Verschicken von empfindlichen Mineralien

Antworten
Benutzeravatar
Morgaine999
Beiträge: 10921
Registriert: 29.08.2008, 23:25

Verschicken von empfindlichen Mineralien

Beitrag von Morgaine999 » 11.08.2021, 17:39

Das ist ein sehr wichtiges Thema, über das sich manch einer gar keine Gedanken macht.

Nehmen wir mal den Okenit mit seinen winzigen Kristallhaaren

Wie würdet ihr den verschicken?
Lose in einer geräumigen Schachtel in der er hin und her geschleudert wird beim Transport?
Oder würdet ihr ihn irgendwie sichern?
"+"+"
Hab mir so meine Gedanken gemacht.
Vielleicht die Schachtel noch mit Seidenpapier oder Watte auffüllen?
Aber wenn man die Teile nur berührt brechen ja schon Haare ab...
Also ist es wohl am sinnvollsten, man nimmt sich Heißkleber und vielleicht zwei Zahnstocher zum aufsetzen auf die Klebe um das Teil beim Transport nicht umherschleudern zu lassen, denn sonst hat es hinterher eine Kurzhaarfrisur. ;-)
Oder habt ihr bessere ideen?

Benutzeravatar
Jenni
Beiträge: 5287
Registriert: 22.10.2016, 02:45

Re: Verschicken von empfindlichen Mineralien

Beitrag von Jenni » 12.08.2021, 04:20

Morgaine999 hat geschrieben:
11.08.2021, 17:39
Das ist ein sehr wichtiges Thema, über das sich manch einer gar keine Gedanken macht.

Nehmen wir mal den Okenit mit seinen winzigen Kristallhaaren

Wie würdet ihr den verschicken?
Lose in einer geräumigen Schachtel in der er hin und her geschleudert wird beim Transport?
Oder würdet ihr ihn irgendwie sichern?
"+"+"
Hab mir so meine Gedanken gemacht.
Vielleicht die Schachtel noch mit Seidenpapier oder Watte auffüllen?
Aber wenn man die Teile nur berührt brechen ja schon Haare ab...
Also ist es wohl am sinnvollsten, man nimmt sich Heißkleber und vielleicht zwei Zahnstocher zum aufsetzen auf die Klebe um das Teil beim Transport nicht umherschleudern zu lassen, denn sonst hat es hinterher eine Kurzhaarfrisur. ;-)
Oder habt ihr bessere ideen?
Hallo Morgaine,

da fällt mir gerade ein, dass Wildflower hier schon einmal Okenit zum Privatkauf angeboten hatte.
Vielleicht kann sie dir einen Tipp geben, wie sie es verpackt hat.

Ja, das sind die kleinen süßen Flauschpüschel... :D

Wäre ja auch schade, wenn sie kaputt gehen.

Benutzeravatar
SteinEi Sammler
Beiträge: 993
Registriert: 25.01.2021, 21:08

Re: Verschicken von empfindlichen Mineralien

Beitrag von SteinEi Sammler » 15.08.2021, 17:27

Morgaine999 hat geschrieben:
11.08.2021, 17:39
Das ist ein sehr wichtiges Thema, über das sich manch einer gar keine Gedanken macht.

Nehmen wir mal den Okenit mit seinen winzigen Kristallhaaren

Wie würdet ihr den verschicken?
Lose in einer geräumigen Schachtel in der er hin und her geschleudert wird beim Transport?
Oder würdet ihr ihn irgendwie sichern?
"+"+"
Hab mir so meine Gedanken gemacht.
Vielleicht die Schachtel noch mit Seidenpapier oder Watte auffüllen?
Aber wenn man die Teile nur berührt brechen ja schon Haare ab...
Also ist es wohl am sinnvollsten, man nimmt sich Heißkleber und vielleicht zwei Zahnstocher zum aufsetzen auf die Klebe um das Teil beim Transport nicht umherschleudern zu lassen, denn sonst hat es hinterher eine Kurzhaarfrisur. ;-)
Oder habt ihr bessere ideen?
Hallo meine liebe,

ist schon ein wenig her aber ich sehe es jetzt erst.
Da fällt mir ein Sprichwort dazu ein:
Alles in Butter?

Ich denke, die meisten werden wissen dass man früher Keramiken in Butter gegossen hat, damit sie ein Transportgut überstehen. Das ist so ziemlich die sicherste Methode, auch wenn ich jetzt nicht Butter dafür nehmen würde.

Wenn ich ein Anhänger aussägen will, der eine Druse beinhalten soll, fülle ich diesen Bereich mit Natronwasserglas, damit diese nicht zerbricht. Zum einen kostet es nur ein paar Euro und zum anderen kann man es ganz einfach mit Wasser abwaschen. Egal wie dick es ist. Einfach nur unter fließendes Wasser halten und das Zeug wäscht sich von alleine wieder ab.
Das wäre die sicherste Variante. ´´#*++

Egal wie gut man den Stein auf einer Platte fixieren würde, der Paketdienst würde es mit Sicherheit schaffen die beiden voneinander zu trennen. Vorsichtig gehen die mit den Paketen ja leider nicht um.

Benutzeravatar
Morgaine999
Beiträge: 10921
Registriert: 29.08.2008, 23:25

Re: Verschicken von empfindlichen Mineralien

Beitrag von Morgaine999 » 15.08.2021, 22:51

hm, also das mit dem wasserglas würde ich mich irgendwie nicht trauen bei diesen winzigen empfindlichen Kristallhaaren. Mit Heißkleber geklebte Kristalle kriegste nur auseinander, wenn das wieder heiß gemacht wird. denke mal nicht dass sich da was lösen könnte. mit diesen kaugummiartigem mineralienkleber da denke ich kann es sich schon lösen.

Benutzeravatar
SteinEi Sammler
Beiträge: 993
Registriert: 25.01.2021, 21:08

Re: Verschicken von empfindlichen Mineralien

Beitrag von SteinEi Sammler » 16.08.2021, 01:29

Morgaine999 hat geschrieben:
15.08.2021, 22:51
hm, also das mit dem wasserglas würde ich mich irgendwie nicht trauen bei diesen winzigen empfindlichen Kristallhaaren. Mit Heißkleber geklebte Kristalle kriegste nur auseinander, wenn das wieder heiß gemacht wird. denke mal nicht dass sich da was lösen könnte. mit diesen kaugummiartigem mineralienkleber da denke ich kann es sich schon lösen.
Wenn die freie Fläche groß genug ist, dass man da reichlich kleben kann, wäre Heißkleber vielleicht eine Option "+"+"
Ich hätte nur Angst, dass er sich dennoch lösen könnte. In dem Fall wäre er komplett futsch :(

Benutzeravatar
Morgaine999
Beiträge: 10921
Registriert: 29.08.2008, 23:25

Re: Verschicken von empfindlichen Mineralien

Beitrag von Morgaine999 » 16.08.2021, 10:37

Ja genau, denke das ist es. Mikromounts sind ja oft aufgeklebt mit Heißkleber. Sitzt bombenfest in der Schachtel, egal wie ich die drehe oder wende oder schüttle.
Danke das du deine Ideen eingebracht hast.

Benutzeravatar
SteinEi Sammler
Beiträge: 993
Registriert: 25.01.2021, 21:08

Re: Verschicken von empfindlichen Mineralien

Beitrag von SteinEi Sammler » 16.08.2021, 14:01

Morgaine999 hat geschrieben:
16.08.2021, 10:37
Ja genau, denke das ist es. Mikromounts sind ja oft aufgeklebt mit Heißkleber. Sitzt bombenfest in der Schachtel, egal wie ich die drehe oder wende oder schüttle.
Danke das du deine Ideen eingebracht hast.
+# +# [{³@² +# +#

Antworten

Social Media


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Mineralogie Grundlagen - Steine Bearbeitung“