Stein zur Stärkung der Sehnen?

Edelsteine und ihre Bedeutung und angeblichen Wirkungen. Hilfe für Krankheiten suchen.
Antworten
       
Benutzeravatar
kvinna
Beiträge: 1901
Registriert: 20.05.2006, 11:58

Stein zur Stärkung der Sehnen?

Beitrag von kvinna » 17.07.2006, 20:37

Hallo ihr Lieben!

Ich brauch mal wieder euren Rat (es folgt eine längere Erklärung! Achtung!!!).

Ich hab mir gedacht, im Sommer bin ich befreit davon, aber wie es scheint hab ich schon wieder eine Dummheit begangen und ich weiß auch welche: Ich habe zu viel geschrieben!

Zur Erklärung: Ich spielte immer Volleyball und hatte da immer meine Probleme mit meinen Handgelenken. Ich war schon mehrmals beim Sportarzt, aber der konnte nie mehr machen, als meine Ganglien (wie is denn das Plural von Ganglion?!?!?) rauszuoperieren oder wegzumassieren. Das hatte ich bevorzugt im Winter, da ich Durchblutungsstörungen habe und auch eine Stunde aufwärmen oft nichts gebracht hat. Auch wenn ich zu viel schreibe (selbst wenns handschriftlich ist, oder auch eben beim 10-Finger-System) belaste ich mein Handgelenk zu viel. Ich hab vom Arzt Dehnungs- und Kräftgungsübungen bekommen, weil der meinte, meine Musklen seien zu stark für meine Sehnen und Bänder (*lol* ich Muskelprotz ich... *g*). Die mach ich brav. Jetzt spiel ich nimma Volleyball, weil es sich zeitlich einfach nimma ausgeht. Ruhe, außer in der Übergangszeit, wenn es zu warm ist Handschuhe zu tragen, aber meine Handgelenke doch anderer Meinung sind. *g* Ich hab mir schon 2 Schienen gekauft (so Sportschienen) und mit denen bekomm ich das immer ganz gut in den Griff. Wenn ich was merke, dann trag ich die wieder für eine Woche, es ist wieder alles abgeheilt (also ich bin schmerzfrei) und ich erspar mir den Arzt, weil ich eh immer das Gleiche hab und keiner kann was Sinnvolles dagegen machen.

Jetzt hab ich vor mittlerweile schon wieder 3-4 Wochen einen Pullover für meinen Freund gestrickt. Und beim Zusammennähen ist mir eigentlich noch nix wirklich aufgefallen (ich alleine beim Nähen 3 Tage dran xessn). Erst danach hab ich ein riesiges Ganglion (ja, die gibts auch im Hirn, aber beim Handgelenk sind das so Ansammlungen von einer Flüssigkeit, Gelenksflüssigkeit glaub ich, und die bilden dann so richtige Knoten und werden je älter sie werden immer härter). Es hat aber nicht weh getan und so hab ich auch nichts weiter unternommen. Bloß jetzt ist es so, dass ich schon wieder beinahee täglich Tagebuch schreibe (weiteres dazu in einem anderen Posting... *g*) und das ist nicht wenig. Jetzt beginnt mein rechtes Handgelenk schon wieder total zu schmerzen. Ohne Ganglion. Bis jetzt.

Und jetzt wollt ich nur wissen, ob es da einen Stein dafür gibt, der das eben unterstützt, dass meine Bänder stabiler werden oder wie auch immer.

War das verständlich ausgedrückt?!

So, danke für eure Hilfe wiedermal!

Kordula
"Leisten wir uns den Luxus, eine eigene Meinung zu haben." -Otto von Bismarck-

"Be the change you wish to see in the world." -Mohandas Karamchand Gandhi-


++#++

Benutzeravatar
Felixdorfer
Beiträge: 11302
Registriert: 03.05.2006, 21:28

Beitrag von Felixdorfer » 17.07.2006, 21:53

Hallo liebe Kordula!

Ich kann dir da den blauen Apatit empfehlen, sowohl als Steinwasser als auch zum Auflegen.

Ausserdem fürs Bindegewebe wäre auch der Lepidolith sehr empfehlenswert.

Ich hoffe du findest ein Geschöft wo du sie bekommen kannst.

Liebe Grüsse und gute Besserung

vom Felixdorfer
Sammler mit Eigenerfahrung

Benutzeravatar
kvinna
Beiträge: 1901
Registriert: 20.05.2006, 11:58

Beitrag von kvinna » 18.07.2006, 08:11

Danke, danke!

Bin am Donnerstag wieder unterwex in der Stadt, da werd ich mal gucken.

Ihr (du) seid (bist) echt reizend!!! ´+´´+

Kordula
"Leisten wir uns den Luxus, eine eigene Meinung zu haben." -Otto von Bismarck-

"Be the change you wish to see in the world." -Mohandas Karamchand Gandhi-


++#++

Benutzeravatar
Felixdorfer
Beiträge: 11302
Registriert: 03.05.2006, 21:28

Beitrag von Felixdorfer » 18.07.2006, 16:25

Hi liebe Kordula!

Ich hoffe du findest das passende für dich.

Gute Besserung und

liebe Grüsse

vom Felixdorfer
Sammler mit Eigenerfahrung

Antworten

Social Media

       
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Steinheilkunde - Wirkung und Bedeutung von Edelsteinen“