rücken

Edelsteine und ihre Bedeutung und angeblichen Wirkungen. Hilfe für Krankheiten suchen.
Antworten
       
fairie_die_Erste
Beiträge: 431
Registriert: 27.04.2006, 10:28

rücken

Beitrag von fairie_die_Erste » 12.07.2006, 22:43

Ihr Lieben ich brauche Eure Hilfe. eine liebe Kollegin von mir wurde an der Hüfte operiert. Das ist soweit ok. Nun hat sie aber zu allem einen Bandscheibenvorfall. Die Schmerzen ziehen bis in den Fussknöchel runter.
Habe meine Bücher gewälzt aber in jedem steht was anderes.
Weiss jemand einen Stein zur Unterstützung der Heilung?
Sie ist am verzweifeln.
liebe grüsse
fairie

Benutzeravatar
Rosi
Beiträge: 1314
Registriert: 12.12.2005, 22:00

Beitrag von Rosi » 12.07.2006, 23:00

Liebe Heide,

so wie du den Schmerz deiner Kollegin beschreibst, ist das der Ischiasnerv. Die Arme soll unbedingt nen Bergkristall bei sich tragen, am besten in der rückwertigen Hosentasche (falls vorhanden).
Bisher hat das immer sehr schnell geholfen, wurde mir stets bestätigt. :)

Liebe Grüße
Rosi

Benutzeravatar
Felixdorfer
Beiträge: 11302
Registriert: 03.05.2006, 21:28

Beitrag von Felixdorfer » 12.07.2006, 23:13

Hallo liebe Fairie!

Also bei so grossen Sachen da kann ich dir aus eigener Erfahrunge

sagen, dass nicht viel hilft. Nur Schmerzmittel.

Ich habe in der Familie einen Fall mit Gleitwirbel der vor 1 1/2 Jahren Operiert wurde und im November kommt ein künstliches Gelenk in der Hüfte.

Vermutlich würde ein ganzes Bergwerk dazu nicht ausreichen die Schmerzen zu lindern.

Unakit und Epidot kann ich dir empfehlen für eine besseere Rekonvaleszenz für die Hüfte
Für die Bandscheiben und Wirbelsäule habe ich gerade geschrieben, ist auch ein Selbsheilerkristall recht gut.
Auch ein gebänderter Aragonit

Sonst kann ich ihr nur Tramal tropfen gegen die Schmerzen empfehlen.

Eine OP kommt sicherlich auch nicht so schnell in Frage da man so große Eingriffe höchstens einmal im Jahr macht.

Tut mir leid für deine Kollegin.

Ich wünsche ihr alles gute vielleicht kann ich ein Sugilith die Schmerzen
etwas lindern.

Liebe Grüsse
vom Felixdorfer
Zuletzt geändert von Felixdorfer am 13.07.2006, 12:03, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Birgit
Beiträge: 3023
Registriert: 28.04.2006, 12:47

Beitrag von Birgit » 13.07.2006, 07:05

Der Hämatit kann ein bisschen Abhilfe verschaffen...habe ich selbst schon probiert...und einen Magnesit ins Wasser zum Trinken....in akuten Fällen habe auch ich die Tramal Tropfen oder Kapseln...noch stärker wären die Celebrex Hartkapseln, die sind aber chefarztpflichtig.

Gute Besserung und alles Liebe für Deine Kollegin!

Liebe Grüße Birgit

fairie_die_Erste
Beiträge: 431
Registriert: 27.04.2006, 10:28

Beitrag von fairie_die_Erste » 13.07.2006, 08:53

Ihr lieben ich danke für eure Hilfe.
Bergkristall hat sie schon und den Sugi.
Werde ihr nachher noch den Epidot-Unakit bringen.
Sie muss sich viel bewegen wegen der Hüfte aber es geht nicht wegen dem banscheibenvorfall. wie kann ich ihr saonst noch helfen?
Sie bekommt Reiki und da ist es für ca. eine Stunde besser.
Liebe Grüsse
heideBild

Benutzeravatar
Larimar
Beiträge: 899
Registriert: 01.07.2006, 20:07

Beitrag von Larimar » 13.07.2006, 16:19

Liebe fairie,

ich habe auch noch in mein schlaues Buch geguckt "die Heilsteine Haus Apotheke" von Michael Gienger, Dort steht geschrieben, ich zitiere:

Kunzit hilft bei Rückenschmerzen, die auf eingeklemmmte Nerven (Bandscheibenvorfall, Ischias) zurückgehen. Kunzit lindert den Schmerz und entspannt den betroffenen Bereich, so daß Massagen oder das Einrenken von Wirbeln oft erst schadlos möglich werden. Seelisch fördert Kunzit Hingabe und Demut, gleichzeitig jedoch Treue zu sich selbst. Genau das entspricht der Wirbelseule, die gleichzeitig stützen und beweglich bleiben muss. Kunzit wird entweder als Kristall oder Trommelstein direkt auf die schmerzende Stelle aufgelegt oder als Edelstein-Essenz (3xtäglich 5-9 Tropfen) bzw. Edelsteinwasser (100-200ml täglich innerlich eingenommen.

Und gebe ihr weiterhin Reiki, das finde ich sehr gut.

Ich wünsche Deiner Kollegen auch gute Besserung.

Alles Liebe Larimar

Antworten

Social Media

       
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Steinheilkunde - Wirkung und Bedeutung von Edelsteinen“