Stimmungsschwankungen

Edelsteine und ihre Bedeutung und angeblichen Wirkungen. Hilfe für Krankheiten suchen.
Antworten
       
Moonflower

Stimmungsschwankungen

Beitrag von Moonflower » 15.11.2004, 19:46

Erst einmal Hallo!

Ich hab mal eine Frage:
Mein Sohn kommt gerade in die Pupertät und leidet stark unter seinen Stimmungsschwankungen. Er hatte bisher einen Heliotrop als seinen "Glücksstein" nun bin ich, bzw. er aber der Meinung, dass dieser ihm z.zt. nicht wirklich weiter helfen kann. Welcher wäre für ihn im Moment der richtige?

Nany
Beiträge: 9
Registriert: 05.11.2004, 14:59

Beitrag von Nany » 16.11.2004, 12:47

Hallo Moonflower!

Der Aventurin soll eine ausgleichende Wirkung haben. Laut Ulrike Thölken gibt er Gelassenheit, Ruhe, Heiterkeit und Geduld. Er steigert Ausgeglichenheit und Ausdauer. Als Talisman soll er Idealismus und Toleranz fördern.

Ein Katzenauge kann bei der Selbsterkenntnis helfen, Achate helfen gegen Unausgeglichenheit. Vielleicht hat dein Sohn auch im Moment nicht so viel Selbstvertrauen, da kann ein Schörl oder ein Saphir, ein Diamant oder Jaspis Abhilfe schaffen.

In der Pubertät muss man so viele Dinge als Teenager verarbeiten, da ist es schwierig einen einzelnen Stein für ein einziges Problem zu finden. Rede mal mit ihm was ihn im Moment oft stört oder worüber er sich ärgert, und dann kannst du ja einen Stein aussuchen der ihm auch gefällt.

Bei Jugendlichen ist es glaube ich wichtig daß ihnen der Stein auch von der Farbe/Maserung gefällt, denn wenn er den Stein von vornherein ablehnt wird er ihm auch nicht viel nützen.

Antworten

Social Media

       

Zurück zu „Steinheilkunde - Wirkung und Bedeutung von Edelsteinen“