Echte Opale??

-Steinbestimmung, hier könnt Ihr Fotos von Edelsteinen und Heilsteine Bilder einstellen um diese bestimmen zu lassen.-
Antworten
       
kiki42
Beiträge: 1283
Registriert: 27.10.2008, 22:15

Echte Opale??

Beitrag von kiki42 » 20.02.2013, 09:51

Habe hier 2 Broschen-keine echten Goldbroschen. Aber könnten die Opale echt sein -oder sind es künstlich hergestellte??
lG kiki

Bild


Bild

Benutzeravatar
Wildflower
Moderatorin
Beiträge: 16367
Registriert: 24.03.2009, 20:03

Re: Echte Opale??

Beitrag von Wildflower » 20.02.2013, 10:45

Ich denke nicht, das sowas teures wie Opale in unechten Schmuck verarbeitet wird :-?
"None of this is real. This is all fantasy.It changes all the time, it´s black and white one day, it´s coloured the next. None of this is real." - Tom Petty

Bild

Benutzeravatar
Abraxas
Beiträge: 1753
Registriert: 17.10.2011, 17:46

Re: Echte Opale??

Beitrag von Abraxas » 20.02.2013, 10:51

Also bei der ersten bin ich mir nicht sicher, da dass Bild zu unscharf ist..

Bei der zweiten kann ich dir aber sagen, dass es sich sehr wahrscheinlich um Opalglas(Kunststoff-Glasgemisch) handelt, welchen auch sehr oft fälschlicherweise als Mondstein verkauft wird.

Liebs Grüßle
Franzi
Tu was du willst, doch schade niemanden..

www.kettelsucht.1a-shops.eu

Benutzeravatar
laecheln
Beiträge: 2448
Registriert: 08.02.2010, 07:46

Re: Echte Opale??

Beitrag von laecheln » 20.02.2013, 11:00

Wildflower hat geschrieben:Ich denke nicht, das sowas teures wie Opale in unechten Schmuck verarbeitet wird :-?
Ich schliesse mich dieser Meinung an!
Liebe Grüsse vom Laecheln

Bild

Und wenn du, den Eindruck hast, dass dieses Leben ein Theater ist, dann such dir die Rolle aus, die dir wirklich spaß macht!

Benutzeravatar
Nosferati
Beiträge: 2087
Registriert: 08.08.2011, 21:40

Re: Echte Opale??

Beitrag von Nosferati » 21.02.2013, 14:24

Das erste Bild habe ich mal etwas bearbeitet, hoffe das es dem Original so entspricht.
Da könnte es sich vielleicht um eine Triplette handeln. Dazu wird eine dünne Scheibe Untergrund z.B. Onyz genommen und eine hachdünne Scheibe Edelopal darauf geklebt. Den Abschluss bildet entweder ein klarer Kristall oder im schlechtesten Fall etwas synthetisches. Das wird dann gerne schon mal trübe.

LG Antje
Dateianhänge
I3010007_zpsf90ec1dd.jpg
I3010007_zpsf90ec1dd.jpg (215.41 KiB) 586 mal betrachtet
Jeder Mensch ist die Summe seiner Erfahrungen

Benutzeravatar
Abraxas
Beiträge: 1753
Registriert: 17.10.2011, 17:46

Re: Echte Opale??

Beitrag von Abraxas » 21.02.2013, 16:18

Danke Antje :D +##+
Jetzt habsch Durchblick :mrgreen: und schließ mich dir an, es könnte sich um eine Triplette handeln dafür würde auch das "Fleckenmuster" sprechen, sowas findet sich häufiger in recht alten Schmuckstücken die zumeist aus beschlagenen/beschichteten Silber oder Messing bestehen.

Ähnliches Findet man heute in günstigem Silberschmuck in verbindung mit Paua-/Abalonemuschelscheiben, dort wird auch viel mit der Doubletten-,Triplettentechnik gearbeitet ;)
Tu was du willst, doch schade niemanden..

www.kettelsucht.1a-shops.eu

Benutzeravatar
Nosferati
Beiträge: 2087
Registriert: 08.08.2011, 21:40

Re: Echte Opale??

Beitrag von Nosferati » 21.02.2013, 18:25

Hihi Braxie,
das war eine nette Gelegenheit meine kaputte Triplette einaml genauer zu betrachten. Das Ergebnis kannst Du in Pezzo's Thread sehen. Ich finde das auch stimmig.

Liebe Grüße Antje
Jeder Mensch ist die Summe seiner Erfahrungen

kiki42
Beiträge: 1283
Registriert: 27.10.2008, 22:15

Re: Echte Opale??

Beitrag von kiki42 » 27.02.2013, 14:41

Ich danke euch. Wäre auch ein Traum gewesen wenn Diese echt gewesen wären.
Liebe Grüße kiki

Antworten

Social Media

       
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Edelsteine Steine-Namen bestimmen - Wie heisst der Stein... ?“