Mein Räuchertagebuch

Räuchern, Informationen, Forum und Tipps rund ums Räuchern.
Blackmoon-Vagabond

Re: Mein Räuchertagebuch

Beitrag von Blackmoon-Vagabond » 27.10.2015, 22:22

Und jetzt richtet sich alles langsam neu aus und das, was zu gehen hat, tut das hoffentlich auch und bleibt weg.

Styx
Beiträge: 1474
Registriert: 30.04.2011, 08:09

Re: Mein Räuchertagebuch

Beitrag von Styx » 28.10.2015, 06:40

+._-{### Euch.
Blackmoon-Vagabond hat geschrieben:Und jetzt richtet sich alles langsam neu aus und das, was zu gehen hat, tut das hoffentlich auch und bleibt weg.
Das hoffe ich sehr, trotzdem wachsam bleiben......

Blackmoon-Vagabond

Re: Mein Räuchertagebuch

Beitrag von Blackmoon-Vagabond » 28.10.2015, 07:34

Wem sagst du das. {²@³@{

Styx
Beiträge: 1474
Registriert: 30.04.2011, 08:09

Re: Mein Räuchertagebuch

Beitrag von Styx » 28.10.2015, 19:55

Ein paar Bilder vom tanzenden Rauch/Wesenheiten ;-)

Geräuchert mit Licht und Schatten:

051.JPG
050.JPG

Lg Styx

Benutzeravatar
silkymoonrise
Beiträge: 11284
Registriert: 21.08.2006, 14:18

Re: Mein Räuchertagebuch

Beitrag von silkymoonrise » 28.10.2015, 19:58

´ßß+ ´+´w´++

Blackmoon-Vagabond

Re: Mein Räuchertagebuch

Beitrag von Blackmoon-Vagabond » 28.10.2015, 20:57

Es ist immer wieder spannend, den Rauch zu beobachten...

Benutzeravatar
Obsidiane
Beiträge: 5552
Registriert: 01.02.2015, 14:20

Re: Mein Räuchertagebuch

Beitrag von Obsidiane » 29.10.2015, 07:14

´ßß+ Den Moment festgehalten im Bild. [{³@²

Benutzeravatar
Rosenöl
Beiträge: 607
Registriert: 21.01.2015, 11:39

Re: Mein Räuchertagebuch

Beitrag von Rosenöl » 29.10.2015, 15:58

@Styx
da hat deine Kamera aber einiges zum Vorschein gebracht ´ßß+ , toll ´++ +._-{###



liebe Grüße
Rosenöl +##

Styx
Beiträge: 1474
Registriert: 30.04.2011, 08:09

Re: Mein Räuchertagebuch

Beitrag von Styx » 30.10.2015, 10:23

+._-{### schön.

Ja der Rauch finde ich immer sehr interessant. Grund für mich Kohle zu bevorzugen. ;-)

Benutzeravatar
kristall69
Beiträge: 5073
Registriert: 08.04.2012, 17:10

Re: Mein Räuchertagebuch

Beitrag von kristall69 » 30.10.2015, 15:04

++"# stimmt ....die Rauchzeichen sind etwas besonders Schönes +##

Styx
Beiträge: 1474
Registriert: 30.04.2011, 08:09

Re: Mein Räuchertagebuch

Beitrag von Styx » 05.11.2015, 10:44

Die letzten Tage waren vor allem für mich sehr bewegend. Und zuhause schlägt sich sowas dann auch nieder. Die Stimmung hier war grottig :-?

Ich habe dann geräuchert, mit Salbei. So richtig schön alles zu gequalmt und dann natürlich gelüftet. Danach mit Adlerholz.

Und Gestern Abend waren dann alle so richtig schön kreativ
_DSC2580.JPG
_DSC2576.JPG

Adlerholz regt die Fantasie an und macht kreativ. +##

Benutzeravatar
Rosenöl
Beiträge: 607
Registriert: 21.01.2015, 11:39

Re: Mein Räuchertagebuch

Beitrag von Rosenöl » 05.11.2015, 12:03

Schön ´++ und gemeinsames Musizieren hat eine schöne Schwingung +## +._-{### fürs Teilhaben

ja...und das Adlerholz macht mich immer neugieriger :D ........also muss ich´s mir doch bald besorgen ;-)


liebe Grüße
Rosenöl +#

Blackmoon-Vagabond

Re: Mein Räuchertagebuch

Beitrag von Blackmoon-Vagabond » 05.11.2015, 12:03

So, so... aha. ;-)

Styx
Beiträge: 1474
Registriert: 30.04.2011, 08:09

Re: Mein Räuchertagebuch

Beitrag von Styx » 05.11.2015, 12:12

Jaaaa :D

Aber wenn ich räucher, mach ich das immer alleine. Dann lüfte ich durch.(Das gehört schon fast zum Ritual dazu ;-) )

Benutzeravatar
Rosenöl
Beiträge: 607
Registriert: 21.01.2015, 11:39

Re: Mein Räuchertagebuch

Beitrag von Rosenöl » 05.11.2015, 12:41

Styx hat geschrieben:Jaaaa :D

Aber wenn ich räucher, mach ich das immer alleine. Dann lüfte ich durch.(Das gehört schon fast zum Ritual dazu ;-) )
so, mach ich das auch ;-)

lg Rosenöl +#

Blackmoon-Vagabond

Re: Mein Räuchertagebuch

Beitrag von Blackmoon-Vagabond » 05.11.2015, 13:01

Ich auch - Alternativen gibt es ja in meinem Leben keine. ;-)

Styx
Beiträge: 1474
Registriert: 30.04.2011, 08:09

Re: Mein Räuchertagebuch

Beitrag von Styx » 16.11.2015, 19:14

Sammeln für die Rauhnächte

Mittlerweile ist schon einiges bei mir eingezogen. Meine Nachbarin meinte heute, -wird langsam grün bei dir?!- ;-)

Heute habe ich eine Arizona-Zypresse (Cupressus arizonica) mit schönen Zapfen, gefunden.
016.JPG
012.JPG
Lg die Styx

Benutzeravatar
Rosenöl
Beiträge: 607
Registriert: 21.01.2015, 11:39

Re: Mein Räuchertagebuch

Beitrag von Rosenöl » 16.11.2015, 19:40

Sieht wirklich toll aus! ;-) +._-{### für´s Zeigen



lg Rosenöl +#

Blackmoon-Vagabond

Re: Mein Räuchertagebuch

Beitrag von Blackmoon-Vagabond » 17.11.2015, 05:05

Die habe ich auch im Archiv, vor allem diese verhältnismäßig "riesigen Zapfen" sind faszinierend. :D

Styx
Beiträge: 1474
Registriert: 30.04.2011, 08:09

Re: Mein Räuchertagebuch

Beitrag von Styx » 24.11.2015, 06:47

Auf Traumpfade- Heilungsritual



054.JPG
Es ist für mich nicht wichtig, womit du deinen Lebensunterhalt verdienst.

Ich möchte wissen, wonach du innerlich schreist
und ob du zu träumen wagst, der Sehnsucht deines Herzens zu begegnen.

Es ist für mich nicht wichtig, wie alt du bist.

Ich möchte wissen, ob du es riskierst, wie ein Narr auszusehen,
um deiner Liebe willen, um deiner Träume willen und für das Abenteuer des Lebendigseins.

Es ist für mich nicht wichtig, welche Planeten im Quadrat zu deinem Mond stehen.

Ich möchte wissen, ob du den tiefsten Punkt deines Lebens berührt hast, ob du geöffnet worden bist von all dem Verrat, oder ob du zusammengezogen und verschlossen bist aus Angst vor weiterer Qual.

Ich möchte wissen, ob du mit dem Schmerz – meinem oder deinem – da sitzen kannst, ohne zu versuchen, ihn zu verbergen oder zu mindern oder ihn zu beseitigen.

Ich möchte wissen, ob du mit der Freude – meiner oder deiner – da sein kannst, ob du mit Wildheit tanzen kannst, von den Fingerspitzen bis zu den Zehenspitzen erfüllt mit Begeisterung, ohne uns zur Vorsicht zu ermahnen, zur Vernunft, oder die Grenzen des Menschseins zu bedenken.

Es ist für mich nicht wichtig, ob die Geschichte, die du erzählst, wahr ist.

Ich möchte wissen, ob du jemanden enttäuschen kannst, um dir selber treu zu sein. Ob du den Vorwurf des Verrats ertragen kannst und nicht deine eigene Seele verrätst.

Ich möchte wissen, ob du vertrauensvoll sein kannst und von daher vertrauenswürdig.

Ich möchte wissen, ob du die Schönheit sehen kannst, auch wenn es nicht jeden Tag schön ist, und ob du Dein Leben aus der Kraft des Universums speisen kannst.

Ich möchte wissen, ob du mit dem Scheitern – meinem und deinem – leben kannst und trotzdem am Rande des Sees stehen bleibst und zu dem Silber des Vollmonds rufst: – Ja! –

Es ist für mich nicht wichtig, zu erfahren, wo du lebst und wie viel Geld du hast.

Ich möchte wissen, ob du aufstehen kannst nach einer Nacht der Trauer und der Verzweiflung, erschöpft, und bis auf die Knochen zerschlagen, und tust, was für die Kinder getan werden muss.

Es ist für mich nicht wichtig, wer du bist und wie du hergekommen bist.

Ich möchte wissen, ob du mit mir in der Mitte des Feuers stehen wirst und nicht zurückschreckst.

Es ist für mich nicht wichtig, wo oder was oder mit wem du gelernt hast.

Ich möchte wissen, ob du allein sein kannst und in den leeren Momenten wirklich gern mit dir zusammen bist.

Ich möchte wissen, was dich von innen hält, wenn sonst alles wegfällt.

Oriah Mountain Dreamer

052.JPG
Das Ritual der Heilung ist für mich ein wichtiges Ritual geworden. Ich beginne damit zu räuchern, intuitiv wähle ich Räucherstoffe aus die mir in den Moment stimmig und richtig erscheinen. Eigentlich beginnt das Ritual schon hier...

In der Meditation begebe ich mich auf mein ganz persönlichen Weg, meine Dreaming Tracks! Manchmal kann ich den Schmerz ganz tief in mir spüren. Schmerzen des Verlustes, Schmerzen der Entwurzelung, Schmerzen die wir Mutter Erde zugefügt haben. Der Weg der Heilung ist ein Weg der Konfrontation mit seinen inneren Ängsten, mit sich selbst.
006.JPG
Manchmal begleitet von einen Skull, oder diesmal von einen Dachsschädel. Der Dachs ist für mich ein Symbol der Heilung geworden, da er mir im Traum und auch oft im Alltag begegnete. Irgendetwas wollte er mir doch sagen ;-)
Wenn man den Aspekt des Dachses annimmt begibt man sich in die Dunkelheit, in den Schoss von Mutter Erde. Es ist Geborgenheit!
041.JPG
Mein Steine, vor allem Bergkristallspitzen die die Energie zusätzlich bündeln, sind immer dabei!!

Das ist mein Heilungsritual, ein Stiller Weg!

Lg die Styx

Benutzeravatar
Rosenöl
Beiträge: 607
Registriert: 21.01.2015, 11:39

Re: Mein Räuchertagebuch

Beitrag von Rosenöl » 24.11.2015, 08:09

//))((( Danke!


Lg Rosenöl

Benutzeravatar
silkymoonrise
Beiträge: 11284
Registriert: 21.08.2006, 14:18

Re: Mein Räuchertagebuch

Beitrag von silkymoonrise » 24.11.2015, 15:42

Toller Beitrag, Styx! ´+´*´+ ´+´*´+ ´+´*´+ ´+´w´++

Benutzeravatar
Viola
Beiträge: 3418
Registriert: 19.03.2013, 12:18

Re: Mein Räuchertagebuch

Beitrag von Viola » 24.11.2015, 16:13

Hallo Styx,
überaus aufwühlend zu lesen für mich. Trotzdem oder gerade deswegen danke.
Passt gerade gut halt und bestimmt nicht nur zu mir.
Liebe Grüße
Viola

Styx
Beiträge: 1474
Registriert: 30.04.2011, 08:09

Re: Mein Räuchertagebuch

Beitrag von Styx » 24.11.2015, 19:08

Vielen Dank! {²@³@{

Ich war ein wenig verwirrt, weil lange Zeit die Bärin eine treue Begleiterin war. Sie hat mich,z.B. durch meine Schwangerschaften geführt und steht für mich ,für Urkraft, und Ruhe/Kraft, Mütterlichkeit, Wärme....

Jedesmal wenn ich dabei war den Kopf zu verlieren ;-) , war sie es, die mich wieder runter brachte. Schon seltsam...

Der Dachsschädel (Danke {²@³@{ ), er hat wirklich verblüffende Ähnlichkeit mit dem Bärenschädel. ;-)

Styx
Beiträge: 1474
Registriert: 30.04.2011, 08:09

Re: Mein Räuchertagebuch

Beitrag von Styx » 24.11.2015, 19:28

Viola hat geschrieben:Hallo Styx,
überaus aufwühlend zu lesen für mich. Trotzdem oder gerade deswegen danke.
Passt gerade gut halt und bestimmt nicht nur zu mir.
Liebe Grüße
Viola
Ich wollte kurz etwas dazu berichten. Als ich anfing zu heilen, ging es mir gar nicht gut. Aber ich habe nicht aufgehört, habe es versucht auszuhalten.
Ich glaube das "aufgewühlt sein" etc. bis körperliches Unwohlsein irgendwie dazu gehören. Holt ja auch manchmal ganz schön viel hoch. :-?

Zur Zeit scheint etwas Negatives (?) unterwegs zu sein. Ich spüre das oft ganz deutlich, das es vielen gerade nicht so gut geht....

Benutzeravatar
kristall69
Beiträge: 5073
Registriert: 08.04.2012, 17:10

Re: Mein Räuchertagebuch

Beitrag von kristall69 » 24.11.2015, 19:59

Zu deinem letzten Satz - ich glaube und fühle es auch
Aber ein Grund mehr seine Energie hoch zu halten - für Alle ++"#

Ein schöner Schädel +##+
Dachs und Bär sind beide sehr kräuterkundlich- gute Nase erkennt man auch am Schädel ;-)

Meine ersten Erfahrungen mit d er Dachs Kraft waren aber anderer Natur - er kann sich auch behaupten und Zähen zeigen :mrgreen:

Styx
Beiträge: 1474
Registriert: 30.04.2011, 08:09

Re: Mein Räuchertagebuch

Beitrag von Styx » 24.11.2015, 20:04

Oh ja, der Dachs kann sehr kraftvoll (zubeißen) sein. ;-)

Benutzeravatar
Lizzy
Beiträge: 2631
Registriert: 07.10.2011, 09:28

Re: Mein Räuchertagebuch

Beitrag von Lizzy » 24.11.2015, 20:21

Styx hat geschrieben: Ich war ein wenig verwirrt, weil lange Zeit die Bärin eine treue Begleiterin war. Sie hat mich,z.B. durch meine Schwangerschaften geführt und steht für mich ,für Urkraft, und Ruhe/Kraft, Mütterlichkeit, Wärme....
Vielen Dank Styx, für diesen Gedankenanstoß. Ich habe mich vor ein paar Monaten gezielt mit Meditationen zu schamanischen Reisen beschäftigt - Meditationen zu den vier Himmelsrichtungen. In jeder kam das typische (indianische?) Krafttier vor. Hier habe ich auch eine Bärin getroffen, die mich mütterlich umsorgt hat. Vielleicht sollte ich sie mal wieder besuchen.

Danke auch für Dein schönes Heilungsritual und die stimmigen Fotos

Styx
Beiträge: 1474
Registriert: 30.04.2011, 08:09

Re: Mein Räuchertagebuch

Beitrag von Styx » 24.11.2015, 20:27

Lizzy hat geschrieben:
Styx hat geschrieben: Ich war ein wenig verwirrt, weil lange Zeit die Bärin eine treue Begleiterin war. Sie hat mich,z.B. durch meine Schwangerschaften geführt und steht für mich ,für Urkraft, und Ruhe/Kraft, Mütterlichkeit, Wärme....
Vielen Dank Styx, für diesen Gedankenanstoß. Ich habe mich vor ein paar Monaten gezielt mit Meditationen zu schamanischen Reisen beschäftigt - Meditationen zu den vier Himmelsrichtungen. In jeder kam das typische (indianische?) Krafttier vor. Hier habe ich auch eine Bärin getroffen, die mich mütterlich umsorgt hat. Vielleicht sollte ich sie mal wieder besuchen.

Danke auch für Dein schönes Heilungsritual und die stimmigen Fotos
Danke! {²@³@{

Ich habe mal eine Frau kennengelernt, die hat ihr Baby allein im Wald bekommen, Nachts in den frühen Morgenstunden. Ja ganz richtig, das war geplant so. Als sie merkte es ist so weit, hat sie sich auf den Weg gemacht.

Sie beschreibt den Schrei mit dem sie das Kind geboren hat, als Urschrei, wie das grollen eines Bären, irgendwo tief in seiner Höhle. Einfach beeindruckend!

Benutzeravatar
Lizzy
Beiträge: 2631
Registriert: 07.10.2011, 09:28

Re: Mein Räuchertagebuch

Beitrag von Lizzy » 24.11.2015, 20:31

Styx hat geschrieben: Zur Zeit scheint etwas Negatives (?) unterwegs zu sein. Ich spüre das oft ganz deutlich, das es vielen gerade nicht so gut geht....
Ja, das stimmt. Ob es unbedingt etwas Negatives ist, würde ich so nicht sagen. Bei vielen Leuten in meinem Bekanntenkreis - und letztendlich auch bei mir - hat sich in den letzten Monaten das Leben komplett auf den Kopf gestellt.
Von zerbrechenden Beziehungen aber neuer Hoffnung, über Verlust des Jobs aber gleichzeitig neu gefundener Wohnung, bis hin zu meiner eigenen erhofften aber unerwartet schnellen Schwangerschaft...
Es tut sich gerade unheimlich viel. Und ich glaube ob es negativ oder positiv ist, hängt von der Sichtweise ab. Auf jeden Fall ist es für viele Leute zu viel in zu kurzer Zeit und deshalb leiden viele darunter.
Hier können wir mit solchen Heilungsritualen, mit unseren Skull-Kreisen und -Meditationen sicherlich unseren Teil versuchen hinauszutragen und anderen damit zu helfen.

Benutzeravatar
Lizzy
Beiträge: 2631
Registriert: 07.10.2011, 09:28

Re: Mein Räuchertagebuch

Beitrag von Lizzy » 24.11.2015, 20:32

Styx hat geschrieben: Ich habe mal eine Frau kennengelernt, die hat ihr Baby allein im Wald bekommen, Nachts in den frühen Morgenstunden. Ja ganz richtig, das war geplant so. Als sie merkte es ist so weit, hat sie sich auf den Weg gemacht.

Sie beschreibt den Schrei mit dem sie das Kind geboren hat, als Urschrei, wie das grollen eines Bären, irgendwo tief in seiner Höhle. Einfach beeindruckend!
:shock: hui, das ist wirklich beeindruckend. Aber für mich wäre das eher nichts ;-)

Benutzeravatar
Rosenöl
Beiträge: 607
Registriert: 21.01.2015, 11:39

Re: Mein Räuchertagebuch

Beitrag von Rosenöl » 24.11.2015, 22:25

Lizzy hat geschrieben:Styx hat geschrieben:
Zur Zeit scheint etwas Negatives (?) unterwegs zu sein. Ich spüre das oft ganz deutlich, das es vielen gerade nicht so gut geht....
Ja, das spüre ich auch, aber wie Lizzy schon geschrieben hat denke ich auch, dass alles im Auf/Umbruch ist, es verändert sich, teilweise auch nicht zwingend negativ, aber eben relativ schnell.
Bei mir äußert sich das auf der körperlichen Ebene,........ läßt mich ständig darüber nachdenken ......."was will es mir sagen, wo muss ich ansetzen?"....... So hat jeder irgendwie sein "Thema" in dieser stillen Zeit, aber und.......wir schaffen das! }@³²[ :)
kristall69 hat geschrieben: Aber ein Grund mehr seine Energie hoch zu halten - für Alle ++"#
genau so ist es! {²@³@{ ++"#

Liebe Grüße
Rosenöl [{³@²

Styx
Beiträge: 1474
Registriert: 30.04.2011, 08:09

Re: Mein Räuchertagebuch

Beitrag von Styx » 26.11.2015, 06:59

Lizzy hat geschrieben:
Styx hat geschrieben: Ich habe mal eine Frau kennengelernt, die hat ihr Baby allein im Wald bekommen, Nachts in den frühen Morgenstunden. Ja ganz richtig, das war geplant so. Als sie merkte es ist so weit, hat sie sich auf den Weg gemacht.

Sie beschreibt den Schrei mit dem sie das Kind geboren hat, als Urschrei, wie das grollen eines Bären, irgendwo tief in seiner Höhle. Einfach beeindruckend!
:shock: hui, das ist wirklich beeindruckend. Aber für mich wäre das eher nichts ;-)

Das hat auch weniger mit Esoterik zu tun als eher mit den Instinktiven Verhalten mit dem wir alle geboren wurden. Die Frau hat 5 Kinder von denen 4 in Eigenregie geboren worden sind. Ohne Probleme!

Im Grunde muss jede Frau das für sich selbst entscheiden und zwar nur und ausschließlich die Frau. Was Besseres kann man nicht raten, als dich komplett auf deinen Instinkt zu verlassen. ;-)

Benutzeravatar
Lizzy
Beiträge: 2631
Registriert: 07.10.2011, 09:28

Re: Mein Räuchertagebuch

Beitrag von Lizzy » 26.11.2015, 09:35

Ja, das ist schon eine interessante Sache. Und ich denke wenn man mehrere Kinder hat, dann wird man einfach auch irgendwann entspannter und nimmt sicher auch gerne das Ganze selbst in die Hand.
Bei mir werden da voraussichtlich nicht viele Möglichkeiten bleiben. Da meine Gebärmutter und -hals nicht so sind wie sie sein sollten, wird es wohl auf einen Kaiserschnitt rauslaufen. Normal könnte zu riskant sein. Meine Ärztin möchte mich in der 20. Woche noch zu einem Kollegen schicken, der sich auf Pränataldiagnostik spezialisiert hat und auch 3D-Ultraschall machen kann. Der soll dann die Zweitmeinung abgeben...

* off-topic wieder aus * ;-)

Gestern nachmittag bin ich nochmal über das Thema "Bär" gestolpert. Mir scheint wirklich ich sollte mal Kontakt zu meiner Bärin aufnehmen. Sie hat mir wohl etwas zu sagen.

Styx
Beiträge: 1474
Registriert: 30.04.2011, 08:09

Re: Mein Räuchertagebuch

Beitrag von Styx » 26.11.2015, 09:47

Lizzy hat geschrieben:Ja, das ist schon eine interessante Sache. Und ich denke wenn man mehrere Kinder hat, dann wird man einfach auch irgendwann entspannter und nimmt sicher auch gerne das Ganze selbst in die Hand.
Bei mir werden da voraussichtlich nicht viele Möglichkeiten bleiben. Da meine Gebärmutter und -hals nicht so sind wie sie sein sollten, wird es wohl auf einen Kaiserschnitt rauslaufen. Normal könnte zu riskant sein. Meine Ärztin möchte mich in der 20. Woche noch zu einem Kollegen schicken, der sich auf Pränataldiagnostik spezialisiert hat und auch 3D-Ultraschall machen kann. Der soll dann die Zweitmeinung abgeben...

* off-topic wieder aus * ;-)

Gestern nachmittag bin ich nochmal über das Thema "Bär" gestolpert. Mir scheint wirklich ich sollte mal Kontakt zu meiner Bärin aufnehmen. Sie hat mir wohl etwas zu sagen.
Das tut mir wirklich sehr leid für dich... :(
Ich weiß nicht was für eine Anomalie das ist und ich will dir dazu eigentlich auch nichts sagen, aber sei wachsam, ein Kollege ist im Grunde keine Zweitmeinung.... Eine erfahrene Hebamme kann ich dir nur ans Herz legen.

Hör auf deine Bärin. {²@³@{ {²@³@{

Antworten

Social Media

       

Zurück zu „Räuchern“