Gelenkbeschwerden - Stein gesucht

Edelsteine und ihre Bedeutung und angeblichen Wirkungen. Die moderne Steinheilkunde. Hilfe für Krankheiten suchen.
Antworten
Benutzeravatar
Lizzy
Beiträge: 2741
Registriert: 07.10.2011, 09:28

Gelenkbeschwerden - Stein gesucht

Beitrag von Lizzy » 13.05.2020, 07:55

Hallo Ihr Lieben,

nun muss ich doch auch mal wieder hören lassen...lese zwar öfter hier, aber komme selten zum Schreiben. Die Zeiten sind anstrengend mit zwei Kindern und ich fröne abends doch meist dann meiner nicht mehr ganz so neuen Leidenschaft, dem Nähen.

Aber nun bräuchte ich mal Tipps von Euch.

In unserem Lexikon lese ich zu Gelenkbeschwerden:
Apatit, Biotit-Linse, roter Granat, Chalcedon-Rosetten, Citrin, Fluorit, Gagat, Weißer Labradorit, Lepidolith, Pyrit-Sonne, Turmalin-Quarz, Verkieseltes Holz.

Hat jemand von Euch da schon mit einem dieser Steine, oder vielleicht einem ganz anderen, gute Erfahrungen gemacht?

Der Zahn der Zeit scheint an mir zu nagen und wie der Orthopäde gestern meinte: "Kindererziehung ist halt auch körperlich nicht zu unterschätzen."
In 3 Wochen muss ich nochmal hin zum Röntgen. Diese Woche hab ich noch zwei Termine bei der Hausärztin für den Gesundheitscheck ab 35.

Ich werd mich demnächst auch mal wieder ausführlicher melden. Würde mich hier schon mal über Tipps freuen.

Liebe Grüße an Euch alle

Benutzeravatar
Wildflower
Moderatorin
Beiträge: 19692
Registriert: 24.03.2009, 20:03

Re: Gelenkbeschwerden - Stein gesucht

Beitrag von Wildflower » 13.05.2020, 08:27

Ich benutze bei Gelenkschmerzen immer ein Schörl-Armband (das mir leider vor einiger Zeit kaputt ging). Ich fand dadurch schon Erleichterung in den Schmerzen.
Allerdings kann ich Schörl nicht länger als ein paar Tage tragen, er macht mich oft wuschig.

Benutzeravatar
Lizzy
Beiträge: 2741
Registriert: 07.10.2011, 09:28

Re: Gelenkbeschwerden - Stein gesucht

Beitrag von Lizzy » 13.05.2020, 17:11

Dankeschön, das probier ich aus. Schörl hab ich zuhause.

Benutzeravatar
Obsidiane
Beiträge: 6113
Registriert: 01.02.2015, 14:20

Re: Gelenkbeschwerden - Stein gesucht

Beitrag von Obsidiane » 14.05.2020, 13:08

Soll es Richtung kühlen gehen (Silber), oder brauchst Du was wärmendes (Obsidian) ?

Benutzeravatar
Steinkatze
Beiträge: 5518
Registriert: 19.10.2015, 13:48

Re: Gelenkbeschwerden - Stein gesucht

Beitrag von Steinkatze » 14.05.2020, 17:41

Mir hilft eine Achatpyramide, die ich auf ein Cool-Pack gelegt habe, wenn meine Handgelenke sehr schmerzen. Bei mir ist es etwas Entzündliches und mir tut dann die Kälte gut.

Benutzeravatar
Viola
Beiträge: 4117
Registriert: 19.03.2013, 12:18

Re: Gelenkbeschwerden - Stein gesucht

Beitrag von Viola » 15.05.2020, 07:24

Hallo Lizzy,

ich habe nicht geantwortet, weil ich keine Idee zu Heilsteinen und Gelenkbeschwerden habe. Damit kenne ich mich nicht aus.
Aber der Tipp Kälte oder Wärme (je nachdem...) ist gut.Wärme- oder Kälteanwendungen gehören zu den schonenden, traditionellen Heilmethoden und sollten nicht unterschätzt werden.
Gute Besserung! +##+

Benutzeravatar
Pandoria
Beiträge: 2388
Registriert: 20.06.2012, 23:52

Re: Gelenkbeschwerden - Stein gesucht

Beitrag von Pandoria » 15.05.2020, 16:55

steiniges habe ich noch nicht gefunden was mir hilft, aber die hände in chagatee baden wirkt prima.

Benutzeravatar
Lizzy
Beiträge: 2741
Registriert: 07.10.2011, 09:28

Re: Gelenkbeschwerden - Stein gesucht

Beitrag von Lizzy » 15.05.2020, 22:50

Kälte oder Wärme...puh, wenn ich das wüsste.
Laut dem Rezept, das der Orthopäde für die Physio geschrieben hat, geht es wohl in Richtung Arthrose. Da hab ich keine Ahnung was da besser ist. Vom Gefühl her würde ich Richtung Wärme tendieren. Zumindest war das Bad gestern Abend recht angenehm.

Ich habe vor allem abends Probleme. Hatte jetzt schon mehrfach gelesen, dass bei Arthrose die Gelenke morgens eher steif und unbeweglich sind. Ich bin morgens eigentlich recht fit und kann auch schnell aufstehen. Bei mir kommt das erst abends so langsam wenn ich mit meinen Zwergen den ganzen Tag auf den Beinen war.
Werde mich mal zu Euren Tipps näher informieren. Nächste Woche hab ich ja Gesundheitscheck und dann brauch ich auch möglichst bald den ersten Physiotermin. Mal schauen was da noch so kommt. Bisschen Sorge hab ich, dass meine Oma mir ihr Rheuma vererbt haben könnte... :-?

Zum Thema Gelenke bin ich mittlerweile noch über den Apatit gestolpert. Der hatte meiner Mam sehr gut bei ihrem Oberschenkelhalsbruch vor ein paar Jahren geholfen. Das muss ich aber erstmal einen besorgen.
Zum Tipp mit Schörl muss ich sagen, dass das auch zu einigen anderen Themen passt, mit denen ich gerade umgehe. Könnte sein, dass hier auch "Kopfgemachtes" mich etwas belastet und auf die Gelenke geht (zumindest wenn man das mal spirituell betrachtet).

Werd mal etwas herum probieren. Zumindest hab ich mit jetzt eine Akupressur-Matte gekauft (ShaktiMat). Hatte ich schon länger im Auge, jetzt musste sie dann doch her. Vielleicht hilft das auf Dauer auch dem Rücken. Und Ölziehen hab ich auch wieder angefangen, das soll sich ja auch längerfristig positiv unter anderem auf die Gelenke auswirken.

Benutzeravatar
Wildflower
Moderatorin
Beiträge: 19692
Registriert: 24.03.2009, 20:03

Re: Gelenkbeschwerden - Stein gesucht

Beitrag von Wildflower » 16.05.2020, 06:30

Das du abends Arthroseschmerzen hast, ist ungewöhnlich. Eigendlich treten die Schmerzen tatsächlich morgens auf und werden bei Bewegung besser.
Deine Syntome lassen fast auf Überlastung schließen.
Ich hatte das früher mal eine zeitlang, das mein Handgelenk schmerzte wenn ich viele belastende Bewegungen ausgeführt hatte. Die Schmerzen dauerten mehrere Wochen. Ich hatte dann immer eine Bandage um.

Benutzeravatar
Obsidiane
Beiträge: 6113
Registriert: 01.02.2015, 14:20

Re: Gelenkbeschwerden - Stein gesucht

Beitrag von Obsidiane » 16.05.2020, 23:58

... Gelenke... warum hab ich da nicht drangedacht...
Arnikatinktur... probier es mal... [{³@²

Benutzeravatar
Steinkatze
Beiträge: 5518
Registriert: 19.10.2015, 13:48

Re: Gelenkbeschwerden - Stein gesucht

Beitrag von Steinkatze » 18.05.2020, 00:43

Wildflower hat geschrieben:
16.05.2020, 06:30
Das du abends Arthroseschmerzen hast, ist ungewöhnlich. Eigendlich treten die Schmerzen tatsächlich morgens auf und werden bei Bewegung besser.
Deine Syntome lassen fast auf Überlastung schließen.
Ich hatte das früher mal eine zeitlang, das mein Handgelenk schmerzte wenn ich viele belastende Bewegungen ausgeführt hatte. Die Schmerzen dauerten mehrere Wochen. Ich hatte dann immer eine Bandage um.
Das habe ich in beiden Daumengelenken und auch in den Fingergelenken. Ich habe Rheumatoide Polyarthritis, da hilft nur Kälte.

@Lizzy

Ob Wärme oder Kälte das musst du ausprobieren. Das hat mir mal ein Arzt gesagt. :)

Benutzeravatar
Wildflower
Moderatorin
Beiträge: 19692
Registriert: 24.03.2009, 20:03

Re: Gelenkbeschwerden - Stein gesucht

Beitrag von Wildflower » 18.05.2020, 06:43

Ich erinnere mich das bei mir, wenn ich diese Überlastungsschmerzen hatte, Kälte nur noch mehr weh tat.

Benutzeravatar
Lizzy
Beiträge: 2741
Registriert: 07.10.2011, 09:28

Re: Gelenkbeschwerden - Stein gesucht

Beitrag von Lizzy » 18.05.2020, 21:53

Überlastung ist auch der übliche Begriff dafür, den ich immer wieder zu hören kriege. Macht eigentlich auch am meisten Sinn. Ich hatte das vor gut 3 Jahren zum ersten Mal. Ich trage die Kinder bzw. den Babysitz und so immer rechts, habe die Probleme im linken Bein.
Damals war ich schon mal deswegen bei nem Arzt: Überlastung.
Auch bei der Massage sagt die Dame grundsätzlich: Überlastung. Wenn ich dort bin richtet sie meine Beine neu aus, weil ich dann schon schräg laufe bzw. belaste und beide Beine wegen einer Schrägstellung in der Hüfte ungleich lang erscheinen. Fußreflexzonen und Rücken und dann geht es wieder ne Weile.
Das letzte Mal bei der Massage war ich letzten August, hochschwanger. Seither nicht mehr. Und wie belastend die letzten 8 -10 Wochen nun mit zwei kleinen Kindern waren, brauch ich Euch ja nicht zu erzählen.

Ich hab mir da nie groß Gedanken gemacht. War ja auch geplant, dass ich ab diesem Jahr Sport mache, nachdem jetzt die Kinderplanung abgeschlossen ist... Auch da ist halt leider grade nicht viel los.
Die letzten paar Wochen hat es nun auch im Knie links angefangen. Auch im Handgelenk rechts. Passt auch alles zur Überlastung. Macht eigentlich auch Sinn, dass das jetzt kommt.
Aber wenn dann der Orthopäde von der Arthrose/Arthritis schreibt... "+"+"
Nun ja...kommenden Dienstag hab ich nun die erste Runde Physio. Mal schauen was der dort sagt.
Immerhin steh ich jetzt seit einigen Tagen täglich morgens und abends im Bad jeweils etwa 15 Minuten auf meiner Akupressurmatte und liege wenn ich die Zeit finde auch nochmal 20 Minuten am Tag komplett drauf. Seither hab ich das Bein eigentlich recht gut im Griff.

Benutzeravatar
Wildflower
Moderatorin
Beiträge: 19692
Registriert: 24.03.2009, 20:03

Re: Gelenkbeschwerden - Stein gesucht

Beitrag von Wildflower » 19.05.2020, 06:27

Vielleicht wäre auch röntgen angesagt, um herauszufinden, ob es sich wirklich um Arthrose handelt.
Doch denek ich das Bewegung genberell gut ist für die Gelenke.
Wenn du keine Zeit für Sport findest, könntest du auch zu Hause Gymnastik machen. Es gibt doch für alles bestimmte Übungen. Ich habe das auch mal eine zeitlang gemacht als ich so starke Verspannungen hatte und wenn ich mal wieder Probleme mit meinen großen Pomuskel habe, dann mache ich auch bestimmte Übungen und es wird nach ein paar Tagen besser.

Antworten

Social Media


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Heilsteine, die Wirkung und Bedeutung von Edelsteinen“