Reinigung der Steine

Gesundes Wasser. Mineralien und Steine - Wassersteine und Wasserqualität.
Antworten
       
Tanki
Beiträge: 2
Registriert: 26.07.2006, 23:26

Reinigung der Steine

Beitrag von Tanki » 26.07.2006, 23:31

Hallo, ich benutze seit längerer Zeit Bergkristall und Amethyst in einer Karaffe
zum energetisieren, darunter auch Rohsteine, nun meine Frage: reicht es die Steine alle paar Tage unter fliessendem Wasser zu reinigen, oder gibt es noch andere Möglichkeiten... ich hatte gestern winzige Spuren Grünspan o.ä. an dem Bergkristall.

Benutzeravatar
Felixdorfer
Beiträge: 11302
Registriert: 03.05.2006, 21:28

Beitrag von Felixdorfer » 26.07.2006, 23:55

Hallo Tanki!

Also was du da an dem Bergkristall hast können nur Algen sein, und
kein Grünspan.

Ich würde dir empfehlen diesen Stein nicht mehr, auch nach einer gründlichen Reinigung unter Fließwasser nicht mehr wür Steinwasser
zum Trinken verwenden. Du kannst immer noch Wasser für Pflanzen ansetzen, aber ich würde dir dringend abraten den noch für Trinkwasser zu verwenden, dann auch durchs putzen mit einer Zahnbürste wirst ud nicht alles davon vom Rohstein entfernen können.

Im Sommer besonders bei der Hitze kann es leicht zur Albenbildung führen.
Da empfiehlt sich täglich Frisches Wasser anzusetzten und nicht nur nachzufüllen.
Und natürlich die Steine öfter reinigen.

Liebe Grüsse

vom Felixdorfer

Tanki
Beiträge: 2
Registriert: 26.07.2006, 23:26

Beitrag von Tanki » 27.07.2006, 22:30

Danke,.. meinst du reinigen unter fliessend Wasser oder gibt es noch andere Möglichkeiten? LG Tanki

Benutzeravatar
Felixdorfer
Beiträge: 11302
Registriert: 03.05.2006, 21:28

Beitrag von Felixdorfer » 28.07.2006, 06:45

Hallo Tanki!

Ja habe Fließwasser gemeint. Klar kannst u si aber auch noch mit einer Zahnbürste zusätzlich einbisserl leicht bürsten.
Kann nie schaden.

Liebe Grüsse

vom Felixdorfer

Antworten

Social Media

       
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Wassersteine, Edelsteinwasser zum Trinken mit Mineralien“