Welchen Stein bei Zyklusstörungen?

Edelsteine und ihre Bedeutung und angeblichen Wirkungen. Hilfe für Krankheiten suchen.
Antworten
       
Sexy-Hexy

Welchen Stein bei Zyklusstörungen?

Beitrag von Sexy-Hexy » 19.06.2005, 12:40

Hallo ihr Lieben
Ich bin total neu auf dem Gebiet der Steine was ihre Wirkung angeht. Habe sie zwar 3 Jahre lang verkauft aber nie die Wirkung erfahren.
Wie aus meinem Titel hervorgeht möchte ich die "Steinprofis" unter euch gerne folgendes fragen:
1. Welchen Stein brauche ich wenn ich Hormonprobleme und damit Zyklusprobleme (meine Regel kommt nach Pillenabsetzen gar nicht mehr) habe? Irgendwo habe ich gelesen dass man da den Mondstein nimmt.

2. Nimmt man wenn zusätzlich ein Kinderwunsch besteht einen anderen Stein als wenn man eben nur Zyklusprobleme hätte?

2. Welche Form muß der Stein habe damit er genau die gewünschte Wirkung entfalten kann: Zyklusregulierung und Fruchtbarkeit.

Hoffe sehr ihr könnt mir da weiterhelfen.
Einen schönen Sonntag noch und vielen Dank im Voraus
Moni

Rudi
Beiträge: 13
Registriert: 09.06.2005, 09:39

Re: Welchen <b>stein</b> bei Zyklusstörungen?

Beitrag von Rudi » 19.06.2005, 21:48

Hallo Moni,
der Mondstein ist der beste Stein um den weiblichen Zyklus und die weiblichen Hormone zu regeln. Deshalb fördert er auch die Fruchtbarkeit. Am besten wirken Ketten, weil diese direkt auf der Wirbelsäule liegen, wo sich der Hauptenergiestrom im Körper befindet. Es ist aber auch jede andere Form geeignet, wie z.B.Trommelsteine oder Anhänger.
LG Rudi

Gast

babywunsch

Beitrag von Gast » 23.06.2005, 07:55

Hallo Moni, über den Mondstein bist ja nun bestens informiert, auch ich bin sehr von der Wirkung der Steine überzeugt. Zusätzlich kannst du dir, damit euer Babywunsch auch in Erfüllung geht, den Storchschnabeltee besorgen. Du bekommst ihn in der Apotheke oder im Reformhaus.
Ich machte vor vielen jahren selbst die Erfahrung, unser Kinderwunsch wurde erfüllt. wir bekamen 17 Monate danach sogar ein zweites Mädchen. Trinkt ihn, auf den Tag aufgeteilt, eine gr. Tasse schluckweise. Dein Partner soll ihn auch trinken, es kann schon in wenigen Wochen erfolgreich sein....?
Ich habe jetzt wieder einen Fall, da wollte es einfach nicht klappen, der Storchschnabeltee hat gewirkt!
Ich wünsche euch beiden alles gute und informiert mic doch, wenn es soweit ist!
Liebe grüsse carina

Antworten

Social Media

       
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Steinheilkunde - Wirkung und Bedeutung von Edelsteinen“