Welche Heilkräuter in der Schwangerschaft?

Antworten
Benutzeravatar
Blue Susweca
Beiträge: 121
Registriert: 20.10.2018, 17:58

Welche Heilkräuter in der Schwangerschaft?

Beitrag von Blue Susweca »

Hallo ihr lieben Kräuterhexen,

ich bin schwanger (am Anfang des zweiten Trimesters) und suche nach geeigneten Kräutern für Tees, aber auch für die Hautpflege. Ich suche vor allem Kräuter, die beruhigend auf Körper und Geist wirken und die den Kreislauf stärken.
Könnt ihr mir welche empfehlen?

Ganz liebe Grüße 🌞
Benutzeravatar
Morgaine999
Beiträge: 12263
Registriert: 29.08.2008, 23:25

Re: Welche Heilkräuter in der Schwangerschaft?

Beitrag von Morgaine999 »

Hast du keine Hebamme? die wissen da am besten bescheid
Benutzeravatar
Wildflower
Moderatorin
Beiträge: 23097
Registriert: 24.03.2009, 20:03

Re: Welche Heilkräuter in der Schwangerschaft?

Beitrag von Wildflower »

Manche Heilkräuter soll man ja nicht in der Schwangerschaft verwenden. Leider weiß ich aber nicht, welche das sind.
Benutzeravatar
Viola
Beiträge: 4587
Registriert: 19.03.2013, 12:18

Re: Welche Heilkräuter in der Schwangerschaft?

Beitrag von Viola »

Hallo Blue Susweca,

herzlichen Glückwunsch! +++#

Leider sind derzeit äußerst Wenige von den "alten" Kräuterkundigen dieses Forums noch hier aktiv.
:(
Benutzeravatar
Blue Susweca
Beiträge: 121
Registriert: 20.10.2018, 17:58

Re: Welche Heilkräuter in der Schwangerschaft?

Beitrag von Blue Susweca »

Danke für eure Antworten. Natürlich habe ich eine Hebamme, aber niemand weiß alles. Also wollte ich gern wissen, ob sich hier zufällig jemand damit auskennt und noch einen Tipp hat. :-)
Benutzeravatar
Blue Susweca
Beiträge: 121
Registriert: 20.10.2018, 17:58

Re: Welche Heilkräuter in der Schwangerschaft?

Beitrag von Blue Susweca »

Viola hat geschrieben: 11.08.2021, 07:41 herzlichen Glückwunsch! +++#
Danke dir, liebe Viola :D
Benutzeravatar
Obsidiane
Beiträge: 6966
Registriert: 01.02.2015, 14:20

Re: Welche Heilkräuter in der Schwangerschaft?

Beitrag von Obsidiane »

Wildflower hat geschrieben: 10.08.2021, 18:30 Manche Heilkräuter soll man ja nicht in der Schwangerschaft verwenden. Leider weiß ich aber nicht, welche das sind.
Arnika gehört dazu... Petersilie ist grenzwertig...
Blue Susweca hat geschrieben: 10.08.2021, 17:31 aber auch für die Hautpflege.
Ringelblumensalbe ist gut für Narben.

ringelblumen-salbe-m-eine-variante-t24033.html

Aloe Vera Gel und Kokosöl vermischt ergeben auch eine super Hautpflege. Bei Aloe Vera allerdings bitte erst wegen Verträglichkeit schauen, besitzt viele verschiedene Inhaltsstoffe.

Für Tee's habe ich leider keinen Tipp. [{³@²

Alles Gute +##
Benutzeravatar
Wildflower
Moderatorin
Beiträge: 23097
Registriert: 24.03.2009, 20:03

Re: Welche Heilkräuter in der Schwangerschaft?

Beitrag von Wildflower »

Da fällt mir ein, ich habe von meiner Hebamme zur Brustwarzenpflege nach dem Stillen Rotöl (Johanniskraut) bekommen.
Benutzeravatar
SteinEi Sammler
Beiträge: 2188
Registriert: 25.01.2021, 21:08

Re: Welche Heilkräuter in der Schwangerschaft?

Beitrag von SteinEi Sammler »

Ist zwar noch etwas hin bei dir aber ich will dir dennoch schon mal meine Erfahrungen mitteilen.
Nicht wundern, ich schreibe als er, da ich das Geschlecht nicht kenne ;-)

Wenn du keine Katze hast/hattest halte in der Schwangerschaft von diesen großen Abstand. Die können etwas übertragen, was sich bei der Schwangerschaft sich aufs Kind auswirkt. Ich weiß nicht mehr, wie das hieß aber es ist für uns Menschen ungefährlich. Vorausgesetzt, man wird damit nicht ausgerechnet in der Schwangerschaft konfrontiert. Wenn du aber eine Katze hast, ist es absolut problemlos und du musst dir keine Gedanken machen.

Wenn dein kleiner da ist und unter Koliken leidet, versuche die Windsalbe. Wenn ich mich nicht täusche, ist die auf Kümmel Basis. Hat bei unserem wahre Wunder gewirkt.

Wenn du stillen solltest, was ich dir wärmstens empfehle, achte darauf, was du essen tust. Es kann sein, dass nach einer bestimmten Mahlzeit dein kleiner keine Milch möchte, obwohl er Hunger hat.
Auf gewisse Dinge musst du beim Stillen komplett verzichten. Das einzige was ich noch weiß ist, dass Sushi dazu gehörte. Sprich deine Hebamme am besten darauf an.

Zur Steigerung der Milchproduktion kannst du eine Teemischung aus Fenchel, Anis und Kümmel machen.

Tagsüber kannst du getrost die billigen Windeln vom Aldi nehmen aber für die Nacht empfehle ich dir Pampers. Bei den billigen wird er auslaufen.

Wenn er nicht einschlafen kann, schalte den Staubsauger an und lass diesen einfach in der Ecke liegen. Alternativ findest du im Internet auch musikdateien, die die Geräusche nachahmen, die eine ungeborenes im Mutterleib hört. Ich hatte meine immer auf den Arm gehabt und dabei gesungen. Sehr unangenehm, wenn es doch mal über eine Stunde dauern sollte, bis er eingeschlafen ist :lol:

Wenn du gerne Musik hörst, dann hör nach der Schwangerschaft dieselben Musik wie in der Schwangerschaft. Falls du z.b. in der Schwangerschaft Heavy Metal hörst und, wenn er dann auf der Welt ist, zu klassische musik wechselst, wird er dieses nicht gut finden. Selbes gilt natürlich auch umgekehrt :lol:

Ich will dir mit diesem Punkt keine Panik machen aber du solltest dies zumindest einmal gehört haben. Wir hatten es nicht gewusst und sind fast durchgedreht!
In den ersten 3 Jahren kann es vorkommen, dass er (meist Nachts) zuerst blechern hustet und danach Ahtemnoht bekommt. Ich habe leider vergessen, wie das heißt, jedoch kommt dies recht häufig vor. Du darfst da vor allem keine Panik bekommen. Nimm ihn auf den Arm und gehe an die frische Luft (zur Not auch ans offene Fenster). Mach irgendetwas was er von dir gewohnt ist wie z.b. singen, ihn hin und her schaukeln oder ähnliches, damit er sich beruhigt. Die kalte frische Luft behebt das nach ca. 10 Minuten.
Wenn es dir beim ersten mal zu sehr angst macht, ruf ruhig den Notruf an. Wenn es keine Anfänger sind, kennen sie das. Wie gesagt, keine Panik mache aber du solltest es auf jeden Fall mal gehört haben.

Das sind alle Tibs die ich dir geben kann und hoffe, dir damit etwas geholfen zu haben +#
Benutzeravatar
Jenni
Beiträge: 7346
Registriert: 22.10.2016, 02:45

Re: Welche Heilkräuter in der Schwangerschaft?

Beitrag von Jenni »

Toxoplasmose heißt die Krankheit, welche durch Hund und Katze übertragen werden kann.
Benutzeravatar
SteinEi Sammler
Beiträge: 2188
Registriert: 25.01.2021, 21:08

Re: Welche Heilkräuter in der Schwangerschaft?

Beitrag von SteinEi Sammler »

Jenni hat geschrieben: 05.01.2022, 18:29 Toxoplasmose heißt die Krankheit, welche durch Hund und Katze übertragen werden kann.
Stimmt, so hieß das +#

Hier ein Auszug von der Tierarztpraxis – Martin Kniese:

Wenn sich eine schwangere Frau erstmalig mit dem Erreger der Toxoplasmose infiziert, da dann eine Infektion des Ungeborenen stattfinden kann. Frauen, die sich bereits mit Toxoplasmen angesteckt und Antikörper gebildet haben, sind gegen eine erneute Infektion geschützt

Nein, Heimtiere und Hunde können sich zwar mit Toxoplasmen infizieren, eine Ansteckung des Menschen durch Kontakt mit diesen Tieren ist jedoch nicht möglich.

-> eine Ansteckung des Menschens erfolgt nur durch Katzen.
Santulana
Beiträge: 8
Registriert: 17.08.2016, 14:00

Re: Welche Heilkräuter in der Schwangerschaft?

Beitrag von Santulana »

Hallo, ihr lieben Mitmenschen!
In mir wächst wieder ein kleines Wesen, und ich erlebe die Zeit ganz anders als bei meiner letzten Schwangerschaft: viel bewusster und sicherer in mir selbst. Ich würde gerne diesen Thread wieder beleben und hier einmal nachhören, ob es andere Seelenschwestern gibt, die auf derselben Reise sind. Ich befinde mich in der 16. Schwangerschaftswoche und beobachte ganz gespannt die Veränderungen in mir, an mir und in meiner äußeren Welt. Bei meiner letzten Schwangerschaft vor gut zehn Jahren habe ich viele Medikamente genommen, was sich negativ auf mein Gemüt ausgewirkt hat. Dieses Mal möchte ich mehr auf mein Gefühl und meine Intuition hören und mich mit den Heilkräften der Natur verbinden. Die bisherigen Nachrichten in diesem Thread fand ich bereits total spannend und würde mich gerne näher austauschen! Trotz meines Interesses ist es immerhin Neuland für mich!
Besonders interessieren würde mich, inwiefern ihr mit dem Thema 'Eisen' umgeht. Da gibt es doch sicher Alternativen zu den gängigen Hämmerchen?
Benutzeravatar
Wildflower
Moderatorin
Beiträge: 23097
Registriert: 24.03.2009, 20:03

Re: Welche Heilkräuter in der Schwangerschaft?

Beitrag von Wildflower »

Ich kann leider keine Erfahrung beitragen da ich mich zur Zeit meiner Schwangerschaft noch nicht mit Steinen beschäftigt habe.
Trägst du jetzt bestimmte Steine bei dir von denen du das Gefühl hast, sie helfen dir?
Benutzeravatar
Obsidiane
Beiträge: 6966
Registriert: 01.02.2015, 14:20

Re: Welche Heilkräuter in der Schwangerschaft?

Beitrag von Obsidiane »

Ich glaube sie meinte mit Eisen Tabletten?
Santulana
Beiträge: 8
Registriert: 17.08.2016, 14:00

Re: Welche Heilkräuter in der Schwangerschaft?

Beitrag von Santulana »

Es war viel los die letzten Monate, aber als ich gerade das Forum wieder geöffnet habe und die Nachricht sah, musste ich schmunzeln :-) Ja, es geht tatsächlich um den Nährstoff Eisen. Allerdings bin ich auch für Heilsteine offen. Ich trage immer mal wieder eine Mondstein-Kette, sowie ein Karneol-Armband. Beides liebe ich, aber in Bezug auf meine Schwangerschaft habe ich da leider keine Wirkung feststellen können. Ich bin immer ein Fan davon, Wirkstoffe, die in Lebensmitteln enthalten sind, auch über die Lebensmittel einzunehmen, anstatt Kapseln zu nehmen. Das meinte ich mit Eisenzufuhr auf natürlichem Wege ;-) Eine analoge Freundin hat mich auf Heide Fischer gebracht, die sich mit Frauengesundheit beschäftigt und so tolle Bücher verfasst hat. Manche sind sogar kostenlos!

Über sie habe ich einige Wege gefunden, Eisen natürlich zuzuführen:
Kräuterblutsaft von Floradix, der alternativ auch als Dragees eingenommen werden kann.
Anaemodoron-Tropfen von Weleda, die auch die Resorption, d. h. die Aufnahme des Eisens durch den Organismus fördern. Diese Tropfen können von Schwangeren in der üblichen Dosierung eingenommen werden.
Schüssler-Salz Nr. 3 – Ferrum phosphoricum, das Salz des Immunsystems.
Brennesselsaft – da für die Eisenresorption auch Vitamin C benötigt wird, empfehle ich 3 Mal täglich einen Esslöffel Brennesselsaft in Orangensaft zu mischen und zu trinken. Schwangere Frauen und Frauen im Wochenbett profitieren außerdem von Brennesselsamen, hier empfehle ich 1-2 Esslöffel am Tag einzunehmen.
Quelle

For the records :-) Mir hat der Brennesselsaft-Trunk super Dienste geleistet!
Für weitere Stein-Empfehlungen bin ich aber vollkommen offen !
Santulana
Beiträge: 8
Registriert: 17.08.2016, 14:00

Re: Welche Heilkräuter in der Schwangerschaft?

Beitrag von Santulana »

Ah, schwanger oder nicht: Frauenheilbuch heißt eines ihrer Bücher (mein liebstes) Das Buch ist kostenlos als Kindle!
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Heilkräuter“