Echter Türkis?

-Steinbestimmung, hier könnt Ihr Fotos von Edelsteinen und Heilsteine Bilder einstellen um diese bestimmen zu lassen.-
Antworten
       
Benutzeravatar
Feueropale
Beiträge: 5762
Registriert: 29.08.2012, 09:57

Echter Türkis?

Beitrag von Feueropale » 05.07.2017, 18:16

Habe mal eine Frage woran erkenne ich echten Türkis sehen so unterschiedlich in der Farbe aus ,es gibt ja Howlith gefärbt oder gibt es Unterschiede wo der Fundort ist? der Kleine ist aus Amerika und der Anhänger ist im Licht durchsichtig (an den Kanten duchscheinend)und fluoresziert mit UV Licht ?
Dateianhänge
P1110240.JPG
P1110240.JPG (158.34 KiB) 773 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Feueropale am 07.07.2017, 09:42, insgesamt 2-mal geändert.
Seid alle herzlich gegrüßt von Feueropale

Es ist ein ungeheures Glück wenn man fähig ist,sich zu freuen - George Bernhard Shaw

Benutzeravatar
Junikind
Beiträge: 2390
Registriert: 09.06.2012, 21:47

Re: Echter Türkis?

Beitrag von Junikind » 05.07.2017, 20:49

Solch einen großen mit Pyriteinschlüssen haben ich auch. Das kann bei Türkis auch vorkommen. Habe dafür damals meine gesamten Bücher durchforstet und in einem stand das drin.
Türkis wird oft und gern gefälscht. Magnesit wird gefärbt oder zerieben gepresst und gefärbt.
Da Türkis sehr weich ist wird er oft noch stabilisiert. Festellen ob es ein echter ist oder nicht dafür müsste man den stein zerstören und richtig untersuchen lassen.
Jedoch wenn ein ein Türkis eine extreme Färbung hat kann man schon sagen gefälscht.
Deine sehen meiner Meinung nach echt aus. Die gefälschten erkennt man in der Regel sehr schnell.
LG
Junikind
++"#
Ein jedes zu seiner Zeit, darum übe dich in Geduld.

Benutzeravatar
Steinkatze
Beiträge: 3740
Registriert: 19.10.2015, 13:48

Re: Echter Türkis?

Beitrag von Steinkatze » 05.07.2017, 22:24

Puh, das kann ich nicht sagen, ich habe einfach zu Wenige gesehen.
Katzen erreichen mühelos, was uns Menschen versagt bleibt: durchs Leben zu gehen, ohne Lärm zu machen.
(von Ernest Hemingway)

Benutzeravatar
Obsidiane
Beiträge: 5269
Registriert: 01.02.2015, 14:20

Re: Echter Türkis?

Beitrag von Obsidiane » 06.07.2017, 05:22

In der Ruhe liegt die Kraft!

Benutzeravatar
Feueropale
Beiträge: 5762
Registriert: 29.08.2012, 09:57

Re: Echter Türkis?

Beitrag von Feueropale » 06.07.2017, 09:19

Lieben Dank an Euch, habe gerade die Tipps durchforstet und die Merkmale stimmen überein :D
Seid alle herzlich gegrüßt von Feueropale

Es ist ein ungeheures Glück wenn man fähig ist,sich zu freuen - George Bernhard Shaw

Benutzeravatar
pezzottait
Beiträge: 1364
Registriert: 07.10.2009, 16:50

Re: Echter Türkis?

Beitrag von pezzottait » 06.07.2017, 10:51

Feueropale hat geschrieben:... und ffluoresziert mit UV Licht?...
:?:
Welche Farbe hat denn die Fluoreszenz?
Ich habe grad alle meine Türkise unters UV gelegt, und da tat sich mit einer Ausnahme nix! Und jener, der weißlich fluoresziert ist eine mindere Qualität aus dem Iran.
Feueropale hat geschrieben:... und der Anhänger ist im Licht durchsichtig ...
Keiner meiner Türkise ist durchsichtig! Die beste Qualität zeigt grad an den Kanten eine leichte Lichtdurchlässigkeit (durchscheinend) aber auf keinen Fall durchsichtig.

Ich wäre an deiner Stelle vorsichtig mit der Einordnung; vieles spricht beim Anhänger für eine synthetische Imitation.

LG pezzottait
_______________________________________________________________________________
Alles, was wir nicht wissen, müssen wir glauben!

Benutzeravatar
smaragd
Beiträge: 942
Registriert: 30.11.2014, 11:43

Re: Echter Türkis?

Beitrag von smaragd » 06.07.2017, 14:22

Ich würde sagen
Links: Ja
Rechts: Nein, sieht für mich eher nach einem gefärbtem Magnesit aus.

Benutzeravatar
Obsidiane
Beiträge: 5269
Registriert: 01.02.2015, 14:20

Re: Echter Türkis?

Beitrag von Obsidiane » 06.07.2017, 17:02

pezzottait hat geschrieben:
Feueropale hat geschrieben:... und ffluoresziert mit UV Licht?...
:?:
Welche Farbe hat denn die Fluoreszenz?
Ich habe grad alle meine Türkise unters UV gelegt, und da tat sich mit einer Ausnahme nix! Und jener, der weißlich fluoresziert ist eine mindere Qualität aus dem Iran.
Feueropale hat geschrieben:... und der Anhänger ist im Licht durchsichtig ...
Keiner meiner Türkise ist durchsichtig! Die beste Qualität zeigt grad an den Kanten eine leichte Lichtdurchlässigkeit (durchscheinend) aber auf keinen Fall durchsichtig.

Ich wäre an deiner Stelle vorsichtig mit der Einordnung; vieles spricht beim Anhänger für eine synthetische Imitation.

LG pezzottait
Danke, Pezzo für diesen Beitrag, habe wieder was gelernt! +._-{###
In der Ruhe liegt die Kraft!

Benutzeravatar
Feueropale
Beiträge: 5762
Registriert: 29.08.2012, 09:57

Re: Echter Türkis?

Beitrag von Feueropale » 06.07.2017, 17:55

Hallo pezzottait ,
an den Kanten schimmert ein heller strich mit UV, da wo er im Licht durchscheinend ist an den Kanten.
(Durchsichtig ist falsch ausgedrückt)na gut dann werde ich es wohl nicht genau wissen zerstören möchte ich ihn nicht
sonst ist eine prüfung notwendig .
kann es dann glas sein?
dann reklamiere ich
Seid alle herzlich gegrüßt von Feueropale

Es ist ein ungeheures Glück wenn man fähig ist,sich zu freuen - George Bernhard Shaw

mui
Beiträge: 611
Registriert: 25.11.2011, 02:27

Re: Echter Türkis?

Beitrag von mui » 06.07.2017, 23:46

Der Stein des Anhängers ist nach meinem Wissen, Erfahrung, von einer grossen Schleiferei mit grosser Mine in China. Ich wuerde diesen Türkis als echt kaufen. Natürlich stabilisiert, aber echt. So kenn ich die halt von dort. Der andere kann so ein Tibet / China Türkis sein -so nenn ich die halt - oder gibt es bestimmt auch aus den Staaten.
Magnseit ist es meiner Meinung nach nicht.
Die Farbe des Anhängers ist schon stark, aber die gibt es wirklich bei dieser riesen Firma in verschiedensten Farbsortierungen. Die haben auch gepressten Türkis in der Firma, aber sagen es mir eigentlich schon und zeigen es mir. Aber wer weiss...
Das wusste ich nicht dass die wenn sie dünn sind Lichtdurchlässsig sind, ist aber interessant. Da muss ich mal drauf achten.
Manne und Muei mit einem kleinen, unübersichtlichen Mobilgerät versucht zu erkennen und auf Miniaturtastatur gesendet.

Schoenen Gruss an Alle Steinefreunde.

Benutzeravatar
Feueropale
Beiträge: 5762
Registriert: 29.08.2012, 09:57

Re: Echter Türkis?

Beitrag von Feueropale » 07.07.2017, 09:39

Danke für die neue Information zu Türkis ,
ist schwierig einzuordnen.
Wollte nichst stabilisiertes haben,mal sehen ob ich etwas anders dafür bekomme fragen kostet nichts.
Seid alle herzlich gegrüßt von Feueropale

Es ist ein ungeheures Glück wenn man fähig ist,sich zu freuen - George Bernhard Shaw

Benutzeravatar
pezzottait
Beiträge: 1364
Registriert: 07.10.2009, 16:50

Re: Echter Türkis?

Beitrag von pezzottait » 07.07.2017, 15:15

@ Feueropale:

2007 wurde ein Türkis auf der Messe in Tucson angeboten, der deinem sehr ähnlich sieht und von der GIA untersucht wurde. Die durchscheinenden/durchsichtigen Bereiche waren ein UV-aushärtendes Harz, das im kuzwelligen UV gelb fluoreszierte, während es im langwelligen UV inert war. Vergleiche einmal und berichte uns dann über deine Ergebnisse. Vielleicht findest du Übereinstimmungen mit deinem Anhänger.
Der Link dazu: https://www.gia.edu/gems-gemology/summe ... quoise-moe
Feueropale hat geschrieben:...an den Kanten schimmert ein heller strich mit UV, da wo er im Licht durchscheinend ist an den Kanten...
... und vierlleicht verrätst du uns noch die Fluoreszenzfarbe 8)

LG pezzottait
_______________________________________________________________________________
Alles, was wir nicht wissen, müssen wir glauben!

Benutzeravatar
Obsidiane
Beiträge: 5269
Registriert: 01.02.2015, 14:20

Re: Echter Türkis?

Beitrag von Obsidiane » 07.07.2017, 16:20

Pezzo, ich seh kein Bild, oder gehört da keins dazu?
Wäre aber vielleicht hilfreich, weiss aber nicht genau nach was ich im Netz suchen muss. :oops:
In der Ruhe liegt die Kraft!

Benutzeravatar
Feueropale
Beiträge: 5762
Registriert: 29.08.2012, 09:57

Re: Echter Türkis?

Beitrag von Feueropale » 07.07.2017, 17:10

Hallo Pettzotait,
an den Kanten 1mm ist die Frabe so Türkis fast leuchtend wie "Katzenauge" in der gesamten übrigen Fläche keine Reaktion
das ist es was mich so unsicher gemacht hat.
nun habe ich das Anhängerteil abgeschraubt im Loch weißes Pulver
Die Tageslicht Foto Vorder und Rückseite
Dateianhänge
P1110244.JPG
P1110244.JPG (162.13 KiB) 645 mal betrachtet
P1110243.JPG
P1110243.JPG (169.76 KiB) 645 mal betrachtet
Seid alle herzlich gegrüßt von Feueropale

Es ist ein ungeheures Glück wenn man fähig ist,sich zu freuen - George Bernhard Shaw

Benutzeravatar
pezzottait
Beiträge: 1364
Registriert: 07.10.2009, 16:50

Re: Echter Türkis?

Beitrag von pezzottait » 07.07.2017, 18:20

Ad Obsidiane
Obsidiane hat geschrieben:... ich seh kein Bild, oder gehört da keins dazu...
Danke für die Rückmeldung! :oops: Hab´s grad bemerkt! Ich kann dir den pdf-file auch als PN zukommen lassen!
Ad Feueropale
Feueropale hat geschrieben:...an den Kanten 1mm ist die Frabe so Türkis fast leuchtend wie "Katzenauge" in der gesamten übrigen Fläche keine Reaktion ...
Diese Fotos sagen jetzt schon mehr aus! Aus meiner Sicht wurde dieser Türkis mit ganz normalen Polymeren stabilisiert. Das ist grundsätzlich gut gemeint:
1. durch die Auffüllung der Poren, kann kein Schweiß/keine Bodylotion/kein Körperfett eindringen und der Türkis behält seine Farbe
2. Die Politur wird besser (am Foto schön zu sehen, dass der Luster gut ist)
Viel Freude mit deinem Stück! :D

LG pezzottait

Hab grad feststellen müssen, dass pdf´s auch nicht verschickt werden können :(
Musst den pdf von der angegebenen URL runterladen, sorry!
_______________________________________________________________________________
Alles, was wir nicht wissen, müssen wir glauben!

Benutzeravatar
Feueropale
Beiträge: 5762
Registriert: 29.08.2012, 09:57

Re: Echter Türkis?

Beitrag von Feueropale » 07.07.2017, 18:31

@ pettzotait
danke für die Rückmeldung, dann baue ich ihn wieder zusammen und freue mich oder auch nicht weil ich eigentlich nichts Beschichtetes haben will :oops: wax, resin or polymer into a porous material, hm da mußich noch überlegen, der Anhänger sollte an einer langen kette getragen werden da kommt ja nichts dran was nötig wäre um den stein zu schützen.
Es scheint so das alle so "veredelt"werden ?
dann muß ich meine alte türkiskette umbauen
sehr gern PN Danke :D
LG feueropale
Seid alle herzlich gegrüßt von Feueropale

Es ist ein ungeheures Glück wenn man fähig ist,sich zu freuen - George Bernhard Shaw

mui
Beiträge: 611
Registriert: 25.11.2011, 02:27

Re: Echter Türkis?

Beitrag von mui » 08.07.2017, 22:00

Türkis ist doch meist stabilisiert, sonst bröselt der doch auseinander. In der Dicke mit dem Loch, stabilisiert muss da doch sein ...wage ich zu behaupten...
Manne und Muei mit einem kleinen, unübersichtlichen Mobilgerät versucht zu erkennen und auf Miniaturtastatur gesendet.

Schoenen Gruss an Alle Steinefreunde.

Antworten

Social Media

       
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Edelsteine Steine-Namen bestimmen - Wie heisst der Stein... ?“