Neu eingezogen: Pata Dante

Hilfe mein Papagei hat Schluckauf. Hilfe und Tipps, Lustiges und Liebevolles von und über unsere Freunde.
Benutzeravatar
Wildflower
Moderatorin
Beiträge: 18778
Registriert: 24.03.2009, 20:03

Re: Neu eingezogen: Pata Dante

Beitrag von Wildflower » 18.08.2019, 06:59

Nein, wirklich schlimm ist es nicht, nur gewöhnungsbedürftig ;-)
Gestern hatte sie sich an der Stelle wieder ein kleines blutiges "Loch" gekratzt, aber wirklich nur sehr klein.
Ich weiß echt nicht mehr, was ich machen soll, sie scheint Juckreiz zu haben. Hab schon verschiedene Kräuter aus der chinesichen Heilkunde ausprobiert, ein Mal gegen Juckreiz und ein Mal gegen Allergie. Beides hat nicht gegriffen.
Sie hatte es letztes Jahr auch schon mal. Es verschwand im Herbst. Klingt somit nach Allergie.
Die Tierärztin sagte, bei Katzen kann sich Heuschnupfen auch über die Haut äußern.
Sie liegt viel in ihrer Ecke, draußen im hohen Gras, und beobachtet/fängt Grashüpfer......

Benutzeravatar
Viola
Beiträge: 3902
Registriert: 19.03.2013, 12:18

Re: Neu eingezogen: Pata Dante

Beitrag von Viola » 18.08.2019, 09:03

Hallo Wildflower,
hat schon jemand an Grasmilben gedacht? Bei dem Stichwort "Spätsommer" klingelts da bei mir. Ich weiß, dass die bei Menschen starken Juckreiz auslösen.

Benutzeravatar
Wildflower
Moderatorin
Beiträge: 18778
Registriert: 24.03.2009, 20:03

Re: Neu eingezogen: Pata Dante

Beitrag von Wildflower » 18.08.2019, 09:09

Stimmt, die Viecher gibt´s ja auch noch "+"+"

Benutzeravatar
Wildflower
Moderatorin
Beiträge: 18778
Registriert: 24.03.2009, 20:03

Re: Neu eingezogen: Pata Dante

Beitrag von Wildflower » 18.08.2019, 09:18

Hab eben mal gegoogelt, Grasmilben treten erst ab Juli auf, ich bin der Meinung, sie hat sich schon vorher gekratzt, kann es aber nicht mehr mit Bestimmtheit sagen.

Benutzeravatar
Viola
Beiträge: 3902
Registriert: 19.03.2013, 12:18

Re: Neu eingezogen: Pata Dante

Beitrag von Viola » 18.08.2019, 09:33

Ich kann mir lebhaft vorstellen, dass diese Angabe im Internet möglicherweise schon nicht mehr aktuell sein könnte, denn durch den rasanten Klimawandel (Klimawandel gab's schon immer, aber so schnell?) verbunden mit diesen heißen, trockenen Sommern in Deutschland verschieben sich diese Daten doch gewiss! Vieles kreucht, fleucht, blüht doch schon zu anderer Zeit wie noch vor ein paar Jahren.
Und nicht nur das, neue Tiere kommen zu uns, teils weil sich ihr Einzugsgebiet nach Norden, wo es halt jetzt auch so heiß ist, verschiebt, z.B. die Bernsteinschabe. Aber auch durch die Globalisierung: Manches kommt z. B. in Ritzen von Verpackungsmaterial aus Übersee zu uns und findet plötzlich auch hier gute Lebensbedingungen vor.

Benutzeravatar
Wildflower
Moderatorin
Beiträge: 18778
Registriert: 24.03.2009, 20:03

Re: Neu eingezogen: Pata Dante

Beitrag von Wildflower » 18.08.2019, 09:41

Da hast du allerdings auch wieder Recht.
Ich habe dieses Jahr hier oben im Norden einen Rosenkäfer gesehen (Morgain sprach von vielen Rosenkäfern bei ihr, und sie wohnt nicht allzuviele Flugkilometer von mir entfernt :mrgreen: ).

Benutzeravatar
Steinkatze
Beiträge: 5258
Registriert: 19.10.2015, 13:48

Re: Neu eingezogen: Pata Dante

Beitrag von Steinkatze » 18.08.2019, 15:42

Wildflower hat geschrieben:
18.08.2019, 09:18
Hab eben mal gegoogelt, Grasmilben treten erst ab Juli auf, ich bin der Meinung, sie hat sich schon vorher gekratzt, kann es aber nicht mehr mit Bestimmtheit sagen.
Grasmilbenbefall kann man sehr gut erkennen, denn die Larven, die den Juckreiz auslösen, sind leuchtend orange-rot. Habe es selber mal gesehen bei der Katze meiner Mutter.

Benutzeravatar
Wildflower
Moderatorin
Beiträge: 18778
Registriert: 24.03.2009, 20:03

Re: Neu eingezogen: Pata Dante

Beitrag von Wildflower » 18.08.2019, 16:13

Ich habe noch keine Krabbeltiere ausmachen können.

Benutzeravatar
Steinkatze
Beiträge: 5258
Registriert: 19.10.2015, 13:48

Re: Neu eingezogen: Pata Dante

Beitrag von Steinkatze » 19.08.2019, 00:11

Wildflower hat geschrieben:
18.08.2019, 16:13
Ich habe noch keine Krabbeltiere ausmachen können.
Es sieht auch nicht aus als würden die krabbeln, es sieht eher aus, als wäre es orangener Schorf. Da muss man mit der Lupe nachsehen. Aber es ist schon auffällig.

Benutzeravatar
Wildflower
Moderatorin
Beiträge: 18778
Registriert: 24.03.2009, 20:03

Re: Neu eingezogen: Pata Dante

Beitrag von Wildflower » 19.08.2019, 06:47

Aha, muß ich mal nachkucken.

Benutzeravatar
Wildflower
Moderatorin
Beiträge: 18778
Registriert: 24.03.2009, 20:03

Re: Neu eingezogen: Pata Dante

Beitrag von Wildflower » 28.08.2019, 07:52

Ich bin mir nicht mehr wirklich sicher, ob das eine gute Idee war mit dem kastrieren :-?
Katzenfisch ist seitdem ruhelos, unausgeglichen und will immer raus. Vorgestern ist sie mit Anlauf aus dem Fenbster gesprungen (geschätzt 1,50 bis zum Boden), was sie noch nie gemacht hat. Es war dann auch noch das Fenster zur Straße hin. Hat etwas gedauert, sie zu überzeugen, das sie wieder rein soll. Im Gegesatz zu Pata reagiert sie nämlich nicht wenn sie nicht will und ich hatte Angst, das sie auf ein Grundstück läuft wo ich nicht hinterher kann.

Heute Nacht nun hat sie wieder nach dem Kater gerufen und Pata hat sie heute Morgen erhört und wollte sie decken - das wollte sie dann aber doch nicht (Frauen :roll: ).

Ich weiß, man kann nicht erwarten, das die Hormone sich gleich verkrümeln sobald die Tierärztin schnipp-schnipp gemacht hat, aber Fischi war 2 Tage nach der OP wieder rollig und die OP ist morgen 20 Tage her.

Meine Angst ist, das es mit Fischi so wird wie mit Pata, der nach der Kastration mit dem decken anfing und erst so richtig Kater wurde.....Er ruft auch intensiv nach Kätzinen, wie Kater das machen.

Wenn Fischi sich also durch die Katstration nicht vom rollig sein abbringen läßt, war der ganze Aufwand absolut überflüssig und hat ihr , außer Schmerzen, nichts gegeben. :( :evil:
Dann hab ich mich mal wieder zu etwas überreden lassen, wo ich nicht von überzeugt war, denn das Argument der Tierärztin war, das dadurch die Krebsgefahr reduziert werden würde. Das halte ich allerdings für ein Gerücht und bin davon überzeug, das die Ärzte das nur sagen, damit die Leute ihre Kätzinen kastrieren lassen :evil:
Doch da Fischi ja die Zysten an der Milchleiste hatte, dachten wir, es könnte ja vielleicht doch ein hormonelles Problem sein, das man durch eine Kastration ausschalten könnte.
Anonsten hätte ich sie nie kastrieren lassen.

Benutzeravatar
Steinkatze
Beiträge: 5258
Registriert: 19.10.2015, 13:48

Re: Neu eingezogen: Pata Dante

Beitrag von Steinkatze » 28.08.2019, 22:43

Bis sich die Hormone wieder einkriegen kann das schon mal eine Weile dauern. Warte doch noch mal weiter ab, ob das nicht bald abflaut... "+"+"

Benutzeravatar
Wildflower
Moderatorin
Beiträge: 18778
Registriert: 24.03.2009, 20:03

Re: Neu eingezogen: Pata Dante

Beitrag von Wildflower » 29.08.2019, 06:53

Ja, das sagt meine Freundin auch und ist ja eigendlich auch logisch, aber was darf ich mit denn unter "einer Weile" vorstellen? :-? Bin immer so ungeduldig :oops:

Benutzeravatar
Steinkatze
Beiträge: 5258
Registriert: 19.10.2015, 13:48

Re: Neu eingezogen: Pata Dante

Beitrag von Steinkatze » 29.08.2019, 17:53

Wildflower hat geschrieben:
29.08.2019, 06:53
Ja, das sagt meine Freundin auch und ist ja eigendlich auch logisch, aber was darf ich mit denn unter "einer Weile" vorstellen? :-? Bin immer so ungeduldig :oops:
Na ja, wenn man bedenkt wie lange Wechseljahre dauern können... Bis sich da die Hormone umgestellt haben.... :-?
Kann man genauso schlecht abschätzen wie bei Menschen. Auch Katzen sind ja alle unterschiedlich.

Benutzeravatar
Wildflower
Moderatorin
Beiträge: 18778
Registriert: 24.03.2009, 20:03

Re: Neu eingezogen: Pata Dante

Beitrag von Wildflower » 29.08.2019, 17:55

Seufz......Ich hoffe, es dauert nicht soooo lange.... :roll: :-?

Benutzeravatar
Wildflower
Moderatorin
Beiträge: 18778
Registriert: 24.03.2009, 20:03

Re: Neu eingezogen: Pata Dante

Beitrag von Wildflower » 31.08.2019, 11:11

Pata hat vorgestern wieder eine Spitzmaus erwischt, es aber nicht geschafft, sie maulgerecht zu zerkleinern :(
Dafür hat er Durchfall bekommen.....

Benutzeravatar
Moki
Beiträge: 769
Registriert: 15.09.2007, 20:07

Re: Neu eingezogen: Pata Dante

Beitrag von Moki » 31.08.2019, 13:15

´+´+
cat.gif
cat.gif (21.11 KiB) 537 mal betrachtet

Benutzeravatar
Wildflower
Moderatorin
Beiträge: 18778
Registriert: 24.03.2009, 20:03

Re: Neu eingezogen: Pata Dante

Beitrag von Wildflower » 31.08.2019, 14:41

Ja, Spitzmäuse sollen ja für Katzen giftig sein. Allerdings haben ihm die ersten 2 Mäuse nix ausgemacht. Vielleicht hat er sie so erlegt, das die keine Gelegenheit mehr hatten ihr Gift abzusondern. Sie bekamen praktisch nicht mit, das sie tot sind :roll: :mrgreen: ;-)
Aber ich denke, das Schlimmste hat er hinter sich. Uns tut es nur so leid, das die Maus quasie umsonst gestorben ist.

Benutzeravatar
Steinkatze
Beiträge: 5258
Registriert: 19.10.2015, 13:48

Re: Neu eingezogen: Pata Dante

Beitrag von Steinkatze » 01.09.2019, 16:17

Deswegen lassen die Katzen hier manche Mäuse laufen und jagen sie nicht. Da muss ich mich ja nicht wundern. Geht es Pata wieder richtig gut?

Benutzeravatar
Wildflower
Moderatorin
Beiträge: 18778
Registriert: 24.03.2009, 20:03

Re: Neu eingezogen: Pata Dante

Beitrag von Wildflower » 01.09.2019, 16:49

Heute schlafen beide Katzen recht viel - Wetterumschwung.
Leider kann ich seinen Stuhlgang nicht immer kontrollieren, weil er auch draußen, im Sandberg, oder in die Beete macht und ich das nicht immer mitkriege :-?

Benutzeravatar
Steinkatze
Beiträge: 5258
Registriert: 19.10.2015, 13:48

Re: Neu eingezogen: Pata Dante

Beitrag von Steinkatze » 01.09.2019, 17:50

Das ist leider bei Freigängern nicht immer möglich. Vielleicht lernt er ja was daraus und lässt die Pfötchen von Spitzmäusen. ;-)

Benutzeravatar
Wildflower
Moderatorin
Beiträge: 18778
Registriert: 24.03.2009, 20:03

Re: Neu eingezogen: Pata Dante

Beitrag von Wildflower » 01.09.2019, 18:25

Er ist kein echter Freigänger. Die beiden dürfen in den Garten und wir sind dann meißtens dabei. Manchmal allerdings auch nicht und es kommt vor, das Pata über den Zaun, zum einen Nachbarn springt und Fischi über die Garage zum anderen Nachbarn.... :roll:

Benutzeravatar
Steinkatze
Beiträge: 5258
Registriert: 19.10.2015, 13:48

Re: Neu eingezogen: Pata Dante

Beitrag von Steinkatze » 02.09.2019, 19:23

So lange die Beiden nicht über eine viel befahrene Straße laufen geht's ja noch. "+"+"

Benutzeravatar
Wildflower
Moderatorin
Beiträge: 18778
Registriert: 24.03.2009, 20:03

Re: Neu eingezogen: Pata Dante

Beitrag von Wildflower » 03.09.2019, 06:55

Und genau das ist nicht auszuschließen. Die am Kopfende des Gartens anschließenden Gärten führen auf eine viel befahrene Straße.
Aber auch auf eine nicht viel befahrenen Straße besteht die Gefahr des überfahren werdens. Vor ein paar Tagen habe ich beobachtet, wie beinahe ein Hund in unserer Straße überfahren wurde weil er zwischen zwei Autos hervor lief. Zum Glück war das Auto um Sekundenbruchteile schneller..... Weder Autofahrer noch Hund hätten eine Chance gehabt.

Benutzeravatar
Steinkatze
Beiträge: 5258
Registriert: 19.10.2015, 13:48

Re: Neu eingezogen: Pata Dante

Beitrag von Steinkatze » 03.09.2019, 17:31

Oh Mann... da hätte ich keine ruhige Minute mehr... :shock: :shock: :shock:

Benutzeravatar
Wildflower
Moderatorin
Beiträge: 18778
Registriert: 24.03.2009, 20:03

Re: Neu eingezogen: Pata Dante

Beitrag von Wildflower » 03.09.2019, 17:33

Genau, und desshalb sind wir meißtens dabei, wenn sie im Garten sind.

Benutzeravatar
Steinkatze
Beiträge: 5258
Registriert: 19.10.2015, 13:48

Re: Neu eingezogen: Pata Dante

Beitrag von Steinkatze » 03.09.2019, 17:38

Hoffentlich geht immer alles gut! [{³@²

Benutzeravatar
Wildflower
Moderatorin
Beiträge: 18778
Registriert: 24.03.2009, 20:03

Re: Neu eingezogen: Pata Dante

Beitrag von Wildflower » 16.10.2019, 07:54

Endlich mal wieder neues Spielpapier!


P1040780.JPG

Benutzeravatar
Pandoria
Beiträge: 2303
Registriert: 20.06.2012, 23:52

Re: Neu eingezogen: Pata Dante

Beitrag von Pandoria » 17.10.2019, 16:29

wie schön, endlich mal wieder bilder, bitte mehr davon... +##

Benutzeravatar
Wildflower
Moderatorin
Beiträge: 18778
Registriert: 24.03.2009, 20:03

Re: Neu eingezogen: Pata Dante

Beitrag von Wildflower » 17.10.2019, 18:43

Na ja, sie wiederholen sich ja immer wieder. Und für so richtige "Action-Fotos" ist unser Fotoapparat zu lahmarschig, oder es ist gerade keine Kamera greifbar...

Benutzeravatar
Wildflower
Moderatorin
Beiträge: 18778
Registriert: 24.03.2009, 20:03

Re: Neu eingezogen: Pata Dante

Beitrag von Wildflower » 19.10.2019, 12:00

Pata "Kegelrobbe" Meermann :mrgreen:


niedläääch.JPG

Benutzeravatar
Steinkatze
Beiträge: 5258
Registriert: 19.10.2015, 13:48

Re: Neu eingezogen: Pata Dante

Beitrag von Steinkatze » 19.10.2019, 12:41

:lol: :lol: :lol:

Das passt irgendwie :mrgreen:

Benutzeravatar
Jenni
Beiträge: 2579
Registriert: 22.10.2016, 02:45

Re: Neu eingezogen: Pata Dante

Beitrag von Jenni » 19.10.2019, 21:27

Haha, das Kätzchen will nicht gestört werden. :lol:

Und ich erkenne dein selbst gestricktes Kissen mit diesem schräg verlaufenden Muster wieder, welches du uns hier im Bastel-Thread mal gezeigt hattest. Die Katze freuts sicher. :D

Benutzeravatar
Wildflower
Moderatorin
Beiträge: 18778
Registriert: 24.03.2009, 20:03

Re: Neu eingezogen: Pata Dante

Beitrag von Wildflower » 20.10.2019, 06:46

:mrgreen:
Ja, Pata liegt gerne n diesem Kissen.

Benutzeravatar
Jenni
Beiträge: 2579
Registriert: 22.10.2016, 02:45

Re: Neu eingezogen: Pata Dante

Beitrag von Jenni » 21.10.2019, 00:44

Wildflower hat geschrieben:
20.10.2019, 06:46
:mrgreen:
Ja, Pata liegt gerne n diesem Kissen.
++"#

Antworten

Social Media

       
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Tiere und Edelsteine. Tierkrankheiten Hausmittel, Bilder und Geschichten.“