Quarzit - Tertiärquarzit - Süsswasserquarzit

Antworten
Benutzeravatar
manfred
Administrator
Beiträge: 4254
Registriert: 15.03.2004, 20:56

Quarzit - Tertiärquarzit - Süsswasserquarzit

Beitrag von manfred » 24.02.2020, 08:50

Süsswasserquarzit aus dem Tertiär
Süsswasserquarzit aus dem Tertiär
Tertiärquarzit
Tertiärquarzit
Tertiärquarzit
Tertiärquarzit
Tertiärquarzit
Süsswasserquarzit aus dem Tertiär
Bilder von Izuri, bestimmt von Klaus

Sehr hartes Gestein, wurde deshalb auch oftmals zum Bauen verwendet.
Oftmals aussen, wie hier gezeigt braun, innen dann quarziges weiss-grau bis braune Farbe.

Tertiärquarzite sind sehr dicht und hart, brechen splittrig und sind meist von weißlicher, hellgrauer, gelblicher oder bräunlicher Farbe. Die Oberfläche ist vielfach knollig-nierenartig ausgebildet, in manchen Vorkommen sind Reste der ursprünglichen Schichtung erhalten.
Entstanden aus verkieseltem Sand, die Sande wurden durch Quarz zu sehr festem, stabilen Quarzgestein verbunden.
Kieselsäurehaltiges Grundwasser verbindet beim Auskristallisieren von Quarz den Sand zu diesem sehr festen Quarzit. Der Ausdruck Zementation lässt schon auch auf die Härte schliessen.
Ganze Schichten aus Sandstein sind aus Süsswasserquarzit oder Tertiärquarzit, finden tut man natürlich eher kleinere dieser Knollensteine, wie sie früher oft genannt wurden.
Entstanden aus tertiären Sanden, führt dies zum namen Tertiärquarz.

Antworten

Social Media


Zurück zu „Quarze Übrige“