registriert: 14.12.2015, 10:21

Re: Lamprophyr s - Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitrag von Lamprophyr » 18.03.2021, 17:33

Hier nun einige Nahaufnahmen von den Quarzkristallrasen
Dateianhänge
Quarzkristalle
Quarzkristalle
P3180028 (640x480).jpg (226.4 KiB) 1113 mal betrachtet
Quarzkristalle
Quarzkristalle
P3180024 (640x480).jpg (242.82 KiB) 1113 mal betrachtet
Quarzkristalle
Quarzkristalle
P3180043 (640x480) (640x480).jpg (205.11 KiB) 1113 mal betrachtet
Quarzkristalle
Quarzkristalle
P3170034 (640x419) (640x419).jpg (179.02 KiB) 1113 mal betrachtet
Quarzkristalle
Quarzkristalle
P3170031 (640x431).jpg (198.92 KiB) 1113 mal betrachtet
Quarzkristalle
Quarzkristalle
P3170027 - Kopie (640x480).jpg (227.96 KiB) 1113 mal betrachtet

Lamprophyr
Beiträge: 174
Registriert: 14.12.2015, 10:21

Re: Lamprophyr s - Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitrag von Lamprophyr » 18.03.2021, 17:41

Und noch 3 Fotos
Bis zum nächstenmal
VG Lamprophyr
Dateianhänge
Quarzkristall
Quarzkristall
P3180055 (640x480).jpg (255.44 KiB) 1110 mal betrachtet
Quarzkristall
Quarzkristall
P3180042 (640x480).jpg (238.37 KiB) 1110 mal betrachtet
Quarzkristall
Quarzkristall
P3180044 (640x480).jpg (218.22 KiB) 1110 mal betrachtet


Benutzeravatar
Wildflower
Moderatorin
Beiträge: 21328
Registriert: 24.03.2009, 20:03

Re: Lamprophyr s - Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitrag von Wildflower » 18.03.2021, 17:52

:D Jau!


Benutzeravatar
Viola
Beiträge: 4405
Registriert: 19.03.2013, 12:18

Re: Lamprophyr s - Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitrag von Viola » 19.03.2021, 08:42

So müsste man Steine fotografieren könnten!
Traumhaft schön.
´´+´´

Lamprophyr
Beiträge: 174
Registriert: 14.12.2015, 10:21

Re: Lamprophyr s - Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitrag von Lamprophyr » 19.03.2021, 18:44

Hallo Viola
Die Einzelkristalle habe ich mit meiner Digitalkamera Olympus VR 350 fotografiert. Und diese hat ein Super Makro Modus.mit dem ich bis max 1cm vom Objekt
solche Bilder wie gezeigt machen kann. Die Kamera ist nun schon etliche Jahre alt und hat so glaube ich so etwa 150 Euro gekostet. Also man brauch nicht
unbedingt eine Spiegelreflexkammera mit teure Makro Objektive. Ich denke das es jetzt auch noch preiswerte Digitalkameras gibt die ein Supermakromodus 1cm
haben.
VG Lamprophyr


Lamprophyr
Beiträge: 174
Registriert: 14.12.2015, 10:21

Re: Lamprophyr s - Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitrag von Lamprophyr » 05.10.2021, 20:38

Hallo liebe +##
Sind schon einige Monate vergangen ,wo ich mich das letzte Mal eingelogt habe. Aber so ist das eben mal in dieser jetzt so ein wenig zermürbenden Zeit.
War nur 3x in der bergischen Naturwelt unterwegs ,habe auch etwas gefunden. und ein Stein möchte ich ich Euch heute zeigen -im Fundzustand und dann
nach langer Schleifarbeit mit einem doch guten Achat. Auch wieder bestätigt sich ,in Steinen verbirgt sich oft eine Überraschung.
VG Lamprophyr
Dateianhänge
Achat
Achat
Achat
Achat

Benutzeravatar
SteinEi Sammler
Beiträge: 1022
Registriert: 25.01.2021, 21:08

Re: Lamprophyr s - Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitrag von SteinEi Sammler » 05.10.2021, 23:47

Lamprophyr hat geschrieben:
05.10.2021, 20:38
...im Fundzustand und dann nach langer Schleifarbeit mit einem doch guten Achat. Auch wieder bestätigt sich ,in Steinen verbirgt sich oft eine Überraschung.
VG Lamprophyr
Gratulation, was für dein hübsches Kerlchen ´´+´´
Das ist ein Sachsen Achat, stimmt's?

Sind das kleine Risse in ihm 🧐

Der könnte es durchaus wert sein, ihn einmal in der Mitte durchzuschneiden.

Schleifst du auch per Hand ...nach langer Schleifarbeit...?
Manche Achate sind diesbezüglich abartig hart, beim schleifen und man sitzt da schon mal mehrere Stunden, um auch nur eine Seite fertig zu bekommen 🥵

Benutzeravatar
Wildflower
Moderatorin
Beiträge: 21328
Registriert: 24.03.2009, 20:03

Re: Lamprophyr s - Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitrag von Wildflower » 06.10.2021, 07:20

Da hat sich deine Schleifarbeit aber gelohnt ´+´*´+ Obwohl ich ihn auch im Rohzustand schon schön finde. ;-)

Lamprophyr
Beiträge: 174
Registriert: 14.12.2015, 10:21

Re: Lamprophyr s - Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitrag von Lamprophyr » 06.10.2021, 20:52

Nein das ist kein Achat aus Sachsen. Ich habe ihn und auch noch andere im Steinbruch bei Bezdecin -CZ- gefunden. ja der ganze Stein war sehr rissig und es war schon eine Herausforderung beim Schleifprozeß.
Ich schleife nicht per Hand sondern -siehe Foto- Die Schleifmaschine ist ein Eigenbau mit 760 U/min und die unterschiedlichen Schleifscheiben sind aus SIC.
Heute nun von der 2. Wanderung. Gefunden habe ich ein großes Gangstück aus Baryt, und das Gangstück wurde mittels Steinsäge zurechtgeschnitten.
2 Bilder zeigen die Steinplatte vor dem Schleifen und polieren und dann das ----ein Baryt mit schöner farblicher Bänderung.
Übrigens das Gangstück habe ich gefunden bei Berthelsdorf (Schlottwitzer Gangsystem)
Dateianhänge
Schleifmaschine
Schleifmaschine
Gangstück Baryt unbearbeitet
Gangstück Baryt unbearbeitet
Gangstück Baryt poliert
Gangstück Baryt poliert

Benutzeravatar
SteinEi Sammler
Beiträge: 1022
Registriert: 25.01.2021, 21:08

Re: Lamprophyr s - Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitrag von SteinEi Sammler » 07.10.2021, 00:34

Lamprophyr hat geschrieben:
06.10.2021, 20:52
Nein das ist kein Achat aus Sachsen. Ich habe ihn und auch noch andere im Steinbruch bei Bezdecin -CZ- gefunden. ja der ganze Stein war sehr rissig und es war schon eine Herausforderung beim Schleifprozeß.
Ich schleife nicht per Hand sondern -siehe Foto- Die Schleifmaschine ist ein Eigenbau mit 760 U/min und die unterschiedlichen Schleifscheiben sind aus SIC.
Oh Neid, so etwas hätte ich auch gerne! ´ßß+
Ich schleifen und polieren noch alles per Hand und nicht selten habe ich davon einen schmerzlichen Muskelkater :lol:
Lamprophyr hat geschrieben:
06.10.2021, 20:52
Heute nun von der 2. Wanderung. Gefunden habe ich ein großes Gangstück aus Baryt, und das Gangstück wurde mittels Steinsäge zurechtgeschnitten.
2 Bilder zeigen die Steinplatte vor dem Schleifen und polieren und dann das ----ein Baryt mit schöner farblicher Bänderung.
Übrigens das Gangstück habe ich gefunden bei Berthelsdorf (Schlottwitzer Gangsystem)
Der Farbunterschied ist ja enorm. Sieht wirklich toll aus ´´+
Benutzt du etwas, um den Glanz zu steigern oder sind die Stücke nur mit Schleifmittel bearbeitet?

Ein weiteres, sehr schönes Exemplar für deine "kleine" Sammlung ;-)

Lamprophyr
Beiträge: 174
Registriert: 14.12.2015, 10:21

Re: Lamprophyr s - Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitrag von Lamprophyr » 11.10.2021, 10:46

Die Barytstufe wurde poliert mit einer .10000 er Körnung. Dann habe ich das Belegstück auf einer Heizplatte erhitz und mit einer weißen Haushaltskerze
eingerieben. Der Wachs sinkt in feinste Poren. Nach einer gewissen Abkühlungszeit wird der überschüssige Wachs mit einem weichen Tuch abgenommen und dann
nach dem vollstigem erkalten nachgerieben. Das ergibt dann eine schöne Tiefenwirkung. Man hat auch Bienenwachs genommen.
Nun aber von der 3.Wanderung ein Achat aus Sachsen. Ein Eine zerbrochene Mandel. ich habe ihn nur ganz kurz angeschliffen um etweas von der Struktur zu erkennen. Mal sehen was daraus wird. ich zeige ihn dann hier
Gruß Lamprophyr
Dateianhänge
Achat
Achat

Benutzeravatar
Viola
Beiträge: 4405
Registriert: 19.03.2013, 12:18

Re: Lamprophyr s - Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitrag von Viola » 12.10.2021, 08:12

Lieber Lampropyhr,
danke für die Angabe zum Fotoapparat. Ich habe mir das mal notiert. Denke wirklich, wenn ich Deine Bilder sehe, ich muss das mit dem Knipsen mal richtig angehen. Das würde mir bestimmt auch Freude machen, so frustriert es mich immer sehr, und ich mache es zurzeit gar nicht mehr.

Die gezeigten Kristalle sind wunderschön. Vielen Dank fürs Zeigen.
Und mit so vielen schwarzen Pünktchen für Wildflower! :lol:

Auch Achat und Baryt sind klasse. Das mit dem Wachsen ist auch sehr interessant (und ganz einfach)! Ich habe einen wunderschönen Achat von Klaus geschenkt bekommen, dessen polierte Seite ich mit Babyöl eingerieben habe, was aber irgendwie zu flüchtig ist.
Der farbintensive, dunkle Baryt ist einfach so toll geworden!
+##

Benutzeravatar
Wildflower
Moderatorin
Beiträge: 21328
Registriert: 24.03.2009, 20:03

Re: Lamprophyr s - Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitrag von Wildflower » 12.10.2021, 11:13

Viola hat geschrieben:
12.10.2021, 08:12


Die gezeigten Kristalle sind wunderschön. Vielen Dank fürs Zeigen.
Und mit so vielen schwarzen Pünktchen für Wildflower! :lol:

:mrgreen:

Benutzeravatar
Jenni
Beiträge: 5372
Registriert: 22.10.2016, 02:45

Re: Lamprophyr s - Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitrag von Jenni » 12.10.2021, 21:43

Hallo Lampropyhr,

danke für`s Zeigen all deiner tollen Steine.
Deine Kristalle, auch die Achate und der Baryt sind wunderschön. +##
Die Bänderung im Achat ist sehr schön und es ist auch interessant zu sehen, was du aus den Steinen machst. :D
Ich wünsche dir weiterhin viel Erfolg und Spaß beim Sammeln und bei der Bearbeitung der Steinies. ´+´*´+

LG Jenni :)

Benutzeravatar
Obsidiane
Beiträge: 6406
Registriert: 01.02.2015, 14:20

Re: Lamprophyr s - Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitrag von Obsidiane » 13.10.2021, 13:23

Erst mal Danke für die tollen Fotos von deinen Funden.
Wildflower hat geschrieben:
12.10.2021, 11:13
Viola hat geschrieben:
12.10.2021, 08:12


Die gezeigten Kristalle sind wunderschön. Vielen Dank fürs Zeigen.
Und mit so vielen schwarzen Pünktchen für Wildflower! :lol:

:mrgreen:

"+"+" ...

Lamprophyr
Beiträge: 174
Registriert: 14.12.2015, 10:21

Re: Lamprophyr s - Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitrag von Lamprophyr » 13.10.2021, 19:06

Hallo,liebe +##
Nun habe ich es geschafft ,den Achat in Form schleifen. Ihrt seht nun den Unterschied. ich musste mit der gezeigten Schleifmaschine schon einiges
abschleifen um ihn in Form zu bringen.Die Oberfläche ist abgerundet.
Bis zum Nächsten mal
VG Lamprophyr
Dateianhänge
Achat Heiterer Blick Sachsen
Achat Heiterer Blick Sachsen

Benutzeravatar
SteinEi Sammler
Beiträge: 1022
Registriert: 25.01.2021, 21:08

Re: Lamprophyr s - Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitrag von SteinEi Sammler » 13.10.2021, 20:25

Lamprophyr hat geschrieben:
13.10.2021, 19:06
Hallo,liebe +##
Nun habe ich es geschafft ,den Achat in Form schleifen. Ihrt seht nun den Unterschied. ich musste mit der gezeigten Schleifmaschine schon einiges
abschleifen um ihn in Form zu bringen.Die Oberfläche ist abgerundet.
Bis zum Nächsten mal
VG Lamprophyr
Na, dass ist mal ein Unterschied! ´ßß+
Sehr gut gemacht ´+´*´+

Benutzeravatar
Jenni
Beiträge: 5372
Registriert: 22.10.2016, 02:45

Re: Lamprophyr s - Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitrag von Jenni » 14.10.2021, 00:06

Ui, der Achat ist ja prima geworden. Der sieht richtig megamäßig aus.
Ja, ich staune auch immer wieder, was aus den vorher, manchmal fast unspektakulär wirkenden Steinen alles so werden kann.

Im Falle deines Achates, sah dieser vorher auch schon toll aus, aber nun ist er noch schöner. :D
Danke fürs Zeigen. ++"#

Benutzeravatar
Wildflower
Moderatorin
Beiträge: 21328
Registriert: 24.03.2009, 20:03

Re: Lamprophyr s - Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitrag von Wildflower » 14.10.2021, 10:41

Obsidiane hat geschrieben:
13.10.2021, 13:23
Erst mal Danke für die tollen Fotos von deinen Funden.
Wildflower hat geschrieben:
12.10.2021, 11:13
Viola hat geschrieben:
12.10.2021, 08:12


Die gezeigten Kristalle sind wunderschön. Vielen Dank fürs Zeigen.
Und mit so vielen schwarzen Pünktchen für Wildflower! :lol:

:mrgreen:

"+"+" ...

Du wunderst dich über Jennis Bemerkung wegen der Pünktchen? Ich mußte auch erstmal nach oben scrollen :mrgreen: Da sind die Quarzkristalle mit den schwarzen Pünktchen . Ich mag das gerne leiden ;-)

Benutzeravatar
Obsidiane
Beiträge: 6406
Registriert: 01.02.2015, 14:20

Re: Lamprophyr s - Die Vielfalt der Stein- und Mineralienwelt

Beitrag von Obsidiane » 14.10.2021, 11:49

+## jetzt hab ich das Foto auch gesehen...
Groschen ist gefallen :D [{³@²

Antworten

Social Media


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Heimische Steine, Mineralien Eigenfunde“