Achat - Kokosnuss Geoden

Es gibt verschiedene Achate, die auch unterschiedlich angewendet werden. Natürlich werden auch verschiedene Erfahrungen gemacht.
Forumsregeln
Das Kopieren von Texten und Bildern aus dem Heilstein Lexikon kann zur Abmahnung führen.
Antworten
Benutzeravatar
SteinEi Sammler
Beiträge: 1679
Registriert: 25.01.2021, 21:08

Achat - Kokosnuss Geoden

Beitrag von SteinEi Sammler » 08.06.2022, 22:11

Die aus Mexiko Stammenden Achat-Geoden werden primär zum aufknacken verwendet. Sie werden als Kokosnuss Geoden bezeichnet, da sie nach dem öffnen eine ähnliche Optik, wie eine Kokosnuss haben.

Die äußere Schale ist offtmals Braun, mit einem weißen Innenleben. Nach der braunen Schale folgt eine Achatschicht, die von sehr dünn bis ganz füllend seien kann. Normalerweise ist diese Schicht eher dünner und geht in Quarz oder Amethyst über, die in der Regel mittig einen Hohlraum voller Kristallspitzen aufweist.

Alle meine Stücke sind Ausschussware, da sie ein zu hohes Gewicht haben. Für das knacken werden nur leichtere Stücke genommen, da nur Geoden erwünscht sind :lol: {}@@²³
Für meine Zwecke sind jedoch gerade die komplette gefüllten von Vorteil.
Nicht selten werden diese Stücke noch vor dem Verkauf in Mexiko weggeworfen.
Dateianhänge
Hier mit einer sehr dünnen Außenschicht. Entschuldigt die schlechte Belichtung!<br />Achat mit Quarz - Amethyst gefüllt.
Hier mit einer sehr dünnen Außenschicht. Entschuldigt die schlechte Belichtung!
Achat mit Quarz - Amethyst gefüllt.
Hier mit einer sehr dünnen Außenschicht. Entschuldigt die schlechte Belichtung!<br />Achat mit Quarz gefüllt.
Hier mit einer sehr dünnen Außenschicht. Entschuldigt die schlechte Belichtung!
Achat mit Quarz gefüllt.
Hier wiederum mit einer sehr starken Außenschicht. Aufgrund des Gewichtes und der Größe wurde diese Aussortiert, da man vermuten konnte, dass diese keinen Holraum aufweisen würde. Zum knacken ungeeignet und daher Ausschussware.
Hier wiederum mit einer sehr starken Außenschicht. Aufgrund des Gewichtes und der Größe wurde diese Aussortiert, da man vermuten konnte, dass diese keinen Holraum aufweisen würde. Zum knacken ungeeignet und daher Ausschussware.
IMG_20220608_214913(2).jpg
Diese 1 cm dicke Scheibe zeigt, dass der Achat leicht transparent ist.
Diese 1 cm dicke Scheibe zeigt, dass der Achat leicht transparent ist.
Die weißen Bereiche sind komplett gebänderter, was ich leider nicht besonders gut aufs Bild bekommen kann.
Die weißen Bereiche sind komplett gebänderter, was ich leider nicht besonders gut aufs Bild bekommen kann.

Antworten

Social Media


Zurück zu „Edelsteine Achate als Heilsteine“