Lasurit

Antworten
       
Benutzeravatar
Morgaine999
Beiträge: 9065
Registriert: 29.08.2008, 23:25

Lasurit

Beitrag von Morgaine999 » 11.05.2019, 14:43

Name: Lasurit- aber auch Sapphis oder auch Lazurit , Lasurstein, Ultramarine,
Lasurit 1.jpg
Lasurit 2.jpg
Erstmals beschrieben 1890 durch den norwegischen Geologen und Mineralogen Waldemar Christofer Brøgger, und H. Bäckström

Der Name kommt vom persischen "Lazhward" für "blau".

Lasurit ist das Mineral welches dem Mineralgemisch Lapis Lazuli seine blaue Farbe gibt.

Lasurit ist vor allem als Schmuckstein von Bedeutung, aus Afghanistan qualitativ am hochwertigsten. Wird manchmal im Handel als Lapislazuli ausgegeben.

Im Mittelalter diente er als Farbstoff und Pigment (Ultramarin) zum malen. Ultramarinblau ist ein sehr reines Blau mit hoher Leuchtkraft und vollkommen lichtecht. Da es sehr teuer war, wurde es oft durch Azurit ersetzt.

Die Statue des Pharaos Tutmos III ist mit Lazurit bedeckt, und ägyptische Damen trugen das Pigment gern als kosmetischen Lidschatten.
Später verwendeten Maler wie Michelangelo, Raphael und Leonardo da Vinci Lasurit in ihren Ölgemälden.

Lasurit bildet sich durch Kontaktmetamorphose in Kalkstein.
Vergesell­schaftung: Calcit, Pyrit, Diopsid, Humit, Fortsterit, Hauyn, Muskovit

Laut Mindat soll Lasurit nur eine sulfidreiche Sorte von Hauyn darstellen und keine eigene Art.
Das gilt aber nicht als gesichert, denn wenn Hauyn Glas tiefblau färben könnte, hätten die Venetianer mit Sicherheit nicht das teure Lasurit aus Afghanistan einführen müssen.

Kristallsystem: am häufigsten kubisch, aber auch Orthorhombisch und Triklin
Chemische Formel: Na3Ca(Si3Al3)O12S
Chemische Zusammensetzung: Aluminium, Calcium, Natrium, Silicium, Sauerstoff, Schwefel
Mohshärte: 5,5
Farbe: blau, azurblau, violettblau bis grünblau
Strichfarbe: blau
Transparenz: durchscheinend bis undurchsichtig
Glanz: Glasglanz, matt

Lasurit ist in Salzsäure löslich, setzt dabei den Geruch nach Schwefel frei.

Metaphysische Eigenschaften

Lasurit aktiviert das Dritte Auge und fördert so intuitive Fähigkeiten und die psychische Entwicklung. Lasurit ist der perfekte Kristall für einen spirituellen Reisenden, weil er das Bewusstsein erweitert und das Gedächtnis verbessert.
Es bringt Gelassenheit in den Traumzustand und hilft, sich beim Aufwachen an die Träume zu erinnern.
Meditieren mit Lasurit kann auch Ängste und Wut erheblich verringern. Er erfüllt einen mit positiven, erhebenden spirituellen Energien.

Lasurit lässt den Raum, der benötigt wird, um über das nachzudenken, was man bisher in diesem Leben, in früheren Leben und in zukünftigen Leben aufgenommen hat und hilft die Antworten zu finden, die man zum Leben und die Liebe sucht. Dadurch findet man Frieden, und kann körperliche Anspannung lösen.
Dieser Kristall erhöht die Konzentrationsfähigkeit.
Es kann auch helfen, Depressionen zu überwinden und das Gefühl der Selbstakzeptanz und Selbstachtung zu steigern.

Da er das Selbstbewusstsein stärkt kann man Dinge zum Ausdruck bringen, die man bisher zurückhielt. Dieser Kristall sorgt für mentale Stabilität.
Lasurit auf das Stirnchakra gelegt, erschafft ein friedvolles und gelassenes Selbst, das geerdet sein wird, weil es weiß, dass es ein Teil des Göttlichen ist!
Man erkennt mit ihm leichter die zugrunde liegenden Ursachen von Lebens- und Beziehungsproblemen, indem man die Dinge aus verschiedenen Perspektiven sieht und so intuitiv Lösungen erhält.
Lasurit wird Angst und Zweifel fernhalten und von Sorgen und Spannungen befreien. Gibt Kraft und Mut und Glückseligkeit.
Indem er einen mit einer unbegrenzten Menge an positiven Energien versorgt, die Willenskraft stärkt, hält er einen von süchtig machendem fern, was langfristig für eine gute Gesundheit wichtig ist
Um Energieblockaden in den Chakren zu beseitigen, kann dieser Kristall direkt auf dem jeweiligen Chakra platziert werden. Die Energien werden dann von ihm aufgelöst
Er gleicht männliche und weibliche Energien aus, sowie alle Chakren miteinander
Mit Goldenem Heiler kombiniert, soll Lasurit das Vertrauen in das Göttliche stärken.
Lasurit hilft dabei, das Vertrauen in andere wiederzugewinnen, das durch ein traumatisches Erlebnis verloren ging.

Mögliche körperliche Wirkungen:
Lasurit soll immunstärkend sein und somit hilfreich bei der Behandlung von Infektionen, Erkrankungen der Atemwege sein.
Soll Gelenk- und Gliederschmerzen und Migräne lindern, Kopfschmerzen und Bauchschmerzen vorbeugen. Heilend auf die Leber wirken.
Er soll Frakturen heilen können, das Lymphsystem stärken und Probleme mit der Schilddrüse und Hypophyse lindern.
Er kann Schutz bieten, wenn man sonnenempfindlich ist.

Lasurit ist ein ausgezeichneter Kristall, um Glück und Wohlstand anzuziehen.

Antworten

Social Media

       

Zurück zu „L“