Edelsteine-Essenzen und Edelsteine zur Wasseraufbereitung

Schreibe Deine Steine und Heilsteine Erfahrungen hier.
Antworten
       
Barbara0

Edelsteine-Essenzen und Edelsteine zur Wasseraufbereitung

Beitrag von Barbara0 » 02.04.2005, 22:27

Hallo,
haben uns aus unserem letzten Urlaub Heilsteine zur Wasserbelebung mitgebracht und sind begeistert.
Kurze Beschreibung: Amethyst, Bergkristall und Rosenquarz werden in einer Karaffe ( aus Glas ) mit Leitungswasser über Nacht stehen gelassen und wird dann über den Tag verteilt getrunken. Das Wasser schmeckt wie aus einer Gebirgsquelle kalt und frisch, auch wenn es den ganzen Tag bei Raumtemperatur steht. Ich trinke täglich 2l und mein Mann 1l. Wir fühlen uns fitter seit dem wir das Wasser trinken.
Auf 1Liter Wasser benötigt man von jedem Stein 2 Stück. Größe etwa 3-5 cm.
Steine 1x im Monat in der Sonne aufladen. Vorher unter fließendem Wasser abspülen.

Gruß
Barbara

Waldelfe
Beiträge: 3
Registriert: 04.04.2005, 18:09

Frage dazu

Beitrag von Waldelfe » 04.04.2005, 18:18

Das klingt ja echt interessant!
Kann man das mit jedem beliebigen Stein auch machen oder nur mit den 3 genannten??
Gruß,Waldelfe

Waldelfe
Beiträge: 3
Registriert: 04.04.2005, 18:09

Beitrag von Waldelfe » 21.04.2005, 16:55

Ich habe es nun auch ausprobiert!!
Ich habe allerdings nur eine Karaffe aus Plastik und nicht aus Glas,ist das relevant??
Gruß,Waldelfe

BarbaraO

Wasser mit Heilsteinen

Beitrag von BarbaraO » 08.06.2005, 08:04

Hallo, soweit ich weiß, sollen nur Glasgefäße genommen werden.
Habe mich auch weiter informiert, ob nur die genannten 3 Steinsorten verwendet werden können.
In das Wasser können noch andere Steine mit gelegt werden, da jeder Stein eine andere Information in das Wasser abgibt. z.B Orangencalcit, der dann Calcium ins Wasser abgibt. Soll bei Rückenproblemen usw. helfen.

Wir trinken seit einigen Wochen morgens auf nüchternen Magen jeder ein Glas Bernsteinwasser und mein Mann und mein Sohn tragen so gut wie ständig ein Bernsteinarmband ( ich nur in der Nacht). Wir waren immer das Opfer von Heuschnupfen. Bis jetzt sind wir verschont geblieben. Den Heuschnupfen hatten wir eigentlich immer von April bis September.
Das Bernsteinwasser ist auch gut bei Hautproblemen. Mein Sohn ist ganz Stolz auf seine neue glatte Haut.
Den Bernsteinschmuck entlade ich mit Hämatit und lade mit Bergkristall wieder auf.ca. alle 14Tage. Der Schmuck wird beim Tragen trübe und ist nach dem Entladen und wieder Aufladen klar und durchsichtig. Habe bei dieser Erfahrung gestaunt.

Den getrommelten Bernstein für das Wasser entade ich unter lauwarmen Wasser und lade ihn in der Morgensonne oder Abendsonne wieder auf. Nie in der Mittagsonne, da der Bernstein dort zu heiß wird und er kann dadurch zerbröseln.

Gruß Barbara0 :lol:

Rudi
Beiträge: 13
Registriert: 09.06.2005, 09:39

Re: Wasser mit Heilsteinen

Beitrag von Rudi » 09.06.2005, 09:45

Hallo!
Prinizipell können für Edelsteinwasser alle Steine verwendet werden die keine Gifte oder giftigen Spurenelemente ethalten. Kupferhältige Steine sollten vermieden werden. Das sind z.B. Malachit, Azurit, Chrysokoll, Cuprit oder Türkis. Außerdem Realgar (arsenhältig) Zinnober (quecksilberhältig) und dann gibt es noch einige bleihaltige Steine.

Aller Quarze können verwendet werden.

LG Rudi

Benutzeravatar
Engel7
Beiträge: 2
Registriert: 12.10.2005, 09:26

Beitrag von Engel7 » 14.10.2005, 08:32

Hallöchen!

ich habe vergangenes wochenende bei einem lithotherapie basisseminar teilgenommen und hab vieles gelernt.

bergkristall-rosenquarz-amethyst ist völlig ok.

ansonsten sollte man die steine schon abstimmen. jeder stein wird ja einem chakra zugeordnet. es gibt farbsteine und neutrale steine.
man sollte nur 2 farbsteine und einen neutralen stein ins wasser geben.
und die farbsteine sollten zumindest "nachbarn" im chakrensystem sein. ist jetzt irgendwie schwierig das zu erklären.

z.b. ein roter stein (1. chakra), einen orangen stein (2. chakra) und einen bergkristall (farbneutral)

geht aber auch 1. und 3. chakra

nicht: roter stein (1. charka) und blauer stein (5. chakra)

dann sollte man unbedingt einen glaskrug verwenden. steine dürfen nicht mit plastik oder metall in berührung.
nach dem ansetzen ist es wichtig, den krug auf eine kork, holz oder porzellanunterlage zu stellen.
mindestabstand von elektrogeräten: 3/4 m
keine mikrowelle oder mobiltelefon im selben raum.

steine alle 4 tage raus, entoden (unter wasser) und 4 stunden ans tageslicht legen.

ich war sehr erstaunt, was ich da alles hörte. den in den angebotenen sets sind oft bis zu 8 steine enthalten. es könnte nämlich sein, dass man durch diese mischung blockaden im körper erwirkt, was man ja nicht möchte.

liebe grüße
engel7

Antworten

Social Media

       
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Erfahrungsberichte“